WurzelWerk's HexenWochenende
im Kulturhaus "Zum Schwarzen Adler" in Gumpoldskirchen vom 21. und 22. November 2003
  Anufa:
 
 
 
 
 

"Hexen abseits von Sabrina, Charmed und Co." war der Titel, den sich das WurzelWerk ausgedacht hatte - gelaufen ist die Veranstaltung dann meist als "Das Hexenwochenende".

Vor einigen Monaten wurde das WuWe (gleichzeitig von mehreren Seiten!!) kontaktiert. Der Kulturbereich der Stadt Gumpoldskirchen wollte ein Wochenende organisieren, in dem die Themen Hexen und Magie jenseits der Kommerzschiene gezeigt werden sollten. Da war das WurzelWerk natürlich genau richtig gewählt!! Hier will ich Euch meine persönlichen Eindrücke schildern.

Am Freitag waren Lady Purple, Fledermaus und ich eine Stunde vor geplantem Beginn bereits vor Ort um das Terrain zu sondieren... Bei der Zufahrt sah ich, dass in der ganzen Gegend Plakate angeschlagen worden waren. Einige Zeitungen hatten Hinweise gebracht und auch im Radio war das Hexenwochenende erwähnt worden. Natürlich waren wir alle mehr als gespannt, wer aller den Weg in den Schwarzen Adler finden würde. Leider war durch einen Todesfall in der Gemeindeverwaltung die Organisation der Reservierungen ziemlich chaotisch und deshalb wusste niemand ob oder wie viele Reservierungen gemacht worden waren.

Fledermaus hatte sich bereit erklärt, mit der Veranstaltungsorganisation der Stadt, gemeinsam die Eintrittsgelder zu sammeln (da wir ja für Mitglieder zum Eintrittspreis etwas zuschossen) und gleichzeitig ein Auge auf unseren kleinen mobilen WuWe-Laden zu werfen.
Schließlich ist es ja auch ein Ziel des WurzelWerk´s, Mitglieder, die selber Dinge für den heidnischen Gebrauch herstellen, zu unterstützen. So waren WuWe-Sticker und Shirts ebenso dabei wie Purple´s Räucherungen und Elixiere, Liköre von Fledermaus, Amulette von Morrighan, Bücher und Magazine von Magister Botanicus.

Unser Programm startete mit der Begrüßung der Besucher, cum tempore, damit auch wirklich niemand den Anfang verpasste, um 19:15. Dank des WurzelWerks und einiger Freunde, füllte sich der Vortragsraum doch mit etwas mehr als 20 Leuten. Leider trug die Werbung keine Früchte, denn außer den mehr oder weniger bekannten Gesichtern fand am Freitag gerade mal ein unbekannter Gast den Weg in den wirklich wunderschönen Veranstaltungsbereich.

Der erste Vortrag Hexenbilder damals und heute - oder heute wie damals? stammte aus meiner Feder und wird hier im Mitgliederbereich in Kürze nachlesbar sein (für diejenigen, die sich das nochmals antun wollen...).
Um die vollgestopften Köpfe wieder etwas zu erleichtern, stand gleich nachher um 20:30 mein Workshop Energiekreis, Trommeln, Chanten am Programm. Wenn mich der Anschein nicht sehr trog, dann dürfte mein Versuch, die müden Lebensgeister zu wecken, von Erfolg gekrönt gewesen sein. Meine Intention war, in einer knappen Stunde, den Weg von der Atmung, über den Ton zum Rhythmus und schließlich zur Energiearbeit für jeden nachvollziehbar und vor allem auch nachfühlbar zu machen. Die Zeit (und die „Nachred´“) wird weisen, ob mir das gelungen ist.

Die offene Diskussion Wie lebt man als Hexe heute - Klischees und Fragen, geplant für 22:00 Uhr, verlegten wir kurzerhand in den Gasthausbereich des Schwarzen Adlers. Bei wirklich hervorragenden Speisen wurden fast bis zur Sperrstunde, mehr oder weniger themenbezogene, Gespräche geführt. Leider musste wegen der bereits genannten Reservierungsproblematik das von uns extra entworfene Hexenmenü ausfallen.

Am Samstag waren einige neue Gesichter unter den Besuchern aufgetaucht und wieder brachten wir es auf knappe 30 Zuhörer. Morgane startete um 15:00 mit den Mystischen Hexengeschichten für Kinder und Erwachsene. Wie gewohnt fühlten sich sowohl die Jungen als auch die Älteren von Morgane´s Märchen verzaubert. Besonders das Märchen für Erwachsene kam, ohne einen Anflug von Kitsch, genau auf den Punkt und bewegte wohl jeden, der sich darauf einließ.

Nach einer Pause beschäftigte ich mich mit Was ist Magie, wie funktioniert das?. Neben den geschichtlich nachvollziehbaren Fakten, war mir besonders daran gelegen, mittels eines Beispieles darzustellen, welche Voraussetzungen und Grundlagen denn für das Betreiben von Magie dienlich sein könnten. Den Gerüchten nach, dürfte mir das gelungen sein...
Lady Purple`s Kurzeinführung in Divinationstechniken - Tarot, Runen, Kristallkugel und Pendel bildete den Auftakt zum Thema Wahrsagerei. Mittels der Tarot-Karten konnten einige Tester aus dem Publikum feststellen, dass es auch auf dem Gebiet der Divination diesmal mehr auf den Zugang zur Materie ankam als auf auswendig gelerntes Buchwissen.
Asgaard beschrieb, wie und warum er sein keltisches Wurforakel entwickelt hatte und orakelte für eine mutige Wissensdurstige als Demonstration auf offener Bühne.
Morrighan machte mit ihrem Vortrag über Frauenkräuter den Abschluss dieses zweiten Veranstaltungstages. Vom Mittelalter bis zur Neuzeit und von magischen Wirkungen bis zu pharmakologischen Beschreibungen kamen besonders Heil- und Nutzpflanzen gegen Frauenprobleme zur Sprache.

Auch an diesem Abend verlegten wir die Diskussion zum Thema Magie im Alltag wieder in den Gastraum. Als besonderes Schmankerl war es während des Essens noch möglich sich von Asgaard orakeln zu lassen.

Alles in allem, war es für mich persönlich ein gelungenes Event (obwohl es uns auch sehr gefreut hätte, einige Neulinge mehr begrüßen zu können!).


Anufa


Die lange Nacht der Religionen - Teil II 15.10.2016
Die lange Nacht der Religionen - Teil I 01.10.2016
Zauber und Sprüche 24.09.2016
Das Römerfest in Mayen 06.08.2016
Hilfe. Lebensrisiken – Lebenschancen – Soziale Sicherung in Österreich - Teil II 03.10.2015
Hilfe. Lebensrisiken – Lebenschancen – Soziale Sicherung in Österreich - Teil I 29.08.2015
Die Weiße Eule - Teil II 30.05.2015
Die Weiße Eule - Teil I 23.05.2015
Wasser – Wälder – Wölfe. Das Comeback der Wildnis in Europa 25.04.2015
"All together now" frei nach den Beatles ... 28.02.2015
Eine religionsübergreifende Erfahrung 27.12.2014
Eine Gedenktafel für Gerald B. Gardner 26.07.2014
Mammuz 26.04.2014
Die Eibe singt die Runen 23.11.2013
Ganesh Chaturthi - Teil II 05.10.2013
Ganesh Chaturthi - Teil I 21.09.2013
Mittsommerbräuche 31.08.2013
Baba Jaga Festival 2013 22.06.2013
Was ist dieses Beltane überhaupt? 18.05.2013
Hallo NachBar – Wiens alter/neuer Hexen und Heidenstammtisch 19.01.2013
The Pagan Piper Project 17.11.2012
Im Pfadfinderhaus an der PFI Konferenz Helvetia 03.11.2012
Interview mit Shónydép zum "Making of Shiránia" - Teil II 25.08.2012
Interview mit Shónydép zum "Making of Shiránia" - Teil I 30.06.2012
Beltane-Festival in Edinburgh 07.04.2012
Kerzen-Workshop 18.02.2012
Die Erschaffung einer Welt 04.02.2012
Gedankenreise einer Museumstour 03.12.2011
Pagan Pride Day und 1. Wiener Pagan Poetry 29.10.2011
Beltane @Burg11 – Trommlermilieu 04.06.2011
Club Bacchanalia 30.04.2011
Open Pipe 05.02.2011
Das BBnC - die Geschichte 06.11.2010
Baba Jaga 2010 - Teil II 28.08.2010
Baba Jaga 2010 - Teil I 31.07.2010
Asatru-Stammtisch 10.07.2010
Unser erstes großes Beltane-Gruppenritual 22.05.2010
Pagan Federation International Pub Moots in Wien 27.02.2010
Der Wiener Pagan Stammtisch 02.01.2010
Ein Barde erzählt - Teil VIII 19.09.2009
Ein Barde erzählt - Teil VII 12.09.2009
Ein Barde erzählt - Teil VI 26.07.2009
Ein Barde erzählt - Teil V 03.05.2009
Mittelalter in Linz und in der Steiermark 12.04.2009
Ein Barde erzählt - Teil IV 28.02.2009
Ein Barde erzählt - Teil III 27.12.2008
Ein Barde erzählt - Teil II 20.12.2008
Ein Barde erzählt - Teil I 13.12.2008
Ausflug in die Welt der Kelten 30.08.2008
Wikinger-Ausstellung Leoben 12.07.2008
Die Churburg - Ritterspiele in Südtirol 16.03.2008
„Wilhelm Reich lebt!“ - Teil II 08.12.2007
„Wilhelm Reich lebt!“ - Teil I 01.12.2007
Ritterspiele Ehrenberg 29.09.2007
MerryMeet, the Others and Me 18.08.2007
Das Wave Gotik Treffen (WGT) 21.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil III 14.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil II 07.07.2007
WurzelWerk's SommerFest 2007 - Teil I 23.06.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil III 02.06.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil II 26.05.2007
Göttertanz und Schneckenschleim - Teil I 12.05.2007
WurzelWerk's YuleMarkt 2006 17.03.2007
Das 5-JahresFest 17.02.2007
The Dark Side 23.12.2006
WuWe Burgentour 25.11.2006
Die Magie der Masse - Teil II 04.11.2006
Die Magie der Masse - Teil I 28.10.2006
Das BBnC 2006 - Teil II 22.07.2006
Das BBnC 2006 - Teil I 15.07.2006
Der Atem des Drachen 20.05.2006
Der geschmiedete Himmel - Die Himmelsscheibe von Nebra 18.03.2006
Alpenschamanismus 04.02.2006
Witchfest International 2005 - Teil II 26.11.2005
Witchfest International 2005 - Teil 1 19.11.2005
Der heilige Hain 05.11.2005
Hexenkraft und Chaosmagie - Teil II 08.10.2005
Hexenkraft und Chaosmagie - Teil I 01.10.2005
Das erste Mal im Westen 20.08.2005
Kritische Reflexion zum Schamanenkongress in Wien 23.07.2005
Gesundheit und Spiritualität 02.07.2005
Das war das MerryMeet Festival 2005 21.05.2005
Riharc Smiles 26.03.2005
Göttin - Hexe - Heilerin 15.01.2005
WurzelWerk's YuleMarkt 2004 01.01.2005
Das 4. Parlament der Religionen der Welt 02.10.2004
Daya Putih - Ein Besuch beim Workshop 04.07.2004
Es gibt auch ein Heidentum jenseits von "Rechts"! 08.05.2004
WurzelWerk´s HexenWochenende 13.12.2003
Festival of Live in Vbrov Log Slovenien - Celtic Samhain 06.12.2003
Mittelalter-Spektakel auf der Burg Albrechtsberg 27.09.2003
Als Hexen eine Reise nach Slowenien machten... - Teil II 02.08.2003
Ein WurzelWerk-WanderTag ins Paradies 14.06.2003
WurzelWerk´s Merry Meet Festival 2003 17.05.2003
Als Hexen eine Reise nach Slowenien machten... - Teil I 10.05.2003
Witchfest UK 2002 - Interview mit Children of Artemis 04.01.2003
Witchfest UK 2002 - Die Vortragenden 28.12.2002






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017