Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest   Teil I

Der Grund, warum ich Panik bekam, war erstens, dass ich noch nie eine Hochzeit ausgerichtet hatte, zweitens, dass mich noch niemand um ein spezielles Ritual gebeten hatte, und drittens, dass ich vor Hochzeiten für gewöhnlich flüchte, da ich von partnerschaftlichen Ewigkeitsversprechen im Allgemeinen und von Ehe im Speziellen gelinde gesagt nichts halte.

„O Rosmerta!“, dachte ich, während sich leichte Panik in mir breit machte, als meine Freundin und mein Freund, beide seit drei Jahren miteinander verheiratet, zu mir kamen und mich baten, für sie eine kleine Zeremonie auszurichten, weil sie ihr Eheversprechen erneuern wollten. Natürlich sagte ich zu, denn erstens sind es meine Freund/innen, zweitens gehe ich nun mal meinen keltischen Weg, und drittens fühlte ich mich geehrt und geschmeichelt.

Der Grund, warum ich Panik bekam, war erstens, dass ich noch nie eine Hochzeit ausgerichtet hatte, zweitens, dass mich noch niemand um ein spezielles Ritual gebeten hatte, und drittens, dass ich vor Hochzeiten für gewöhnlich flüchte, da ich von partnerschaftlichen Ewigkeitsversprechen im Allgemeinen und von Ehe im Speziellen gelinde gesagt nichts halte. Als glücklich allein lebende, feministische, Gender-dekonstruierende Menschin bin ich nämlich der Meinung, dass Ehe veraltet ist und sowieso nur eine doofe Erfindung des Patriarchats ist, die Frauen zu knechten.

Mein Unbehagen wurde nicht besser, als ich im Internet nach traditionellen inselkeltischen Hochzeitsbräuchen suchte. Abgesehen vom Kitsch, der nicht romantischer wird, bloß weil er auf der grünen Insel stattfindet, bin ich nur auf die üblichen patriarchalen Hochzeitsbräuche gestoßen, wie sie auch hierzulande Tradition sind. Bevor mir das Kotzen kam, schmökerte ich im Birkhan (Kelten, 1997), um zu erfahren, dass aus der antiken Keltiké nicht wirklich etwas an Hochzeitstraditionen bekannt ist, außer dass in Massalia die Königin ihrem Freier eine Schale Wasser angeboten hatte. Nun gut, das könnte man einbauen, dachte ich, aber das Ritual sollte schon aus mehr bestehen, als dass meine Freundin ihrem Bräutigam eine Flasche Römerquelle rüberreichte. Aus dem Mythos um Cú Chulainn und seine Angebetete Emer erfuhr ich, dass es im alten Irland offenbar üblich war, dass sich die werdenden Brautleute vorher mit Wissensfragen löcherten und sich gegenseitig auf die Probe stellten. Gut, das war ein Anhaltspunkt, machte aber für ein Ritual auch noch nicht viel her.

Besser gefielen mir da schon diverse neuheidnische Ideen, wie das Handfasting (das, wie ich aus einem Artikel erfuhr, keineswegs auf keltisch-heidnische Hochzeitsbräuche zurückgeht, sondern ein angelsächsischer Begriff für Verlobung ist, in der Art, dass die Hände der Vertragspartner zusammengebunden werden, wenn sie sich über Brautpreis und ähnliches einig geworden sind) oder dass sich die Brautleute gegenseitig zu trinken und zu essen geben.  

Ich strich also rigoros alle Bräuche und Ansprachen, die die Geschlechterdifferenz zementieren sollten und ließ mich von Simone de Beauvoirs Aussage, dass sich die beiden Geliebten als vollständige und ganze, individuelle Wesen in Liebe gleichberechtigt begegnen sollten, inspirieren. Mit dieser Voraussetzung und ein paar Ideen im Hinterkopf traf ich mich dann mit meinen heiratswilligen Freund/innen, die noch eigene Ideen mit einbrachten, und bald hatten wir einen Raster von Riten, die ich im Ritual  nur noch einbauen musste. Ein Ritual, das grundsätzlich, da es Anfang August stattfinden sollte, ein Lugnasad-Fest werden würde, mit meinem ganz speziellen neo-festlandkeltischen Stil, was bedeutet, dass gallische Gottheiten verehrt und teilweise gallische Texte gesprochen werde würden.

Per E-mail lud ich alle in Frage kommenden Freund/innen ein und überlegte fieberhaft, wie ich am besten die Riege der Atheist/innen im Ritual einbauen sollte. Besagte „ungläubige“ und „unmagische“ Menschen stellen nämlich meinen und des Brautpaars engsten Freundeskreis dar, und es verstand sich von selbst, dass dies natürlich unsere wichtigsten Gäste wären. Und dann brauchte ich natürlich noch unbedingt Leute, die mir aktiv beim Ritual helfen und es mittragen würden, denn ganz alleine wollte ich vor lauter Nicht-Heid/innen nun doch keine One-Woman-Ritual-Show abziehen. Also bestand der zweite Kreis der Eingeladenen aus mir vertrauten Heid/innen, mit denen ich schon einige Male Rituale gefeiert hatte. Der Ort war ein alter Vierkanthof in Langenlois, der einer ganz lieben Heidenfamilie gehört, und wo wir schon öfters Zeremonien abgehalten hatten.

Zusammen mit der Einladung versandte ich auch den Ritualtext, so wie ich es immer tue, wenn ich ein Ritual manage. Der Sinn dahinter ist ganz einfach der, dass ich finde, dass Menschen wissen sollten, an was für einer Zeremonie sie da teilnehmen, dass sie sich schon vorher überlegen können, welche Ritualteile sie aktiv übernehmen wollen und dass sie sich überlegen, ob in dem Ritual Dinge vorkommen, die sie mit ihrem Gewissen nicht vereinbaren können, und wir das vorab noch klären können.

Am 2. August 2008, einem Samstag, war es dann soweit. Das Brautpaar, eine weitere Freundin und ich fuhren nach Langenlois, um unseren Gastgeber/innen bei der Vorbereitung und beim Einkauf zu helfen. Am Nachmittag kamen dann nach und nach alle Gäste, unter anderem auch ein Spielmann der mittelalterlichen Musikgruppe „Joculatores Primae Noctis“ und letztlich waren wir 19 Personen, was trotz des großen Vierkanters recht viel war. Während die Gäste lautstark damit beschäftigt waren, sich kennen zu lernen und zu disputieren und damit das Feeling eines Hühnerstalls hervorriefen, und der von mir engagierte Spielmann im Haus seine Dudelsäcke stimmte, war ich leicht verwirrt damit beschäftigt, den Kultplatz herzurichten, eine Arbeit, die ich wegen meiner schwachen Nerven am liebsten alleine und in Ruhe mache.


Ende Teil I


Mc Claudia


Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil IX 15.04.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VIII 25.03.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VII 04.03.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VI 11.02.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil V 28.01.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil IV 31.12.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil III 10.12.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil II 26.11.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil I 12.11.2016
Eine ungewöhnliche Gallo-Römische Gottheit: Oceanus-Cernunnos - Teil II 03.09.2016
Eine ungewöhnliche Gallo-Römische Gottheit: Oceanus-Cernunnos - Teil I 13.08.2016
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil IV 26.12.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil III 06.12.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil II 21.11.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil I 07.11.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIX 21.02.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVIII 04.01.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVII 27.09.2014
Thorshammer ist ein Hammer 12.07.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVI 21.06.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXV 05.04.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIV 22.02.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIII 18.01.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXII 12.10.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXI 10.08.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XX 01.06.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIX 23.03.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVIII 16.02.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVII 24.11.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVI 22.09.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XV 28.07.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIV 12.05.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIII 18.02.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XII 24.12.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XI 20.11.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil X 01.10.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil IX 13.08.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VIII 17.07.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VII 28.05.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VI 30.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil V 16.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil IV 09.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil III 02.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil II 12.02.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil I 29.01.2011
Poseidon 27.11.2010
Prometheus 04.09.2010
Herleitungstheorien der Gralssage 31.07.2010
Die Druiden - Teil V 08.05.2010
Die Druiden - Teil IV 24.04.2010
Die Druiden - Teil III 03.04.2010
Die Druiden - Teil II 27.03.2010
Die Druiden - Teil I 20.03.2010
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil V 19.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil IV 12.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil III 05.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil II 28.11.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil I 14.11.2009
Einige grundlegende Gedanken zur Mythologie 05.09.2009
Das Keltendorf in Diex 07.06.2009
Das Trankopfer im Hellenismos 19.04.2009
Hera 14.02.2009
Aphrodite 17.01.2009
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil VI 15.11.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil V 01.11.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil IV 11.10.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil III 27.09.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil II 13.09.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil I 30.08.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil III 21.06.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil II 07.06.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil I 31.05.2008
Oh Götter, nehmt unsre Opfer an! 09.02.2008
Was ist rekonstruiertes Heidentum? - Teil II 03.11.2007
Was ist rekonstruiertes Heidentum? - Teil I 27.10.2007
Missverstandener Rekonstruktionismus - Teil II 28.07.2007
Missverstandener Rekonstruktionismus - Teil I 14.07.2007
Hestia und Zeus Teil II 14.04.2007
Hestia und Zeus - Teil I 07.04.2007
Druiden und Politik - Teil II 10.02.2007
Druiden und Politik - Teil I 27.01.2007
Die griechische Vorstellung von der Seele 28.10.2006
Reisealtar 22.07.2006
Ephesos Teil III 22.04.2006
Ephesos - Teil II 11.04.2006
Ephesos - Teil I 01.04.2006
Hexenglauben im 19. Jahrhundert - Teil II 31.12.2005
Hexenglauben im 19. Jahrhundert - Teil I 24.12.2005
Carnuntum - Teil VI 01.10.2005
Carnuntum - Teil V 24.09.2005
Carnuntum - Teil IV 10.09.2005
Carnuntum - Teil III 27.08.2005
Carnuntum - Teil II 20.08.2005
Carnuntum - Teil I 13.08.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil V 28.05.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil IV 30.04.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil III 02.04.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil II 26.03.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil I 19.03.2005
Eine kleine Geschichte der Vampire 08.01.2005
Die Druiden - oder was wir so alles (nicht) wissen - Teil II 30.10.2004
Die Druiden - oder was wir so alles (nicht) wissen - Teil I 23.10.2004
Der Prozess um den Zauberer Jackel 21.08.2004
Der Hexenhammer (Malleus Maleficarum) - Geschichte eines Buches - Teil II 26.06.2004
Der Stammtisch 01.05.2004
Die unaussprechlichen Sprachen der Kelten 28.02.2004
Die Templer - Bruderschaft der armen Ritter Christi vom Tempel zu Jerusalem 17.01.2004
Der Hexenhammer (Malleus Maleficarum) - Geschichte eines Buches - Teil I 29.11.2003
Die Wiedertäufer 11.10.2003
Die grauenhaften Galateer als Halsabschneider? - Teil II 04.01.2003
Die grauenhaften Galateer als Halsabschneider? - Teil I 28.12.2002
Holzkreis mit Votivteich in Schottland gefunden 29.06.2002
Die Artus-Legende III - Welcher Arthur denn?? 27.04.2002
Die Artus-Legende II - The once and future king 15.03.2002
Die Artus-Legende I - Der sagenhafte König 09.03.2002
Bericht eines Zeugen der Hexenverfolgung 06.11.2001
Samhain - Allerheiligen 20.10.2001






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017