NATuQuTAN   Teil XIV

Dieser Mehrteiler ist eine sehr willkommene Spende von Magister Botanicus, der sich mit wissenschaftlich-universitärem Blick dem widmet, was hier im WurzelWerk als FeinStoffliches zu finden ist.

Zusammenfassen können also folgende Aussagen gemacht werden

Es gibt tatsächlich Entitäten, die einer Definition des Begriffes Gott jedweder Art und Gestalt entsprechen; diese Entitäten können konstruktiv oder destruktiv auf Wahrscheinlichkeiten einwirken.

Es gibt virtuelle Anderswelten jedweder Art und Ausdehnung, welche virtuelle und/oder tatsächliche Realitäten darstellen und mit ihnen die zugehörigen Be­wohner (Ahnen, Geister, Elementarwesen usw.), die ebenfalls Wahrscheinlich­keiten beeinflussen können und von Menschen erlebbar sind.

Der Begriff des Todes bezieht sich nur auf das Ende einer jetztzeitigen raum-zeit­lichen Existenz, der virtuelle Wesenskern existiert weiter und kann wiederum an ein zukünftig existierendes Lebewesen anbinden; anthropozentrische ethische oder moralische Vorgaben sind jedoch nicht anwendbar. Damit ist die Möglich­keit einer Reinkarnation nicht raumzeitlich gebunden und kann auch in Form einer Retroinkarnation stattfinden (eine Tatsache, die sich in den Beschreibungen bezüglich eines nicht vorhandenen Zeitpfeiles ganz nebenbei auch in Mythen und Legenden wiederfinden lässt).

Es gibt eine okkulte Wissenschaft, ein verborgenes Wissen über die Welt, wel­ches sich mittels der quantifizierenden, materiell-energetisch orientierten Natur­wissenschaft grundsätzlich nicht direkt erforschen lässt.

Kombiniert mensch nun beide Wege, Magie und Naturwissenschaft, miteinander zu einer magischen Wissenschaft, können die Grenzen der Erfahrbarkeit erweitert und unser Wissen kann vermehrt werden. Es ist durchaus denkbar, das wir allein durch einen solch konsequenten Schritt in der menschlichen Entwicklungsgeschichte neue virtuelle Wesenskerne schaf-fen und damit die Wahrscheinlichkeit dahingehend verändert wird, das die Lehrer, die uns dieses Wissen vermitteln können, aus ihrem langen Schlaf erwachen oder gerade geboren werden – ironischer Weise könnten wir sogar unsere eigenen Lehrer sein...


Kurzes Nachwort

Normalerweise würde eine Abhandlung über Magie und Naturwissenschaft hier enden; alle Erklärungen sind gemacht, Statements wurden abgegeben, man hat wild drauflos definiert und schließlich eine neue Gesamthypothese aufgestellt. Aber ich habe mir überlegt, das da was entscheidendes fehlt: Der Bezug zur Praxis.

Mein Problem ist jedoch, das „die magische Praxis“ in vielen einschlägigen Werken schon beschrieben wird; zum Teil in wunderschönen Metaphern, zum Teil in wild ausufernden Aphorismen und zum Teil in Lehrgängen, welche nach dem reiße­rischen Motto verfasst sind: „Wie werde ich Magier in 3 Wochen?!“ Mein Praxisvorschlag, den ich habe, ist einfach und ich kann dem geneigten Leser tatsächlich nicht garantieren, das sie eine Wirkung zeigen oder ihnen gar das gewünschte Resultat versprechen. Trotzdem habe ich mich entschlossen, dieses kurze Kapitel anzufügen.

Viel Vergnügen!


Die magische Praxis

Um Wahrscheinlichkeiten beeinflussen zu können, ist es nötig, in der dafür adäquaten Weise denken zu lernen. Man kann das durchaus mit dem Erlernen des Schreibens von Buchstaben vergleichen.

Dazu ist zunächst einmal nötig, das man sich den Prozess der Umsetzung von Ge­danken in Taten bewusst macht. Jede Handlung, die wir ausführen findet ihren Widerhall im Gehirn; ob wir nach einem Glas greifen um daraus zu trinken oder ob wir eine komplizierte mechanische Tätigkeit ausführen.

Diese Bewusstmachung wird mit dem sagenumwobenen Begriff der Visualisierung be­schrieben; was zunächst nichts anderes bedeutet wie, stell Dir vor was Du tun willst und dann tue es genau so - und zwar zunächst in der materiell-energetischen Welt.

Wenn dieser Prozess der Be­wusstwerdung das komplette Spektrum aller Tätigkeiten des Lebens umfasst und zu einem Reflex geworden ist, kommt der nächste Schritt. Für diesen Schritt muss man sich vorstellen, das ein Ereignis eintritt, auf welches man normalerweise keinen Einfluss hat.

alliz ana bi barne in enti

Beispielsweise kann man sich hier vorstellen, zu wissen, was der Lebenspartner ge­rade denkt oder indem man sich wünscht; zu einem be­stimmten Zeitpunkt einen Parkplatz an einer ganz bestimmten Stelle zu bekommen oder man einem ganz bestimmten Menschen begegnet.

Durch Versuch und Erfolg oder auch Misserfolg (den es genauestens zu analysieren gilt!), erreicht man im Laufe einer langen Zeit ein Stadium, in welchem sich schein­bar Erfolge und Fehlschläge die Waage halten. Und der nächste Schritt ist dann auch der schwierigste, aber zu meistern, denn er heißt: Durchhalten und nicht aufgeben.

Wenn das materielle Leben lange genug währt - auch das scheint eine Frage der Visualisierung zu sein - wird man an einen Punkt gelangen, an welchem man die Wahrscheinlichkeit für ein beliebiges Ereignis erkennen, bewerten, beeinflussen und in seinem Sinne manipulieren kann – wenn man das möchte...


Magister Botanicus


NATuQuTAN - Teil XIV 17.03.2018
NATuQuTAN - Teil XIII 17.02.2018
NATuQuTAN - Teil XII 14.01.2018
NATuQuTAN - Teil XI 23.12.2017
NATuQuTAN - Teil X 02.12.2017
NATuQuTAN - Teil IX 22.10.2017
NATuQuTAN - Teil VIII 30.09.2017
NATuQuTAN - Teil VII 09.09.2017
NATuQuTAN - Teil VI 26.08.2017
NATuQuTAN - Teil V 05.08.2017
NATuQuTAN - Teil IV 24.06.2017
NATuQuTAN - Teil III 03.06.2017
NATuQuTAN - Teil II 08.04.2017
NATuQuTAN - Teil I 25.03.2017
Julfest - Teil II 14.01.2017
Julfest - Teil I 31.12.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil II 17.09.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil I 10.09.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil IV 21.05.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil III 23.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil II 02.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil I 19.03.2016
"Fallow time" oder: Wenn die Götter nicht mehr antworten… 19.12.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil III 10.10.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil II 19.09.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil I 12.09.2015
Vergeltung für die Luchse 27.06.2015
Eines Frage des ... Schutzes?! - Teil I 06.06.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil II 21.04.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil I 04.04.2015
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil II 04.01.2015
Putzen wir die Brillen Verstorbener?? 14.09.2014
Der ethische Gebrauch von Energie in Magie und Heilung 23.08.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XX 01.03.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIX 21.12.2013
Amulette, Talismane und Schutzgegenstände 07.09.2013
Heka - Magische Praxis auf ägyptisch 24.08.2013
Zauberei und Wissenschaft 14.07.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVIII 25.05.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVII 16.03.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVI 29.12.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XV 10.11.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIV 25.08.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIII 30.06.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XII 26.05.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XI 05.05.2012
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean 24.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil X 10.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IX 07.01.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VIII 10.12.2011
Karmische Verbindungen - Wie sie unsere Beziehungen und unser Leben beeinflussen 26.11.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VII 22.10.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VI 24.09.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil V 20.08.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IV 17.07.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil III 21.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil II 07.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil I 09.04.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil II 23.01.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil I 15.01.2011
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil I 06.11.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil III 07.08.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil II 10.07.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil I 26.06.2010
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IX 13.03.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil II 02.01.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil I 26.12.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil II 03.10.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil I 26.09.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VIII 22.08.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VII 30.05.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil II 28.03.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil I 14.03.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VI 14.02.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil V 20.12.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IV 13.09.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil III 28.06.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil II 16.03.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil I 29.12.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good - Teil II 22.09.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good Teil I 01.09.2007
Heidnische und magische Elemente in Science Fiction 12.05.2007
Magick - Teil II 17.02.2007
Magick - Teil I 10.02.2007
Der Weg des Pflanzers – ein kryptischer Ansatz 18.11.2006
Initiation 12.08.2006
Wohin gehen wir? Leben nach dem Tod 20.05.2006
Die Macht der Symbole - Teil II 18.03.2006
Echtes Quellwasser 10.12.2005
Gedanken, nah am Wasser 19.11.2005
„Spagyrik, Hermetik, Alchemie“ 17.09.2005
Die Macht der Symbole - Teil I 09.07.2005
Sie heilen Menschen 23.04.2005
Magie – was ist das? 22.01.2005
Ritual und Sprache 01.01.2005
Swingin´ Nature - alles schwingt?! 23.10.2004
´Wer bin denn du´?? WAHRgenommenes und das Ich 07.08.2004
Nagualismus 22.05.2004
Wohin mit dem Graffl? 21.02.2004
Vorgaben in Büchern 14.02.2004
Spirituelle Übungen 20.12.2003
Bach-Blüten-Therapie 04.10.2003
Wie werd´ ich den Schmarren bloß los? 31.05.2003
Üben, üben, üben - Die Energie und ich, Teil III 11.01.2003
Magie, ein irreführender Begriff 09.11.2002
Die Energie und ich - Teil II 28.09.2002
Trance und Hypnose 14.09.2002
Der Stoff aus dem Magie gewebt wird 15.06.2002
Die Energie und ich - Teil I 16.03.2002
Sinnlich oder über-sinnlich?! 13.09.2001






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2018