Sinnlich oder über-sinnlich?!

Manche Dinge sind unter zu Hilfe nahme einer energetischen Sichtweise sehr einfach erklärbar - aber öfters werden sie als "übersinnlich" in eine Ecke gestellt. Die Wissenschaft, wie wir sie kennen, verändert sich ständig, vielleicht werden noch manche der "übersinnlichen" Phänomene in naher oder ferner Zukunft physikalisch erklärbar sein...

Meine Sicht der Dinge ist es, dass Leben ohne Energie nicht existieren kann und wo Energie ist, dort ist auch Leben. Deshalb lebt für mich alles, was ich auf einer energetischen Ebene wahrnehmen kann. Als Umkehrschluß ist für mich nur tot, was keine Energie in sich trägt.

Ich kann lernen diese Energie zu erfahren, einzuordnen und damit umzugehen. Die traditionelle chinesische Medizin, zum Beispiel, beruht seit vielen Jahrhunderten auf einer energetischen Sichtweise des menschlichen Körpers. Sollten dessen Energiekreislauf ausgeglichen sein, dann ist der Mensch gesund - fließt die Energie nicht frei, dann wird oder ist der Mensch krank.

So gesehen existiert für mich kein Unterschied zwischen dem Energiegeschehen in einem Menschen, in einem Tier, in der Erde selbst oder im Universum. Und auch der Strom, welcher aus der Steckdose kommt ist ein Teil dieses energetischen Systems...

Energie begreifen lernen
Vielleicht haben einige schon die Erfahrung gemacht, jemandem zur Begrüßung die Hand reichen zu wollen, um dann durch einen kleinen elektrischen Schlag erst einmal davon abgehalten zu werden? Klar, das ist statische Aufladung und kann ganz einfach physikalisch nachgewiesen werden - aber ist das heute nicht schon mit Phänomenen wie der Kundalini-Energie auch möglich...

Ich begreife meist am besten, was ich am eigenen Körper erfahre. Vielleicht eine kleine Übungsreihe zum besseren Verständnis -

... einfach Intervallpinkeln!
Mit geradem Rücken auf der Toilette Platz nehmen und mit erhöhter Aufmerksamkeit zu pinkeln beginnen. Nach einigen Sekunden, den Harnstrahl bewußt unterbrechen und halten. Dabei genau feststellen, welche Muskeln angespannt werden um dieses Ergebnis zu erreichen. Dann bewußt entspannen und den Harnstrahl wieder fließen lassen.
Das kann man solange wiederholen, bis das Ansprechen dieser Muskelgruppen (Pubococcygeus-Muskel für anatomisch Interessierte, kurz PC) welche den Beckenboden bilden, mühelos gelingt. Dabei werden vielleicht schon die ersten interessanten Beobachtungen auftauchen.

Wenn diese Hürde genommen ist, dann ist es vielleicht auch noch sinnvoll, diese An- und Entspannungen mit der Atmung abzustimmen.
Langsam einatmen und dabei den PC-Muskel anspannen, dann halten (ebenso die Luft) und langsam wieder ausatmen, dabei wieder entspannen. Diese Sequenzen mindestens 20 mal wiederholen, bis sie ohne Anstrengungen gelingen. Auch hier werden sich nach einiger Zeit interessante Effekte zeigen...
Lohnend ist es auch - um den Effekt zu vergleichen - mit einer anderen Atemtechnik zu testen. Wie vorher beim Einatmen anspannen und beim Ausatmen entspannen, aber im 2 Sekunden-Takt atmen.

Wichtig ist es bei allen genannten Übungen, darauf zu achten, daß der restliche Körper entspannt bleibt (also keine hochgezogenen Schultern, zusammengekniffenen Knie, verzogenen Gesichtszüge, etc). Hilfreich ist es die Augen geschlossen zu halten und dabei möglichst nach oben, Richtung Nasenwurzel, zu schauen. Die Zunge sollte, kurz hinter den oberen Schneidezähnen locker an den Gaumen gelegt werden. Diese Zusatzfeatures dienen zur Verbesserung des Energieflusses...

Nach Beendigung der Übung Augen gerade richten, Zunge fallen lassen und langsam die Augen öffnen. Meist tut es gut, einmal tief durch zu atmen, die Hände ein wenig aneinander zu reiben und dann erst langsam auf zu stehen.

Spannend, und was ist das jetzt?
Eine Antwort von Doz. Dr. Eggetsberger, seines Zeichens Biochemiker und technischer Direktor am "Institut für angewandte Biokybernetik und Feedbackforschung" in Wien.

Interview im Magazin "esotera" 5/99:
Nach unserem heutigen Wissensstand handelt es sich bei der Lebensenergie um einen Fluß von Elektronen, der von Lichtquanten-ich erinnere an die Biophotonen-Forschung-als Informationsträgern des Geistes ausgelöst wird. Das hat nichts mit dem Fluß von Ionen-etwa aus Nährstoffen-zu tun. Das Phänomen Lebensenergie kann also auf Elektronenebene als Gleichspannungspotentiale gemessen werden. Obwohl die gemessenen Werte gering erscheinen, können derartige Elektronenflüsse doch sehr viel bewirken. So gelang kürzlich am California Institute of Technology in Pasadena der Nachweis, daß schon ein einziges Elektron in der Lage ist, an der DNA "entlangzuwandern" und die genetische Aktivität zu beeinflussen. Damit ist zumindest theoretisch belegt, daß durch die Erhöhung der Lebensenergie Störungen bis hinein in die Zelle und die dortigen Syntheseprozesse beeinflußt werden können.

Wofür brauch´ ich das?
Wie ich bereits erwähnte, ist Energie für mich allgegenwärtig - Lebensenergie wohin ich blicke und wohin ich fühle. Warum sollte ich mir die Chance entgehen lasse, diese bewußt wahr zu nehmen und mit ihr für mich weiterführend zu arbeiten? Mit sinnvoll eingesetzter Lebensenergie ist es mir möglich, mich geistig, seelisch und körperlich gesund zu erhalten, bestehende Fähigkeiten aus zu bauen und so ein, für mich, lebenswerteres Leben zu führen...


Anufa


NATuQuTAN - Teil IV 24.06.2017
NATuQuTAN - Teil III 03.06.2017
NATuQuTAN - Teil II 08.04.2017
NATuQuTAN - Teil I 25.03.2017
Julfest - Teil II 14.01.2017
Julfest - Teil I 31.12.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil II 17.09.2016
Thelemitische Ethik 101 - Teil I 10.09.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil IV 21.05.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil III 23.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil II 02.04.2016
Schöpfungsabfolge durch die vier Welten - Teil I 19.03.2016
"Fallow time" oder: Wenn die Götter nicht mehr antworten… 19.12.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil III 10.10.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil II 19.09.2015
Divination als Kommunikation zwischen Göttern und Menschen - Teil I 12.09.2015
Vergeltung für die Luchse 27.06.2015
Eines Frage des ... Schutzes?! - Teil I 06.06.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil II 21.04.2015
Götter und der Umgang mit Ihnen - Teil I 04.04.2015
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil II 04.01.2015
Putzen wir die Brillen Verstorbener?? 14.09.2014
Der ethische Gebrauch von Energie in Magie und Heilung 23.08.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XX 01.03.2014
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIX 21.12.2013
Amulette, Talismane und Schutzgegenstände 07.09.2013
Heka - Magische Praxis auf ägyptisch 24.08.2013
Zauberei und Wissenschaft 14.07.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVIII 25.05.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVII 16.03.2013
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XVI 29.12.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XV 10.11.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIV 25.08.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XIII 30.06.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XII 26.05.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil XI 05.05.2012
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean 24.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil X 10.03.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IX 07.01.2012
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VIII 10.12.2011
Karmische Verbindungen - Wie sie unsere Beziehungen und unser Leben beeinflussen 26.11.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VII 22.10.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil VI 24.09.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil V 20.08.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil IV 17.07.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil III 21.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil II 07.05.2011
Geist – Seele – Bewusstsein – Körper oder Das Eine und die Vielen - Teil I 09.04.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil II 23.01.2011
Eine Einführung in die traditionelle Astrologie - Teil I 15.01.2011
Eine kurze Argumentation für Magie über den Weg der modernen Quantenmechanik - Teil I 06.11.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil III 07.08.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil II 10.07.2010
Wir erschaffen die Götter und die Leere - Teil I 26.06.2010
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IX 13.03.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil II 02.01.2010
Raumreinigung: ein neuer Ansatz für eine althergebrachte Tradition - Teil I 26.12.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil II 03.10.2009
Ritual-Rückkreuzung - Teil I 26.09.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VIII 22.08.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VII 30.05.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil II 28.03.2009
Vom Wesen der Mythen - Teil I 14.03.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil VI 14.02.2009
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil V 20.12.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil IV 13.09.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil III 28.06.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil II 16.03.2008
Moderne westliche okkulte Tradition - Teil I 29.12.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good - Teil II 22.09.2007
The Gods made Heavy Metal and they saw it was good Teil I 01.09.2007
Heidnische und magische Elemente in Science Fiction 12.05.2007
Magick - Teil II 17.02.2007
Magick - Teil I 10.02.2007
Der Weg des Pflanzers – ein kryptischer Ansatz 18.11.2006
Initiation 12.08.2006
Wohin gehen wir? Leben nach dem Tod 20.05.2006
Die Macht der Symbole - Teil II 18.03.2006
Echtes Quellwasser 10.12.2005
Gedanken, nah am Wasser 19.11.2005
„Spagyrik, Hermetik, Alchemie“ 17.09.2005
Die Macht der Symbole - Teil I 09.07.2005
Sie heilen Menschen 23.04.2005
Magie – was ist das? 22.01.2005
Ritual und Sprache 01.01.2005
Swingin´ Nature - alles schwingt?! 23.10.2004
´Wer bin denn du´?? WAHRgenommenes und das Ich 07.08.2004
Nagualismus 22.05.2004
Wohin mit dem Graffl? 21.02.2004
Vorgaben in Büchern 14.02.2004
Spirituelle Übungen 20.12.2003
Bach-Blüten-Therapie 04.10.2003
Wie werd´ ich den Schmarren bloß los? 31.05.2003
Üben, üben, üben - Die Energie und ich, Teil III 11.01.2003
Magie, ein irreführender Begriff 09.11.2002
Die Energie und ich - Teil II 28.09.2002
Trance und Hypnose 14.09.2002
Der Stoff aus dem Magie gewebt wird 15.06.2002
Die Energie und ich - Teil I 16.03.2002
Sinnlich oder über-sinnlich?! 13.09.2001






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017