Invokation   Teil III

Ein Thema, das gerade in der Kommunikation mit Göttern oder Wesenheiten, für viele von uns von großer Bedeutung ist. Yvonne Aburrow hat ihre Gedanken zusammengefasst und Anufa die Erlaubnis gegeben, diese fürs WurzelWerk zu übersetzen. Vielen lieben Dank, Yvonne!

Wissenschaftlicher Hintergrund

Im Oktober 2008 habe ich eine universitäre Konferenz, zur Dynamik des Rituals, in Heidelberg besucht. Es gab fünf Tage lang Vorträge von Anthropologen, Theologen, Psychologen, Religionswissenschaftlern, Soziologen u. a. Viele davon waren auch Praktizierende der unterschiedlichsten Richtungen. Ich besuchte eine Vortragsserie „The Inner Work of Ritual“ von Geoffrey Samuel. Eines der Papers in dieser Serie stammte von einem Anthropologen, der schamanische Besessenheit mit einer tantrischen buddhistischen Invokation verglichen hatte. Die schamanische Invokation war vergleichbar mit der Erfahrung von einem Loa im Voodoo geritten zu werden – der Schamane verließ seinen Körper für die Dauer der Besessenheitstrance.

In der Praxis des tantrischen Buddhismus jedoch, invoziert der Praktizierende einen Buddha oder eine Gottheit (wie z. B. Tara) und steigt so in die Gefielde der Götter „auf“ (ich erinnere daran, dass „hinauf“ und „hinunter“ hier nur metaphorisch gemeint sind). Dort verschmilzt der Praktizierende sein Selbst mit dem der Gottheit und geht dann noch weiter über die Gottheit hinaus zum namenlosen, göttlichen Ozean der Glückseligkeit. Diese Praxis löst zwei Probleme: das Problem, das ich am Anfang angesprochen hatte, dass die Festlegung auf eine bestimmte Rolle oder das annehmen der Charakteristiken bestimmter Typen von Gottheiten auftreten kann und es bedeutet auch, dass wir tiefer eindringen können und mit dem Unendlichen verschmelzen können, ohne unsere Bewusstheit in diesem Prozess zu verlieren.

Ich habe es noch nicht geschafft, dieses tantrisch-buddhistische Level der Invokation zu erreichen, aber ich arbeite daran. Spannend ist, dass Aleister Crowley scheinbar diese Ebene erfahren hat, weil er in „Magick in Theory and Practice“ schreibt:

Dieses besteht aus der tiefen Identifikation des Magiers mit der Gottheit. Nehmt zur Kenntnis, dass um das in Perfektion zu erreichen, die Erreichung eines speziellen Samadhi, voraussetzt. Dieser Umstand allein ist ausreichend, um Magick unwiederlegbar mit Mystizismus zu verbinden.

Eine weitere Frage, die sich uns beim Thema „Invokation“ stellen mag, ist, ob sich das alles im Inneren abspielt oder ob da tatsächlich ein außenstehendes Bewusstsein in uns eintritt. Patrick Leigh Fermor bespricht die Dynamik der Besessenheit von den Loa. Er schlägt vor, dass Besessenheit durch das Aufrufen einiger unbewusster Aspekte des eigenen Selbst aus den Tiefen der Psyche entsteht und diesen erlaubt wir, das Ruder für eine gewisse Zeit vom Ego zu übernehmen. Er ist der Einflussnahme eines äußeren Bewusstseins gegenüber sehr skeptisch. Nichts desto trotz ist die Idee, dass etwas aus den Tiefen der Psyche aufsteigt eine sehr hilfreiche, auch bezüglich Jungscher Psychologie ist es unser Unbewusstes, das mit dem kollektiven Unbewussten verbunden ist.

Deshalb ist es auch wert, die „Wicca“ Praxis der Invokation mit dem zu vergleichen, was in Aleister Crowley´s „Magick in Theory and Practice“ umrissen ist. Crowley identifiziert drei Hauptmethoden um Gottheiten zu invozieren. Die erste ist die Hingabe an die Gottheit; die zweite ist die knallharte zeremonielle Invokation; und die dritte ist es, die Geschichte der Gottheit als Schauspiel darzustellen. Er sagt, dass während der Invokation der Makrokosmos das Bewusstsein überflutet; wohin gegen bei der Evokation sich der Magier mit dem Makrokosmos identifiziert und einen Mikrokosmos erschafft (das Dreieck in welches der Geist evoziert wird).

Crowley beschreibt sechs Phasen der Invokation, wobei die Methode verwendet wird, in der der Magier sich mit der Gottheit identifiziert:
Zuerst studiert der Magier die symbolische Form der Gottheit und lässt ein mentales Bild entstehen – mit genauso viel Sorgfalt wie ein Künstler sich einem Modell widmen würde. Die Invokation beginnt mit dem Gebet an die Gottheit, in dem die körperlichen Attribute zelebriert werden. Dann rezitiert der Magier die der Gottheit zugeschriebenen Äußerungen und setzt dann seine oder ihre Identität mit derjenigen der Gottheit gleich. Dann invoziert der Magier die Gottheit abermals aber dieses Mal ist es so, dass die Gottheit es wünscht sich im Magier zu manifestieren. Schlussendlich wird der Magier passiv und die Gottheit spricht durch den Magier.


Fragen zur Diskussion

Wie fühlt sich Invokation für dich an?
Wo und wie tritt die Gottheit ein?
Hast du davon profitiert?
Hattest du irgendwelche Probleme damit?
Solltest du eine „Charge“ vortragen, die Gottheit durch dich sprechen lassen oder beides?

Wie immer freuen wir uns sehr, wenn Ihr uns Eure Meinungen zukommen lassen möchtet - gerade in diesem Fall, interessieren uns Eure Antworten natürlich brennend. Hier im Blog könnt Ihr jederzeit einen Kommentar hinterlassen!


Yvonne Aburrow


Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017