Betreuung gesucht für WurzelWerk's
Das Ritual des Nichtstuns

Hinterrücks schleicht sie sich in unser Leben und sorgt für Ebbe dort, wo ansonsten Honigbäche fließen. Oder fließen sollten. Betretenes zu-Boden-blicken folgt, wenn wir nicht erkennen, das auch Ebbe zum Kreislauf gehört.

Meist kommt es in Begleitung besorgter Gesichter oder einer unüberschaubaren Anzahl an Rufzeichen in diversesten Internetforen. Das Thema Flaute in der magischen Arbeit. Die betreffenden Personen schämen sich meist zutiefst zugeben zu müssen, dass es in ihren Leben grade nicht klappt und sie zu keinen magischen Übungen in der Lage sind. Tragisch oder? Nein, ganz und gar nicht. Aber interessant.

1In Heiden- und Hexenkreisen scheint die Annahme üblich zu sein, dass jede Hexe, jeder Heide und jeder, der sich auch nur halbwegs mit Magie beschäftigt - ständig um die Verbesserung seiner Fähigkeiten bemüht, seine Freizeit magisch praktizierend verbringt.  Wer dieser anscheinend verpflichtenden Freizeitbeschäftigung nicht nachkommt, wird mit bösen Blicken gestraft und muss sich wie der faule Schüler reumütig in die Ecke stellen.

In Wirklichkeit jedoch sieht die Sache ganz anders aus. Natürlich hat auch Hex, auch Heid ein Leben im Alltagschaos, darin sind meist auch Familien und Kinder enthalten, sowie eine Erwerbstätigkeit, und zahlreiche Hobbies. Und seien wir mal ehrlich: In einem solchen Alltag bleibt nicht immer die Chance täglich Übungen einzubauen. Aber müssen wir uns deswegen wirklich schlecht fühlen? Ich denke nicht.

2

Tut man denn wirklich nichts in solchen Phasen?

Oberflächlich betrachtet, mag es zwar so aussehen, aber in Wirklichkeit tut man immer etwas. Ein Mensch kann nicht nichts tun, da er immer atmet und meistens dabei auch noch denkt, oder sein Blut durch den Organismus pumpt. Das mag vielleicht unbewusst geschehen, aber es geschieht und es ist doch eine Tätigkeit des Körpers. Solche Dinge werden leicht von uns übersehen, sind aber zum Überleben essentiell wichtig. In der Erziehungswissenschaft wird Schülern empfohlen, nach jeder halben Lernstunde eine Pause einzulegen, damit das Gehirn die aufgenommenen Informationen speichern kann. In der Schule war uns das vielleicht klar und wir haben nur allzugerne eine Auszeit von den Mathehausübungen genommen, als sich die Chance geboten hat. Warum aber erlauben wir uns diese Auszeit nicht, wenn wir lernen wie man Magie praktiziert? Vielleicht, weil der Stoff spannender ist als die Matheaufgaben? Vielleicht, aber dennoch stellt sich doch die Frage, wann unser Gehirn denn dann diese vielen Informationen zum Kreisaufbau und Co. abspeichern soll, wenn wir uns keine Verarbeitungspause gönnen.

Der Körper signalisiert, wann er genug hat. Dann geht einfach keine Information mehr in den Kopf, wir sind abgespannt und würden am Liebsten fernsehen oder andere Dinge tun, die keine vollste Konzentration brauchen. Es geht einfach nichts mehr rein. Und genau dann sollte das kleine Warnlämpchen im Kopf aufleuchten und wir sollten uns darüber bewusst werden, dass eine Pause vielleicht wirklich nicht so verkehrt ist – mit Gewalt kann man nichts erlernen. Zwang wirkt gegen den Prozess der Verstehens – denn Verstehen braucht Zeit und Wiederholung.


Wissen ist nicht auf Bücher limitiert

In der westlichen Kultur sind die meisten Menschen in monotheistischen Religionen aufgewachsen, in Religionen, die alle eine heilige Schrift kennen, da sie nun einmal schriftliche Traditionen sind. Am Anfang war für sie das Wort und genau das ist es auch, was ihre Religionen kommunizieren. Das Heidentum wurzelt aber auf Traditionen die vorher waren, in einer Zeit, in der nur die wenigsten Menschen schreiben konnten und das Wissen mündlich überliefert wurde. Das ist ja auch der Grund, warum so vieles von diesen Kulturen verloren gegangen ist,  weil das Wissen nicht aufgeschrieben wurde, sondern gezeigt und erkannt. Viele, die sich heute für Hexentum und Heidentum interessieren, tun sich schwer damit, die Kultur des Schreibens hinter sich zu lassen, immerhin ist es das, was ihnen anerzogen wurde. Die heidnischen Religionen, das Hexentum, die Naturmagie – diese Strömungen aber sehen die wahre Erfüllung, das Erlangen des wahren Wissens und der Erkenntnis aber nicht im Lesen, sondern im Erleben und Erkennen.

3Die meisten heidnischen Religionen sind Mysterienkulte. Viel wurde geschrieben über diverse Initiationen und das Tabu, das kein Wissen danach jemals nach außen dringen dürfte. In Wirklichkeit aber muss man das Wissen erfahren, um es verstehen zu können, erst dann ist man bereit für eine neue Geburt. Und das ist es auch was vielerorts von vielen PriesterInnen kommuniziert worden ist, das aber so wenige von uns wirklich verstehen. Es nützt nichts ein geheimes Buch der Schatten in den Händen zu halten, wenn man nicht weiß, wofür die Dinge gut sind, die darin stehen. Wenn ich nicht sehen und erleben - spüren kann - was es bewirkt, dann werde ich immer nur einen Bruchteil dieses Wissens verstehn.

4Genau dasselbe hat es mit individuellen Lernerfolgen auf sich. Es gibt nunmal nicht den einen Weg zur Erleuchtung, sondern so viele wie Menschen an sich. Jeder lernt individuell und findet zu seinen eigenen Techniken, die auf den eigenen Stärken aufbauen – andere Dinge wiederum sind vielleicht nicht machbar, was wieder mit den eigenen Schwächen zusammenhängt. Gerade deshalb kann man zwei Menschen nie anhand ihrer „magischen Erfahrung“ vergleichen- egal ob der einen täglich meditiert, man kann nicht automatisch sagen, dass dieser jemand automatisch reifer wäre als der andere – denn die Technik alleine verspricht noch keinen Erfolg. Es muss auch Erfahrung an diese Technik gekoppelt sein, damit man wächst.


Shina Edea


Kemetismus - ist das was für mich?     Sat-Ma´at, 29.10.2016
Schreingrundlagen in der kemetischen Praxis     Sat Ma´at, 09.07.2016
Es war nur eine Phase?! - Teil II     Anufa, 20.02.2016
Es war nur eine Phase?! - Teil I     Anufa, 13.02.2016
Du bist ein Teil von mir! - Teil III     Anufa, 26.09.2015
Du bist ein Teil von mir! - Teil II     Anufa, 20.06.2015
Du bist ein Teil von mir! - Teil I     Anufa, 21.02.2015
Hast´an Schatten??!!     Anufa, 18.10.2014
Ich will das, dafür kriegst´auch was     Anufa, 28.06.2014
... und jetzt?!     Anufa, 22.02.2014
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil III     Anufa, 05.10.2013
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil II     Anufa, 14.07.2013
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil I     Anufa, 23.03.2013
Ich fühle also bin ich…     Shina Edea, 15.12.2012
Spirituell mit Android Apps     Shina Edea, 15.09.2012
Verantwortung     Shina Edea, 12.05.2012
Erdung ja, doch warum?     Shina Edea, 21.01.2012
Kleines 1x1 der Ritualgegenstände     Shina Edea, 08.10.2011
Konzentration und Bewusstheit     Shina Edea, 27.08.2011
Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper     Shina Edea, 12.03.2011
Elders, Großeltern und andere alten Weisen     Shina Edea, 04.12.2010
Lehrer lehren lernen - Teil II     Shina Edea, 25.09.2010
Lehrer lehren lernen - Teil I     Shina Edea, 03.07.2010
Das Ritual des Nichtstuns     Shina Edea, 17.04.2010
Auf die Reise gehen - Teil III     Shina Edea, 30.01.2010
Auf die Reise gehen - Teil II     Shina Edea, 23.01.2010
Auf die Reise gehen - Teil I     Shina Edea, 08.11.2009
Heiden feiern Feste?!?     Shina Edea, 29.08.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil III     Shina Edea, 13.06.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil II     Shina Edea, 30.05.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil I     Shina Edea, 24.05.2009
Was brauche ich wirklich?!?     Shina Edea, 14.03.2009
Atem – Grundstein des Lebens     Shina Edea, 06.12.2008
Reinigung - Teil III     Brighid, 02.08.2008
Reinigung - Teil II     Brighid, 03.05.2008
Reinigung - Teil I     Brighid, 19.04.2008
Geschichte: Umgang und Umgehen…     Brighid, 15.12.2007
Schnittiges Schnitterfest - Teil II     Brighid, 16.09.2007
Schnittiges Schnitterfest - Teil I     Brighid, 08.09.2007
ZusammenGesammeltes     Brighid, 26.05.2007
Begegnung mit den Göttern - Teil III     Brighid, 09.12.2006
Begegnung mit den Göttern - Teil II     Brighid, 02.12.2006
Begegnung mit den Göttern - Teil I     Brighid, 25.11.2006
Der Jahreskreis - Teil II     Brighid, 05.08.2006
Der Jahreskreis - Teil I     Brighid, 29.07.2006
Über das Warum in der Magie     Shina Edea, 11.04.2006
Maiden, was nun?     Keela & Entropie, 31.12.2005
Ein kleiner Einstieg in die Meditation     PCP, 16.07.2005
Beltane für Anfänger     LadyPurple, 30.04.2005
Bücher, Bücher, Bücher     Freyjatru, 25.12.2004
Begegnung mit dem Element Wasser     LadyPurple, 18.09.2004
Begegnung mit dem Element Feuer     LadyPurple, 19.06.2004
Begegnung mit dem Element Luft     LadyPurple, 15.11.2003
Begegnung mit dem Element Erde     LadyPurple, 06.09.2003
Der magische Kreis     Brighid, 05.07.2003
Erdmeditation     Sternenelfe, 19.04.2003
Die Elemente: Anrufung     LadyPurple, 01.02.2003
Die Elemente - Teil II     Brighid, 11.01.2003
Die Elemente - Teil I     Brighid, 23.11.2002
Kräuter und Magie     LadyPurple, 03.08.2002
Schutztechnik für den Anfang     Lugh, 29.06.2002
Zugang zu deinen Inneren Welten     LadyPurple, 13.12.2001
Erdungsübung     LadyPurple, 10.09.2001



                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017