Auf WurzelWerk Events genascht…  Teil I
Wenn sich mein Gaumen so an WurzelWerk Events wie Samhain- und Yule-Stammtisch und den YuleMarkt erinnert, dann krieg ich noch heute ganz lange Zähne…

Viele leckere Bäckereien sammelten sich da an den Tischen, übrig geblieben sind jeweils ein paar kärgliche Krümmelchen und ein wohliges, warmes Gefühl im vollen Magen! Anbei eine Auswahl an Rezepten – von WuWerkler/-innen gezaubert!
Danke an alle, die dafür ihre Feuer schürten!


Kürbiskekse (Schneewölfin)

100 g Kürbis, gewürfelt
1 Vanilleschote (Mark)
150 g Zucker
120 g Butter
2 Eier
250 g Mehl
1 1/2 gestr. TL Backpulver
1 Prise Salz

Kürbis würfeln etwa 20 Minuten in gesalzenem Wasser kochen, abtropfen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. In Rührschüssel Zucker mit dem Butter vermischen, den gekochten Kürbis, das Vanillemark und die Eier hinzugeben und alles miteinander vermengen. Mehl, Backpulver, und Salz mischen, langsam in die Rührschüssel mit der Kürbismischung schütten und gut unterarbeiten.
In einen Spritzbeutel geben (12er Lochtülle) und Häufchen auf ein gefettetes Backblech spritzen. Diese Kekse im vorgeheizten Backofen, bei 175°C Umluft, auf mittlerer Schiene etwa eine Viertelstunde lang backen, bis sie goldbraun sind. In die noch warmen Kekse mit einem Kochlöffelstiel eine Vertiefung drücken und mit Kürbiskonfitüre füllen.

Und hurra! Das Kürbismarmeladenrezept lieferte Schneewölfin gleich mit:


Kürbismarmelade

1 kg geschnittenes Kürbisfleisch
1 kg Gelierzucker
Schale von 1 Orange

Das Kürbisfleisch und die Orangenschale in einem Topf geben und mit dem Gelierzucker ca. 24 Stunden stehen lassen.
Am nächsten Tag aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen bis die Marmelade dickflüssig wird. Die Orangenschale entfernen … und die Marmelade in Gläser füllen.


Lebkuchenbiskuit (Brigh)

1l Milch
1kg Zucker
1kg Mehl
1 Becher Schlagobers
4 Eier
1 Pkg. Lebkuchengewürz
1Pkg. Backpulver
Vanille- oder Rumaroma

Alle Zutaten in einem ausreichend (!!) großen Topf vermengen, die Masse auf ein (dann wird es ein ziemlich hoher Kuchen) oder zwei (dann wird es eher niedrig und kann noch mit Cremen oder Sahne bestrichen werden) Backblech(e) geben. Gesehen am Samhainstammtisch in der höheren Version. Bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen. Stricknadelprobe machen!


Runenkekse (Funkelchen und Baldur)
Eine Rolle Blätterteig zu Runen schneiden und im Backrohr goldbraun backen. Wir futterten mehrere Auflagen des älteren Futharks!!


Kosmische Kätzchen (Cosmicat)
Cosmicat über die Kosmischen Kätzchen:
"Das Rezept ist wirklich denkbar einfach: ich hab einen fertigen Blätterteig gekauft (so eine Rolle aus dem Kühlregal - nicht tiefgekühlt!). Bisschen mit Eidotter bestrichen und mit geriebenen Kürbiskernen bestreut. Je nach Geschmack und Bedarf kann man noch salzen. Mit einem Katzen-Keks Ausstecher ausstechen. Den Rest kann man immer wieder zusammenkneten, neu ausrollen und wieder ausstechen. Bei mittlerer Hitze nicht zu schnell backen, bis sie goldgelb sind. Das war’s - keine große Hexerei."


Mandelbiskuit (Schneewölfin)
Dazu kann praktisch jedes Biskuitteig-Rezept verwendet werden. Ein Beispiel:

150 g Puderzucker
170 g Mehl, glattes
1 Messerspitze Backpulver
ca. 100 ml heißes Wasser
5 Eier

Backblech mit Backpapier auslegen. Eier trennen, Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Dotter und Zucker schaumig schlagen, Wasser beifügen. Mehl mit dem Backpulver einsieben und mixen. Den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben und den Teig auf das Blech gießen. Bei 250° backen, bis der Teig goldbraun ist.

Den besonderen Touch verleiht Schneewölfin dem Biskuit in dem sie ihn mit Mandelblättchen bestreut (keine Mandelstifte nehmen, die „ertrinken“ im Teig!) und gerade im Winter noch etwas Zimtpulver beigibt!

Diese Biskuitteilchen waren mein persönlicher Liebling!


Winterliche Fruchtschnitten (Brigh)

Jeweils eine Handvoll:
Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, getrocknete Marillen, Feigen, Datteln, Preiselbeeren
(auch alle anderen Trockenfrüchte eignen sich gut dafür!)
1 fingerdickes, ca. 1cm langes Stück frischen Ingwer – fein gehackt
ca 100ml Met
Honig nach Belieben

1 Rolle Plunderteig
1 Rolle Blätterteig
Zerlassene Butter, Honig

Alle Nüsse und Früchte mittelgrob hacken und Ingwer beifügen. Honig und Met dazu mischen und die Masse über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Blätter- und Plunderteig in längliche Streifen schneiden, Masse einfüllen und zu nicht allzu dicken Rollen drehen. Die Rollen sollten dicht sein, sonst platzt der Teig während des Backens auf! Mit einer Mischung aus zerlassener Butter und Honig bestreichen und im Rohr goldgelb backen. Nach ca. 15 Minuten kurz herausnehmen und nochmals mit dem Butter-Honiggemisch bestreichen.
Auskühlen lassen und in mundgerechte Happen schneiden.


Weiters sei hier allen gedankt, die zu den Themenstammtischen außergewöhnliche Naschereien mitbrachten, Tische voll mit kandierten Früchten und Blütenblättern gab es da, exquisite Schokosorten und und und….
Salome und Wolle brachten außerdem zum Samhain-Themenstammtisch ganz wunderbare Kuchen mit, leider habe ich dazu keine Rezepte… nochmals ein dreifaches Hoch auf den genialen Schokokuchen von Salome und den feinen Kürbiskuchen von Wolle!!!


Ein herzliches Dankeschön an alle Bäcker und Bäckerinnen! Und im zweiten Teil werde ich die Rezepte zu SommerFest und Picknick sammeln...


Ende Teil I


Brighid


Yule - auch für die Sinne 03.12.2016
Es grünt so grün ... und die Bäume schlagen auch aus - Teil II 07.05.2016
Es grünt so grün ... und die Bäume schlagen auch aus - Teil I 26.03.2016
Meine blutroten Lieblingsknollen – Ronen 24.10.2015
Die Backschule - Teil III 12.07.2015
Kraftsuppen – oder wie ich meiner Grippe den Laufpass gebe 28.03.2015
Die Backschule Teil II 20.12.2014
Die Backschule - Teil I 20.09.2014
Fisch und Meeresfrüchte für jeden Geschmack 28.06.2014
Haaaaatschi - Teil I 08.03.2014
Tapas & Empanadas – klein aber oho! 23.11.2013
Kohl 31.08.2013
Hurra, es wird Frühling oder doch nicht? - Teil II 28.04.2013
Hurra, es wird Frühling oder doch nicht? - Teil I 30.03.2013
Es kann nicht nur einen Teller geben - Teil II 29.12.2012
Es kann nicht nur einen Teller geben - Teil I 08.12.2012
Ab auf den Grill 18.08.2012
Der Sommer naht – es ist Zeit für Mediterranes! 23.06.2012
Rucola 09.06.2012
Ostereier in der Küche 17.03.2012
Chinakohl 11.02.2012
Vieeel zu heiß – es ist vieeel zu heiß … 03.09.2011
Veronika der Lenz ist da oder Spargel hier und da und überall - Teil II 14.05.2011
Veronika der Lenz ist da oder Spargel hier und da und überall - Teil I 07.05.2011
Auf dem Yule Markt 2010 genascht 19.03.2011
Die große Covenküche - Teil V 25.12.2010
Maroni für die kalten Tage 21.08.2010
Nori, Nori, Nori 29.05.2010
Oh, du süße Mandarine! 08.05.2010
Die große Covenküche - Teil IV 31.10.2009
Die große Covenküche - Teil III 26.07.2009
Die große Covenküche - Teil II 10.05.2009
Die große Covenküche - Teil I 31.01.2009
Kürbis bis zum Abwinken Teil II 01.11.2008
Ein Garten voller Zucchini Teil II 19.07.2008
Ein Garten voller Zucchini Teil I 05.07.2008
Bärlauch 26.04.2008
Frühling! Sprossen sprießen! - Teil II 23.02.2008
Frühling! Sprossen sprießen! - Teil I 16.02.2008
Zwetschken, Zwetschgen oder doch Pflaumen 17.11.2007
Auf WurzelWerk Events genascht… - Teil III 16.09.2007
Auf WurzelWerk Events genascht… - Teil II 08.09.2007
Auf WurzelWerk Events genascht… - Teil I 09.06.2007
WurzelWerk's winterliche Blubbertöpfe - Teil II 03.03.2007
WurzelWerk's winterliche Blubbertöpfe - Teil I 24.02.2007
Lebkuchen 16.12.2006
WurzelRezepte 21.11.2006
Dem WurzelWerk in die Kochtöpfe des Sommers geschaut 05.08.2006
Beltaine 29.04.2006
Imbolc in der Küche - Teil II 28.01.2006
Imbolc in der Küche - Teil I 21.01.2006
Kürbis bis zum Abwinken 30.10.2005
Gold in der Küche - Das Safrankochbuch 30.07.2005
Grüne Magie 14.05.2005
Kartoffeln 05.02.2005
Kulinarisches Liebeslust-ABC - Teil III 28.08.2004
Kulinarisches Liebeslust-ABC - Teil II 31.07.2004
Kulinarisches Liebeslust-ABC - Teil I 17.07.2004
WurzelWerk´s herbstliches Hexen-Menü 15.11.2003
Die kanarische Küche - makrobiotische Inselkost 20.09.2003
So ein Holler 05.07.2003
Die Kunst des Räucherns - Teil II 24.05.2003
Brot-Meditation 05.04.2003
Die Kunst des Räucherns - Teil I 01.03.2003
Die Küche rund um Yule 14.12.2002
Ukrainische Weihnachtsgerichte 07.12.2002
Ritual-Kuchen-Küche 01.12.2002
Vom magischen Prozess des Kochens 21.09.2002
Paska - Ukrainisches Osterbrot 30.03.2002
Frühlingsanfang und Ernährung 23.03.2002
Hirse/Apfel-Auflauf 19.01.2002
Heidensterz & Kürbissuppe 27.10.2001





              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017