Betreuung gesucht für WurzelWerk's
San Borondón – die achte Insel   Teil II
Estamos en una isla. Una isla desconocida y deshabitada, una isla en medio del océano. Empiezo a albergar la esperanza de que estos territorios desconocidos sean San Borondón.
(Tagebuch Harvey, 15. Jänner 1865)

Eine Legende wird Realität
Einer der wichtigsten Expeditionen auf der Suche nach der legendenumwobenen Insel wurde vom Engländer Edward Harvey geleitet, dem auch Ausstellung “San Borondón” 2005 in Las Palmas gewidmet war. Harvey kam 1862 zum ersten Mal nach Teneriffa, wo er Seeleute von der mysteriösen Insel sprechen hörte. Sofort begann sich der Historiker und Abtenteurer dafür zu interessieren. Er kehrte nach London zurück, versuchte dort Subventionen für seine Suche aufzutreiben. Als Verrückter abgestempelt, musste Harvey sein gesamtes Hab und Gut verkaufen, kehrte nach Teneriffa zurück und begann seine unermüdliche Suche nach San Borondón.
1864 kehrte Harvey von seiner Exkursión nach Teneriffa zurück. Sein Tagebuch, viele Zeichnungen und Notizen sind wertvolle Zeugen der jahrhundertealten Suche nach San Borondón. Harvey versichert in seinen Unterlagen auf der achten Insel gewesen zu sein. Doch sind seine Aufzeichnungen echt oder sprechen sie nicht nur von einem langen und entbehrungsreichen Aufenthalt auf hoher See, der die Eintrübung seiner Sinne mit sich zog? Fakt ist, dass Harveys reichhaltiges Material über Fauna, Flora und geographische Beschaffenheit der Insel ein wichtiger Bestandteil dieser Legende ist.

In Harveys Aufzeichnungen spiegelt sich das kanarische Unterbewusstsein wieder. San Borondón ist eine Legende, oder eigentlich vielmehr eine Realität für alle. San Borondón enstand als Legende, genährt von der kanarischen Bevölkerung, der widerrum ohne die achte Insel ein Stück ihrer lokalen Identität fehlen würde.
Man erzählt sich, dass in der kürzesten Nacht des Jahres, der “Noche de San Juan” man die Konturen der Insel am Horizont sehen könnte, genau dann wann der Morgen graut. Die Suche bewegt bis ins 21. Jahrhundert.


San Borondón im 21. Jahrhundert
Im Jahre 1936 wurde San Borondón erneut gesichtet. Pedro González Vera widmete diesem Ereignis ein ganzes Buch „Memorias de San Borondón“, in dem er die der achten kanarischen Insel Atlantis wieder zu entdecken glaubt.
1958 publiziert die bekannte spanische Zeitung ABC ein aufsehenerregndes Foto von San Borondón, aufgenommen von Manuel Rodríguez Quintero.
Eine weitere Zeugin, Julia León, behauptet 1983 von La Palma aus eine Insel gesehen zu haben, dort, wo sich sonst nur Meer befinden würde.

Auch die jüngere Vergangenheit trägt ihren Teil zur Geschichte dabei: 1991 und 1992 stossen zwei Tragflügelboote gegen ein unidentifziertes Objekt, ungefähr dort, wo San Borondón seit Jahrhunderten gesichtet wurde! Beide Zusammenstösse verursachten mehrere Verletzte. Schuld daran waren laut Auskunft der Schiffslinie beide Male Wale. Greenpeace schreitet ein.
Bedenklich ist, dass keinerlei Hinweise auf Zusammenstösse an den Schiffen entdeckt wurden. Es ist verbreitete kanarische Meinung, dass es sich dabei um Zusammenstösse mit der plötzlich auftauchenden Insel San Borondón gehandelt haben müsse. Bei meinem unschuldigen Anruf bei der Schiffslinie und der direkten Fragen nach der Ursache der Zusammenstösse wurde ich gefragt, ob ich denn noch so eine Verrückte sei. Es dürften sich somit schon mehrere Personen nach den Walen, bzw. Nach San Borondón erkundigt haben.


„Ohne Märchen und Wunder ist das Leben kalt.“
So der Herreño José Padron Machin, der als einer der letzten die Insel San Borondón im Jahre 1956 mit eigenen Augen sah und als Schriftsteller dieses Erlebnis ausführlich beschrieben hat.
Auch wenn es fast weh tut, die wunderbaren Geschichte und Legenden (derer es unzählige gibt und den Rahmen eines Artikels sprengen würden) in Frage zu stellen, drängt sich dennoch nochmals die Frage auf, was es denn nun mit der achten kanarischen Insel auf sich haben könnte, die regelmässig ein paar Mal pro Jahrhundert auftaucht.

Die weit verbreiteste Erklärung ist, dass es sich um eine Spiegelung einer anderen Insel handelt. Aber welche Insel würde dafür in Frage kommen? Keine der kanarischen Inseln, weder die Azoren, noch die Kapverden kommen aufgrund ihres Reliefes dafür in Frage. Zum grössten Erstaunen stimmen aber die Berichte über das Aussehen von San Borondón untereinander überein. Am Punkt ihrer häufigsten Erscheinung liegt ein ca. 6km tiefes Meeresloch. Könnte das vielleicht für die Existenz von San Borondón verantwortlich sein? Handelt es sich dabei um das europäische Bermudadreieck? Die skurrilste Meinungen reichen bis dahin, in San Borondón Atlantis gefunden zu meinen haben.
Letztendlich spielt es keine Rolle. Denn welcher Insulaner hat sich nicht selbst mal dabei ertappt, sehnsüchtig auf den Horizont gestarrt zu haben um vielleicht die Kontur von San Borondón zu erhaschen und somit die Geschichte weiterzuschreiben, die Legende weiterzuspinnen. Ich schliesse mich dabei nicht aus.

PS: San Borondón bewegt auch Österreich. 2001 brachte der vorarlbergerische Schriftstellers Christian Mähr, „Die letzte Insel” (2001, DuMont Verlag) heraus. Ein wunderbarer Textauszug aus dem ausgezeichneten und unterhaltsamen Buch ist hier zu finden.


Literatur und weiterführende Webseiten:
http://www.fotografiaencanarias.com/v_exp.asp?id=161
http://www.laisladescubierta.net/sanbor/portada.htm
Homepage zur Ausstellung in Las Palmas 2005, mit Fotos von Harveys’s Expedition
Christian Mähr: Die letzte Insel. Dumont Verlag 2001
González Vega, Pedro: El Mensaje de San Borondón, o.O.1989
González Vega, Pedro: Caminos de inmortalidad. La huella de los Dioses, o.O. 1995
Gonzalez Vega, Pedro: San Borondón. Conexión Extraterrestre en Canarias, o.O. 1996
Medina López, Javier; Corbella Díaz, Dolores: Noticias de San Borondon. Institutos de Estudios Canarios. Santa Cruz de Tenerife, 1997
Olivera Romero, David Fernando: San Borondón. La Isla cubierta. Santa Cruz de Tenerife, Eigenverlag, 2005
Padrón Machín José: El Hierro, Séptima Isla. Memoria de otro desmemoriado. Santa Cruz de Tenerife, o.J.
Jorge Sörgel de la Rosa: San Borondón: La vida de San Brendan, un monje irlandés. Lloret del Mar, Eigenverlag. 2001


Brighid


The Pit     Merlin, 05.09.2015
Heide Göttner-Abendroth: Matriarchale Landschaftsmythologie, eine Besprechung - Teil II     Mara, 14.03.2015
Heide Göttner-Abendroth: Matriarchale Landschaftsmythologie, eine Besprechung - Teil I     Mara, 07.03.2015
Mythologische Landschaften in Mitteleuropa - Teil XI     Mara, 08.02.2015
Mythologische Landschaften in Mitteleuropa - Teil X     Mara, 08.11.2014
Mythologische Landschaften in Mitteleuropa - Teil IX     Mara, 05.07.2014
Mythologische Landschaften in Mitteleuropa - Teil VIII     Mara, 22.03.2014
Mythologische Landschaften in Mitteleuropa - Teil VII     Mara, 11.01.2014
Mythologische Landschaften Mitteleuropas - Teil VI     Mara, 28.09.2013
Megalithkulturen in Nordhessen - Teil V     Mara, 17.08.2013
Megalithkulturen in Nordhessen - Teil IV     Mara, 08.06.2013
Megalithkulturen in Nordhessen - Teil III     Mara, 06.04.2013
Megalithkulturen in Nordhessen - Teil II     Mara, 23.02.2013
Megalithkulturen in Nordhessen - Teil I     Mara, 22.12.2012
Geheimnisvoller Wollenberg - Teil II     Mara, 06.10.2012
Geheimnisvoller Wollenberg - Teil I     Mara, 01.09.2012
Frau-Holle-Teich auf dem Hohen Meißner - Teil II     Mara, 07.07.2012
Frau-Holle-Teich auf dem Hohen Meißner - Teil I     Mara, 16.06.2012
Bewusstsein und Dimensionen aus der Sicht der Heiligen Geometrie - Teil II     Rainer Kitza, 31.03.2012
Bewusstsein und Dimensionen aus der Sicht der Heiligen Geometrie - Teil I     Rainer Kitza, 03.03.2012
Mythologische Orte Mitteleuropas - Teil II     Mara, 17.12.2011
Mythologische Orte Mitteleuropas - Teil I     Mara, 03.12.2011
Bastelanleitung: Wir bauen uns einen Kraftort - Teil II     Anufa, 15.01.2011
Bastelanleitung: Wir bauen uns einen Kraftort - Teil I     Anufa, 11.12.2010
Vor diesen Steinen - Teil III     Bobcat, 15.09.2010
Vor diesen Steinen - Teil II     Bobcat, 14.08.2010
Vor diesen Steinen - Teil I     Bobcat, 17.07.2010
Das Kupfertal - eine erdige Geschichte - Teil I     Rothani, 01.05.2010
Der Botanische Garten in Wien - Mitten in der Stadt verwurzeln - Teil I     Rothani, 24.10.2009
Der Druidenhain bei Wohlmannsgesees     Galen, 25.04.2009
Feeling weriwell in Cornwall - Teil II     Magister Botanicus, 18.10.2008
Feeling weriwell in Cornwall - Teil I     Magister Botanicus, 11.10.2008
Die Wünschelrute     Merlin, 26.07.2008
Leylines – gibt es sie oder gibt es sie nicht?     Merlin, 08.03.2008
Exklusivinterview mit Merlin - Teil II     Merlin, 24.11.2007
Exklusivinterview mit Merlin     Merlin, 18.08.2007
Petroglyphen in Ontario, Canada Sommer 2000     Sonja Benatzky, 31.03.2007
Geomantie - Teil III     Merlin, 27.01.2007
Geomantie - Teil II     Merlin, 13.01.2007
Geomantie - Teil I     Merlin, 06.01.2007
Bryn Euryn - die Festung am goldenen Hügel     Anna & Peter, 23.09.2006
San Borondón – die achte Insel - Teil II     Brighid, 01.07.2006
San Borondón – die achte Insel - Teil I     Brighid, 24.06.2006
Die Natur als Lehrmeisterin     Ronny Wytek, 29.04.2006
Es ist, als erwache die Seele     Gabriele Buchas, 28.01.2006
Das Keltendorf in Mitterkirchen     Nowhere, 30.10.2005
Die Heilige Geometrie der Orte der Kraft - Teil V     Anna & Peter, 27.08.2005
Die Heilige Geometrie der Orte der Kraft - Teil IV     Anna & Peter, 28.05.2005
Ynys Mon – Die Druideninsel - Teil II     Kristoffer Hughes, 19.02.2005
Ynys Mon – Die Druideninsel - Teil I     Kristoffer Hughes, 12.02.2005
Die Heilige Geometrie der Orte der Kraft - Teil III     Anna & Peter, 20.11.2004
Die Heilige Geometrie der Orte der Kraft - Teil II     Anna & Peter, 14.08.2004
Was bitte ist ein Rennofen??     Nowhere, 01.05.2004
Die Heilige Geometrie der Orte der Kraft - Teil I     Anna & Peter, 17.04.2004
Der Baum als Kraftort     Nowhere, 07.02.2004
Malta - Drachenbluts Ausflug auf die Insel     Drachenblut, 29.11.2003
Mein Malta...     Striga, 27.09.2003
Zeitreise zu den alten Germanen     Nowhere, 16.08.2003
Die Externsteine     Björgulf, 22.03.2003
Die Klosterruine am Riederberg     Nowhere, 25.01.2003
Die Heilige Geometrie der Orte der Kraft - Einführung     Anna & Peter, 14.12.2002
Die Göttin in der Landschaft - Teil II     Anna & Peter, 28.09.2002
Die Göttin in der Landschaft - Teil I     Anna & Peter, 22.06.2002
Das Rad des Jahres und die Astronomie     Anna & Peter, 13.04.2002
Vom rechten Umgang mit Orten der Kraft, Teil II     Anna & Peter, 23.02.2002
Vom rechten Umgang mit Orten der Kraft, Teil I     Anna & Peter, 21.12.2001
Der Hügel im Schwarzen Hain - Bryn Celli Ddu     Anna & Peter, 17.10.2001




               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017