Betreut von Leilani
Die Schwingungen an sich!
A -chat bis Z -oisit und jede Menge "Kieselsteine". Es wurde schon viel über die Magie der Minerale, Kristalle und Steine geschrieben und seit Jahrtausenden lässt dieses Thema die Menschen grübeln. "Physiker" meinen es sei Humbug, "Licht-und-Liebe-Hexen" meinen, die Steine seien Lebewesen wie du und ich! Ein Versuch es wirklich zu verstehen liegt wohl irgendwo dazwischen...
Ich will in den SteinWeisen versuchen, die Welt der Kristalle und Minerale jenseits der allgemeinen Euphorie des New Age und des Wirtschaftszweigs Heilsteine zu beleuchten und Tipps zu geben, wie Steine in das eigene magische Weltbild eingliederbar sind.

Es wird mir schwindelig und sehr heiß! Mir ist, als stünde ich in der Halle eines großen Bahnhofes und aus dem Gewirr der vielen Stimmen kann man das eine oder andere deutliche Wort vernehmen. „Willst du rausgehen“, höre ich meine Lebensgefährtin fragen aber ich kann nicht! Ich spüre, ich will hier bleiben, auch wenn’s weh tut! Der Rauchquarz hat es mir besonders angetan. Dieses perfekte kristalline Zusammenspiel lädt einem gerade dazu ein, sich den Schwingungen hinzugeben. Der Halit in der Fensternische! Ich habe noch nie so derart große Salzkristalle gesehen. Mit ca. 25 cm Kantenlänge sind diese Würfel für mich der beste Beweis, dass es auch in der Natur rechte Winkel zu geben scheint. Nun gut, zwei Räume weiter ist alles wie weggeblasen. Ich stehe im Raum mit den Meteoriten. Dieser Raum hat eine vollkommen andere Qualität. Hier ist mir kalt, aber nicht so, dass ich frieren müsste und die Kopfschmerzen sind verschwunden. Das Staunen allerdings nicht! Diese Linien, dieses Geflecht aus Kanten und Ecken. Es fasziniert mich zu sehen, dass es wunderschöne, silbrig glänzende Metalle auch außerhalb dieses Planeten gibt. Ich mag dem einen oder anderen Leser nun etwas naiv erscheinen aber dieser kleine Bericht eines Besuchs im Mineralienkabinett des naturhistorischen Museums sollte meine Beziehung zur wunderbaren Welt der Steine etwas deutlicher beschreiben, als das was nun kommt!

Ich bin schon von Mineralien umgeben, seit ich denken kann, da mein Vater seit Ewigkeiten schon Mineralien sammelt. Als Kind nahm er mich häufig mit um im schlammigen Boden eines Steinbruches oder Ackers diese kleinen Kunstwerke der Natur zu bergen. Für ihn scheint es ein Hobby zu sein, aber ich fühle mich diesen Wesen stark verbunden. Denn es waren die Gesteine und Felsen, die die ersten „lebenden Wesen“ auf diesem Planeten waren. Die sich entwickelten, ja wuchsen. Nur, weil sie so langsam wachsen, halten wir die Menschen sie wohl oft für tot. Unsere Erde besteht zu einem Großteil aus Gesteinen und Mineralien. Täglich sind wir von ihnen umgeben. Ob im Asphalt der Straße, die wir befahren oder in der Mauer neben uns! Wenn ich damals „besondere“ Stücke fand, so hab ich sie oft noch tiefer im Erdreich versteckt, damit sie ihre Ruhe haben. Heute würde ich sie leider mitnehmen und meinem Sammelsurium aus Edel- und Schottersteinen einverleiben! Ich kann nicht sagen, was besser ist, aber wenn ein Stein nicht bleiben will, dann wird er schon seinen Grund haben und glaubt mir, es machen sich Steine auf den Weg. Ihr kennt das sicherlich! „Wo war noch der schöne Stein, den ich letztes Jahr gefunden habe? Ich könnt schwören, dass er hier irgendwo war!“: sagt man sich, aber insgeheim weiß man ja, dass er sich aus dem Staub gemacht hat. Natürlich hat wohl jeder, den einen oder vielleicht auch mehrere Lieblinge, die er für die Meditation oder einfach zum Entladen sehr oft benutzt! Diese edlen Zeitgenossen werden sich eher nicht so einfach abseilen, denn man hat bereits eine Beziehung zu ihnen aufgebaut.

Eine Beziehung zu einem Stein?
Nein, eine Beziehung zu einem Wesen! Steine sind in Millionen von Jahren gewachsen und haben daher ein vollkommen anderes Zeitgefühl als wir Menschenwesen. Ich glaube keinem, der einen Stein nur streift und behauptet, sagen zu können: „ Dieser Stein hat diese oder jene Qualität!“. Ich selbst bin auch kein Genie ,,was das „kontakten“ eines Steinwesen betrifft, aber ich weiß, dass es eben Zeit kostet, bis sie uns etwas erzählen! Besonders Quarze können meiner Erfahrung nach mit der Zeit sehr gesprächig werden und dir so einiges beibringen! Vor allem lernen uns die Steine beharrlich zu bleiben und besonnen. Ich baue meine speziellen Freunde gerne in meine Rituale ein, um mit ihrer Hilfe zu wirken.

Bereits früh begann der Mensch die Kraft der Steine zu schätzen und viele Legenden und Sagen ranken sich um die Macht von Kristallen und Edelsteinen. Ob in den Erzählungen amerikanischer Ureinwohner, den Legenden der Aborigines oder den Sagen der Griechen und Römer. Überall werden die edlen Gaben der Erde mit göttlicher Kraft und Weisheit in Verbindung gebracht.


Dunkler_Clown


Rosenkranz, Gebetsschnur, Mala und Co ...     Anufa, 23.07.2016
Metall des Lichts – 2000 Jahre Heilung durch Gold     Leilani, 30.05.2015
Versteinertes Holz – Oder wenn man sich mal wieder erden muss     Leilani, 14.02.2015
Runenorakel - Teil IV     Eibensang, 08.11.2014
Runenorakel - Teil III     Eibensang, 16.08.2014
Runenorakel - Teil II     Eibensang, 10.05.2014
Runenorakel - Teil I     Eibensang, 08.03.2014
Grabstätten und Grabsteine - Teil III     Leilani, 30.11.2013
Kristallstruktur und Lebensstil     Leilani, 14.07.2013
Grabstätten und Grabsteine - Teil II     Leilani, 09.02.2013
Grabstätten und Grabsteine - Teil I     Leilani, 13.10.2012
Der Steinkult im alten Griechenland     Leilani, 07.07.2012
Inyan – Der Fels als Ursprung allen Seins     Leilani, 24.03.2012
Wirkung der Heilsteine von A-Z -Teil II     Leilani, 17.12.2011
Wirkung der Heilsteine von A-Z - Teil I     Leilani, 17.09.2011
Steinheilkunde – Einführung - Teil II     Leilani, 18.06.2011
Steinheilkunde – Einführung - Teil I     Leilani, 05.03.2011
Steinchen, Steinchen auf dem Boden - ist es wahr oder gelogen - Teil II     Anufa, 23.10.2010
Steinchen, Steinchen auf dem Boden - ist es wahr oder gelogen - Teil I     Anufa, 09.10.2010
Der Stein der Weisen?! - Teil II     Anufa, 24.10.2009
Der Stein der Weisen?! - Teil I     Anufa, 04.04.2009
Das Steinorakel - Teil II     Rivka, 06.09.2008
Das Steinorakel - Teil I     Rivka, 31.05.2008
„Steinerne Zeugen“ - Schiffsetzungen Teil I     Wælceasig, 03.11.2007
Magische Steine der Germanen? - Teil II     Wælceasig, 11.08.2007
Magische Steine der Germanen? - Teil I     Wælceasig, 04.08.2007
Die Schwingungen an sich!     Dunkler_Clown, 09.06.2007
Das vielseitige Antimon (Stibnit)     Mimon Baraka, 24.02.2007
Lapislazuli     Dunkler_Clown, 11.11.2006
Bernstein – der Bäume goldene Tränen     Kalynia, 29.07.2006
Der Smaragd     Dunkler_Clown, 22.04.2006
Quarz, das Chamäleon der Heilsteine, Teil IV - Der Opal     Dunkler_Clown, 21.01.2006
Mein Steinweg - Teil II     Kalynia, 22.10.2005
Mein Steinweg - Teil I     Kalynia, 15.10.2005
Der Malachit     Shina Edea, 23.07.2005
Der Hämatit     Dunkler_Clown, 23.04.2005
Quarz, das Chamäleon der Heilsteine, Teil III - Der Jaspis     Dunkler_Clown, 22.01.2005
Quarz, das Chamäleon der Heilsteine, Teil II - Der Amethyst     Dunkler_Clown, 16.10.2004
Quarz, das Chamäleon der Heilsteine, Teil I - Der Bergkristall     Dunkler_Clown, 04.07.2004
Die Welt der Steine     Dunkler_Clown, 10.01.2004
Rosenquarz – Magie der Liebe     Traumstein, 17.08.2002



                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017