Betreut von Anufa
Ritual-Rückkreuzung   Teil I

Ich habe mir einmal mehr Gedanken über die Gestaltung unserer hellenischen Rituale gemacht, weil die Durchführung von Ritualen offenbar etwas ist, was gerade von "neuheidnischen" Religionen erwartet wird - im Gegensatz zu z.B. christlichen Religionen, wo man (nicht nur, aber auch) soziales Engagement, "unreligiöse" Veranstaltungen, Vorträge usw. erwartet und eigentlich außerhalb des Sonntags-Gottesdienstes nicht von all zuviel "Religiösem" hören will.

Doch im Bereich des "Heidentums" hört man kaum den Ruf nach etwas anderem als nach "Ritualen", und es gibt nur selten "Religiöses" außerhalb von Ritualen, die sich noch dazu an einem ohne weiteres Hinterfragen großteils akzeptierten "Jahreskreis" orientieren.

Ich kann in diesem Rahmen nicht näher auf die Ritualtheorie eingehen (und leider ist in diesem Bereich die "Forschung" meines Erachtens sehr einseitig auf Rites de passage und Alltags- sowie "Ersatz"rituale wie z.B. im Sport beschränkt), möchte jedoch meinen Ausführungen einen Gedanken voran stellen:


Das religiöse Ritual ist die Nachbildung der kosmischen Ordnung (kosmos)

Unter diesem Gesichtspunkt (das Wort "Ritual" leitet sich vielleicht vom ie. wrti, sanskr. rta ab, die beide mit der kosmischen Ordnung verbunden sind) möchte ich einige Gedanken zur Gestaltung von "Feiern mit rituellem Charakter" (Eortai) im rekonstruierten hellenischen Polytheismus wagen.

Wenn man die Form der antiken griechischen Rituale betrachtet, fällt auf, dass es offenbar keine gibt - zumindest keine genau überlieferte. Es wurde von antiken und modernen Autoren sehr viel über das Opfer (hier dann zumeist das Tieropfer) geschrieben, aber darüber hinaus eher wenig, vor allem kaum etwas über die religiösen Hintergründe von Kulthandlungen (es wird zum Beispiel von Homer beschrieben, dass Odysseus seine Halle mit Schwefel ausräuchert, nachdem er die Freier seiner Gattin dort getötet hatte - aber warum? Um die rachsüchtigen Geister der Getöteten zu vertreiben? Oder empfindet er die Halle nun als unrein (miaros), obwohl er seine Tat ja wohl als gerechtfertigt ansieht? Was macht sie dann aber unrein? Wenn es das Morden war, müsste er sich dann nicht vordringlich selbst reinigen? (Was er aber nicht tut!) Oder war die Halle durch das frevlerische Handeln der Freier vorher schon unrein, und das Räuchern hat gar nichts mit dem Gemetzel zu tun?)
Beschrieben wird gern ein mythologischer Hintergrund ("Be-gründung") von Kulten, vor allem. von der Stiftung eines Kultes oder bestimmter Bestandteile, wobei natürlich mythologische Begründungen sich historisch nicht nachvollziehen lassen und somit oftmals "uraltes" Brauchtum in einer Feier damit ratifiziert werden soll. Impliziert wird hier auch die allgemeine Annahme, dass die Götter die kosmische Ordnung repräsentieren (siehe zum Beispiel Saloustios, „Peri Theon kai Kosmou“ 11), da alles im Kultus göttlicher Herkunft sein muss.

War es aber den Menschen der Antike egal, warum sie eine Handlung durchführen oder einen Text sprechen sollen? Genügt als Begründung wirklich, dass es diese oder jene Gottheit so eingerichtet habe? Dies bedingt natürlich in weiterer Folge auch die Notwendigkeit der genauen Befolgung der Handlungen und führt zur oft gehörten Aussage, dass es für die antiken Menschen nur wichtig war, die richtigen Handlungen im Kult auszuführen, mit dem Herzen (oder wie auch immer) brauchte man nicht dabei sein, man musste auch nicht "glauben" (wie wir das Wort verstehen) usw. Die weitere Konsequenz wäre dann natürlich auch die Zuwendung der Menschen, denen diese reine Orthopraxie zu wenig war, zu Mysterienkulten, bei denen es ja offenbar auch um metaphysische Inhalte geht.


Am Anfang das Opfer

Die antike Kultfeier scheint sich primär um das Tieropfer herum aufgebaut zu haben. Walter Burkert („Homo Necans“, „Greek Religion“) sieht den Ursprung des Tieropfers in der Jagd - und somit das Abbild des (erfolgreichen) Jagdzugs und des daran anschließenden Festmahls im klassischen Ritus:
Vorbereitung des Sakralen Raumes - aggressiver Akt - danach das gemeinsame Fest als Bestätigung des Lebens - und zum Abschluss das agon, die Wettkämpfe (die vielleicht ursprünglich als "Eheanbahnung" gedient haben, wenn sich die jungen Männer zur Schau stellten - darum durften auch bei den Olympischen Spielen keine verheirateten Frauen Teil nehmen, denn die brauchten sich ja keinen Mann mehr aus zuwählen). Man kann sich hier eine Entwicklung vorstellen: der archaische Jäger, der ein Tier erlegt hatte, war zuerst einmal stolz auf sich selbst, seine Fähigkeiten als Jäger, und dankbar den Geistern/Göttern, die ihm dieses Tier zu erlegen ermöglicht hatten (die auch vor der Jagd kultisch darum gebeten worden waren, wie man vermuten kann, wenn mit neueren indigenen Völkern und deren Riten vergleicht), sowie gegenüber der Jagdgruppe, die ja gemeinsam den Erfolg herbei geführt hat, wenn auch nur ein Einzelner den tödlichen Schuss abgegeben hat.
Hier kommen meines Erachtens zwei ursprünglichen Geisteshaltungen zu Tage, die uns heute (auch und vor allem im religiösen Umfeld) schon eher fremd sind: die Dankbarkeit den Göttern gegenüber, die es erst ermöglicht haben, dass es Nahrung gibt (was aber auch eine entsprechende theologische Vorstellung impliziert!) sowie das Gemeinschaftsgefühl, synoikia, denn schließlich lebt der Mensch seit jeher in Gruppen, und deren Funktionieren war immer schon wesentlich für das Überleben des Einzelnen - und daraus resultieren die diversen ethischen Regeln, die von vielen Völkern auch durch ihre Einsetzung von einer Gottheit religiös authentisiert werden.


Ende Teil I


Akesios


Julfest - Teil II     Sardonnyx, 14.01.2017
Julfest - Teil I     Sardonnyx, 31.12.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil II     Tawsi Al-Khidr, 17.09.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil I     Tawsi Al-Khidr, 10.09.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil IV     Sichelwiesel, 21.05.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil III     Sichelwiesel, 23.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil II     Sichelwiesel, 02.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil I     Sichelwiesel, 19.03.2016
"Fallow time" oder: Wenn die Götter nicht mehr antworten…     Sat Ma´at, 19.12.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil III     Myriad Hallaug Lokadís, 10.10.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil II     Myriad Hallaug Lokadís, 19.09.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil I     Myriad Hallaug Lokadís, 12.09.2015
Vergeltung für die Luchse     Autor, 27.06.2015
Eines Frage des ... Schutzes?! - Teil I     Angelika Aliti & Anufa, 06.06.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil II     Richard Chao, 21.04.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil I     Richard Chao, 04.04.2015
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil I     Matthew Crowson, 04.01.2015
Putzen wir die Brillen Verstorbener??     Angelika Aliti & Anufa, 14.09.2014
Der ethische Gebrauch von Energie in Magie und Heilung     Barbara Lee, 23.08.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XX     Questing Wolf, 01.03.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIX     Questing Wolf, 21.12.2013
Amulette, Talismane und Schutzgegenstände     Sat Ma´at, 07.09.2013
Heka - Magische Praxis auf ägyptisch     Sat-Ma´at, 24.08.2013
Zauberei und Wissenschaft     Martin Marheinecke, 14.07.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVIII     Questing Wolf, 25.05.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVII     Questing Wolf, 16.03.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVI     Questing Wolf, 29.12.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XV     Questing Wolf, 10.11.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIV     Questing Wolf, 25.08.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIII     Questing Wolf, 30.06.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XII     Questing Wolf, 26.05.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XI     Questing Wolf, 05.05.2012
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean     Sat Ma´at, 24.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil X     Questing Wolf, 10.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IX     Questing Wolf, 07.01.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VIII     Questing Wolf, 10.12.2011
Karmische Verbindungen - Wie sie unsere Beziehungen und unser Leben beeinflussen     Isis, 26.11.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VII     Questing Wolf, 22.10.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VI     Questing Wolf, 24.09.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil V     Questing Wolf, 20.08.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IV     Questing Wolf, 17.07.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil III     Questing Wolf, 21.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil II     Questing Wolf, 07.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil I     Questing Wolf, 09.04.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil II     Kim, 23.01.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil I     Kim, 15.01.2011
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil I     Matthew Crowson, 06.11.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil III     Gwydion, 07.08.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil II     Gwydion, 10.07.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil I     Gwydion, 26.06.2010
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IX     Aaron Leitch, 13.03.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil II     Tess Whitehurst, 02.01.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil I     Tess Whitehurst, 26.12.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil II     Akesios, 03.10.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil I     Akesios, 26.09.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VIII     Aaron Leitch, 22.08.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VII     Aaron Leitch, 30.05.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil II     Swanhildja, 28.03.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil I     Swanhildja, 14.03.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VI     Aaron Leitch, 14.02.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil V     Aaron Leitch, 20.12.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IV     Aaron Leitch, 13.09.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil III     Aaron Leitch, 28.06.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil II     Aaron Leitch, 16.03.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil I     Aaron Leitch, 29.12.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good - Teil II     Freyjatru, 22.09.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good Teil I     Freyjatru, 01.09.2007
Heidnische und magische Elemente in Science Fiction     Freyjatru, 12.05.2007
Magick - Teil II     Freyjatru, 17.02.2007
Magick - Teil I     Freyjatru, 10.02.2007
Der Weg des Pflanzers – ein kryptischer Ansatz     Magister Botanicus, 18.11.2006
Initiation     Magister Botanicus, 12.08.2006
Wohin gehen wir? Leben nach dem Tod     Dimnara, 20.05.2006
Die Macht der Symbole - Teil II     Dimnara, 18.03.2006
Echtes Quellwasser     Windsong & Hasenkönig, 10.12.2005
Gedanken, nah am Wasser     , 19.11.2005
„Spagyrik, Hermetik, Alchemie“     LadyPurple, 17.09.2005
Die Macht der Symbole - Teil I     Dimnara, 09.07.2005
Sie heilen Menschen     Dimnara, 23.04.2005
Magie – was ist das?     Dimnara, 22.01.2005
Ritual und Sprache     Magister Botanicus, 01.01.2005
Swingin´ Nature - alles schwingt?!     Magister Botanicus, 23.10.2004
´Wer bin denn du´?? WAHRgenommenes und das Ich     Anufa, 07.08.2004
Nagualismus     PCP, 22.05.2004
Wohin mit dem Graffl?     Sassa, 21.02.2004
Vorgaben in Büchern     Silberwolf, 14.02.2004
Spirituelle Übungen     Silberwolf, 20.12.2003
Bach-Blüten-Therapie     Sternenelfe, 04.10.2003
Wie werd´ ich den Schmarren bloß los?     Dibe Yassi, 31.05.2003
Üben, üben, üben - Die Energie und ich, Teil III     Anufa, 11.01.2003
Magie, ein irreführender Begriff     Dan T. Felber, 09.11.2002
Die Energie und ich - Teil II     Anufa, 28.09.2002
Trance und Hypnose     LadyPurple, 14.09.2002
Der Stoff aus dem Magie gewebt wird     Magister Botanicus, 15.06.2002
Die Energie und ich - Teil I     Anufa, 16.03.2002
Sinnlich oder über-sinnlich?!     Anufa, 13.09.2001




                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017