Wenn Wicca nicht Wicca ist   Teil II

Jason hat sich so einige Gedanken zum Thema "Definition" gemacht und wir freuen uns, dass Anufa, diese auch übersetzen durfte.

Wicca hat siebzig Jahre an moderner
Geschichte – die sollte genutzt werden


In Wicca ging es immer um Kreativität und Fortschritt aber das bedeutet nicht, dass alles – ganz egal was – in den Ritualen zusammengeworfen werden sollte. Wicca ist nicht New Age Gesänge oder moderne positive Affirmationen. Wicca hat Jahrzehnte kreiserprobter Chants, die nur darauf warten gesungen zu werden und es gibt viele, die von denen, die wissen, wie es ist sich zu versammeln, „Einmal im Monat, am besten wenn der Mond voll ist“ neu geschrieben werden. Ich brauch dann wohl auch nicht zu sagen, was ich mit trendigen New Age Ideen macht, ein Buch voll mit Doreen Valientes Poesie ist in den meisten Fällen für mich mehr als genug.

Davon abgesehen, indem Dinge von denen, die vor uns den Weg gegangen sind, verwendet werden (neben unseren eigenen Ideen und Erfindungen) verbindet uns mit diesen Einzelpersonen. Wenn ich die Worte von Gardner oder Valiente rezitiere (und von etlichen anderen Hexen, die viele Leute nicht kennen), dann bringe ich sie näher an meinen Kreis. Ich will keine Geister und Energien in mein Ritual ziehen, die meinen Glauben nicht teilen. Ich möchte mit Hexen tanzen (heute und in jeder anderen Nacht).


Priesterinnen und Priester werden gemacht
und nicht selbst proklamiert

Wie weiß man, dass man Hohepriesterin oder Hohepriester ist? In einem traditionellen Coven wird das öfters durch die Erreichung eines bestimmten Grades oder Ranges angezeigt. In einem breiteren Sinn wird das dadurch festgelegt, dass jemand anders jemanden als solches wahrnimmt. Zu einem ziemlich frühen Zeitpunkt meines Lebens als Wicca habe ich Rituale geleitet, aber ich hätte nie daran gedacht mich selber als Hohepriester anzusehen – so lange bis jemand mich mit diesem Titel angesprochen hat. Sobald sich jemand diesen Titel selbst verleihen muss, wird er ihn vielleicht nicht verdient haben.
Innerhalb von Wicca sind wir alle Priester und Priesterinnen, aber den Titel „Hohe-“ verwende ich nicht leichtfertig. In meinen Augen ist eine Hohepriesterin jemand, der befähigt ist die Craft zu lehren, Rituale zu leiten und von denen in der Gemeinschaft rundum, als solche angesehen wird. (Eine Gemeinschaft sollte sich nach außen über jeden Persönlichkeitskult hinaus, ausdehnen.) Nur weil das alles sehr gruppenzentriert klingt, so muss es doch nicht so sein. Ich habe über die Jahre viele großartige Solitary getroffen, die wunderbar für das „Hohe-“ qualifiziert waren.


Wicca dreht sich nie um eine bestimmte Person

Das ist etwas, das oftmals fehlinterpretiert wird, aber ich denke, dass das sehr, sehr, sehr wichtig für diese Diskussion hier ist. Wicca war nie ein Personenkult oder drehte sich je um eine bestimmte Person. In vielen traditionellen Kreisen leitet die Hohepriesterin den Coven, aber die Tradition, die sie führt, steht und fällt nicht ausschließlich durch ihre Mitwirkung. Wenn ich meinen Coven morgen verlassen würde, dann denke ich, dass er ohne mich weiterbestehen und höchstwahrscheinlich auch gut gedeihen würde.
Generell erschrecken mich Personenkulte eher (und das sollten sie euch auch). Länger bestehende Wicca Traditionen sind nie um eine einzelne Person aufgebaut. Sie mögen durch bestimmte Einzelpersonen stark beeinflusst sein, aber wenn eine Tradition auf hundert Leute anwächst und sich keine Tochtercoven herausbilden (und sie dadurch wächst), dann ist der Apfel innen faul. Es gib eine Tradition die um das BoS von Alex Sanders aufgebaut ist, aber er und Maxine haben kontinuierlich Leute in den dritten Grad erhoben, damit die ihren eigenen Coven leiten und so zur Tradition beitragen konnten. Wenn jemand der große Oberheini ist, keinen Raum für Verbesserungen offen lässt, Geld verlangt und daran glaubt für immer und ewig der große Oberheini zu bleiben, dann konsultiert einmal den „Bonewits´Cult Danger Evalutation Frame“.


Wicca hat eine eigene Ethik

Ich schlage jetzt nicht vor, dass jeder Wicca der Wiccan Rede folgt „an it harm none, do what you wilt“ aber Wicca hat einen starken ethischen Kern. Idealer Weise manipulieren Wicca keine anderen Menschen um des persönlichen Vorteils Willen und versuchen auch nicht andere absichtlich und grundlos zu schädigen. Wicca zu sein ist kein Freibrief für schlechtes Benehmen oder dafür alles zu tun, was einem gerade so einfällt. Es gibt genügend Religionen, die das als Option offen halten oder zumindest die Verantwortung für das eigene Tun jemand anderem anlasten kann. Gehen Wicca hier manchmal fehl? Natürlich, sogar die beste Hexe ist nur ein Mensch, aber der Weise lernt aus seinen Fehlern und wächst an ihnen.


Wicca braucht die Fallen des
Christentums nicht

Ich habe nichts gegen christliches Heidentum, aber Coven und Kreise sollten nicht wie Christliche Kirchen organisiert sein. Mein heiliger Raum hat keine Türen und mein Coven trifft sich seltenst am Sonntag.
Die Leute sind herzlich eingeladen die Götter so zu ehren, wie es ihnen gefällt, aber wenn sie etwas Neues erschaffen, dann sollten sie es vielleicht auch bei einem neuen Namen nennen. Wicca ist kein Spiel und es ist keine Modeerscheinung. Es ist kein Wort, dass man leichtfertig verwenden sollte. Für Millionen Menschen rund um den Globus bedeutet dieser Begriff etwas und ich möchte, dass das in den Jahrzehnten die da kommen auch so bleibt. Blessed be!

In seinen Büchern erwähnt Gerald Gardner „the Wica“ wie einen Stamm oder eine Gruppe von Leuten. „Ich bin „of the Wica“ meint, „ich bin eine Initiierter in diese Mysterien. Dieser Titel, das ist glaube ich sicher es so zu sagen, verbleibt aber den Eingeweihten allein.


Jason Mankey


Ein Treffen mit Dayonis - Teil II 24.06.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017