Interview der TWPT mit Esra Free   Teil I

Das folgende Interview erschien auf der Webseite von: „The Wiccan/Pagan Times“ und es wurde umfassend als Bestandteil in Esras kleines aber durchaus feines und inspirierendes Buch integriert. Ein Interview das so ist wie die Autorin und Hohepriesterin selbst: schnörkellos, bodenständig, beherzt und keine provokativen Worte scheuend. „Wicca 404“ ist mit Abstand eines jener Bücher die manchem Wicca wie eine Offenbarung vorkommen mögen, und das andere völlig vor den Kopf stossen und verärgern kann und konnte. Nachfolgend wird man durchaus erkennen, warum dies so war und ist. Für mich ist es Pflichtlektüre die ich mir immer wieder in Erinnerung rufe, genauso wie ich das Interview immer wieder gerne lese und nun froh bin, es in die deutsche Sprache übersetzen zu dürfen. Dreamdancer, mit freundlicher Genehmigung von TWPT...

Das Buch der Autorin Esra Free ("Wicca 404 – Advanced Goddess Thealogy") ist ein Werk das man einfach gelesen haben sollte. Die Hohepriesterin des Cosmic Goddess Coven überrascht in ihm mit einer provokativen Sichtweise auf Wicca, die letztlich jedoch das Potential verkörpert mit dem sich Wicca als Pfad und Religion über die Generationen hinweg flexibel weiter entwickeln und etablieren könnte. Ein "kosmisch" gelebtes Wicca das in seiner Weitsicht einen Pfad offenbart, der alte Traditionen und neue Erkenntnisse auf lange Zeit wunderbar unter einen Hut bringt. Gelebte Spiritualität im Schoss der grossen, allumfassenden Mutter .


TWPT: Erzähl doch einmal darüber, wie Du den Wicca-Pfad für Dich entdeckt hast und was Dich an ihm so überzeugt hat, dass Du sicher warst, dass sich Dein spirituelles Leben in diese Richtung weiter entwickeln solle.

Esra Free: In dem Kinderfilm „Shark Boy and Lava Girl“ kommt folgender Spruch vor: „Alles das ist oder war begann mit einem Traum“. Zurück in den frühen Achtzigern, zu einer Zeit als ich in meinen Zwanzigern war und rein gar nichts über Wicca wusste, oder darüber das irgendwer überhaupt heidnisch orientierte Religionen in der modernen Welt praktiziert. Eines Morgens erwachte ich direkt aus einem Traum der so klar und emotional noch so aufgeladen war, so dass ich ihn selbst heute noch in „Technicolor“ vors innere Auge rufen kann, nur in dem ich an ihn denke. Dabei war es nicht einmal ein Action Traum, sondern nur eine Szenerie die sich mir bot. Eine riesige Frau mit langem, flammend rotem Haar und einem tief grünen, waldigen Kleid das sich um ihre Hüften und Beine wand und das sich über die Erde ausbreitete, zu Gras wurde, stand da mit einem Arm in die Höhe gestreckt. Dieser Arm war irgendwie gleichzeitig der gedrehte Ast eines Baumes... Hey, es war ein Traum... Wie auch immer, jedenfalls sah ich hoch um nachzuschauen wohin sie wohl zeigen möge, nur um herauszufinden, dass sie eigentlich auf gar nichts deutete sondern nach etwas griff, höher und höher und das mit enormer Leidenschaft, greifend nach etwas das ich dann als inbrünstig nach unten reichenden Arm eines riesigen Mannes in den Wolken erkennen konnte. Eines Mannes in einer Militäruniform der, schrägerweise ausgerechnet wie Prince Charles aussah. Doofe Vergleiche beiseite, die Spannung zwischen diesen beiden Riesen war so erotisch, romantisch, ekstatisch aufgeladen das ich, als ich die Augen plötzlich öffnete und wach war, nach Luft japste, am ganzen Körper zitterte, physisch, emotional, ja sogar sexuell in einer Art und Weise wie ich es noch nie zuvor erlebt hatte. Ich brannte, mein ganzer Körper kribbelte und seltsamerweise war ein Hunger darauf erwacht, diese beiden Riesen im wahren Leben zu finden. Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht gelernt „wie ein Heide zu denken“ oder wie man dazu sagt, aber ich wusste in meinem Herzen, in meinem Bauch, ohne jeden Zweifel (klar, ein Traum ist ein Traum ist ein Traum, ist ein...) dass dieser Traum ein ganz besonderer gewesen war, völlig anders als alles das ich in dieser Richtung bisher erlebt hatte. Dieser Traum hatte mir völlig neue Möglichkeiten für mein Leben aufgezeigt, mich auf einen neuen Weg des Seins in dieser Welt hingewiesen. Einen Pfad radikalen Lebendigseins, der Leidenschaft, reiner Ekstase. Und es war kein sanfter Schubs. Es war ein Feueralarm, Marke: „Wach auf Esra! Vergeude keine einzige Minute mehr, Finde uns jetzt! Dein Leben hängt davon ab!“ In dem Moment wusste ich buchstäblich dass ich, wenn ich diese Traumcharaktere nicht finden könne, sterben würde. So machtvoll und potent kam das rüber!

Wie gesagt: zu diesem Zeitpunkt wusste ich so rein gar nichts über Wicca oder das Neuheidentum. Aber ich hatte eine ganze Menge studiert, inklusive Jungscher Psychologie und so dachte ich in diesem Moment „Das sind Archetypen. Das sind Gottheiten. So sprechen die Götter zu den Menschen“. Ich hetzte in die Bücherei und verbrachte den ganzen Tag damit durch jedes Buch zu gehen das ich zu  „Klassische Mythologie“, „Alte Kulturen“ und ähnlichen Themen finden konnte. Ich warf einen Blick in diese total trockenen und langweiligen, akademischen, aber auch wundervollen Bände die sich mit dem Heidentum auseinandersetzen wie jene von J.R.Ellis Davidson, und nahm einige mit nach Hause um die Belastbarkeit meiner Augen mittels dieser endlosen, klein und kleiner gedruckten Buchstaben zu testen, suchend, suchend, suchend... Ich nahm über die Zeit eine Menge an Information auf, sah und fühlte viele Dinge, die mit Sicherheit „in der Nachbarschaft“ meiner beiden Riesen angesiedelt waren, von denen ich geträumt hatte, aber sie alle wirkten so altertümlich, so etwas von gestern, trocken und irgendwie abgekoppelt von allem das mein, zugegebenermaßen irgendwie flaches „Zwanziger und ein paar zerquetschte Selbst“ als lebendig, real fühlen konnte oder das irgendwie für mein damaliges 80er Jahre Singledasein relevant sein können. Ich fand SIE nicht, und zu meiner Bestürztheit liessen die Spannung, die Leidenschaft, das erotische Feuer in mir ebenso zunehmend nach. Dieses dringlich aufflackernde Feuer, das der Traum entfacht hatte, ging langsam ins Reich der Erinnerung über. Es war als würde man das Telefon in der Ferne läuten hören aber irgendwer hätte das Gerät versteckt und nachdem man es verzweifelt gesucht hat wird Dir klar, dass selbst wenn Du es jetzt noch finden würdest, der Anrufer vermutlich längst aufgelegt hätte wenn Du endlich rangehst. Also machst Du stattdessen den Fernseher an...

Ich sammelte alle verstaubten Bände die ich ausgeliehen hatte wieder zusammen und brachte sie zurück in die Bibliothek. Ich klatschte sie auf den Rückgabetisch, grinste den Bibliothekar an, stiess einen tiefen Seufzer aus und drehte mich um zum gehen ... Und dann, genau da, auf einem dieser niedrigen Displays die sie oft vor dem Ausgang aufstellen, war Starhawks „The Spiral Dance: A Rebirth of the Ancient Religion of the Goddess“ („Der Hexenkult als Ur-Religion der grossen Göttin“). Klar, in der realen Welt ist es ein völlig normal grosses Buch aber ich schwöre: in meinen Augen, in diesem Moment, erschien es mir zehnmal grösser als alle anderen Bücher rundum. Ich glaube es leuchtete auch, aber das würde ich vor Gericht nicht bezeugen ... Es war das Wort „Göttin“ das mich einfing wie ein Haken den Fisch. „Ja“, dachte ich. Göttin. Die Göttin... Das Wort rollte und tanzte auf meiner Zunge, ich fühlte diese fremdartige, ekstatische Flamme in mir wieder auflodern. Göttin, Göttin, Göttin ... Natürlich musste ich einen Blick hineinwerfen. In Starhawks Buch fand sich zwar kein visuelles Image das genau meinem Traum entsprach, aber ihre Beschreibung dieser fremden, neuen Religion „Wicca“, von Göttin und Gott in gleichwertiger Umarmung, das Universum tanzend und dichtend ins Sein bringend, „alles das ist“ mit Liebe, Lust und Leidenschaft übergiessend, und mit rohem, tobendem Leben erfüllend, all das passte zu dem Gefühl, das der Traum mir übermittelt hatte, dem Nachhall der mich so gefangen und belebt hatte. So wusste ich, dass knapp bevor ich aufgegeben hatte, meine Queste doch noch erfolgreich gewesen war. Ich hatte SIE BEIDE gefunden, und ich würde nie wieder unter ihrer Abwesenheit leiden. Seit jenem Zeitpunkt bin ich Wicca!


Ende Teil I


Dreamdancer


Ein Treffen mit Dayonis - Teil III 19.08.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil II 24.06.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017