Wie wär´s mit Trance?
Viele von uns kennen Janet und Gavin, seit sie vier Tage mit uns am MerryMeet Festival 2004 verbracht haben, persönlich. Vielleicht ist es gerade deshalb besonders interessant einen Bericht von einem ihrer Workshops zu lesen. John M. Boye schildert uns hier seine Eindrücke vom damals schon kurz besprochenen „Trance Prophecy Workshop“ (die ich für euch übersetzt habe).

Hier also John`s Artikel, den ich natürlich wie immer gerne im Forum der Eule mit Euch diskutieren werde... und falls Ihr das Original lesen möchtet - geht´s hier lang!

Am Samstag, den 18 März 2006 besuchte ich einen „Trance und Seherei Workshop“, der von Janet Farrar und Gavin Bone gehalten wurde. Sinn dieses Workshops war es, Menschen zu helfen empfänglicher für Tranceinduktion zu werden und bereits Praktizierenden mehr Sicherheit im Bereich der Seherei und des „Drawing Down“ zu geben. Dieses Thema liegt mir sehr am Herzen, da ich einem ähnlichen Thema gerade selbst ein paar Kapitel in meinem Manuskript widme.
Als einer der Vereinsvorstandsmitglieder von „Harvest Home Gathering“ hatte ich letztes Jahr schon gehofft diesen Workshop am HHG besuchen zu können, aber wie viele von euch wissen, kann man es sich als Veranstalter oft nicht leisten all die Vorträge zu besuchen, die man gerne sehen würde. Es ist also überflüssig extra noch zu erwähnen, dass ich mehr als neugierig war, zu hören, was die beiden zu sagen haben.

Der Vortrag war ohne Zweifel mit Leuten vollgestopft und einige Teilnehmer mussten sich erst um einen passenden Sitzplatz bemühen. Als der Vortrag begann, eines der Einleitungsthemen (was ich sehr amüsant fand), war eine Diskussion über heidnische Priesterschaft. Wie oft hat einer von uns in einem Kreis gestanden und die Priesterin (oder der Priester) hatte invoziert, bloß um ihr/sein Ego über uns auszukippen, was einer tatsächlichen Interaktion mit den Göttern entgegen steht? Ich weiß, dass meine eigenen Covenerfahrungen mich gelehrt haben, dass das gewöhnlich die Regel ist und nicht die Ausnahme. Janet zeigte auf, dass eine Anzahl an Leuten „The Charge of the Goddess“ vorlasen, anstatt tatsächlich invoziert zu sein. Doreen Valiente, die einige Varianten der Charge geschrieben hat, fing in ihren späten Jahren an, sie genau deshalb abzulehnen.
Nach dieser einleitenden Diskussion, besprach Gavin verschiedene Arten der Tranceinduktion und Gehirnwillen. Ich hatte tatsächlich einige Nächte vor dem Workshop die Gelegenheit mit ihm kurz darüber zu diskutieren und so war ich sehr froh zu hören, dass das auch Teil des Vortrages war. Nach einer kurzen Diskussion über die unterschiedlichen Arten von Gehirnwellen, begannen Janet und Gavin die Methodik ihres Workshops zu besprechen.

Als Basis benötigt die Seherei in Trance die Mitwirkung von zwei Leuten. Eine Person, die die Rolle der Gottheit übernimmt (Seher) und eine zweite Person, die den Seher durch die verschiedenen Trancetechniken, wie Atemkontrolle, Chakraarbeit, „Middle Pillar“, etc. begleitet. Der Kopf des Sehers wird verhüllt um eine kurzfristige Auflösung des Egos zu bewerkstelligen. Wenn der Seher verhüllt ist, leitet die andere Person ihn durch das „Pathworking“. Fast unnötig zu erwähnen, dass die anleitende Person, die Atemmuster, Augenbewegungen, Trancelevel und natürlich das Wohlbefinden des Sehers im Auge hat.
Wenn der Seher einmal den angemessenen Trancestatus erreicht hat und die Gottheit in ihn eingeladen worden ist, dann werden Menschen, die mit genau dieser speziellen Gottheit schon gearbeitet haben eingeladen, mit ihr zu sprechen, indem der Seher als Gefäß fungiert. Die erste Frau, die sich freiwillig als Seherin zur Verfügung stellte, war bereit als Sprachrohr für Brighid zu dienen. Ich habe bei einigen Gelegenheiten mit Brighid gearbeitet und ich genoss es, nicht nur die sich manifestierenden Veränderungen im Gesicht der Seherin zu beobachten, sondern auch die Ausstrahlung, die von ihr ausging (und die immer von ihr ausgegangen war). Menschen stellten Fragen und bekamen Antworten, die für jeden einzelnen von Bedeutung waren.
Durch die nächste Seherin sprach unerwartet die Morrigan. Ich selbst habe mit der Morrigan noch nicht gearbeitet, aber ich kenne viele, die das tun. Wieder veränderten sich die Gesichtszüge und die Finger der Seherin nahmen die Qualität von Rabenkrallen an. Wieder wurden Fragen gestellt und bedeutungsvolle Antworten geboten.
Als nächstes wurde mir gesagt, dass nun ich an der Reihe wäre. Als ein Priester der Hekate, wählte ich Hekate aus, die durch ich sprechen sollte. Gavin bedeckte mich mit einem Schleier und führte mich durch die Atemarbeit. Er instruierte mich, die „Middle Pillar“ Übung zu verwenden (Gavin weiß, dass ich sowohl Zeremonialmagier als auch Hexe bin). Ich mühte mich ein wenig; schließlich war es das erste Mal, dass ich diese spezielle Methode verwendete. Ich kam an einen Punkt, an dem ich durch ein Tor gehen sollte aber ich konnte es nicht sehen. Später entdeckte ich, dass ich schon längst durchgegangen gewesen war. Nach diesem Punkt kann ich mich nicht mehr an viel erinnern, aber die Leute, die mich beobachteten, erklärten, dass ich sehr sanft gesprochen hätte (wenn etwas sicher ist, dann dass das für mich absolut nicht charakteristisch ist). Eine der Frauen, die kam um mit Hekate zu sprechen, war in Tränen aufgelöst. Hekate hatte ihr eine Antwort gegeben, die ihre Ängste bezüglich einer bestimmten Situation, in der sie gerade steckte, bestätigten (schätze ich einmal). Es wurden noch andere Fragen gestellt und Antworten gegeben. Ich lachte wegen des inneren Dialogs, den ich mit Hekate hatte, während sie sprach. Nachdem Gavin Hekate gebeten hatte, meinen Körper zu verlassen, wurde die Komplexität – einer männlichen Arbeit mit Hekate – angesprochen und einer meiner Freunden merkte an, dass während dieser Arbeit mein Bart verschwunden gewesen wäre. Nach einiger Zeit kehrte ich auf meinen Platz zurück um mich von der Erfahrung zu erholen und darüber zu reflektieren.
Nach mir trat noch jemand vor und sie arbeitete mit Freya. Mein Gedächtnis funktionierte immer noch nicht so klar, wie ich es gerne gehabt hätte, aber wieder wurden Fragen gestellt und Gesichtszüge verwandelten sich in etwas anderes als sie es vorher gewesen waren. Nach der vierten und letzten Arbeit des Tages machten Janet und Gavin noch einige Schlussbemerkungen und beantworteten Fragen, die aufgetaucht waren.

Gesamt gesehen, war es ein faszinierender Workshop. Janet und Gavin sind eines Quelle des Wissens, der Erfahrung und der Einsicht. Die Teilnehmer waren wunderbar und sehr kooperativ. Das Faktum, dass er in der „Church of Eternal Light” in Bristol, CT stattgefunden hatte, schuf sogar ein noch passenderes Setting, da gegenseitige Unterstützung ja besonders für Pagans wichtig ist. Ich würde allen, die bisher nicht die Gelegenheit hatten an diesem Workshop teilzunehmen, sehr dazu raten, das zu tun.


Ein paar Worte zum Autor – John
Seit ungefähr 15 Jahren ist er praktizierende Hexe. Er arbeitete sowohl in eklektischem als auch traditionellen Rahmen, ist Thelemit, Eingeweihter des Caliphate OTO, Freimaurer (32°) und Past Master. John ist Ipsissimus und einer der Begründer des „Temple Of The Serpent Flame“ (eine thelemitische Organisation in Connecticut). Er ist lehrender Magus in der Schule für Magick und Spiritualität, bekannt als „The Magocracy“. Im CWPN Vorstand ist er zur Zeit als Kassier tätig.
John hat das “Harvest Home Gathering” (HHG), ein heidnisches Festival in Connecticut mitbegründet. In der Fernsehshow „Sacred Circles“ war er als Gastredner zu sehen und hat im „Green Egg Magazin“ und im „The Wiccan Rede“ publiziert. 2004 hatte er die Ehre von Marion Weinstein zum Thema Heidentum und Gemeinschaft für Radio Free America interviewt zu werden.
Zum Thema Heidentum hält er Vorträge bei CraftWise, AkashaCon und in Highschools und Universitäten. Ebenso hält er Vorträge zu den Themen Western Sex Magick, Trance Induction, Sigil Magick, Contemporary Freemasonry, Thelema. John hat seine Doktorarbeit zurückgestellt um mehr Zeit für die Arbeit am Manuskript seines ersten Buches erübrigen zu können.


Das WurzelWerk bedankt sich ganz herzlich bei Dir John, dass Du uns Deinen Text zur Verfügung gestellt hast!


John Boye


Ein Treffen mit Dayonis - Teil III 19.08.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil II 24.06.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017