Betreut von Anufa
DrachenSabber
Soso, du willst also eine Hexe werden?
Fein, du brauchst jetzt nichts weiter zu tun, nachdem du ja offensichtlich eh schon online bist, dich nur nach Informationen umzuschauen, dir ein bisserl Halbwissen anzueignen und schwupp, siehe da: Eine Hexe mehr auf dieser Welt. Gratuliere!

Nein, Moment: Da wär´ noch was, du brauchst bloß noch mal ein Ritual auszuprobieren. Aber das ist ganz einfach: Du machst einfach, wonach dir ist - vorausgesetzt du zündest vorher ein Räucherstäbchen und ein bis zwei Kerzen an. Ach ja, ein Schutzkreis fehlt da noch, das machen Hexen doch immer so... das schützt vor... - na egal, es schützt halt einfach - soweit, so gut.


E voilá!
Also, und wenn nicht grad die Eltern oder sonstwer reinplatzt, du dich fragst, was du da eigentlich tust, oder sonst irgendeine Katastrophe passiert, ja dann hast du dir´s ja selbst bewiesen: Du bist jetzt eine Hexe - tja, so einfach ist das! Sonst brauchst du ja nichts zu tun, oder? Doch! Du musst (na eigentlich ja auch wieder nicht, aber es gehört zum guten Ton) dir eine Göttin aussuchen. Du kannst Sie aber vorerst auch einfach Große Göttin nennen - und Ihn halt den Gehörnten (das passt auf Männer sowieso meistens - ok, Scherz beiseite, bleiben wir ernst).

Kommen wir zur Ausrüstung: Sie muss ja nicht sein, aber irgendein Ritualwerkzeug sollte ja schon sein. Am beliebtesten ist hier der Dolch, Athame genannt. Du kannst für diesen Zweck meistens kein Küchenmesser entfremden, denn es muss ein zweischneidiges welches sein (oje, das erste Dogma, wir alle hassen sie). Also wanderst du ab zum nächsten Eisenwaren- oder Waffengeschäft.
Waffengeschäft?
Ok, deine Athame soll ja auch irgendwo eine Waffe sein. Zumindest gegen das Böse in der Welt oder um dich vor magischen Angriffen zu schützen. Magische Angriffe? Nein, lassen wir das mit den Waffen lieber und gehen in den Hexenladen in der Dingsdastraße, die dort angebotenen, extra für diese Zwecke angefertigten und vorgeweihten Ritualdolche sehen auch viel cooler aus, der Preis ist allerdings weniger cool.

Altmodische nehmen sich eine Klinge und fertigen sich den Rest wie den Griff selbst an, sie meinen, damit sei schon viel Persönliches von ihnen mit eingeflossen. Aber einen Griff muss man sich erst mal schnitzen oder so und, wär doch blöd, wenn man sich schneidet, grad wenn man sich einen magischen Dolch anfertigen will. Noch dazu einen, mit dem man ja schließlich auch herumfuchteln will. Aber wenn du dann blutest, dann hat das den Vorteil, dass du den Griff gleich mit deinem Blut weihen kannst, ist ja auch nicht ohne, oder? Hat auf jeden Fall was!
Aber das mit dem Selbermachen ist ja out, wir sind doch im 21. Jahrhundert und die Suppe macht man sich ja auch nicht selber, die ersteht man im Packerl.

Solltest du ein generelles Problem mit Messern haben, entweder weil du so ungeschickt bist oder weil du in deinem letzten Leben erdolcht worden bist, dann ist das gar kein Problem, es muss ja nicht sein. Du nennst dich einfach "freifliegende" Hexe, das heisst ungefähr soviel wie "ich mach alles so, wie´s mir passt und lass mir überhaupt nichts dreinreden oder gar vorschreiben". Also kein Messer, bingo!


Und nur nix dreinreden lassen!
Schließlich macht das ja eine Hexe fast schon aus, eben dass man sich von niemand mehr was dreinreden läßt, und schon gar nicht von den Moralaposteln. Ach ja, in dem Zusammenhang wird deine Umwelt irgendwann erwarten, dass du ihnen sagst, dass du aber schon eh eine "Weisse Hexe" bist, gell? Und mach dich gefasst darauf, dass dich dein Freund oder deine Freundin irgendwann fragt, ob er/sie wirklich freiwillig zu dir zurückgekommen ist oder ob du nicht vielleicht da dran gefummelt hast. Du sagst dann am besten: "Hey, ich bin eine Weisse Hexe, wie könnte ich dann in den freien Willen eines anderen Menschen eingreifen, oder?" Damit ist dann meistens Ruhe.

Ich mein, was glauben die eigentlich, wozu man Hexe geworden ist? Dass man sich weiterhin alles gefallen läßt? Man will ja schließlich auch mal zurückschl..., ich meine natürlich bloß, einfach mal ein wenig "an den Dingen drehen", und wenn´s nur für Greenpeace ist oder weil der Scheiss-Typ fremdgeht. Oder wie heisst´s so schön: "Dem Schicksal ein Schnippchen schlagen, die Sache mal in die eigene Hand nehmen. Wird ja auch Zeit, oder? Wir alle waren viel zu lang ohnmächtig, wir brauchen uns nicht alles gefallen zu lassen!

Was? Alles was wir tun, kommt auf uns zurück? Ist das schon wieder so ein Dogma? Soll einem wohl den Spaß verderben oder zumindest ein bisserl die rituelle Kreativität einschränken. Was soll denn das heißen? Vielleicht dass ich mich hüten soll, z.B. "auch an ihn gebunden zu sein, wenn er an mich gebunden ist" oder sowas? Dann mach ich einfach einen Trennungszauber, oder? Seit er zurückgekrochen kam, interessiert er mich eh viel weniger...

Kompliziert?
Wird die Sache kompliziert? Nein, gar nicht! Hexe sein ist im Grunde ganz einfach: "Tue, was du willst" heisst es doch, also! Bloss, wenn man nur immer wüsste, was man will. Was will man wirklich? Also ist die Sache doch kompliziert? Was ich jetzt will, weiss ich schon, aber... macht das auf lange Sicht auch Sinn? Oje, der Sinn! Das führt ja noch zu Betrachtungen, wie: "Wenn ich als Hexe in den 'natürlichen Ablauf der Dinge' eingreife, wo macht´s für mich wirklich Sinn?" Aber was ist das nun schon wieder für eine Frage? Ok, stimmt, viel zu philosophisch. Und ausserdem haben wir das ja schließlich nur vor uns selbst zu verantworten. Ätschbätsch!


Gwynnin


Irab – schau owa!     Anufa, 21.01.2017
Drachenrülpser     Roadman, 10.09.2016
Auch ein Blickwinkel …     Roadman, 11.06.2016
Licht in zwei Variationen …     Roadman, 02.04.2016
Was Mensch sich so vorstellt - oder auch nicht ...     Roadman, 05.03.2016
Das Kleingedruckte     Roadman, 23.01.2016
Das Gequatsche vom Loslassen…?!     Stefan, 21.11.2015
Wie ein Elefant das Fürchten lernte, oder: Das weniger bekannte Elefantengleichnis     Myriad Hallaug Lokadís, 03.10.2015
Weltheilung     Roadman, 26.09.2015
Schwitzhütten     Roadman, 25.07.2015
Die "Alles ist Liebe"-Lüge - Teil III     Christine Salopek, 13.12.2014
Die "Alles ist Liebe"-Lüge - Teil II     Christine Salopek, 01.11.2014
Die "Alles ist Liebe"-Lüge - Teil I     Christine Salopek, 18.10.2014
Kreise, die heilen - Teil II     Homo Magi, 02.08.2014
Kreise, die heilen - Teil I     Homo Magi, 12.07.2014
Dann bist` halt enfreundet ...     Dreamdancer & Anufa, 01.03.2014
Vom Umgang mit Warp-Antrieben und Einhornfürzen     Anufa, 21.09.2013
Süßes Gift     Sat-Ma’at, 20.04.2013
Eine sehr verkürzte Geschichte des britischen Heidentums - Teil II     Jack Dark, 19.01.2013
Eine sehr verkürzte Geschichte des britischen Heidentums - Teil I     Jack Dark, 01.12.2012
Piep, piep, piep - wir ha´m uns alle lieeeeb!     Anufa, 15.09.2012
Vorsicht Kanalarbeiter!     Martin Marheinecke, 11.02.2012
Das Märchen von der Ziegenherde     Volkmar Kuhnle, 12.11.2011
Lichtwesen und Schattenwerfer     Dreamdancer, 11.06.2011
Vergesst den 21. Dezember 2012 - Teil II     Martin Marheinecke, 05.03.2011
Vergesst den 21. Dezember 2012 - Teil I     Martin Marheinecke, 26.02.2011
Alle Jahre wieder ...     Anufa, 13.11.2010
Trügerisches Vorbild     Anufa, 07.08.2010
Es walpurgisnachtet     Shina Edea, 29.05.2010
In der Grippe lag das Kind... oder doch eher "mit"     Leisi, 23.01.2010
Satire oder doch fast Realität?     Eidechse & Anufa, 20.06.2009
Ist Gott überall?     Troubleshooter, 22.11.2008
Fritzi Möhrensaugers, vulgo Ruamzuzler, Abenteuer im „ländlichen Raum“ - Teil II     Merlin, 02.08.2008
Der heilige Maulwurf und sein tragischer Tod - Teil III     Troubleshooter, 26.04.2008
Der heilige Maulwurf und sein tragischer Tod - Teil II     Troubleshooter, 12.04.2008
Der heilige Maulwurf und sein tragischer Tod - Teil I     Troubleshooter, 05.04.2008
Fritzi Möhrensaugers, vulgo Ruamzuzler, Abenteuer im „ländlichen Raum“     Merlin, 26.01.2008
Zeit? Bloss so Zeit?     Rivka, 23.06.2007
Besinnlichkeit – und zur Besinnung kommen     Gwynnin, 23.12.2006
Die Herbergssuche     Gwynnin, 13.05.2006
„Intelligent Design” – zurück ins Mittelalter?     Gwynnin, 07.01.2006
Wicca, Lifestyle-Zeitschriften und Markenschutz - Teil II     Gwynnin, 02.07.2005
Wicca, Lifestyle-Zeitschriften und Markenschutz - Teil I     Gwynnin, 11.06.2005
Ein göttliches Gespräch     Gwynnin, 12.02.2005
Wassermann-Eintopf     Gwynnin, 13.11.2004
13 Möglichkeiten wie du in Foren an Informationen kommst ...     Anufa, 24.07.2004
Bilsenkraut und Krötenschleim - Hexen im TV     Gwynnin, 13.03.2004
Der Gehörnte ...     Freyjatru, 31.01.2004
Eine neue Droge greift um sich!     Anonym, 24.01.2004
Die Geheimlehre der Wunderwuzzis     Freyjatru, 12.07.2003
Ein Leserbrief     Perduíl, 26.04.2003
Mitschrift einer Online-Initiation     Raven Gilmartin, 01.03.2003
Yule und die Hintergründe     Anufa, 21.12.2002
Ode an das Kräuterkistl     LadyPurple, 12.10.2002
Soso, du willst also eine Hexe werden?     Gwynnin, 24.08.2002
Achtung Kommerzhexen: Konkurrenz!     Gwynnin, 20.07.2002
Supermarkt des Lebens     Anufa, 01.06.2002
Die Mächte der Finsternis     Gwynnin, 16.04.2002
Eine Chance vertan?     Gwynnin, 15.02.2002
Ein Tag im Leben einer Hexe     Gwynnin, 05.11.2001
Online-Hexenschulen     Gwynnin, 19.10.2001



               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017