Hexe & Wicca, was ist das?   Teil II
Nachdem ich die allgemeine, heute bestehende Situation zu beleuchten versucht habe, will ich mich nun meiner Tradition des Wicca im Speziellen zuwenden.

Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die sich Wicca nennen, sich auch oft als Hexe bezeichnen. Aber nicht jede Hexe muss auch Wicca sein. Ich selbst bin traditionelle (Gardnerische) Wicca - und werde nun versuchen, diesen Begriff aus meiner Sicht heraus zu definieren. Für die meisten (wenn nicht für alle) Menschen, die der Gardnerischen Tradition folgen, mag meine Definition zutreffen - aber Vorsicht, für alle, die sich Wicca nennen, tut sie das unter Garantie nicht!


Gardner zu seiner Zeit
G.B. Gardner (1883-1964) ist für mich derjenige, welcher Wic(c)a an die Öffentlichkeit gebracht hat. Ein System, vielleicht eine Religion, aus vielen Komponenten zusammengesetzt und für die damalige Zeit mit revolutionären Ideen versetzt. Zu seiner Zeit gab es NUR seine Interpretation von Wic(c)a. Heute ist das grundlegend anders. Das ist auch der Grund, warum es für mich sehr wichtig ist, mich speziell auf diesen Gardnerischen (wie diese Tradition im Wicca später benannt wurde) Zweig zu beschränken, da eine Definition von Wicca in seiner Gesamtheit mir nicht möglich erscheint.
Es übersteigt auch den Rahmen dieses Artikels, genau auf die Entstehungsgeschichte des Wicca einzugehen. Es gibt heute eine Vielzahl an Fakten, die sich auch zum Teil tiefgreifend widersprechen - deshalb am Ende des Artikels einige Links zu Seiten, die sich besonders der Erforschung dieses Themas gewidmet haben.


Meine persönliche Sicht der Entwicklung
Es mag möglich sein, dass Gardner in eine bereits bestehende Mysterientradition eingeweiht worden ist (wie er es behauptet hat). Tatsache ist für mich aber auch, dass eine Vielzahl an den verschiedensten Traditionen und Systemen sich im Wicca wiederfinden. Sollten wir es also hier mit einem, nach altem Muster "selbstgestrickten" System zu tun haben, habe ich persönlich kein Problem damit. Der Grundstock an Struktur, Arbeitsweise, Hintergrund und Inhalt ist für mich ein mehr als valider Weg der Lebensgestaltung und Weltsicht. Ich denke, dass "Old Gerald" vielleicht nichts anderes im Sinn hatte als einen derartigen Weg zu schaffen...


Formale Kennzeichen im Gardnerischen Wicca

Mitglieder arbeiten in kleinen Gruppen (3 bis maximal 13 Personen), die Coven genannt werden.

Coven sind formal hierarchisch strukturiert (jeder hat bestimmte Aufgaben zu erfüllen, für die er/sie auch speziell ausgebildet ist oder wird).

Coven werden von einer Hohepriesterin, aber auch oftmals von einem Paar geleitet (2° oder 3°) und sollten sich aus einer möglichst ausgewogene Anzahl an Frauen und Männern zusammen setzen.

Coven sind voneinander und untereinander vollkommen unabhängig und eigenständig (sofern die covenleitende Priesterschaft 3° eleviert ist).

Am Beginn des Weges steht in vielen Fällen ein Ritual der Dedikation (Selbstweihe).

Die Aufnahme in den Coven erfordert ein Ritual der Initiation, welches einen Eid der Geheimhaltung gegenüber Nicht-Initiierten beinhaltet.

In dieser Art initiierte Personen sind per Eid daran gebunden, niemals Geld für Initiationen in die Craft oder Ausbildung in der Craft zu verlangen.

Normalerweise gibt es drei Grade im Gardnerischen Wicca. Die Initiation zur Priesterin oder zum Priester, die Elevation zur Hohepriesterin oder zum Hohepriester und die Elevation zum/zur Ältesten.

Dedikation, Initiation oder Elevationen geht normalerweise eine Zeit der Ausbildung und Prüfung bestimmter covenspezifischer Wissensgebiete und Fertigkeiten voraus.

In den Ritualen werden meist eine bestimmte Göttin und ein bestimmter Gott eines bestimmten Pantheons namentlich adressiert. Viele inkludieren auch eine nicht-personifizierte Kraft, welche die spirituelle Essenz des gesamten Universums repräsentiert.

Rituale werden prinzipiell immer in einem Ritualkreis und unter Einbeziehung bestimmter gleichbleibender "Ritualbausteine" abgehalten.

Es wird besonderes Augenmerk auf die 8 Jahreskreisfeste gelegt (Tag-und-Nachtgleichen, Sonnenwenden, Imbolc, Beltane, Lammas und Samhain), an denen außer Dedikationen, Initiationen oder Elevationen keine magischen Arbeiten erledigt werden.

Esbaths (Mondfeste) sind der magischen Arbeit gewidmet.


Spirituelle Kennzeichen des Gardnerischen Wicca

Mysterien, die nur persönlich erfahren und somit auch nicht verbal oder schriftlich weitergegeben werden können.

Verbundenheit mit göttlichen Energien, Erd- und Elementarenergien, das bewusste Leben in einem magischen Weltbild und den Glauben an Reinkarnation.

Einbindung in die Zyklen der Natur und Schaffung einer tiefen inneren Verbindung zur Gegend, in der man lebt.

Persönlicher Zugang zum göttlichen Prinzip in der Ausformung als Göttin und Gott, als Spiegelbild der prokreativen Kräfte im Universum.

Bewusstsein um die Eigenverantwortlichkeit im Denken und Handeln. Das Wissen um die, daraus entstehenden Konsequenzen und das direkte, persönliche Verantworten der dadurch entstehenden Ergebnisse.

Arbeit des einzelnen (mit den Göttern, den Elementen, den Energien,...) dient dazu, das persönliche Potential bestmöglich auszuschöpfen und somit die persönliche Entwicklung zu unterstützen.

Arbeit im Coven dient dazu, die Fähigkeiten und Möglichkeiten der einzelnen Mitglieder in einem Pool zusammen zu fassen, um den Wirkungsgrad zu vervielfachen.


Woher weiß ich, daß Gardnerisches Wicca mein Weg sein könnte?
Vor der Entscheidung, sich überhaupt auf die Suche nach Gardnerischen Coven zu machen, gibt es für mich einige Fragen, über die es lohnt, sich den Kopf zu zerbrechen. Ich denke, daß damit schon viele Missverständnisse im Vorfeld vermieden werden könnten.

Habe ich mich schon soweit mit Literatur befasst, dass ich abschätzen kann, was Gardnerisches Wicca eigentlich ist?

Bin ich selbst und ist meine Lebenssituation (persönlich, emotional, materiell und familiär) stabil genug, um neue Herausforderungen (die vielleicht mein bisheriges Weltbild und Leben in heftige Unordnung bringen) meistern zu können?

Erlauben meine familiäre und berufliche Situation, mein Gesundheitszustand und meine privaten Interessen oder Verpflichtungen, einen Großteil meiner freien Zeit diesem neuen Weg zu widmen (z.B. bestimmte Termine einzuhalten, regelmässige Übungen alleine und Arbeiten in der Gruppe zu absolvieren)?

Kann ich mir vorstellen, mich für eine längere Zeitspanne wieder in die Situation eines Schülers zurück zu versetzen (z.B. gestellte Aufgaben zu erfüllen, Anweisungen entgegen zu nehmen, Regeln zu akzeptieren) dabei gleichzeitig in die Rolle des Lehrers hinein zu wachsen und diese dann auch auszufüllen?

Ist es mir möglich eigenständig zu sein und trotzdem eine enge Verbindung zu anderen Menschen einzugehen?

Bin ich bereit mich sowohl auf das angeleitete Erlernen eines "Handwerks" als auch auf das eigenständige Erleben einer Mysterientradition einzulassen?

Kann ich ein polares System (in dem z.B. männliche und weibliche Prinzipien einander ergänzen und dabei gleichwertig sind) und den Glauben an Reinkarnation in mein Leben integrieren?


weitere Informationen:
http://www.angelfire.com/ca/redgarters/btwfaq.html
http://www.angelfire.com/ca/redgarters/gerald.html
http://www.geraldgardner.com/
http://www.whywiccanssuck.com/


Anufa


Ein Treffen mit Dayonis - Teil II 24.06.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017