Ein Vortrag am MerryMeet   Teil I
Janet und Gavin hielten am MerryMeet 2005 einen Vortrag, den wir mitgeschnitten haben, den Shina Edea übersetzt hat und den ich für euch euch bearbeitet habe.

Janet: Meine Damen und Herren! Ich muss euch die Wahrheit erzählen, ob sie Euch gefällt oder nicht. Es hat alles nur mit Penissen zu tun.
Im zarten Alter von zwanzig, war ich eine Sonntagsschullehrerin. Ich war eine gute Christin. Als eine meiner Freundinnen angefangen hatte, sich für Hexerei zu interessieren, tat ich was jeder gute Christ getan hätte. Ich ging los, um ihre Seele zu retten. Die erste Frau, die ich traf war eine sehr charmante Frau namens Eleanor Bone. Sie hatte einen sehr netten Lebensstil und war recht harmlos, doch sie glaubte, dass sie eine Hexe wäre. Bitte...! Ihr wisst doch alle, was eine Hexe ist. Die essen Kinder, haben zwanzig Köpfe, fliegen auf Besen und kommen nur zu Halloween raus.
Das war zu viel für uns und wir entschieden das alles zu lassen – für zwei Monate immerhin, bis jene Freundin jemanden entdeckte, der sich König der Hexen nannte. Sie entschloss sich, ihn zu treffen und ich ging mit ihr. Ich musste ja ihre Seele zum zwieten Mal retten. Es war eine komische kleine Bude in Notting Hill, London. Da war dieser Mann, mit einem sehr starken Akzent, der rauchte wie ein Schlot und uns einzureden versuchte, dass er der König der Hexen wäre. Plötzlich ging eine Tür auf und im hellbeleuchteten Raum tauchte dieses Wesen auf. Stellt euch vor: eine Zwanzigjährige, die weder raucht noch trinkt und mit Akne überzogen ist, sieht diese Perfektion – Es ist etwa ein Meter achtzig, hat aschblonde Haare bis an den Po, enorm lange Wimpern, ist gekleidet in ein langes glitzerndes Kleid und es riecht nach all den Düften des Paradieses. Und ohne mich anzusehen glitt es wieder aus dem Raum. Wir fragten Alex, wer das gewesen sei. Er sagte: „Das ist meine Frau Maxine. Sie ist eine Hexen-Hohepriesterin.“ „Wow, ich will eine von denen sein!“

Also, als er dann darauf zu sprechen kam, dass er eine Platte machen würde „A Witch is Born“ und mich einlud daran teilzunehmen, musste ich gehen. Ich ging dort also hin, und oh mein Gott – ich hatte sogar Text. Ich war ein Star!! Ich musste sagen: “Ich bin bereit zu leiden um zu lernen.“ Sagt das nie, das ist eine gefährliche Ansage. Sie sagten uns auch noch, dass Fotos gemacht würden für das Cover – ich war hin und weg.
Wir fuhren also in eine Wohnung, alle hatten diese kuscheligen weißen Kleider an. Ich auch, und dann sagte man uns, dass wir jetzt die Kleider abnehmen könnten. Was? „Zieh deine Kleider aus, denn du bist ein Initiant. Du musst nackt sein.“ Okay. Das nächste was er tat war, dass er mich zusammenschnürte wie ein Huhn und ich konnte mich nicht bewegen. Und ich dachte, alles was ich über Hexerei gelesen hatte wäre wahr. Er würde mir sicher meinen Hals aufschlitzen. Ich wollte da raus – zu spät. Schon klickte die Kamera. Damals wusste ich nicht, dass ich den Mann dahinter eines Tages heiraten würde. Dann war das Fotoshooting vorbei und man nahm mir die Augenbinde ab.
Und dann entdeckte ich die Wahrheit. Sie starrte mir ins Gesicht, die große einäugige Schlange. Ich dachte mir: „Das ist widerlich.“ Wie konnte ich meinem guten katholischen Vater erzählen, was ich grade getan hatte? Ich ging zu ihm, nahm einen großen Atemzug und sagte so schnell ich konnte herunter: „Dad, du weißt ja nicht was passiert ist! Ich bin zu einem Hexencoven gegangen und ich habe ein paar Fotos gemacht und Daddie, sie haben mich auf ein Plattenalbum gebracht und ich hatte nicht mal Kleider an.“ Er sagte nur: „Das ist schön Schatz.“

Ich hatte an diesem Tag so viele Wörter gehört, die ich nicht verstand und ich wollte mehr darüber wissen, ich wollte es so sehr, dass ich meine Seele dafür verkauft hätte. Durch die Zeit lernt man. Ich wollte irgendwann nicht mehr so sein wie Maxine. Ich wollte kein Hochhaus sein. Ich wollte nicht an den Leuten vorbei gleiten und sie ignorieren. Ich wollte nicht nicht dreckig werden. Denn für mich war Hexerei etwas, das damit zusammenhängt auf die Knie zu gehen und schmutzig zu werden – es war Spaß. Und das war das wichtige, es hat Spaß gemacht.
Aber es veränderte sich. Ich entdeckte das wirklich Wichtige. Ich wollte wissen. Ich war eine Sonntagsschullehrerin, also wollte ich alles lesen, was ich finden würde – jedes Buch. Die Neugier führte mich durch Gospels, durch Archäologie, durch Geschichte und Wissenschaft. Ich wollte immer mehr wissen. Für mich war es die einzige Religion, die ich jemals fand. Ich überlegte mir, wie es werden würde, wenn die nachfolgenden Generationen genauso wissensdurstig wären. Wie wir die Welt in der wir lebten verändern könnten. Alles Wissen des Universums ist da draußen und es ist dein. Die Götter schenken es dir. Ich hatte Visionen von der Zukunft und dachte mir, dass Gardner sie auch gehabt haben müsste. Es gab vieles in der Hexenkunst, einiges davon war gut, einiges schlecht. Aber das Schlechte könnten wir verändern.

Gavin: Janet hat Linage. Ich fing als Eklektiker an. Meine Mutter interessierte sich damals für Spiritualität. Wir hatten lange Diskussionen über das Leben und seinen Sinn. Wir haben alles diskutiert. Als ich achtzehn war, begann ich meine Religion zu suchen. Ich ging zu einer christlichen Messe und es gab diesen Teil, an dem jeder die Hand des anderen schüttelte. Ich stand ganz hinten an der Tür, mit meinem besten Sonntagsanzug – und sie ignorierten mich völlig. Diese Religion machte für mich keinen Sinn. Ich sah mir andere an. Ich fand in jeder Stücke der Wahrheit, aber keine hatte genug.
Also machte ich mein eigenes Ding, bis ich einem Buchclub beitrat. Der Buchclub nannte sich „Encounters“. Der Grund warum ich beitrat war der, dass man beim Beitritt Bücher bekam, Fantasybücher. Also las ich jeden Monat etwa ein Buch. Und es gab dort auch dieses eine Buch von Doreen Valiente, es hieß „ABC of Witchcraft“, ihr wisst das mit jenem speziellen Foto auf dem Cover. Als ich es zu lesen anfing, dachte ich mir: „Die Frau schreibt über meine Religion. Alle Ideen waren darin zu einer gemacht – Reinkarnation, Götter und Göttinnen.“ Nun hatte meine Religion einen Namen. Was ich getan hatte war Wicca oder Hexerei. Also fing ich an alleine zu praktizieren.

In den 80ern damals in Großbritannien gab es keine öffentlichen Feste. Es gab keine Communities, die Pagan Federation hatte damals ein, in der Mitte gefaltetes, A3 Blatt mit einigen Coven darauf als Flyer, in die man aber nicht hineinkam wenn man nicht Wicca wäre – sie sollten eigentlich nur bei der Suche helfen.
Ich hab also ein paar Jahre lang meine eigene Sache gemacht. Irgendwann begann ich Bücher zu sammeln. Habt ihr schon mal bemerkt, wie viele Bücher Heiden haben? Es ist wirklich unfassbar. In den 80ern gab es kein Internet und keine Magazine, aber Bücher. Dann kam eines Tages ein Freund zu mir, der die Bücher sah und meinte, dass er die selben Bücher hätte. Die Konversation verlor sich wieder, bis er mich einige Monate später fragte, ob ich nicht zu ihm kommen wolle. Er hätte noch mehr Leute eingeladen und wir hätten alle etwas gemeinsam. Wir kamen also zum Essen und er servierte vegetarische Spaghetti. Mitten im Essen stand er auf und meinte: „Ich habe euch alle hergeholt, weil ihr Hexen seid“.
Keine gute Idee. Am folgenden Samhain waren wir in den Wäldern. Es hat geregnet. Es war windig und wir hatten keine Idee was zu tun war. Wir stapften durch den Wald und machten alle Fehler, die man am Anfang nur machen kann. Wir versuchten Kerzen anzuzünden. Wir versuchten Räucherkohle anzuzünden. Wir hatten keine Idee, was wir hätten machen können, also lasen wir aus einem Buch, dem „Pagan Book of Rituals“. Wir gaben es auf Kerzen und Räucherwerk anzünden zu wollen. Es war zu windig. Wir kamen alle aus der Stadt, versuchten unser Ritual zu machen und plötzlich hörten wir etwas...

Janet: Man nennt es Eulen.

Gavin: Und plötzlich sahen wir etwas Leuchtendes durch den Wald schimmern.

Janet: Man nennt es Mond.

Gavin: Und dann ging es los: „Ich hab etwas gesehen!!! Bei den Bäumen - da glüht etwas...“ „Bist du sicher???“ „Okay,... vielleicht hätten wir doch - einen Kreis ziehen sollen!!“ Wir hatten nicht einmal einen Kreis gezogen. So bekamen wir alle unser Adrenalin. Irgendwann ging jeder seinen Weg weiter.


Ende Teil I


Janet Farrar & Gavin Bone


Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001




               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017