Das Athame   Teil I

Bevor "Wicca" das Licht der Welt erblickte, spielte das Ritualmesser mit dem dunklen bzw. schwarzen Griff eine eher untergeordnete Rolle in der magischen Welt. Erst durch Gerald B. Gardner wurde das Ritualmesser zum "Standardwerkzeug" einer jeden Hexe, aber auch magisch arbeitenden Heiden. 

221

 

  

Galen (im Internet seit 1992 "Smurfey") ist seit 1978 in der "Szene" unterwegs. Sein Weg führte ihn u. a. über den Golden Dawn, dem O.T.O. und den Fraternitas Saturni hin zu Wicca. Seit 1993 ist er der Hohepriester des Gardnerian Silver Crescent / Blue Moon Covens.“

 


20Gardner war schon immer von Messern fasziniert. Im Januar 1936 veröffentlichte er sein erstes Buch "Keris and other Malay Weapons" (Progressive Publishing Compagny, Singapur / wieder veröffentlicht 1973 und 2002 von Orchid Press, Thailand). Auf 138 Seiten werden malaysische Waffen beschrieben, wobei das Keris (ein malaysischer Dolch) den Hauptteil ausmacht.

Das Wort "Athame" als Bezeichnung für das Ritualmesser mit dem dunklen Griff gab es vor Gardner nicht. Erstmals tauchte es in Gardners drittem Buch "High Magic's Aid" aus dem Jahr 1949 (Atlantis Bookshop, London, Herausgeber: Michael Houghton) auf:


17

Original von 1949

 

16

Release 1975
(Weisser)

 

18

Release 1996
(Godolphin House)

 

19

Release 1999 (I-H-O)

  

auf Seite 3: "To make the sword I need the burin, to make the burin I must have the consecrated white-hilted knife, the witch's athame."

auf Seite 19: "We needed the witch's athame to fashion our tools,. so we went to the sabbath to try to borrow one ..."

auf Seite 92: "Morven stood there, her body rosy scented and vibrant from water and hard rubbing, holding a knife in each hand, the black-hilted athame and that with the white handle." ... 
Meanwhile Morven thrust her athame into a chink in the floorboards, looped the strand she had plaited that morning over it, and fitting a piece of charcoal into a loop five feet six inches down its length, she marked out a circle, leaving an entrance north nor-west in it."  ... 
Morven then took the athame and with its point went over again all that he had drawn in charcoal, while he placed a lighted brazier of the same fuel at the due eastern point within the smallest circle."

auf Seite 96: "He purified it on the live coals and, with the white-handled knife, whose office was that of a tool as distinct from that of the athame used, by the witch to control spirits and work magic, he carved on the handle of the awl, which was to become the burin, these characters:"

auf Seite 98: " 'Seek ye the Witch of Wanda,' had provided him with the athame and the white-handled knife, the means to the ends they desired."

auf Seite 99: "She, holding her athame in her right hand, brought the point down upon the sword's blade and held it there to communicate increased power, while Thur cried in a strong voice: "I conjure thee, O sword, by the names Abrahach, Abroath, Abracadabra, Yod He Vau He, that thou serve me for a strength and a defence in all my magical operations against all my enemies, visible and invisible."

auf Seite 138: "Morven understood, and slipped out of her boy's clothes, and drew her athame."

auf Seite 139: "With solemn steps she paced to its edge, holding her precious athame erect in her right hand." ... 
"As Morven raised her athame in blessing, there was a murmur from the people below: "Ahha! Ahha! Evoh! Ahha!" "...
"Once more she raised her hand and athame in magical blessing."

auf Seite 142: "She stepped backwards, keeping her right hand with the athame raised above her head, her left hand outstretched."

Seite 159: "Upon the altar lay the athame, the magic sword, the burin and the sprinkler, also materials for their work: four iron disks, two-and-a-half inches in diameter, already purified by fire, had been prepared previously." ...
"Thur took the magic sword and retraced all the markings with its point, for the painted circle has no power of protection, which comes from power of the magic sword or the athame."

auf Seite 161: "Morven took her athame, and while they held the points of their weapons on the first pentacle, Thur recited slowly and with the utmost intensity he could summon:"

auf Seite 162: "Morven with a gesture, she held her athame above it; while he held his sword in a like manner, he conjured it; saying: By all the powers and rites, I conjure thee, render this pentacle irresistible, O Lord Adonai."

auf Seite 167: "After a moment of silence he spoke again. "Jan and Olaf, you will need your swords; Morven hath her athame."

auf Seite 168: "In her right hand she held her athame, and she slung the handle of the basket on her arm."

auf Seite 181: "She and Jan mounted to the loft, here she re-drew the circle with her athame, leaving a doorway, then circumambulated three times sunwise, with a dancing step, as she did so calling on the mighty ones of the east, south, west and north to attend, then after dancing around several times in silence, she chanted;"

auf Seite 182: "Then, placing the point of her athame to his heart said: O thou who standest on the threshold between the pleasant land of men and the domains of the dread lords of the outer spaces, hast thou the courage to make the assay?" ...
"She then carefully closed the doorway by drawing the point of her athame across it three times, joining all the circles." ...
"With this cable tow in her left hand and the athame in her right, she led him sunways round the circle to the east, where saluting with the athame she proclaimed; Take heed, O lords of the watchtowers of the east." ...
"Then, clasping him round the body with her left arm, athame erect in right, she made him circumambulate three times round the circle with a half-run, half-dance step."

auf Seite 182: "With this as with the athame, thou canst form all magic circles, dominate, subdue and punish all rebellious spirits and demons, and even persuade the angels and genii." ...
"Next I present the athame. This is the true witch's weapon, it has all the powers of the magic sword."

auf Seite 188: "Then she prompted him to do the same with the athame, another kiss." ...
"Resuming her athame; and he carrying the sword, she led him round the circle, proclaiming at all four quarters."

 

2In Gardners Bibliothek befand sich eine Ausgabe von S. L. MacGregor Mathers "The Key of Solomon" (George Redway, London, 1888). In Book II - Chapter VIII, Seite 96 steht:

"Of the Knife, Sword, Sickle, Poniard, Dagger, Lance, Wand, Staff, and other Instruments of Magical Art.

...But as for the Knife with the black hilt (see Figure 62) for making the Circle, wherewith to strike terror and fear into the Spirits, it should be made in the same manner, except that it should be done in the day and hour of Saturn, and dipped in the blood of a black cat and in the juice of hemlock, the Characters and Names shown in Figure 62 being written thereon, from the point towards the hilt. Which being completed, thou shalt wrap it in a black silk cloth."

   21

Allein im British Museum in London gibt  es sieben verschiedene Abschriften des "Key of Solomon" (Clavicula Salomonis) (ich  persönlich habe dort vier gesehen), das Wort "Athame" taucht jedoch in keiner Einzigen auf. Mathers Übersetzung basiert auf allen sieben Abschriften, überwiegend jedoch auf dem lateinischen Manuskript MS Add. 10862, das er auf Ende des 16. Jahrhunderts datiert. Das britische Museum selbst datiert MS Add. 10862 auf das 17. Jahrhundert.

Nur in einem der sieben Manuskripte wird das Messer mit dem schwarzen Griff als "arclavo" bzw. "arclavum" bezeichnet (Additional MS 10862, fos. 12V und 13V) (vgl. auch Ronald Hutton - Triumph of the Moon, Oxford University Press 1999, Seite 230).

Laut Ronald Hutton (s. o.) existiert im British Museum noch eine achte Abschrift, in dem es als "arthanus" bzw. "artamus" bezeichnet wird (Sloane MS 3847, fos 48-50)

In anderen lateinischen und italienischen Abschriften wird eine Art Sichelmesser, das zum Spitzen von Stiften benutzt werden soll, als "Artavus" bezeichnet, in anderen französischen Abschriften als "Artave".


8

C.J.S. Thompson (1862-1943) verwendet in seinem Buch "The Mysteries and Secrets of Magic" (John Lane The Bodley Head Ltd., London 1927) die Manuskripte aus der British Library. Auf Seite 237 schreibt er:

  "Then make a dassel of vervain, fennel, valerian, sage, mint, marjoram, basil and bind all these herbs in a rod of hazel that must be cut off at one cut with Arthana (the knife), and cause to be sung over it. ...

...Afterwards mark the pen with Arthana and fumigate and sprinkle with water, put him in silk cloth and write on it with a needle..."

Hierbei dürfte das Messer mit dem weißen Griff gemeint sein, da es zum Schneiden verwendet wird.

   12
Ende Teil I

Galen


Ein Treffen mit Dayonis - Teil III 19.08.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil II 24.06.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017