Betreut von Anufa
Göttereintopf zum Sabbat??   Teil I

Weil mir die Thematik gerade wieder einmal, in zweifacher Form, untergekommen ist, möchte ich mich heute einmal mehr mit der Thematik „Götter in der Craft“ beschäftigen.

Wie immer schicke ich voraus, dass ich für mich spreche, beschreibe, wie ich meine Welt und die Craft sehe und es mir mehr als fern liegt davon überzeugt zu sein, dass meine Betrachtungsweise das einzig Wahre oder einzig Tradtionelle oder einzg Xy-ige sein soll oder auch nur möchte. Natürlich bin ich der Ansicht, dass diese Weltsicht die für mich sinnvollste darstellt – sonst hätte ich sie ja nicht!!


Isis, Astarte, Diana, Hekate, Demeter, Kali, Inanna

Als ich vor gut dreißig Jahren mit dem Hexentum in Kontakt kam, war das mit den Hintergrundinformationen noch heftig schwierig, besonders hier in Österreich. Die paar wenigen Hexen, die es gab lebten selber von Versatzstücken aus den paar Büchern, die damals erhältlich waren, dem was sie aus zweiter oder dritter Hand gehört, selber instinktiv begriffen oder durch Talent mitgebracht hatten. Welche Gottheiten wie und wodurch Teil der Rituale waren wurde kaum bis nicht bearbeitet, sondern es hieß vornehmlich „Du musst SPÜREN und nicht denken!!!!“ Invokationen passierten oder eben nicht und folgten dem Wortlaut der „überliefert“ worden war. Manchmal wurde durch Chanten Energie „aufgestellt“ um die Invokation einzuleiten und dazu wurde mit Freude der Chant „Isis, Astarte,...“ verwendet. Auf die Frage, was denn da passieren würde kamen dann Ansagen wie

Mach einfach, das funktioniert unterbewusst!
Durch das Chanten wird dein Hirn beschäftigt und deine Seele weiß eh, was sie machen muss ...
Das macht ma halt so, dass genug Energie da ist.

Jemand, der mit Zeremonialmagie vertraut gewesen wäre, hätte das zwar zu Heiterkeitsausbrüchen angeregt aber als Erklärung, was denn die Arbeit mit Göttern überhaupt tut, wie das funktioniert und wozu die überhaupt dienen sollte, war das denkbar ungeeignet.
Aus diesem Grund war mir, bis heute, ein Hauptanliegen, die Dinge greifbar für mich „da“ zu haben, zu wissen, was ich tue, warum ich es tue, wie die Wirkung ist, wie es sich anfühlt wenn etwas falsch läuft und wie es wieder gerichtet werden kann. Das wäre dann, was ich für diesen Themenkomplex als sinnvolle Ausbildung ansehe.

Wie aber kann so etwas strukturiert sein und aussehen? Dazu braucht es zuerst einmal ein System, in dem mensch lebt und das in sich und in der umgebenden Welt schlüssig ersichtlich sein muss – wie gesagt, für mich ist das so (deshalb ist auch Chaosmagie nicht so meines). Das bringt uns an den Anfang ...


Von Anfang an

Meine Welt, ich selber und alles was ich beschreiben kann, ist ein Teil des All-Einen. Das All-Eine in Kurzfassung:
Alles was jemals war, jemals ist und jemals sein wird und das gleichzeitig. Weil dieses Konzept für mich mehr als schlecht greifbar ist (will heißen, dass ich zwar intellektuell ungefähr einen Begriff davon habe, was das bedeuten könnte, aber ich damit nichts „anfangen“ kann), gehe ich quasi einen Schritt mehr ins Detail. Götter und Göttinnen, die für mich eine, aber auch nicht die einzige, ansprechbare Realität des All-Einen darstellen.
Kleiner Exkurs: Da wären wir dann beim ersten Anlassfall, warum ich überhaupt diesen Artikel schreibe. In einem Forum wurde das Thema aufgeworfen „Polytheismus versus heterosexueller Duotheismus“. W
er will, der kann hier nachlesen. Um diese Geschichte werde ich mich aber erst später kümmern, weil mir zuerst daran gelegen ist, die Arbeit mit Göttern ein wenig näher zu erklären.

Also wieder zurück zu dem, was ich eigentlich sagen wollte …

Diese Gotter und Göttinnen sind für mich genauso ansprechbare Einzelpersonen (mit ganz bestimmten persönlichen Charakteristiken) wie auch Verkörperung von Prinzipien, die in diesem All-Einen vorkommen.

Deshalb wäre es auch völlig sinnlos eine Invokation mit mehreren Göttinnen machen zu wollen – ich telefonieren auch wesentlich lieber mit einer Person als mit mehreren (nicht weil es unmöglich wäre, sondern weil es wesentlich anstrengender ist, leichter zu Missverständnissen führen kann, mit mehr Aufwand verbunden ist und generell weniger Effekt hat). Für den Fall, dass jetzt der Begriff „Invokation“ unklar geworden ist, meine Erklärung: Invokation ist das „Hineinrufen“ einer Wesenheit in einen menschlichen, lebendigen Körper um mit dieser Gottheit besser kommunizieren zu können, ihr besseren Zugriff auf die materielle Ebene zu ermöglichen und uns besseres Verstehen von Zusammenhängen (die verbal nur schwer zu erreichen wären, dann bleiben „Erlebniserinnerungen“ im Invozierten zurück oder die klarer übermittelt werden sollen, gerade durch Verbalisierung, dann dient die Priesterschaft als Übersetzer)


Wie rufe ich die Oma an?

Wenn ich Kontakt mit Kali aufnehme, dann stelle ich zuerst einmal sicher, dass ich überhaupt mit DER Kali spreche. Dazu ist es immer sehr sinnvoll über die angesprochene Gottheit möglichst viel zu wissen (also dazu selber recherchiert zu haben oder das Glück zu haben in einer Tradition aufgewachsen zu sein, die diesbezüglich Informationen weitergegeben hat)
Das klingt vielleicht seltsam, habe ich aber schon sehr oft erlebt. Es wird eine Gottheit angerufen (ich finden den Ausdruck wunderschön deskriptiv, weil es für mich tatsächlich sehr viel mit Telefonieren zu tun hat) und dann wird nicht mehr hinterfragt, was weiter passiert. Ich rufe ja auch nicht irgendjemand an, weil ich einfach irgendwelche Nummern ins Telefon tippe, nenne denjenigen, der abhebt, dann Oma und erzähle ihm das, was ich meiner Oma erzählen wollte. Warum also sollte das mit Invokationen anders sein? Natürlich kann ich die Nummer meiner Oma in den Speicher des Telefons programmieren und dann eine Kurzwahrltaste drücken, „Oma“ auswählen oder sagen. Das hat aber Voraussetzungen, ohne die es nicht sinnvoll möglich ist, z. B. die Nummer zu kennen (und vergessen wir bitte auch nicht die unterschiedliche Handhabung der vielen Telefontypen!) - also Recherche, historisches und kulturelles Wissen ansammeln, eventuell in das Land, den Kulturkreis der Götter reisen, was einem dazu auch einfallen mag.

Wenn die Nummer stimmt, dann sollte ich auch die Fähigkeit haben entweder meine Oma an der Stimme zu erkennen oder schlicht und ergreifend nachfragen können, sofern ich mir unsicher bin. Es könnte sich ja auch die Nachbarin melden, weil die Oma grad die Hände im Abwasch hat und die Nachbarin gebeten hat, abzuheben und der mag ich auch nicht das erzählen, was ich meiner Oma erzählen wollte … Ich hoffe, das Prinzip, das ich verdeutlichen wollte ist klar geworden?!


Ende Teil I


Anufa


Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!!     Anufa, 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II     Jason Mankey , 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I     Jason Mankey, 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II     Anufa, 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I     Anufa, 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III     Sacriba, 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II     Sacriba, 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I     Sacriba, 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II     Yvonne, 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I     Yvonne, 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II     Yvonne Aburrow, 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I     Yvonne Aburrow, 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III     Anufa, 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II     Anufa, 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I     Anufa, 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V     Alexandra Bader, 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV     Alexandra Bader, 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III     Alexandra Bader, 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II     Alexandra Bader, 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI     Dreamdancer, 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I     Alexandra Bader, 16.11.2013
Invokation - Teil III     Yvonne Aburrow, 14.09.2013
Invokation - Teil II     Yvonne Aburrow, 20.07.2013
Invokation - Teil I     Yvonne Aburrow, 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X     Dreamdancer, 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III     Anufa, 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II     Anufa, 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX     Dreamdancer, 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII     Dreamdancer, 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII     Dreamdancer, 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI     Dreamdancer, 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V     Dreamdancer, 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV     Dreamdancer, 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III     Dreamdancer, 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II     Dreamdancer, 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I     Dreamdancer, 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I     Anufa, 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV     Anufa, 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III     Anufa, 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II     Anufa, 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I     Anufa, 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V     Mike Nikols, 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV     Mike Nikols, 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III     Mike Nikols, 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II     Mike Nikols, 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I     Mike Nikols, 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit?     Anufa, 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II     Sitara Haye, 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I     Sitara Haye, 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I     LIFE, 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II     Anufa, 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I     Anufa, 27.09.2008
Das Athame - Teil III     Galen, 05.07.2008
Das Athame - Teil II     Galen, 28.06.2008
Das Athame - Teil I     Galen, 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II     Godiva, 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I     Godiva, 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV     Anufa, 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III     Anufa, 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II     Anufa, 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I     Anufa, 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II     Ly de Angeles, 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I     Ly de Angeles, 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV     Anufa, 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III     Anufa, 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II     Anufa, 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I     Anufa, 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV     Dr. Rita Voltmer, 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III     Dr. Rita Voltmer, 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II     Dr. Rita Voltmer, 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I     Dr. Rita Voltmer, 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III     Janet Farrar & Gavin Bone, 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II     Janet Farrar & Gavin Bone, 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I     Janet Farrar & Gavin Bone, 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance?     John Boye, 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“     Magister Botanicus, 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II     Janet Farrar & Gavin Bone, 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I     Janet Farrar & Gavin Bone, 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV     Anufa, 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III     Anufa, 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II     Anufa, 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I     Anufa, 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II     Anufa, 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I     Anufa, 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen     Anufa, 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III     Anufa, 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II     Anufa, 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I     Anufa, 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
   
Anufa, 11.12.2004
Wicca oder Wicca®     Steinkreis, 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit     Ardriana Cahill, 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II     Anufa, 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin?     Kurt Oertel, 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I     Anufa, 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst     Brighid, 11.10.2003
Wie heisst denn Du?!     Brighid, 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II     Brighid, 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I     Brighid, 19.04.2003
Hexen - eine Definition     Distelfliege, 22.02.2003
Der Gehörnte Gott     Frederic Lamond, 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III     Anufa, 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II     Anufa, 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II     Anufa, 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen??     Anufa, 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten     Oliver Schulz, 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara...     Anufa, 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I     Anufa, 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca     Delwyn, 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I     Anufa, 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut     Anufa, 10.09.2001




               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017