Beltane @Burg11 – Trommlermilieu

Was ich heuer am Beltane auf der Burg besonders geschätzt habe, war die Musik. Endlich gab es nach langem wieder eine ordentliche Trommelsession. Aber nicht nur das:

Wir haben auch ordentlich gegroovt. Auf Gitarre, auf Didgeridoo, auf Cajon. Was dabei rausgekommen ist, hört man hier.

Das Wetter hätte Freitag und Samstag "bluesiger" gar nicht sein können. In der Burgküche nahm es seinen Beginn. Da dürfte wohl jemand über eine Djembe gestolpert sein, die da fast verzweifelt vor Langeweile rumgestanden ist. Chris - ebenfalls Diener der Ekstase - hat in dem Scheppern und Rumpeln der umstürzenden Djembe wohl den ersten Rhythmus des Festes entdeckt. Reflexartig hatte er sein Didgeridoo zur Hand und versuchte das holzige Rollgeräusch der Trommel zu begleiten. Und mit Holz kennt sich auch Gjorg aus. Einen Energydrink ausfassend, fanden die Vibrationen von rollender Trommel und röhrenden Didg in den Korpus seiner Gitarre - die er ganz zufällig in seiner Hand hielt. Hm... Die dabei entstandene Vibration muss ihn wohl in der Hand gekitzelt haben. Wie von der Tarantel gestochen warf er den Euro für seinen Drink in die Spendenbox, öffnete zischend die Dose, trank einen tiefen Schluck und beinahe wie Hammi das Eichhörnchen pflanzte er sich in atemberaubenden Tempo neben Chris auf die Bank.

Neugierig schlurften andere Festbesucher daher. Solch Unruhe ist man ja auf Festen nicht gewohnt. Erst verhalten glotzend, dann romantisch verzückt, ließen sich die Besucher neben dem Duo nieder und nickten schüchtern im Beat. Es muss wohl die Göttin Nakate gewesen sein, oder der Geist von Beethoven, die Ascendo und Kia erleuchtet haben, sich der armen umgestürzten Djembe anzunehmen. Einfühlsam strichen sie über das frische, weiße, noch unbenutzte Fell. Ein Nicken von Gjorg an Kia oder ein Zwinkern (oder war es ein Regentropfen, der ihn kitzelte?) von Chris an Ascendo ließ die Beiden ihre Scheu vor gemeinsamen Musizieren verlieren: "Hey, ist doch Beltane! Da könnt ihr auch mit uns - ihr wisst schon... Musikmachen und so"

Ich hatte mir das ganze aus der Ferne angesehen. Was sollte ich da groß mit trommeln? Ich, der mit seinem Lärm ahnungslose Radfahrer in der Gurker Au in die Flucht schlägt. Ich, der ja schon so oft versucht hat, eine Trommelsession zu initiieren und stets gescheitert war - ich werde da ja jetzt nicht einfach hingehen und mitmachen. Da müssen sie mich schon lieb drum bitten, jawohl!

Die Nina aus Graz hat meinen verunsicherten Blick erkannt. Interessiert beäugte sie mein Cajon und fragt ganz unvermittelt: "Was ist denn das da?". Beinahe berauscht von ihrem Interesse an mir - okay: Meiner Habe, beantworte ich ihr peinlich genau jede Frage. Und wie konnte es anders sein: Sie wollte es ausprobieren! Einfach so. Bei einer Session mit fremden Leuten. Ist ja Beltane!

Nun stand ich da. Die hübsche Nina auf meinem Cajon beobachtend - fürwahr, sie ist ein Naturtalent! Wie gut sie den Bass trifft und die Snare anschlägt. Die Erinnerung an mein erstes Mal auf der Cajon verdränge ich lieber. Bei Bacchus, war ich damals betrunken! Aber zurück zur Session. Eisensmachers Freundin kommt daher. Sie waren gerade erst angekommen und noch nicht einmal ihr Zelt aufgebaut, will sie schon bei der Runde mitmachen! Auch sie hat eine Djembe und weiß damit umzugehen! Meine rechte Hand zuckt. Und gerade hat auch mein linker Fuß den Takt gespürt. Uhhh, ja - der Beat hat was. Und, ah ha, die anderen Festbesucher haben sich Rasseln geschnappt! Und schau, Ascendo hat seine Djembe an Magicfirewitch verborgt und spielt auf einem Kochtopf von Giyan weiter!

Mein Herz beginnt wilder zu schlagen. Erinnert sich an das Sommerfest damals. Und an die Trollhöhle... man, war ich damals betrunken. Und neulich, beim Steinkreis im Europapark mit den fremden Slacklinegängern! Das waren Sessions, oh ist es mit damals gut gegangen. Ich war in meinem Element, ich habe getrommelt. Und nun stehe ich da. Oder besser gesagt, sitze. Auf meinem hohen Ross. Einsam und verlassen, schaue den anderen beim glücklich Musikmachen zu.

Da dringt ein Wispern an mein Ohr. Ganz leise, ich höre es fast gar nicht. Staunend entdecke ich, dass meine Trommeltaschen einen Spalt breit geöffnet ist. Die klirrenden Obertöne der Djemben bringen das dünne Fell meiner Rahmentrommel zum wispern. „Oh komm doch, ich will mit dir tanzen", sagt sie. „Nein ich kann nicht". „Oh mein Meister, mein Liebhaber", beinahe fleht sie. Unangenehm berührt schiebe ich die Tasche mit dem Knie beiseite. „Komm schon, schlag mich, ich weiß dass du es willst". Vorsichtig sehe ich mich um – dass das bloß niemand anders gehört hat! Was würden sie von mir denken?

Die Nina aus Graz hat mittlerweile angefangen zu tanzen und die eine Oberösterreicherin mit den dunklen Haaren ebenfalls. Wild wippen sie im Beat! Kia hat ihre Zigarette weggeworfen um eine Hand mehr zum trommeln zu haben. Die Magicfirewitch ist schon vollkommen in Trance und Chris rasselt nur noch besessen! Gjorg's Finger tanzen ebenfalls von Steg zu Steg, als wäre jeder von ihnen Michael Jackson, während Sabine gekonnt zu einem Solo ansetzt.

Da gebe ich mir einen Ruck. Ohne zu trommeln kann ich auf keinem Fest sein! Und schließlich schmiegen sich fünfzig Zentimeter gespannte Ziegenhaut an meine Fingerkuppen. Der Nussholzrahmen bebt und die Vibrationen gehen durch meinen Körper. Oh ja, mit diesem Gefühl im Blut kann der Tag ruhig bis zum nächsten Sonnenaufgang reichen. Ist ja Walpurgis und das Feuer brennt schon.

Der Bass treibt die Regenwürmer aus ihren Löchern, nasse Haare segeln durch die Luft, Schreie Hallen von den alten Steinen wieder, schneller und schneller wird das Tempo. Irgendwann zuckt die Luft und der Moment ist da. Befriedigt stöhnen Trommler und Trommeln, erschlafft hängen die Rasseln an den Händen. Glücklich ist jeder, dessen Muskelschmerzen nun nachlassen. Fragend werden Finger beäugt, atemlos werden Stunden rekapituliert. Manch Einer fragt sich nun, wo er nun ist. Den Rhythmus zu reiten ist wie mit verbundenen Augen in den Bus zu steigen. Irgendwann kommt man an. Irgendwas ist während der Fahrt passiert. Doch wenn man ausgestiegen ist, muss man sich erst orientieren. Wir sind auf der Burg. 2011. Und das erste Loch in den Wolken wäre geschafft. Bis zum Abend ist es nicht mehr lang und wir wollen heute Nacht noch die Sterne sehen...


James Vermont


Die lange Nacht der Religionen - Teil II 15.10.2016
Die lange Nacht der Religionen - Teil I 01.10.2016
Zauber und Sprüche 24.09.2016
Das Römerfest in Mayen 06.08.2016
Hilfe. Lebensrisiken – Lebenschancen – Soziale Sicherung in Österreich - Teil II 03.10.2015
Hilfe. Lebensrisiken – Lebenschancen – Soziale Sicherung in Österreich - Teil I 29.08.2015
Die Weiße Eule - Teil II 30.05.2015
Die Weiße Eule - Teil I 23.05.2015
Wasser – Wälder – Wölfe. Das Comeback der Wildnis in Europa 25.04.2015
"All together now" frei nach den Beatles ... 28.02.2015
Eine religionsübergreifende Erfahrung 27.12.2014
Eine Gedenktafel für Gerald B. Gardner 26.07.2014
Mammuz 26.04.2014
Die Eibe singt die Runen 23.11.2013
Ganesh Chaturthi - Teil II 05.10.2013
Ganesh Chaturthi - Teil I 21.09.2013
Mittsommerbräuche 31.08.2013
Baba Jaga Festival 2013 22.06.2013
Was ist dieses Beltane überhaupt? 18.05.2013
Hallo NachBar – Wiens alter/neuer Hexen und Heidenstammtisch 19.01.2013
The Pagan Piper Project 17.11.2012
Im Pfadfinderhaus an der PFI Konferenz Helvetia 03.11.2012
Interview mit Shónydép zum "Making of Shiránia" - Teil II 25.08.2012
Interview mit Shónydép zum "Making of Shiránia" - Teil I 30.06.2012
Beltane-Festival in Edinburgh 07.04.2012
Kerzen-Workshop 18.02.2012
Die Erschaffung einer Welt 04.02.2012
Gedankenreise einer Museumstour 03.12.2011
Pagan Pride Day und 1. Wiener Pagan Poetry 29.10.2011
Beltane @Burg11 – Trommlermilieu 04.06.2011
Club Bacchanalia 30.04.2011
Open Pipe 05.02.2011
Das BBnC - die Geschichte 06.11.2010
Baba Jaga 2010 - Teil II 28.08.2010
Baba Jaga 2010 - Teil I 31.07.2010
Asatru-Stammtisch 10.07.2010
Unser erstes großes Beltane-Gruppenritual 22.05.2010
Pagan Federation International Pub Moots in Wien 27.02.2010
Der Wiener Pagan Stammtisch 02.01.2010
Ein Barde erzählt - Teil VIII 19.09.2009
Ein Barde erzählt - Teil VII 12.09.2009
Ein Barde erzählt - Teil VI 26.07.2009
Ein Barde erzählt - Teil V 03.05.2009
Mittelalter in Linz und in der Steiermark 12.04.2009
Ein Barde erzählt - Teil IV 28.02.2009
Ein Barde erzählt - Teil III 27.12.2008
Ein Barde erzählt - Teil II 20.12.2008
Ein Barde erzählt - Teil I 13.12.2008
Ausflug in die Welt der Kelten 30.08.2008
Wikinger-Ausstellung Leoben 12.07.2008
Die Churburg - Ritterspiele in Südtirol 16.03.2008
„Wilhelm Reich lebt!“ - Teil II 08.12.2007
„Wilhelm Reich lebt!“ - Teil I 01.12.2007
Ritterspiele Ehrenberg 29.09.2007
MerryMeet, the Others and Me 18.08.2007
Das Wave Gotik Treffen (WGT) 21.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil III 14.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil II 07.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil I 23.06.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil III 02.06.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil II 26.05.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil I 12.05.2007
WurzelWerk's YuleMarkt 2006 17.03.2007
Das 5-JahresFest 17.02.2007
The Dark Side 23.12.2006
WuWe Burgentour 25.11.2006
Die Magie der Masse - Teil II 04.11.2006
Die Magie der Masse - Teil I 28.10.2006
Das BBnC 2006 - Teil II 22.07.2006
Das BBnC 2006 - Teil I 15.07.2006
Der Atem des Drachen 20.05.2006
Der geschmiedete Himmel - Die Himmelsscheibe von Nebra 18.03.2006
Alpenschamanismus 04.02.2006
Witchfest International 2005 - Teil II 26.11.2005
Witchfest International 2005 - Teil 1 19.11.2005
Der heilige Hain 05.11.2005
Hexenkraft und Chaosmagie - Teil II 08.10.2005
Hexenkraft und Chaosmagie - Teil I 01.10.2005
Das erste Mal im Westen 20.08.2005
Kritische Reflexion zum Schamanenkongress in Wien 23.07.2005
Gesundheit und Spiritualität 02.07.2005
Das war das MerryMeet Festival 2005 21.05.2005
Riharc Smiles 26.03.2005
Göttin - Hexe - Heilerin 15.01.2005
WurzelWerk's YuleMarkt 2004 01.01.2005
Das 4. Parlament der Religionen der Welt 02.10.2004
Daya Putih - Ein Besuch beim Workshop 04.07.2004
Es gibt auch ein Heidentum jenseits von "Rechts"! 08.05.2004
WurzelWerk´s HexenWochenende 13.12.2003
Festival of Live in Vbrov Log Slovenien - Celtic Samhain 06.12.2003
Mittelalter-Spektakel auf der Burg Albrechtsberg 27.09.2003
Als Hexen eine Reise nach Slowenien machten... - Teil II 02.08.2003
Ein WurzelWerk-WanderTag ins Paradies 14.06.2003
WurzelWerk´s Merry Meet Festival 2003 17.05.2003
Als Hexen eine Reise nach Slowenien machten... - Teil I 10.05.2003
Witchfest UK 2002 - Interview mit Children of Artemis 04.01.2003
Witchfest UK 2002 - Die Vortragenden 28.12.2002






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017