Der Wiener Pagan Stammtisch

Den Wiener Pagan Stammtisch im Cafe Käuzchen gibt es seit mittlerweile mehr als zehn Jahren. Angefangen hat er als offizieller Stammtisch der Plattform pagan.at – heute ist es ein absoluter Selbstläufer.

Natürlich unterscheidet sich jeder Stammtisch von den anderen, jeder ist individuell und hat seine Besonderheiten. Der „große“ Wiener Stammtisch jedoch scheint mit seinen rund 10 Jahren inzwischen einer der ältesten Stammtische in ganz Österreich zu sein. Auf seiner Reise durch die Zeit hat er vieles mitmachen müssen und auch mehrmals die Location gewechselt. Aber nichts konnte seiner Beliebtheit etwas anhaben. So findet er heute noch, wie gewohnt, jeden ersten und dritten Freitag im Monat statt. Da dieser Stammtisch in jüngster Zeit auch wieder Schauplatz verschiedener Diskussionen und Themenstammtische geworden ist, soll ihm auch ein ganzer Eventartikel gewidmet werden. Immerhin sind unsere Heiden- und Hexenstammtische selbst ein sehr großer Teil der heidnischen Events, weshalb auch sie ein oder mehrere Artikel verdienen.


IMG_1866Wer hat´s erfunden?

Einen Tatsache, die mittlerweile oft in Vergessenheit zu geraten scheint, ist dass auch der „große“ Wiener Hexen- und Heidenstammtisch Begründer hat. Und zwar waren die ersten drei, die damals am Stammtisch saßen, Lady Purple (heute beim hagazussa.tv), Gwynnin (heute beim WurzelWerk) und Yan Pandragon (Begründer von pagan.at). Viele  nehmen heute an, dass es sich beim Freitagsstammtisch um einen WurzelWerk Stammtisch handelt, was jedoch nicht ganz der Wahrheit entspricht. Zwar hat es immer sehr viele WurzelWerkler zum Stammtisch gezogen und außerdem gab es im letzten Jahr des WurzelWerk Mitgliedervereins dort auch eine verantwortliche Person für die Informationen über den Verein, aber einen WurzelWerk Stammtisch, den gab es nie. Das WurzelWerk organisierte lediglich einige Zeit die monatlichen Themenstammtische im Rahmen des Hexen- und Heidenstammtisches, zeichnete aber ansonsten nie für den Stammtisch selbst verantwortlich.


IMG_1867

Für wen?

Dieser Stammtisch hat viele Namen und wird mit vielen Namen genannt. Einst war´s der pagan Stammtisch, dann war´s der Hexen- und Heiden Stammtisch und vielerorts ist es heute einfach nur mehr der Käuzchen Stammtisch, passend zur Location. Nach dem Namen zu urteilen also was für Heiden und dann auch für Hexen. Und der Rest? In den letzten 10 Jahren haben sich viele, viele Interessierte am Stammtisch eingefunden, und zwar nicht nur Heiden. Auch heute noch gilt, wer sich traut, der darf kommen. Da der Stammtisch sich selbst organisiert, bleibt auch die Gästeliste sehr offen.


Selbst ist der Stammtisch

Wie bereits gesagt ist der Stammtisch nach einiger Zeit zum Selbstläufer geworden. Das heißt, es gibt niemanden, der einen Tisch reserviert und ein Thema vorgibt. Der „große“ ist ein absoluter Freigeist, da wer seinen Besuchern das Recht einräumt, sich selbst einen Platz auszuwählen und sich selbst einem Thema zuzuwenden. Die jahrelange Freundschaft mit der Käuzchen Crew hat den Stammtisch in den dortigen Kreisen bekannt gemacht und so sorgt das Team auch gerne dafür, dass für "die Hexen" immer ein Tisch zur Verfügung steht. Oder auch zwei, bei mehr Andrang.

Auch Besucher werden nicht automatisch eingeladen. Wer kommt, der kommt und trotzdem wird immer jemand vor Ort sein.  Die alteingesessenen Stammtischgeher sind alle 2 Wochen dort, oder auch mal nicht, dennoch ist immer jemand aus der Hexen- oder Heidenszene anzutreffen.


IMG_1872Off topic

Die freie Gestaltung der Gesprächskultur kann manchem aber auch negativ erscheinen. Wer gerne in ein bestehendes Thema eingreifen will und weniger selbst Themen vorgibt, kann sich schnell verloren fühlen. Die eingesessene Stammtischgemeinde, die sich natürlich regelmäßig am Stammtisch begegnet, verfällt nicht ungern in einen lebhaften Kaffeeplausch, bei dem es oft eher um persönliche Befindlichkeiten als den heidnischen Alltag geht. Trotzdem ist es jedem Besucher freigestellt seine Themen jederzeit einzubringen und zur Diskussion zu stellen oder Fragen zu formulieren, die nicht nur ihm, sondern auch anderen weiterhelfen können. Da es keinen Verantwortlichen per se gibt, ist jeder selbst für sich und die Erfüllung sowie Artikulation seiner Wünsche verantwortlich. So eine lockere Stammtischkultur kann verwirrend sein, ist aber bei oftmaligem Besuch eine gelungene Abwechslung.


Der Stammtisch als Host

Wie bereits gesagt, war der Stammtisch, der per se unabhängig ist, schon in der Vergangenheit sehr oft Schauplatz für die Veranstaltungen anderer Gruppen, wie beispielsweise diversesten WurzelWerk Themenabende und Wochenenden, der Heidenarbeit Gründersitzung oder bunt gemischter Hagazussa Events.  Auch jetzt im Winter, wenn der Stammtisch wieder an Gemütlichkeit zulegt und ein schönes Platzerl in Geselligkeit verspricht, wird er wieder zum Schauplatz spannender Diskussionen seiner Freunde. So wird sich in den kommenden Monaten jeweils am zweiten der beiden Stammtische der Verein Hagazussa um einen Themenstammtisch bemühen, der wieder vermehrt Aufmerksamkeit auf den Wiener Heidenstammtisch locken soll und zum Ziel hat, die gemeinsame Diskussion untereinander anzukurbeln. Natürlich sind auch diese Treffen immer offen für alle Interessierten, und wer gerne daran teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen. Die Themen der Diskussionen sind über heidenarbeit.at und die facebook Gruppe des Vereins Hagazussa in Erfahrung zu bringen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Besucher des Wiener Heidenstammtischs einen interessanten Winter und auch in Zukunft viele angeregte Gespräche und Diskussionen. Auf dass uns unser „großer“ noch sehr lange erhalten bleiben möge.


Shina Edea


Die lange Nacht der Religionen - Teil II 15.10.2016
Die lange Nacht der Religionen - Teil I 01.10.2016
Zauber und Sprüche 24.09.2016
Das Römerfest in Mayen 06.08.2016
Hilfe. Lebensrisiken – Lebenschancen – Soziale Sicherung in Österreich - Teil II 03.10.2015
Hilfe. Lebensrisiken – Lebenschancen – Soziale Sicherung in Österreich - Teil I 29.08.2015
Die Weiße Eule - Teil II 30.05.2015
Die Weiße Eule - Teil I 23.05.2015
Wasser – Wälder – Wölfe. Das Comeback der Wildnis in Europa 25.04.2015
"All together now" frei nach den Beatles ... 28.02.2015
Eine religionsübergreifende Erfahrung 27.12.2014
Eine Gedenktafel für Gerald B. Gardner 26.07.2014
Mammuz 26.04.2014
Die Eibe singt die Runen 23.11.2013
Ganesh Chaturthi - Teil II 05.10.2013
Ganesh Chaturthi - Teil I 21.09.2013
Mittsommerbräuche 31.08.2013
Baba Jaga Festival 2013 22.06.2013
Was ist dieses Beltane überhaupt? 18.05.2013
Hallo NachBar – Wiens alter/neuer Hexen und Heidenstammtisch 19.01.2013
The Pagan Piper Project 17.11.2012
Im Pfadfinderhaus an der PFI Konferenz Helvetia 03.11.2012
Interview mit Shónydép zum "Making of Shiránia" - Teil II 25.08.2012
Interview mit Shónydép zum "Making of Shiránia" - Teil I 30.06.2012
Beltane-Festival in Edinburgh 07.04.2012
Kerzen-Workshop 18.02.2012
Die Erschaffung einer Welt 04.02.2012
Gedankenreise einer Museumstour 03.12.2011
Pagan Pride Day und 1. Wiener Pagan Poetry 29.10.2011
Beltane @Burg11 – Trommlermilieu 04.06.2011
Club Bacchanalia 30.04.2011
Open Pipe 05.02.2011
Das BBnC - die Geschichte 06.11.2010
Baba Jaga 2010 - Teil II 28.08.2010
Baba Jaga 2010 - Teil I 31.07.2010
Asatru-Stammtisch 10.07.2010
Unser erstes großes Beltane-Gruppenritual 22.05.2010
Pagan Federation International Pub Moots in Wien 27.02.2010
Der Wiener Pagan Stammtisch 02.01.2010
Ein Barde erzählt - Teil VIII 19.09.2009
Ein Barde erzählt - Teil VII 12.09.2009
Ein Barde erzählt - Teil VI 26.07.2009
Ein Barde erzählt - Teil V 03.05.2009
Mittelalter in Linz und in der Steiermark 12.04.2009
Ein Barde erzählt - Teil IV 28.02.2009
Ein Barde erzählt - Teil III 27.12.2008
Ein Barde erzählt - Teil II 20.12.2008
Ein Barde erzählt - Teil I 13.12.2008
Ausflug in die Welt der Kelten 30.08.2008
Wikinger-Ausstellung Leoben 12.07.2008
Die Churburg - Ritterspiele in Südtirol 16.03.2008
„Wilhelm Reich lebt!“ - Teil II 08.12.2007
„Wilhelm Reich lebt!“ - Teil I 01.12.2007
Ritterspiele Ehrenberg 29.09.2007
MerryMeet, the Others and Me 18.08.2007
Das Wave Gotik Treffen (WGT) 21.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil III 14.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil II 07.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil I 23.06.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil III 02.06.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil II 26.05.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil I 12.05.2007
WurzelWerk's YuleMarkt 2006 17.03.2007
Das 5-JahresFest 17.02.2007
The Dark Side 23.12.2006
WuWe Burgentour 25.11.2006
Die Magie der Masse - Teil II 04.11.2006
Die Magie der Masse - Teil I 28.10.2006
Das BBnC 2006 - Teil II 22.07.2006
Das BBnC 2006 - Teil I 15.07.2006
Der Atem des Drachen 20.05.2006
Der geschmiedete Himmel - Die Himmelsscheibe von Nebra 18.03.2006
Alpenschamanismus 04.02.2006
Witchfest International 2005 - Teil II 26.11.2005
Witchfest International 2005 - Teil 1 19.11.2005
Der heilige Hain 05.11.2005
Hexenkraft und Chaosmagie - Teil II 08.10.2005
Hexenkraft und Chaosmagie - Teil I 01.10.2005
Das erste Mal im Westen 20.08.2005
Kritische Reflexion zum Schamanenkongress in Wien 23.07.2005
Gesundheit und Spiritualität 02.07.2005
Das war das MerryMeet Festival 2005 21.05.2005
Riharc Smiles 26.03.2005
Göttin - Hexe - Heilerin 15.01.2005
WurzelWerk's YuleMarkt 2004 01.01.2005
Das 4. Parlament der Religionen der Welt 02.10.2004
Daya Putih - Ein Besuch beim Workshop 04.07.2004
Es gibt auch ein Heidentum jenseits von "Rechts"! 08.05.2004
WurzelWerk´s HexenWochenende 13.12.2003
Festival of Live in Vbrov Log Slovenien - Celtic Samhain 06.12.2003
Mittelalter-Spektakel auf der Burg Albrechtsberg 27.09.2003
Als Hexen eine Reise nach Slowenien machten... - Teil II 02.08.2003
Ein WurzelWerk-WanderTag ins Paradies 14.06.2003
WurzelWerk´s Merry Meet Festival 2003 17.05.2003
Als Hexen eine Reise nach Slowenien machten... - Teil I 10.05.2003
Witchfest UK 2002 - Interview mit Children of Artemis 04.01.2003
Witchfest UK 2002 - Die Vortragenden 28.12.2002






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017