Which witch is which witch?   Teil I
Hexen sind eigenständig - von keinem "Oberhaupt" abhängig.
Dieser Beitrag wird, als erster in einer Reihe von insgesamt sieben Artikeln, die von mir bereits angesprochenen Gemeinsamkeiten der Hexen behandeln. Wie immer werde ich die Thematik aus meiner ganz persönlichen Erfahrung heraus beleuchten.

Ich bin eine Hexe und ich bin von keinem "Oberhaupt" abhängig!
Als Hexe sehe ich mich mit allem, was ist, verbunden - das setzt für mich voraus, dass ich ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben anstrebe um Abhängigkeitsverhältnisse zu vermeiden. In meinen Augen bin ich frei, wenn ich zu mir selbst und meinen Überzeugungen stehe und auch die Konsequenzen akzeptiere. In meinen Augen bin ich eigenständig, wenn ich die Macht, Entscheidungen für mein Leben zu treffen, in meinen eigenen Händen halte. In meinen Augen bin ich selbstbestimmt, wenn ich in der Lage bin, bewusst nach meinem eigenen Vorstellungen zu handeln.
Deswegen bin ich von keinem Oberhaupt abhängig - weil ich keine Befehle befolge, die meinen Überzeugungen widersprechen, - weil ich es nicht akzeptiere, dass über mein Leben entschieden wird und - weil ich sehr genaue Vorstellungen davon habe, warum ich etwas wie tue.
Deshalb lebe ich in der Craft, weil meine Götter mir nicht befehlen (und ich ihnen ebenso wenig).

Unabhängigkeit als angeborener Charakterzug?
In meinen Augen ist Unabhängigkeit eine Fähigkeit, die ich erworben habe.
Für mich ist Abhängigkeit (wenn sie bewusst eingegangen wird) in manchen Lebenslagen durchaus sinnvoll. Eigenständigkeit ziehe ich aber, auch wenn sie mit etwaigen Nachteilen verbunden ist, bei weitem vor. Andere Menschen leben mit ähnlicher Zufriedenheit und Lebensfreude ein nicht selbstbestimmtes Leben. Es gibt viele Wege ein Leben zu leben...
In der Craft, wie ich sie kenne, betrachte ich alle Menschen als mit einem göttlichen Funken ausgestattet. Wie dieser Funke sich äußert, bleibt dem einzelnen Individuum überlassen und jeder hat die Möglichkeit seinen eigenen Weg zu gehen.

Du hast mir nichts zu sagen, weil ich unabhängig bin!
Für mich stellt sich mein Leben genau umgekehrt dar.
Ich habe die Freiheit, mir alles sagen lassen zu können, weil ich es gewohnt bin, mir eine eigene Meinung zu bilden. Fühle ich in mir Resonanz zu neuen Gedanken, dann beschäftige ich mich mit ihnen und übernehme sie auch. Das ist auch der Grund, warum ich Hierarchie in Zeiten des Lernens problemlos akzeptieren kann. Ich ehre und würdige die Arbeit, die von anderen geleistet wurde und die Weisheit, die viele Menschen anbieten.
Dinge mit denen ich nichts anfangen kann, sehe ich mir an, und betrachte sie als persönliche Meinung des Sprechers, der seinen Gedanken genauso Ausdruck verleiht, wie ich es tue.
In der Craft, wie ich sie kenne, erfolgen die ersten Schritte auf dem "Alten Weg" oftmals an der Hand eines Lehrers oder Mentors (egal ob weiblich oder männlich). Deshalb kann die Craft durchaus (besonders am Anfang des Weges) als hierarchisches System gesehen werden - genauso hierarchisch wie eine Familie, imho.

Ich habe keinerlei Verpflichtungen, weil ich unabhängig bin?
Mein Leitsatz ist - ich tue, was ich wirklich will und versuche niemandem (auch mir selbst nicht) damit zu schaden. Das führt mich zu der Ansicht, dass manche Regeln, die von der Gesellschaft, von manchen Religionen oder Gruppen aufgestellt wurden, durchaus auch für mich Sinn machen - wenn sie dem entsprechen, was ich für erstrebenswert und sinnvoll halte. Andere Regeln tun das nicht, dann halte ich mich auch nicht daran.
Allerdings sehe ich dabei für mich die Verpflichtung, für die Konsequenzen, welche durch meine Handlungen entstehen, gerade zu stehen. Manchmal bin ich schwach, manchmal bin ich inkonsequent, manchmal handle ich gegen meine eigenen Grundsätze - aber IMMER ist meine Intention, die Verantwortung nicht abzuschieben, sondern bestmöglich zu tragen.
In der Craft, wie ich sie kenne, ist das Prinzip der persönlichen Verantwortlichkeit sehr deutlich sichtbar (Weihen, Einweihungen, Ursache und Wirkung in der magischen Weltsicht, etc.)

Freiheit, Unabhängigkeit und Eigenständigkeit enden in Einsamkeit!
Manchmal ja, manchmal nein.
Meiner persönlichen Erfahrung nach, sind Beziehungen, welche sich auf Abhängigkeiten begründen, für mich nicht lebbar - da ziehe ich das Alleine-sein vor. Dabei bin ich selten einsam gewesen, weil ich schon ziemlich lange in der Craft lebe und dadurch die Gelegenheit hatte, das Eingebunden-sein in eine spirituelle Heimat zu fühlen. Nur das Gefühl des Getrennt-seins vermittelt mir das Gefühl von Einsamkeit.

Für mich entsteht eine Beziehung, die für beide Teile förderlich ist, zwischen zwei eigenständigen, freien und unabhängigen Menschen, die sich durch das Band der Liebe verbunden aber nicht angebunden fühlen. Liebe, die aus eigenem freien Willen geschenkt wird und nichts fordert (weil man nichts "braucht"). Natürlich klingt das nun sehr idealistisch, keine Fragen - aber als Zielmodell sehe ich diesen Denkansatz als sehr brauchbar an. Wie Viktor Frankl bei einer Vorlesung sagte "Wenn ich den Menschen als Summe seines Handelns sehe, dann limitiere ich ihn - anders ist es, wenn ich ihn als Summe seiner Fähigkeiten sehe!"

Ende Teil I


Anufa


Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017