Wenn Magie nicht funktioniert...   Teil I

Sitara Haye hat speziell für jene, die sich in der Ausbildung zur Priesterschaft der Craft befinden (oder dies schon sind) eine Artikelserie verfasst von der ich finde, dass sie ganz besonders interessant geworden ist. Sie beschäftigt sich mit Themen rund um Führungsqualitäten, Counselling, Ethik, Organisation von Gruppen und dem Lehren im Kontext der modernen Craft- oder Neuheidengefüge. Wie so oft stammt dieses Fundstück aus der Witches´Voice.

Ein grundlegendes Problem

Eine Hohepriesterin zu sein ist nicht viel anders als irgendeine andere „kirchliche“ Berufung zu haben. Ich bekommen Telefonanrufe wenn Leute einen schlechten Tag haben, wenn die Kacke am Dampfen ist, wenn sich Tragödien ereignen.  Ich bekomme Telefonanrufe zu Fragen des Glaubens. Den größten Unterschied in meiner Tätigkeit als Priesterin der Craft gegenüber dem „modernen organisierten Kirchenkongregations-Priester“ sehe ich darin, dass ich auch einen Haufen Fragen zum Thema „Wie mache ich…?“ bezüglich der Craft selber gestellt bekomme. Zu guter Letzt ist Hexe-sein nicht wie Baptist-sein: du erscheinst nicht einfach, sitzt in der Bankreihe, stehst auf und singst, setzt dich nieder und betest, stehst auf und singst nochmal, setzt dich wieder nieder und hörst 45 Minuten lang zu, betest wieder, gibst den Klingelbeutel weiter, singst ein letztes Mal und gehst zum gemeinsamen Essen. Hexe-sein erfordert das Erlernen von Fähigkeiten, für welches Monate, wenn nicht Jahre oder gar ein Leben lang nötig sind um sie zu meistern. Deshalb, ja – viele „Wie mache ich …?“ Fragen.

© RothaniAber die Krise, die für mich am härtesten ist, und vielleicht würden mir andere Priester anderer Glaubensrichtungen da zustimmen, ist wenn jemand sich dabei ertappt die Basis seines eigenen Glaubenssystems anzuzweifeln. Das ist besonders für Hexen/Heiden/Leute in der Craft schwierig, wenn wir den Glauben an Magie postulieren und dass wir Dinge mittels unseres Willens verändern können und dann … zaubern wir und die Dinge entwickeln sich nicht so, wie wir es erwünscht haben. Das ist nicht wie Beten und dann bekommt man gesagt „manchmal sagt Gott eben Nein“. In unserem Fall, weil wir daran glauben, dass wir selbst Gott/Göttin sind, wird es zu einem persönlichen Scheitern. Vielleicht ist die ganze Sache einfach Unsinn und funktioniert überhaupt nicht.


Aufgeben?!

Aufgabe ist eine sehr schwierige Lernaufgabe im menschlichen Lehrplan genannt „Leben“. Für Hexen kann das Konzept sogar ein noch schwieriger zu lernendes sein. Wie es nunmal meist ist, kommt ein guter Teil der Leute gebrochen und niedergeschlagen zur Craft oder in die heidnischen Gemeinschaften, missbraucht und ausgestoßen, als Opfer oder Co-Abhängige. Zuerst dachte ich, dass es etwas in der Craft wäre, das die „Randgruppen“ besonders anziehen würde aber dann erkannte ich, dass das ein verbreiteter Ansatz ist. All diese Fälle zeigen auf die eine oder andere Weise einen Verlust an Eigenmacht. Und wenn uns die Craft etwas beibringt, dann ist es, wie wir genau die wieder zurückbekommen können.
Viele Leute die diesen Weg einschlagen mögen es bewusst nicht wahrnehmen, dass die Wiederherstellung der Eigenmacht, des eigenen Willens, die zentrale Alchemie ist, wenn man Hexe wird. Aber es spricht uns alle an, ob wir nun diesen Ruf als innere Heilung wahrnehmen, als die Möglichkeit zu Wachsen oder als das Schutzschild eines Kriegers, der „DAS“ niemals wieder mit sich machen lassen wird (was auch immer „DAS“ sein mag, was uns vor langer Zeit so gebrochen hat). Im Prozess des Verfolgens dieser Wiederherstellung des Selbst und der persönlichen Macht, versenken wir unsere Füße manchmal zu tief im Morast, fest davon überzeugt uns nicht zu bewegen, weil „wir die Kraft sind und die Veränderung“. Wir wollen was wir wollen und so soll es sein! Verflucht nochmal!

Und so endet der Goldlöckchenweg der Craft (nicht zu hart und nicht zu weich, sondern gerade recht) mit einem Haufen grummeliger Bären, die sich wundern, wer zur Hölle ihren Haferbrei gegessen, wer in ihren Betten geschlafen und wer uns nicht das gegeben hat, was wir letzte Nacht herbeigezaubert haben. Ein Wort an die Bären: Aufgabe.
Eine Neudefinition von Magie mag gefragt sein.© Rothani


Magie ist nicht „was ich will, gib es mir“

Magie ist Veränderungen in Übereinstimmung mit dem Willen zu machen.  Auch nicht einfach mit jedem Willen. Es ist der „höhere Wille“, der vom Höheren Selbst diktiert wird, das mit den Fragen deines Niederen Selbst im Einklang stehen muss. Dein „zweitsemestriges“ Niederes Selbst möchte möglicherweise wirklich diese Freundin haben und dein Höheres Selbst mag sehen, dass Du die wirkliche Liebe verpassen würdest, wenn Du bekämest, was Du wolltest. Deshalb produziert der Liebeszauber einen Rückstoß auf dich selber (so wie sie es gewöhnlich tun) und du tust was genau? Du beschwerst dich, dass du jetzt sicher bist, an Magie nicht mehr zu glauben.
Es ist schwierig den Glauben einer Person, die (erstens) fühlt dass die Kunst der Magie bei ihm versagt hat und (zweitens) weil „er“ den Spruch gemacht hat, sich schuldig fühlt eine schlechte Hexe zu sein, wiederherzustellen. Manchmal kann man ihn erinnern, dass andere Sprüche sehr wohl wunderbar funktioniert hatten und das mag schon genug sein um die Person wieder aufzurichten und den Staub abzuklopfen. Manchmal geht das beim einen Ohr hinein und beim anderen wieder hinaus, wie ein Vogel durch die Hirnschale eines Looney Tunes-Charakters.

Diese Momente sind es, in denen ich die beratene Person daran erinnern muss, dass Magie kein Zimmerservice ist. Du bestellst nicht einfach, was du gerne hättest und es erscheint im Zeitplan mit Pommes als Beilage und kleinen Schirmchen im Cocktail.


Ende Teil I


Sitara Haye


Ein Treffen mit Dayonis - Teil II 24.06.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017