Was ist rekonstruiertes Heidentum?   Teil I
13 Punkte zum besseren Verständnis

Mit Entsetzen habe ich festgestellt, dass unsere „Es-war-einmal...“-Rubrik, die seit einiger Zeit auch für rekonstruierte Heidentümer Platz bieten soll, noch keinen Artikel aufweist, der erklärt, was denn rekonstruiertes Heidentum überhaupt ist. Diesem Missstand möchte ich mit dieser Erklärung in 13 Punkten abhelfen. Diese Punkte stellen das Gemeinsame verschiedener Recon-Gruppen dar, sind also ein Richtwert. Ich selbst bin keltische Recon und habe diese Liste aber auch noch anderen Recons (Sassa und Akesios (Hellenismos) und Asfrid (Ásatrú)) gezeigt und „absegnen“ lassen.


Erklärung

Rekonstruiertes Heidentum / Heidnischer Rekonstruktionismus (im Folgenden abgekürzt: “Recon” und „Recons“ für „Praktizierende von rekonstruiertem Heidentum“) ist die Wiederbelebung historisch belegter, heute nicht mehr existierender, heidnischer und polytheistischer Religionen in der heutigen Zeit.
(Heidentum deute ich hier als Gesamtheit aller Religionen, die nicht monotheistisch (z.B. Christentum, Islam) sind und die nicht den gestifteten Erlösungsreligionen (z.B. Buddhismus) angehören. „Heidentum“ wurde von Christen in diffamierender Weise auf alle Nichtchristen bzw. alle nichtmonotheistischen Religionen angewandt. Viele „Naturreligiöse“ und Polytheist/innen verwenden den Heiden-Begriff in positiver Weise.)

  • Es handelt sich dabei ausschließlich um „ausgestorbene“ Religionen, die wieder belebt werden sollen. Religionen wie der Hinduismus oder der Shintoismus, Voodoo oder diverse traditionelle Stammesreligionen fallen natürlich nicht unter Recon, da diese ja bis heute eine durchgehende lebendige Tradition darstellen.


Verortung

Recon ist eine Untergruppe des Neuheidentums.
(Neuheidentum: alle modernen, meist westlichen heidnischen Strömungen, wie Wicca, moderner Schamanismus, Göttinnenreligion, Hexentum, modernes Druidentum, moderne Naturreligionen, Recon, etc.)

  • Recon ist eine relativ junge Bewegung. Wenn man von den eher romantischen (modernes Ordensdruidentum in Britannien seit 1717) und historisch dunklen Kapiteln (völkisch-germanische Bewegungen im 19. und beginnenden 20. Jhdt.) absieht, so kann man ernsthafte Bemühungen, vorchristliche europäische Religionen wiederzubeleben höchstens bis in die 70er Jahre des 20. Jhdts. datieren (Ásatrú wurde auf Island z.B. 1972 ins Leben gerufen).
  • Trotzdem gibt es Recons, die mit anderen neuheidnischen Gruppen eher nicht in einem Atemzug genannt werden wollen, da sie nur ihren Weg als authentisch ansehen. (Was, wie wir unten sehen werden, doch eher einem Wunschtraum entspricht.) Diese Leute meiden oft auch den Begriff „Heidentum“ als fremdbestimmte diffamierende Bezeichnung. Sie fühlen sich lebendigen, traditionellen, polytheistischen Religionen oft näher.


Fundament

Recons bemühen sich, sich in allen religiösen Bereichen weitgehend an das antike „Original“ zu halten.

  • Die Kosmologie, die Mythen, der Kult samt allen Riten, das Priester/innentum, die Göttinnen und Götter samt dem jeweiligen Pantheon wie auch Tugenden und Grundwerte sind jene der entsprechenden Kultur.
  • Weder werden Zugeständnisse an andere Religionen gemacht noch „mischt“ man die Religionen verschiedener Kulturen zusammen. (für Ausnahmen siehe die Punkte 5, 6 und 7).


Quellen


Die Quellen zur Rekonstruktion heidnischer Religion finden sich zum Großteil in verschiedenen wissenschaftlichen Gebieten, wie Ethnologie, Archäologie, (Ur)Geschichte, Religionswissenschaft oder entsprechende Richtungen wie Keltologie, Skandinavistik, Ägyptologie, etc.

  • Recons sind an der Ehrlichkeit gegenüber den Quellen interessiert.
  • Die größte „Sünde“ ist es, etwas selber Erfundenes als wissenschaftlich belegte Quelle auszugeben, etwas Neues als alte Tradition, etwas von Kultur A als Kultur B auszugeben, etc. Auch schwammige Sprüche, wie z.B. „meine Druidenlehre gründet sich auf geheimer uralter mündlich überlieferter Tradition“ etc. haben für Recons, die sich lieber auf harte wissenschaftliche Fakten verlassen, eher keinen großen Wert.
  • Jedes neu kreierte Ritual, jede veröffentlichte Idee, etc. muss für andere nachvollziehbar sein. Wenn man also ein Ritual erfindet und aus Versatzstücken zusammenbastelt, dann muss man das auch zugeben.

Kultur
Recons sind kulturverliebt.

  • Die verschiedenen alten Kulturen werden als gleichwertig aber unterschiedlich in ihrer kulturellen Ausprägung und Religion angesehen. Jede Kultur und deren Religion ist einzigartig und soll in ihrer Einzigartigkeit gelebt werden.
  • Recons lehnen daher Synkretismus eher ab. Nur historisch gewachsene Synkretismen  (z.B. der Kult der Kybele in der römischen Religion) werden akzeptiert, soweit der Grundcharakter der Religion dabei nicht verändert wird.

(Synkretismus: wenn eine Religion Ideen oder/und Gottheiten anderer Religionen aufnimmt. Synkretismen kommen meist dann vor, wenn zwei oder mehrere verschiedene Religionen aufeinandertreffen und sich gegenseitig beeinflussen. Im Prinzip ist jede Religion bis zu einem gewissen Grad synkretistisch.)

  • Recons halten daher auch nichts von einem gemeineuropäischen oder pan-indogermanischen Heidentum oder ähnlichen Strömungen, die alles vereinheitlichen wollen.
  • Ausnahmen werden nur gemacht, wenn verschiedene Glaubensgruppen ein gemeinsames Fest feiern wollen und alle ihre Gottheiten darin verehren wollen.


Ende Teil I


Mc Claudia


Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil IX 15.04.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VIII 25.03.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VII 04.03.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VI 11.02.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil V 28.01.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil IV 31.12.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil III 10.12.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil II 26.11.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil I 12.11.2016
Eine ungewöhnliche Gallo-Römische Gottheit: Oceanus-Cernunnos - Teil II 03.09.2016
Eine ungewöhnliche Gallo-Römische Gottheit: Oceanus-Cernunnos - Teil I 13.08.2016
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil IV 26.12.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil III 06.12.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil II 21.11.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil I 07.11.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIX 21.02.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVIII 04.01.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVII 27.09.2014
Thorshammer ist ein Hammer 12.07.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVI 21.06.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXV 05.04.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIV 22.02.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIII 18.01.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXII 12.10.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXI 10.08.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XX 01.06.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIX 23.03.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVIII 16.02.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVII 24.11.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVI 22.09.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XV 28.07.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIV 12.05.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIII 18.02.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XII 24.12.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XI 20.11.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil X 01.10.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil IX 13.08.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VIII 17.07.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VII 28.05.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VI 30.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil V 16.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil IV 09.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil III 02.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil II 12.02.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil I 29.01.2011
Poseidon 27.11.2010
Prometheus 04.09.2010
Herleitungstheorien der Gralssage 31.07.2010
Die Druiden - Teil V 08.05.2010
Die Druiden - Teil IV 24.04.2010
Die Druiden - Teil III 03.04.2010
Die Druiden - Teil II 27.03.2010
Die Druiden - Teil I 20.03.2010
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil V 19.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil IV 12.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil III 05.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil II 28.11.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil I 14.11.2009
Einige grundlegende Gedanken zur Mythologie 05.09.2009
Das Keltendorf in Diex 07.06.2009
Das Trankopfer im Hellenismos 19.04.2009
Hera 14.02.2009
Aphrodite 17.01.2009
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil VI 15.11.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil V 01.11.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil IV 11.10.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil III 27.09.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil II 13.09.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil I 30.08.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil III 21.06.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil II 07.06.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil I 31.05.2008
Oh Götter, nehmt unsre Opfer an! 09.02.2008
Was ist rekonstruiertes Heidentum? - Teil II 03.11.2007
Was ist rekonstruiertes Heidentum? - Teil I 27.10.2007
Missverstandener Rekonstruktionismus - Teil II 28.07.2007
Missverstandener Rekonstruktionismus - Teil I 14.07.2007
Hestia und Zeus Teil II 14.04.2007
Hestia und Zeus - Teil I 07.04.2007
Druiden und Politik - Teil II 10.02.2007
Druiden und Politik - Teil I 27.01.2007
Die griechische Vorstellung von der Seele 28.10.2006
Reisealtar 22.07.2006
Ephesos Teil III 22.04.2006
Ephesos - Teil II 11.04.2006
Ephesos - Teil I 01.04.2006
Hexenglauben im 19. Jahrhundert - Teil II 31.12.2005
Hexenglauben im 19. Jahrhundert - Teil I 24.12.2005
Carnuntum - Teil VI 01.10.2005
Carnuntum - Teil V 24.09.2005
Carnuntum - Teil IV 10.09.2005
Carnuntum - Teil III 27.08.2005
Carnuntum - Teil II 20.08.2005
Carnuntum - Teil I 13.08.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil V 28.05.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil IV 30.04.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil III 02.04.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil II 26.03.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil I 19.03.2005
Eine kleine Geschichte der Vampire 08.01.2005
Die Druiden - oder was wir so alles (nicht) wissen - Teil II 30.10.2004
Die Druiden - oder was wir so alles (nicht) wissen - Teil I 23.10.2004
Der Prozess um den Zauberer Jackel 21.08.2004
Der Hexenhammer (Malleus Maleficarum) - Geschichte eines Buches - Teil II 26.06.2004
Der Stammtisch 01.05.2004
Die unaussprechlichen Sprachen der Kelten 28.02.2004
Die Templer - Bruderschaft der armen Ritter Christi vom Tempel zu Jerusalem 17.01.2004
Der Hexenhammer (Malleus Maleficarum) - Geschichte eines Buches - Teil I 29.11.2003
Die Wiedertäufer 11.10.2003
Die grauenhaften Galateer als Halsabschneider? - Teil II 04.01.2003
Die grauenhaften Galateer als Halsabschneider? - Teil I 28.12.2002
Holzkreis mit Votivteich in Schottland gefunden 29.06.2002
Die Artus-Legende III - Welcher Arthur denn?? 27.04.2002
Die Artus-Legende II - The once and future king 15.03.2002
Die Artus-Legende I - Der sagenhafte König 09.03.2002
Bericht eines Zeugen der Hexenverfolgung 06.11.2001
Samhain - Allerheiligen 20.10.2001






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017