Wir erschaffen die Götter und die Leere   Teil I

Durch einen der mir wohlbekannten Zufälle habe ich im Profil eines guten Freundes ein paar Auszüge aus einem Artikel gelesen, den ich euch nicht vorenthalten wollte. Gwydion, der Autor war so nett, mir die Erlaubnis zu geben, seine Gedanken zu übersetzen und mit euch zu teilen.

Menschen haben schon immer versucht das Unbekannte und den Sinn des Lebens durch die Erschaffung einer Gottesidee zu erklären. Wir sehen  diese Idee sehr oft auf anthropomorphe Art und Weise und erschaffen Gott nach unserem Bild. Wir sprechen zu ihm, als ob er antworten würde und wir stellen uns vor, dass er einer von uns wäre. Auch ist die Idee „Gott“ vielfach in viele Facetten aufgespalten und wird zu einzelnen Göttern. So werden zu guter Letzt viele Götter und Göttinnen in unserem Bewusstsein erschaffen. Manche beziehen sich auf einen Gott, andere beziehen sich auf viele Götter und Göttinnen. Ob diese Gottheiten nun männlich oder weiblich sind, hängt davon ab was jeder als männliche oder weibliche Eigenschaften ansieht.

universum


Mitten in der Leere, irgendwo dort draußen im Raum, gab es einen Funken

Innerhalb dieses Funken war etwas entzündet worden – oder sehen wir es anders, etwas war da um befruchtet zu werden und etwas war da um zu befruchten. Dazu nehmen wir die magische Zutat „Zeit“ oder die passende Brutzeit und dann haben wir Planeten und Sterne, bis wir schlussendlich einen Planeten wie den unseren erhalten.

Weil das Universum so groß ist und dieses Vorkommnis schon so lange her, können wir uns nur vorstellen, was tatsächlich passiert ist. Aber wenn wir das in Beziehung setzen, zu dem was wir über uns selbst und andere Tiere auf diesem Planeten wissen, können wir sagen, dass diese Leere des Raumes wie ein Mutterschoß ist und dieser Schoß irgendwie die richtigen Bedingungen geschaffen hat, um Leben hervor zu bringen. Vielleicht ist das nur eine andere Möglichkeit die jungfräuliche Geburt zu beschreiben! Wie dem auch sei, dieses Geschehen kann damit verglichen werden, dass ein Spermium ein Ei befruchtet und die dadurch folgende Geburt von etwas Neuem. Vielleicht ist das der Ursprung der Idee der Dreieinigkeit oder die Magie der Zahl Drei.

Dieser Vorgang könnte auch dazu benutzt werden um die Idee des ersten Gottes und der ersten Göttin zu beschreiben, ob man nun daran in metaphorischer, metaphysischer, mystischer, philosophischer oder psychologischer Art denken mag. Andere Gottheiten sind die Evolution der ersten beiden, unter Umständen würden sich diese Götter dann auf unterschiedliche Gebiete spezialisieren.

Haben die Gottheiten existiert, bevor wir sie erfunden haben oder haben sie uns beeinflusst, damit wir erkannten, dass sie da waren oder sind sie rein psychologische Konstrukte? Wenn du dich in der Verwendung egal welcher Idee wohl fühlst, dich selber bereichert, erleuchtet und geistig erweitert fühlst, macht es dann tatsächlich einen Unterschied, was auch immer die Antwort sein mag?


Moral und Gesetz

Götter und Göttinnen sind kulturell und beziehen sich auf der Gebiet, die Gemeinschaft, die Zeit in der wir leben und was gerade jetzt für dich wichtig ist.

Es wird oftmals behauptet, dass Moral und Gesetz von diesen Wesen kämen. Aber Moral und Gesetz waren schlichtweg aus der Notwendigkeit zu Überleben geboren. Wir haben gelernt, dass wenn wir uns in der von uns gewählten Familie auf bestimmte Art und Weise verhalten, dann haben wir eine wesentlich bessere Chance zu überleben. Oft wird gesagt, dass Moral und Gesetz uns von irgendeiner höheren Macht gegeben wurden, die zu der Zeit als dominant angesehen wurde. Natürlich wurden auch die sogenannten heiligen Gesetze von anderen menschlichen Wesen beschlossen. Manchmal waren Gesetze hilfreich für unser Überleben, aber sie wurden auch oft dazu benutzt um Angst zu machen, uns zu manipulieren oder um jemandes Ego zu füttern.

Die Tatsachen der Schöpfung sind uns im Moment unbekannt, vielleicht weiß man sie nie ganz sicher, aber es gibt keinen Zweifel, dass die Wissenschaftler sich darum weiter bemühen werden. Was wir aber wissen ist, dass vor sehr langer Zeit etwas passiert ist, die Wissenschaftler meinen, dass das ungefähr 14 000 Millionen Jahre her wäre, wir nennen das den Urknall. Dann, vor ungefähr 5 000 Millionen Jahren, entstand die Erde und entwickelte sich nach und nach in den lebensspendenden Planeten, auf dem wir heute leben.

urknallEs schaut so aus, als ob wir vom ersten Tage an versucht haben zu verstehen, warum wir hier sind. Oft kommen wir dabei zum Schluss, dass jemand oder etwas uns aus einem ganz bestimmten Grund hierher gebracht hat. Sicher ist, dass etwas passiert ist, aber warum und was hat das hervorgerufen? Ist es bewusste Schöpfung oder ein Unfall? Oder was es eine Schöpfung, die ihren eigenen Bausteinen überlassen werden sollte?


Wissenschaft

Innerhalb des bekannten Universums teilen wir bestimmte Elemente. Innerhalb unserer Körper gibt es viele der Chemikalien, wie sie auch in der Erde vorkommen und viele dieser Stoffe kommen auch im All vor und auf vielen Planeten, von denen wir gegenwärtig wissen. Wissenschaftler sagen uns, dass es Hintergrundstrahlung vom ersten Urknall gibt und in unseren Körpern gibt es dieselben chemischen Komponenten dieses Vorfalls. Damit sind wir genetisch  mit der originalen Herkunft des Universums verbunden, wir sind wörtlich Söhne und Töchter der Leeregöttin, des –gottes.


Ende Teil I


Gwydion


NATuQuTAN - Teil IV 24.06.2017
NATuQuTAN - Teil III 03.06.2017
NATuQuTAN - Teil II 08.04.2017
NATuQuTAN - Teil I 25.03.2017
Julfest - Teil II 14.01.2017
Julfest - Teil I 31.12.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil II 17.09.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil I 10.09.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil IV 21.05.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil III 23.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil II 02.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil I 19.03.2016
"Fallow time" oder: Wenn die Götter nicht mehr antworten… 19.12.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil III 10.10.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil II 19.09.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil I 12.09.2015
Vergeltung für die Luchse 27.06.2015
Eines Frage des ... Schutzes?! - Teil I 06.06.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil II 21.04.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil I 04.04.2015
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil II 04.01.2015
Putzen wir die Brillen Verstorbener?? 14.09.2014
Der ethische Gebrauch von Energie in Magie und Heilung 23.08.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XX 01.03.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIX 21.12.2013
Amulette, Talismane und Schutzgegenstände 07.09.2013
Heka - Magische Praxis auf ägyptisch 24.08.2013
Zauberei und Wissenschaft 14.07.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVIII 25.05.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVII 16.03.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVI 29.12.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XV 10.11.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIV 25.08.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIII 30.06.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XII 26.05.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XI 05.05.2012
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean 24.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil X 10.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IX 07.01.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VIII 10.12.2011
Karmische Verbindungen - Wie sie unsere Beziehungen und unser Leben beeinflussen 26.11.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VII 22.10.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VI 24.09.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil V 20.08.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IV 17.07.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil III 21.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil II 07.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil I 09.04.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil II 23.01.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil I 15.01.2011
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil I 06.11.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil III 07.08.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil II 10.07.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil I 26.06.2010
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IX 13.03.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil II 02.01.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil I 26.12.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil II 03.10.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil I 26.09.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VIII 22.08.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VII 30.05.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil II 28.03.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil I 14.03.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VI 14.02.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil V 20.12.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IV 13.09.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil III 28.06.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil II 16.03.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil I 29.12.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good - Teil II 22.09.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good Teil I 01.09.2007
Heidnische und magische Elemente in Science Fiction 12.05.2007
Magick - Teil II 17.02.2007
Magick - Teil I 10.02.2007
Der Weg des Pflanzers – ein kryptischer Ansatz 18.11.2006
Initiation 12.08.2006
Wohin gehen wir? Leben nach dem Tod 20.05.2006
Die Macht der Symbole - Teil II 18.03.2006
Echtes Quellwasser 10.12.2005
Gedanken, nah am Wasser 19.11.2005
„Spagyrik, Hermetik, Alchemie“ 17.09.2005
Die Macht der Symbole - Teil I 09.07.2005
Sie heilen Menschen 23.04.2005
Magie – was ist das? 22.01.2005
Ritual und Sprache 01.01.2005
Swingin´ Nature - alles schwingt?! 23.10.2004
´Wer bin denn du´?? WAHRgenommenes und das Ich 07.08.2004
Nagualismus 22.05.2004
Wohin mit dem Graffl? 21.02.2004
Vorgaben in Büchern 14.02.2004
Spirituelle Übungen 20.12.2003
Bach-Blüten-Therapie 04.10.2003
Wie werd´ ich den Schmarren bloß los? 31.05.2003
Üben, üben, üben - Die Energie und ich, Teil III 11.01.2003
Magie, ein irreführender Begriff 09.11.2002
Die Energie und ich - Teil II 28.09.2002
Trance und Hypnose 14.09.2002
Der Stoff aus dem Magie gewebt wird 15.06.2002
Die Energie und ich - Teil I 16.03.2002
Sinnlich oder über-sinnlich?! 13.09.2001






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017