Wir erschaffen die Götter und die Leere   Teil II

Durch einen der mir wohlbekannten Zufälle habe ich im Profil eines guten Freundes ein paar Auszüge aus einem Artikel gelesen, den ich euch nicht vorenthalten wollte. Gwydion, der Autor war so nett, mir die Erlaubnis zu geben, seine Gedanken zu übersetzen und mit euch zu teilen.

Wir können unsere Existenz nur von einem materiellen Blickwinkel aus betrachten oder eben das, was wir innerhalb einer stofflichen Welt als Leben wahrnehmen. Wenn wir aber für einen Moment zur Theorie des Urknalls zurückkehren, dann wird uns erzählt, dass als es geschah, es Wolken von Gas hervorbrachte, die sich wahrscheinlich verdichteten, durch die Kraft ihres eigenen Drehmoments dann Sphären unterschiedlichster Größe bildeten und in den unterschiedlichsten Weisen miteinander interagierten. Es wird uns gesagt, dass vom Anfang bis heute alles was wir sehen und angreifen können aus Atomen zusammengesetzt ist. Ein Atom ist ein Kern, der von Elektronen umkreist wird. Jeder Kern ist aus Neutronen und Protonen gemacht. Neutronen haben keine elektrische Ladung und Protonen tragen eine kleine elektrische Ladung, aber jedes Proton ist scheinbar aus nichts gemacht.

AtommodellAtome scheinen nicht zu altern, zumindest, wenn sie es tun, dann dauert es 1000 Millionen Jahre und sie werden ständig wiederverwertet. Die Atome, die sich in mir oder in euch befinden stammen von anderen Dingen. Wenn wir sterben, dann bleiben unsere Atome bestehen und werden in etwas oder jemandem wiederverwendet. Einzeln haben Atome keinen Nutzen, aber wenn zwei oder mehrere sich zusammen schließen, dann werden sie ein Molekül. Damit sind wir eine Ansammlung von Atomen, die sich zusammen geschlossen haben um Moleküle zu werden, die dann Blut, Knochen, Gewebe und all die anderen Stückchen in und um uns bilden.

Aber das lässt uns immer noch mit der Frage zurück, woher denn das Bewusstsein kommt. Was lässt uns bewusst sein? Was belebt uns? Was modellierte die Atome in diese Formen? Die Wissenschaft kann das immer noch nicht beantworten! Es kann sein, dass es irgendwo ein Wesen gibt, das in einem Universum lebt, dass viel größer als das unsere ist und es unser Sonnensystem auf dieselbe Art anschaut, wie wir die Einzelteile eines Atoms betrachten. Weil wir in der Mitte unseres Lebensraumes stehen, können wir nicht auf die Seite treten und uns die Sache von außen betrachten, zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Wir müssen jenseits von Raum und Zeit schauen, um das zu können.


Die Grenzen erforschen

Wir können jenseits der Grenzen unserer materiellen Existenz forschen und versuchen zu beschreiben wie es für uns aussieht. Ein Beispiel: Verwenden wir Kunst, Musik, Tanz, etc. so kommuniziert das nicht nur unsere Gefühle untereinander sondern es kann genauso gut eine Botschaft nach „draußen“ zu anderen Existenzformen, die wir heute noch nicht verstehen können, senden, in Form von Vibration.

Weil wir momentan versuchen unsere Welt zu beschreiben, sprechen wir unaufhörlich untereinander darüber, selbst in unseren eigenen Köpfen. Worte sind nützlich um Ideen mit anderen auszutauschen und waren wieder einmal auch ein Werkzeug um zu überleben. Nicht nur, dass man jemandem zeigen kann, was wie getan werden muss, man kann es auch beschreiben oder Ortsangaben und Warnungen rufen, mitten in einer Jagd oder Schlacht. Wir erweitern diese Idee auch noch durch die Erfindung des geschriebenen Wortes. Es scheint aber so, dass wir je mehr wir unsere stoffliche Umgebung beschreiben, desto mehr von ihr gefangen genommen werden.

Um die Möglichkeit zu erforschen, dass es da ein größeres noch unerforschtes Bewusstsein gäbe, kamen unsere mystischen Vorfahren auf die unterschiedlichsten Techniken, wie zum Beispiel Meditation, Gebrauch von Drogen, spezielles Atmen, Fasten, Chanten, Beten und viele andere Dinge. Diese Techniken werden dazu verwendet, den Effekt der materiellen Welt zu reduzieren. Nicht weil diese Welt nicht aus sich heraus wunderschön wäre, sondern um die Erforschung der Existenzen vor fördern. Diese Welt auf andere Art zu sehen, wenn es andere Arten geben kann in denen Bewusstsein existieren kann, ein Bewusstsein, von dem wir alle ein Teil aber in dem Worte unnötig sind. Dahin könnte uns nur die direkte Erfahrung führen.

BabuschkaEs könnte sein, dass wir wie die kleine Puppe sind, die sich in der Mitte eines Nests aus russischen Babuschkas befindet, die schlussendlich fähig ist auf seine größeren Verwandten zu blicken nur um zu erkennen, dass die eine größere Version des eigenen Selbst sind. Natürlich ist nun die Frage, ob die größeren Puppen der kleinen nachgebildet sind oder ob die kleinere eine Nachbildung der größeren ist und wer hat da modelliert?

Unsere Welt, andere Welten und die Ahnen

Was wir den archäologischen Beweisen entnehmen können, so haben menschliche Wesen immer schon versucht die Idee einer „anderen Welt“ zu erforschen und in Verbindung damit haben sie auch diese hier erforscht. Auf einer gewissen Eben haben sie vielleicht verstanden, dass da einige Korrelationen zwischen „oben und unten“ und „innen und außen“ waren.

Wir wissen nun, dass die Erde überlebt und dass sie weiterhin fähig ist Leben zu spenden, in dem sie gerade die richtige Entfernung zur Sonne hält und gerade die richtige Größe hält, um einen geschmolzenen Kern zu bewahren. So ist die Erde in der Lage die Schwerkraft herzustellen und die Atmosphäre zu halten. Wir haben genau die richtige Umwelt damit wir leben können und auch für die Myriaden anderer Lebensformen, die mit uns diesen wundervollen Erdball teilen. Wir sind tatsächlich besonders, manche würden sagen, besonders glücklich.


Ende Teil II


Gwydion


NATuQuTAN - Teil X 02.12.2017
NATuQuTAN - Teil IX 22.10.2017
NATuQuTAN - Teil VIII 30.09.2017
NATuQuTAN - Teil VII 09.09.2017
NATuQuTAN - Teil VI 26.08.2017
NATuQuTAN - Teil V 05.08.2017
NATuQuTAN - Teil IV 24.06.2017
NATuQuTAN - Teil III 03.06.2017
NATuQuTAN - Teil II 08.04.2017
NATuQuTAN - Teil I 25.03.2017
Julfest - Teil II 14.01.2017
Julfest - Teil I 31.12.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil II 17.09.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil I 10.09.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil IV 21.05.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil III 23.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil II 02.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil I 19.03.2016
"Fallow time" oder: Wenn die Götter nicht mehr antworten… 19.12.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil III 10.10.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil II 19.09.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil I 12.09.2015
Vergeltung für die Luchse 27.06.2015
Eines Frage des ... Schutzes?! - Teil I 06.06.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil II 21.04.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil I 04.04.2015
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil II 04.01.2015
Putzen wir die Brillen Verstorbener?? 14.09.2014
Der ethische Gebrauch von Energie in Magie und Heilung 23.08.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XX 01.03.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIX 21.12.2013
Amulette, Talismane und Schutzgegenstände 07.09.2013
Heka - Magische Praxis auf ägyptisch 24.08.2013
Zauberei und Wissenschaft 14.07.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVIII 25.05.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVII 16.03.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVI 29.12.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XV 10.11.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIV 25.08.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIII 30.06.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XII 26.05.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XI 05.05.2012
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean 24.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil X 10.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IX 07.01.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VIII 10.12.2011
Karmische Verbindungen - Wie sie unsere Beziehungen und unser Leben beeinflussen 26.11.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VII 22.10.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VI 24.09.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil V 20.08.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IV 17.07.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil III 21.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil II 07.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil I 09.04.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil II 23.01.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil I 15.01.2011
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil I 06.11.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil III 07.08.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil II 10.07.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil I 26.06.2010
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IX 13.03.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil II 02.01.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil I 26.12.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil II 03.10.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil I 26.09.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VIII 22.08.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VII 30.05.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil II 28.03.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil I 14.03.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VI 14.02.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil V 20.12.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IV 13.09.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil III 28.06.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil II 16.03.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil I 29.12.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good - Teil II 22.09.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good Teil I 01.09.2007
Heidnische und magische Elemente in Science Fiction 12.05.2007
Magick - Teil II 17.02.2007
Magick - Teil I 10.02.2007
Der Weg des Pflanzers – ein kryptischer Ansatz 18.11.2006
Initiation 12.08.2006
Wohin gehen wir? Leben nach dem Tod 20.05.2006
Die Macht der Symbole - Teil II 18.03.2006
Echtes Quellwasser 10.12.2005
Gedanken, nah am Wasser 19.11.2005
„Spagyrik, Hermetik, Alchemie“ 17.09.2005
Die Macht der Symbole - Teil I 09.07.2005
Sie heilen Menschen 23.04.2005
Magie – was ist das? 22.01.2005
Ritual und Sprache 01.01.2005
Swingin´ Nature - alles schwingt?! 23.10.2004
´Wer bin denn du´?? WAHRgenommenes und das Ich 07.08.2004
Nagualismus 22.05.2004
Wohin mit dem Graffl? 21.02.2004
Vorgaben in Büchern 14.02.2004
Spirituelle Übungen 20.12.2003
Bach-Blüten-Therapie 04.10.2003
Wie werd´ ich den Schmarren bloß los? 31.05.2003
Üben, üben, üben - Die Energie und ich, Teil III 11.01.2003
Magie, ein irreführender Begriff 09.11.2002
Die Energie und ich - Teil II 28.09.2002
Trance und Hypnose 14.09.2002
Der Stoff aus dem Magie gewebt wird 15.06.2002
Die Energie und ich - Teil I 16.03.2002
Sinnlich oder über-sinnlich?! 13.09.2001






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017