Hexenglauben im 19. Jahrhundert   Teil II
Hexenglauben und Hexenverfolgungen nach der Epoche der Hexenprozesse sind bisher erst ansatzweise erforscht.

Gegner
Hexenglauben blieb für staatliche wie katholisch-kirchliche Autoritäten auch nach dem Siegeszug der Aufklärung ein virulentes Problem - eingefügt in das weite Feld des "Aberglaubens". Ihre Versuche einer von publizistischen Kampagnen begleiteten Volksaufklärung reichen dabei weit ins industrielle Zeitalter hinein. Beide Parteien gingen behutsam, aber konsequent und zumeist untereinander abgestimmt gegen den Glauben an Hexen, Teufel und Gespenster vor, wobei Geistlichen, Lehrern und Ärzten elementare aufklärerische Funktionen zuwuchsen. Stand kurzfristig die Unterdrückung durch Zensurmaßnahmen, Verbote oder ärztliche Obhut im Mittelpunkt, so bekämpften Staat und Kirche diesen "Aberglauben" mittelfristig durch bessere Bildung, religiöse Erziehung und Popularisierung medizinischer Kenntnisse, gerade innerhalb der jüngeren Generation. Zu den mittelfristigen Maßnahmen ist darüber hinaus die Verbesserung der "Communikation" zu rechnen, zu der die preußischen Ministerialbeamten im Vormärz den Straßenbau zählten, um abgelegene Dörfer wie Ceinowa schneller erreichen zu können. Die strafrechtliche Handhabe gegen Hexenglauben lieferte im Reichsstrafgesetzbuch der dehnbare Mischstraftatbestand des groben Unfugs (§360, Nr. 11). Dieser vorzugsweise gegen sozialdemokratische Kundgebungen angewendete Paragraph gewinnt seine Bedeutung durch einen Erlaß des preußischen Innenministeriums vom 14. Oktober 1873, wonach mit 150 Reichsmark oder Haft bestraft wurde, wer "dem Aberglauben Vorschub" leistete.

War "Aberglauben" der bürgerlich-liberalen Öffentlichkeit ohnehin schon das Signum ländlich-katholischer Rückständigkeit, so eskalierte diese stigmatisierende Ausgrenzung während des preußisch-deutschen Kulturkampfes und geriet ins Fahrwasser weltanschaulicher Kontroversen. Die oft spöttische Berichterstattung erhielt nun nicht nur eine konfessionspolitische Stoßrichtung, sondern wurde teilweise mit ätzender Schärfe geführt. Mitglieder des streng antiultramontanen »Evangelischen Bundes zur Wahrung der deutsch-protestantischen Interessen« oder ihm nahestehende Publizisten unterstellten Papsttum und Jesuiten, Hexenglauben gezielt wiederzubeleben und ihn von Rom aus zu steuern. Diese propagandistische Behauptung dürfte eine Wurzel der hartnäckigen Legende sein, frühneuzeitliche Hexenverfolgungen und -glauben seien nahezu ausschließlich etwas Katholisches.


Funktionen und Interpretationen
Nur wenige bereits aus der Frühen Neuzeit bekannte gesellschaftliche und soziale Funktionen der Hexenverfolgungen finden sich noch im 19. Jahrhundert. In Ceinowa wurde eine medizinische Konkurrentin zur Außenseiterin und Hexe umgedeutet und mit Hilfe mehrerer Dorfbewohner vernichtet, obwohl Staat und Kirche den Handlungsspielraum für die magische Deutung persönlicher Krisen und Bedrohung bereits stark beschnitten hatten. Historiker aus dem unmittelbaren Umfeld der Annales haben uns die Bedeutung der "Strukturen langer Dauer" gelehrt. Diese Strukturen hat man vor allem im Bereich der dörflich-vorindustriellen Kultur aufgespürt, und sie lassen sich auch im Hexenglauben wiederfinden. Die Annahme einer "langen Dauer" korrespondiert ein Stück weit mit der alten These der volkskundlichen Aberglaubensforschung des 19. Und frühen 20. Jahrhunderts, die im Hexenglauben ein germanisch-vorchristliches Relikt zu erkennen glaubte und dessen Kontinuität annahm. Und sie findet sich noch in der Formel vom "Überhang traditioneller Normen" in der ländlichen Welt des Kaiserreichs (Nipperdey) angedeutet. Diese Interpretation ist indes nur eine Perspektive auf das, was die Zeitgenossen unter "Aberglauben" subsumierten; ob Hexenglauben tatsächlich in erster Linie ein dörfliches Phänomen war, wäre noch an städtischen Beispielen zu prüfen. Neben der Kontinuität, dem Hineinragen vormoderner Vorstellungen in die Neuzeit, ist dazu die Frage nach Wandel wichtig, zumal ein deutlicher Umbruch des Glaubens an Hexen nicht zu verkennen ist. An die Stelle des frühneuzeitlichen öffentlichen Kampfs der Gerichte trat eine private und weitestgehend im verborgenen verlaufende dörfliche Abwehr vermeintlicher Hexen. Nachdem staatliche und kirchliche Gewalten diese Form der Lebens-, Krisen- und Konfliktbewältigung bestraften und die wissenschaftlich-akademische Medizin zunehmend Erfolge erzielte, sind nur noch außergewöhnliche Eruptionen überliefert, während die vermutlich vielfach anzutreffenden Hexereibeleidigungen nur selten an die Öffentlichkeit drangen.


Quellen und Literatur
1. Quellen
Bächtold-Stäubli, Hanns (Hg.): Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens, unter besonderer Mitwirkung von Eduard Hoffmann-Krayer, unveränderter photomechanischer ND der Ausgabe Berlin/Leipzig 1927-1942, mit einem Vorwort von Christoph Daxelmüller, 10 Bde., Berlin/New York 1987.
Hellwig, Albert: Verbrechen und Aberglauben. Skizzen aus der volkskundlichen Kriminalistik, Leipzig 1908.
Mannhardt, Wilhelm: Die praktischen Folgen des Aberglaubens, mit besonderer Berücksichtigung der Provinz Preußen, Berlin 1878.
Nippold, Friedrich: Die gegenwärtige Wiederbelebung des Hexenglaubens. Mit einem literarisch-kritischen Anhang über die Quellen und Bearbeitungen der Hexenprozesse, Berlin 1875.
Roskoff, Gustav: Geschichte des Teufels, 2 Bde., ND der Ausgabe Leipzig 1869, Aalen 1967.
Soldan, Wilhelm Gottlieb/Heinrich Heppe: Geschichte der Hexenprozesse, 2 Bde., neu bearbeitet und hg. von Max Bauer, ND der Ausgabe München 1911, Düsseldorf 1972 (11843).
Wuttke, Adolf: Der deutsche Volksaberglaube der Gegenwart, Berlin 31900 (11860).

2. Literatur
Devlin, Judith: The Superstitious Mind. French Peasants and the Supernatural in the Nineteenth Century, New Haven/London 1987.
Freytag, Nils: "Zauber-, Wunder-, Geister- und sonstiger Aberglauben". Preußen und seine Rheinprovinz zwischen Tradition und Moderne (1815-1918), phil. Diss. masch., Trier 1998.
Ders./Benoît Van den Bossche: Aberglauben, Krankheit und das Böse. Exorzismus und Teufelsglaube im 18. und 19. Jahrhundert, in: Rheinisch-Westfälische Zeitschrift für Volkskunde 44 (1999), S. 67-93.
Gijswijt-Hofstra, Marijke/Willem Frijhoff (Hg.): Witchcraft in the Netherlands from the fourteenth to the twentieth century, Rotterdam 1991.
Henningsen, Gustav: Das Ende der Hexenprozesse und die Fortsetzung der populären Hexenverfolgung, in: Sönke Lorenz/Dieter R. Bauer (Hg.): Das Ende der Hexenverfolgung, Stuttgart 1995, S. 315-328.
Labouvie, Eva: Verbotene Künste. Volksmagie und ländlicher Aberglaube in den Dorfgemeinden des Saarraumes (16.-19. Jahrhundert), St. Ingbert 1992.
Scheffler, Jürgen: Hexenglaube in der ländlichen Gesellschaft. Lippe im 19. und 20. Jahrhundert, in: Gisela Wilbertz/Gerd Schwerhoff/Jürgen Scheffler (Hg.): Hexenverfolgung und Regionalgeschichte. Die Grafschaft Lippe im Vergleich, Bielefeld 1994, S. 263-296.
Weber, Eugen: Religion and Superstition in nineteenth-century France, in: The Historical Journal 31 (1988), S. 399-423.

 

Das Wurzelwerk dankt dem Autor Nils Freytag und dem www.historicum.net, Fachbereich Hexenforschung, ganz herzlich für die Zurverfügungstellung dieses Artikels!


Nils Freytag


Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil IX 15.04.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VIII 25.03.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VII 04.03.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil VI 11.02.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil V 28.01.2017
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil IV 31.12.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil III 10.12.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil II 26.11.2016
Ich bin Hobbychirurg und Hobbypolizist - Teil I 12.11.2016
Eine ungewöhnliche Gallo-Römische Gottheit: Oceanus-Cernunnos - Teil II 03.09.2016
Eine ungewöhnliche Gallo-Römische Gottheit: Oceanus-Cernunnos - Teil I 13.08.2016
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil IV 26.12.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil III 06.12.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil II 21.11.2015
Der Geburtstag in der römischen Antike - Teil I 07.11.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIX 21.02.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVIII 04.01.2015
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVII 27.09.2014
Thorshammer ist ein Hammer 12.07.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXVI 21.06.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXV 05.04.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIV 22.02.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXIII 18.01.2014
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXII 12.10.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XXI 10.08.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XX 01.06.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIX 23.03.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVIII 16.02.2013
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVII 24.11.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XVI 22.09.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XV 28.07.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIV 12.05.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XIII 18.02.2012
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XII 24.12.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil XI 20.11.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil X 01.10.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil IX 13.08.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VIII 17.07.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VII 28.05.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil VI 30.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil V 16.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil IV 09.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil III 02.04.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil II 12.02.2011
Die acht neuheidnischen Jahreskreisfeste im Spiegel der Kulturen - Teil I 29.01.2011
Poseidon 27.11.2010
Prometheus 04.09.2010
Herleitungstheorien der Gralssage 31.07.2010
Die Druiden - Teil V 08.05.2010
Die Druiden - Teil IV 24.04.2010
Die Druiden - Teil III 03.04.2010
Die Druiden - Teil II 27.03.2010
Die Druiden - Teil I 20.03.2010
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil V 19.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil IV 12.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil III 05.12.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil II 28.11.2009
Mein erstes neokeltisches Hochzeitsfest - Teil I 14.11.2009
Einige grundlegende Gedanken zur Mythologie 05.09.2009
Das Keltendorf in Diex 07.06.2009
Das Trankopfer im Hellenismos 19.04.2009
Hera 14.02.2009
Aphrodite 17.01.2009
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil VI 15.11.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil V 01.11.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil IV 11.10.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil III 27.09.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil II 13.09.2008
Der Tod ist die Mitte eines langen Lebens - Teil I 30.08.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil III 21.06.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil II 07.06.2008
Keltisch rekonstruiertes Heidentum - Teil I 31.05.2008
Oh Götter, nehmt unsre Opfer an! 09.02.2008
Was ist rekonstruiertes Heidentum? - Teil II 03.11.2007
Was ist rekonstruiertes Heidentum? - Teil I 27.10.2007
Missverstandener Rekonstruktionismus - Teil II 28.07.2007
Missverstandener Rekonstruktionismus - Teil I 14.07.2007
Hestia und Zeus Teil II 14.04.2007
Hestia und Zeus - Teil I 07.04.2007
Druiden und Politik - Teil II 10.02.2007
Druiden und Politik - Teil I 27.01.2007
Die griechische Vorstellung von der Seele 28.10.2006
Reisealtar 22.07.2006
Ephesos Teil III 22.04.2006
Ephesos - Teil II 11.04.2006
Ephesos - Teil I 01.04.2006
Hexenglauben im 19. Jahrhundert - Teil II 31.12.2005
Hexenglauben im 19. Jahrhundert - Teil I 24.12.2005
Carnuntum - Teil VI 01.10.2005
Carnuntum - Teil V 24.09.2005
Carnuntum - Teil IV 10.09.2005
Carnuntum - Teil III 27.08.2005
Carnuntum - Teil II 20.08.2005
Carnuntum - Teil I 13.08.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil V 28.05.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil IV 30.04.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil III 02.04.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil II 26.03.2005
Die Geschichte des Druidentums - Teil I 19.03.2005
Eine kleine Geschichte der Vampire 08.01.2005
Die Druiden - oder was wir so alles (nicht) wissen - Teil II 30.10.2004
Die Druiden - oder was wir so alles (nicht) wissen - Teil I 23.10.2004
Der Prozess um den Zauberer Jackel 21.08.2004
Der Hexenhammer (Malleus Maleficarum) - Geschichte eines Buches - Teil II 26.06.2004
Der Stammtisch 01.05.2004
Die unaussprechlichen Sprachen der Kelten 28.02.2004
Die Templer - Bruderschaft der armen Ritter Christi vom Tempel zu Jerusalem 17.01.2004
Der Hexenhammer (Malleus Maleficarum) - Geschichte eines Buches - Teil I 29.11.2003
Die Wiedertäufer 11.10.2003
Die grauenhaften Galateer als Halsabschneider? - Teil II 04.01.2003
Die grauenhaften Galateer als Halsabschneider? - Teil I 28.12.2002
Holzkreis mit Votivteich in Schottland gefunden 29.06.2002
Die Artus-Legende III - Welcher Arthur denn?? 27.04.2002
Die Artus-Legende II - The once and future king 15.03.2002
Die Artus-Legende I - Der sagenhafte König 09.03.2002
Bericht eines Zeugen der Hexenverfolgung 06.11.2001
Samhain - Allerheiligen 20.10.2001






              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017