Gedanken eines männlichen Wicca
Ich wurde von den Betreibern der Hompege gebeten, eine "Stellungnahme" zum Themenkreis Hexe-sein als Mann, abzugeben. Natürlich konnte ich dazu nicht "Nein" sagen. Alles das, was ihr nun lesen werdet, entspricht allein meiner persönlichen Meinung. Ich versuche nicht, irgendjemanden zu bekehren, um-zu-polen etc. Auch distanziere ich mich ausdrücklich von allen Sekten, Satanisten etc.

Ich habe auf der Startpage der "Die Gehörnten"-Rubrik [Die Rubrik wurde aufgelassen. Anm.d.Red.] gelesen, dass alle bekannten Bücher zum Thema von Frauen geschrieben wurden, in einem anderen Artikel, dass "jetzt plötzlich der Gott zur Göttin gemacht wurde". Diese Aussagen sind, meiner Meinung nach, nicht ganz frei von Vorurteilen. Es gibt sehr wohl mehrere Bücher zum Thema Hexentum, die von Männern geschrieben wurden. Nennen wir zum Beispiel Scott Cunningham, Frater Widar, Stewart Farrar, Dr. Gerald Gardner, etc. Aber nicht nur in der "modernen Zeit", sondern auch schon wensentlich früher, im Mittelalter, haben Männer wie Agrippa von Nettesheim oder Paracelsus (mit bürgerlichen Namen Pilippus Aureollus Theophrastus Bombastus von Hohenheim) sich den okkulten Praktiken gewidmet. Daraus entstanden später auch interessante Werke.

Die Behauptung, dass der Gott zu Göttin gemacht worden wäre, stösst mir auf. Betreiben wir auch hier ein wenig geschichtliche Forschung, müssen wir feststellen, dass die Religion Wicca (zwar nicht so, wie wir sie heute kennen, jedoch eine Art Urform von ihr) über 20.000 Jahre alt ist. Wenn man bedenkt, wie "kurz" es in dieser Zeitspanne die christliche Religion gibt, wurde doch eher die Göttin zu Gott gemacht.

Aber darin soll es hier ja nun gar nicht gehen. Auch ich werde regelmäßig gefragt, wie ich denn so "als Mann" die Religion lebe. Wie ich mich in dieser "femininen" Welt zurecht finden würde.

Jetzt mal ganz ehrlich: Ich verstehe die Aufregung um dieses Thema nicht. Braucht man nicht BEIDE, Mann und Frau, oder Frau und Mann, um Leben zu zeugen. Funktioniert die gesamte Natur nicht nach diesem Prinzip? Sehen vielleicht die Frauen jetzt endlich die Möglichkeit, es den Männern "heimzuzahlen"? Entdeckten sie etwas, woran kein Mann teilhaben sollte, etwas, das ganz allein "ihnen" gehören sollte? Ich weiß es nicht. Nur können die Männer der heutigen Zeit wohl kaum etwas dafür, dass früher die Frau unterdrückt wurde. An alle Frauen: Es tut mir leid, aber ich kann nichts dafür!!! Ich kann nichts dafür, dass laut der Bibel Eva die Schuldige ist, dass die beiden aus dem Paradies flogen. Ich kann nichts dafür, dass die Frau früher "am Herd zu bleiben hatte". Ich kann nichts dafür, dass Frauen nicht wählen durften.

Eine Frage an diejenigen, die jetzt meinten, "es wäre die Zeit gekommen" (welche auch immer): Wart ihr damals dabei? Wurdet ihr schlecht behandelt? Nein, ich glaube nicht. ihr, die momentan lebt, habt doch schon längst Gleichberechtigung. Klar, manchen (Dinosaurier-) Männern ist dies heute noch nicht klar. Aber auch sie werden aussterben. Sollten wir nicht unser "Kriegsbeil" begraben? Nicht alle Männer mögen Fußball, Bier, sog. "Blonde Luder", etc. Es gibt wirklich Männer, die haben kein Problem damit, eine Frau als Vorgesetzte zu haben. Und seien wir mal ehrlich: ab und zu macht es euch doch auch Spass, die Männer "um den Finger zu wickeln". Ja, auch mir schon paar mal passiert. Ich finds aber gar nicht schlimm! Wirklich. Warum kann man nicht einfach miteinander leben? Unser Leben ist so schon schwer genug! Da brauchen wir keinen unsinnigen Geschlechterkampf, bei dem wir sowieso niemals zu einem Ergebnis kommen würden.

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich habe beide Seiten etwas geärgert. Aber warum? Um euch zum Nachdenken anzuregen. Wir alle werden geprägt - durch die Gesellschaft, durch unser Umfeld, durch den Glauben, durch unsere Erziehung. Aber wir können uns entwickeln. Warum steuern wir unsere Entwicklung nicht auf einen neutralen Kurs?

So. Nachdem wahrscheinlich jetzt schon die Hälfte aller Leser nicht mehr dabei sind, weil geschockt, erbost, oder sonst etwas, will ich noch kurz für die Verbleibenden erzählen, wie ich meinen Glauben so lebe, wie er mich durch den Alltag bringt.

Wenn ich ehrlich bin, weiß ich garnicht so recht, was ich da schreiben sollte. Ich bin Mitglied in einem kleinen Hexenzirkel (zwei Frauen, ein Mann). Wir treffen uns regelmäßig, arbeiten zusammen (Meditationen, Visualisierungsübungen, etc.), probieren zusammen alle möglichen "Hexenrezepte" aus und feiern natürlich die 8 Jahresfeste zusammen. Und obwohl die Frauen in der Überzahl sind, gibt es keinerlei Probleme. Wir haben gelernt, nicht das Geschlecht, sondern die Person in jedem Menschen zu sehen (klingt vielleicht etwas kitschig, funktioniert aber).

Angefangen hat meine Hexen-Laufbahn natürlich schon etwas früher. Damals wie heute kaufte ich unendlich viele Bücher über alles Mögliche. Anfangs musste ich mich daran gewöhnen, dass in manchen Büchern sogar der Mond zu der Mondin gemacht wurde. Wäre jetzt wieder ein Streitpunkt, aber lassen wir das. Dass es in Internet-Foren, Gästebüchern usw. immer mehr Frauen als Männer gab, störte mich auch nicht und so bin ich wohl dabei geblieben. Mich würde nur interessieren, warum dies eigentlich so ist? Haben die Männer Angst davor? Meinen sie von vornherein, dass nur Frauen Hexen sein können? Ich weiß es nicht.

Nun ja, ansonsten arbeite ich ganz normal und widme mich in meiner Freizeit überwiegend dem Hexentum. Komischerweise stieß ich bisher noch nirgends auf Ablehnung wegen meines Geschlechts...

Für Kritik, Lob, Disskussionen, Fragen, Anregungen, etc. stehe ich euch gene zu Verfügung.
Besucht mich doch einfach mal auf meiner Hompege und schreibt mir ein Paar Zeilen in mein Gästebuch. Vielleicht bis irgendwann

Blessed be


Delwyn


Ein Treffen mit Dayonis - Teil III 19.08.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil II 24.06.2017
Ein Treffen mit Dayonis - Teil I 20.05.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! - Teil II 01.04.2017
Hirn is Trump-fffffffffff oder Wenn schon verfluchen, dann aber richtig!! 11.03.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil II 18.02.2017
Wenn Wicca nicht Wicca ist - Teil I 04.02.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil II 07.01.2017
Tradition - Gefängnis und/oder Handlauf - Teil I 19.11.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil III 27.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil II 20.08.2016
Wie funktioniert eine sexuell offene Beziehung? - Teil I 06.08.2016
Warum ich Wicca bin - Teil II 02.07.2016
Warum ich Wicca bin - Teil I 26.06.2016
Aspekte der Initiation - Teil II 25.07.2015
Aspekte der Initiation - Teil I 18.07.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil III 16.05.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil II 21.03.2015
Göttereintopf zum Sabbat?? - Teil I 06.12.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil V 06.09.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil IV 07.06.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil III 29.03.2014
Pagan und Wicca beim Militär - Teil II 01.02.2014
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil XI 14.12.2013
Pagan und Wicca beim Militär - Teil I 16.11.2013
Invokation - Teil III 14.09.2013
Invokation - Teil II 20.07.2013
Invokation - Teil I 15.06.2013
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil X 04.05.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil III 09.03.2013
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil II 10.11.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IX 18.08.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VIII 26.05.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VII 25.02.2012
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil VI 26.11.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil V 15.10.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil IV 24.09.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil III 27.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil II 06.08.2011
Interview der TWPT mit Esra Free - Teil I 23.07.2011
Täglich er-lebt nicht nur theoretisch gedacht - Teil I 16.04.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil IV 29.01.2011
Mein Leben mit und in der Craft - Teil III 16.10.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil II 17.07.2010
Mein Leben mit und in der Craft - Teil I 12.06.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil V 27.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil IV 20.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil III 13.02.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil II 30.01.2010
Eine Hexe mit anderem Namen - Die große Debatte um Wicca versus Hexentum - Teil I 16.01.2010
Sein oder nicht sein - behalten oder weg damit? 17.10.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil II 01.08.2009
Wenn Magie nicht funktioniert... - Teil I 18.07.2009
Wir Hexen sind einfache Leute - Teil I 04.04.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil II 10.01.2009
Eingeweiht - initiiert - oder sowas wie?! - Teil I 27.09.2008
Das Athame - Teil III 05.07.2008
Das Athame - Teil II 28.06.2008
Das Athame - Teil I 14.06.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil II 08.03.2008
Entmystifizierung des Wicca Covens - Teil I 01.03.2008
Die dunkle Nacht der Seele - Teil IV 10.11.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil III 27.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil II 20.10.2007
Die dunkle Nacht der Seele - Teil I 13.10.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil II 07.07.2007
Warum manche Hexen Druiden sind und manche Druiden Hexen - Teil I 23.06.2007
Me, my Coven and I - Teil IV 03.03.2007
Me, my Coven and I - Teil III 10.02.2007
Me, my Coven and I - Teil II 03.02.2007
Me, my Coven and I - Teil I 20.01.2007
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV 21.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III 14.10.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II 30.09.2006
Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I 16.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil III 02.09.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil II 26.08.2006
Ein Vortrag am MerryMeet - Teil I 19.08.2006
Wie wär´s mit Trance? 27.05.2006
Einige Bemerkungen zum System „Wicca“ 06.05.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil II 18.02.2006
Interview mit Janet und Gavin - Teil I 11.02.2006
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil IV 12.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil III 05.11.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil II 22.10.2005
Die Craft – aus einem Blickwinkel der traditionellen Covenarbeit - Teil I 15.10.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil II 13.08.2005
Hieros Gamos - Spiritualität in der Sexualität - Teil I 06.08.2005
Es menschelt unter Menschen 18.06.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil III 19.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil II 05.03.2005
Der Gott, aus der Sicht einer Wicca - Teil I 26.02.2005
Den ScheinWerfer auf Grundsätze richten -
oder grundsätzlich mal mit Scheinen werfen?!
 11.12.2004
Wicca oder Wicca® 25.09.2004
Über Wissen versus Weisheit 14.08.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil II 05.06.2004
Ostara - eine germanische Göttin? 28.02.2004
Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? - Teil I 31.01.2004
Kanarische Hexenkunst 11.10.2003
Wie heisst denn Du?! 26.07.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil II 10.05.2003
Der vertrauensvolle Sprung oder die einsame Reise ... - Teil I 19.04.2003
Hexen - eine Definition 22.02.2003
Der Gehörnte Gott 15.02.2003
Which witch is which witch? - Teil III 25.01.2003
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil II 14.09.2002
Which witch is which witch? - Teil II 20.07.2002
G´sunde oder kranke Gruppen?? 15.06.2002
Interview: "Neue Hexen" - Mittlerinnen zwischen den Welten 25.05.2002
Frühlingsbeginn, Ostara... 02.03.2002
Which witch is which witch? - Teil I 23.02.2002
Gedanken eines männlichen Wicca 02.02.2002
Hexe & Wicca, was ist das? - Teil I 17.11.2001
Witches´ Craft - Hexen ins Leben geschaut 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017