Betreuung gesucht für WurzelWerk's
Bücher, Bücher, Bücher
Unzählige Bücher! Zu jedem Gebiet mindestens zehn. Wie schön! Und schon ist der Traum eines Magiers geboren: Ein massives Bücherregal aus Eichenholz!

Um den Traum auch be- und erfüllen zu können, folgen Klicks bei Amazon und etliche Stunden im Bücherladen. Doch so mancher Gesichtszug eines Studiosos erblasst, machte er es sich mal im Ohrensessel bequem, um so manchen Quell des Wissens bei Kerzenlicht und einem Gläschen Wein endlich in seinen Geist aufzusaugen.
Nun steht also doch wieder einmal nichts Weltbewegendes in dem Buch, das beim letzten Einkauf bei Amazon noch kurzfristig in den Warenkorb gewandert ist. Keine einleuchtende Aufklärung über das geheime Wissen der Druiden oder Templer, keine einleuchtenden Worte, wie man die Weltherrschaft an sich reißen oder auch nur den Willen der feschen Nachbarsmaid wandeln kann. So manches Gähnen kommt schon bei der Einleitung auf, unnötig kryptisch verschachtelte Sätze, seltsame Behauptungen, die der Autor nicht wirklich begründen zu wollen scheint… Fazit: Es wird beschlossen, es vielleicht später mal zu lesen, letztlich aber verstaubt es neben gleichartigen Büchern im Regal…


Wie vermeidet man ein Bücherregal voll mit „Buchleichen“?
Tipp1: Kenne den Hintergrund!
Viele Menschen gehen scheinbar davon aus, dass wenn schon jemand ein Buch veröffentlicht, wohl etwas dahinter stecken muss. Irgendwelche fundierten Recherchen muss der Autor doch wohl gemacht haben, oder?
Die Realität ernüchtert. Viele Autoren zeichnen sich nicht sonderlich dadurch aus Experte des Themas zu sein, sondern eher darin, dass sie wissen, wie man ein paar magere Brocken Wissen strecken kann und vor allem, wie man den Leser Honig um die Ohren schmiert, um ihm eine Antwort auf die Fragen zu erfinden, die ihn vermutlich bewegen.
Der Musenkuss wird dann noch für den Titel und den Klappentext aufgehoben, die müssen fetzig geschrieben sein, die müssen locken und die Neugier des „Opfers“ entfachen.
An dieser Situation wird sich wahrscheinlich auch in der Zukunft nicht viel ändern. Es ist bedeutend rentabler ein mittelmäßiges Buch zu schreiben und als Meisterwerk zu vermarkten, als ein zeitaufwendigeres Gutes.
Zeit ist Geld ist die Devise. Was sagt der Verleger wohl dem Autor, wenn Zahlen die Worte sprechen, wenn ein Mischwerk aus Fantasie und schneller Interpretation einen Bruchteil von einem recherchierten Werk bedeuten?
Wie trennen wir nun den Weizen vom Spreu?

Tipp2: Befrage Leute, die sich in einem Bereich gut auskennen.
Zu jedem Thema gibt es ausreichend Menschen, die darin bewandert sind. Schreib oder sprich sie an! Sag ihnen, du interessierst dich für ein Thema und sag ihnen auch welche Art von Buch du lesen willst! Manche Bücher zeichnen sich durch eine Flut an Informationen aus, die aber leider Expertenwissen voraussetzen. Andere Bücher sind flüssiger geschrieben, dafür aber fehlt die Detailtreue.
Wo findest du die „Wissenden“? Kurze Antwort: Auf Foren, Treffen, Messen. Gerade das Internet bildet eine Fülle an Kontakten und nutze die Gelegenheit auch, mit mehreren Menschen zu sprechen. Je mehr Menschen aus den verschiedensten Bereich sich darauf einigen, dass ein bestimmtes Buch lesenswert ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es auch wirklich gut ist.
Viele Bücher werden auch im Internet bewertet und du kannst dir auch ein gutes Bild aus den Bewertungen machen.

Tipp3: Geh zur Quelle
Irgendwann fängt jedes Gebiet mit etwas an, mit einem Gründer sozusagen. Interessierst du dich z.B. für Wicca, so suche die Bücher von Gerald Gardner. Interessierst du dich für Chaosmagie, dann beginn mit Peter Carroll.
Manche alte Quellen erweisen sich aber auch als schwierig. Für einen Kenner mag die Edda ein Genuss sein, für einen Neuling eine Qual, weil in jedem zweiten Absatz eine unbekannte Figur vorkommt. Hier ist die Hartnäckigkeit gefragt, doch aus vielem scheinbaren Kauderwelsch kann etwas Wunderbares entschlüsselt werden.

Tipp4: Organisiere dir E-books
Autoren haben verglichen zu Musikern einen großen Vorteil: Es ist unkonfortabel ein elektronisches Buch zu lesen. Man kann auch nicht immer den Laptop mitschleppen und will man sich im Bad oder auf dem Sofa sich dem Lesegenuss hingeben, wird der Laptop gar ganz hinderlich.
Aus diesem Grund ist es für Autoren eher eine Werbung als eine Gefahr, schwirren elektronische Exemplare ihrer Werke im Netz herum.
Hast du dir ein Ebook organisiert, kannst du in aller Ruhe reinschmökern und entscheiden, ob der Inhalt gut genug ist, dass du dir das Buch auch kaufen willst.
Wie findest du ein E-Book? Antwort google, google, google!

Tipp5: Quellenverzeichnis
Ein weiterer Tipp ist, dass wenn dir ein Buch gefallen hat, dass du im Quellenverzeichnis nach weiteren Büchern stöberst. Es gibt sogar Quellenfetischisten, die ein Buch nach den verwendeten Quellen bewerten.

Tipp6: Immer kritisch bleiben
Gerade bei esoterischer Literatur leben die Autoren gut davon, dass so mancher nicht alles kritisch hinterfragt.
Wenn die Leute über irgendwelche Traumwelten lesen wollen, dann erfinden Autoren eben mystische Welten voller zauberfähiger Druiden und geheimnisvollen und immerschönen Hexen.
Wenn du auf Traumwolke 8 dahinschweben willst, mag ein esoterisches Buch gut sein. Vermutest du jedoch, dass man in der rosarote Welt der klassischen Esoterik schnell eine Bruchlandung macht, nimm dir meinen letzten Tipp zu herzen: Bleib kritisch!

Solltest du mal bei Amazon oder Ebay nicht fündig werden…
http://www.abebooks.com
http://www.antbo.de/
http://at.bookbutler.info


Freyjatru


Kemetismus - ist das was für mich?     Sat-Ma´at, 29.10.2016
Schreingrundlagen in der kemetischen Praxis     Sat Ma´at, 09.07.2016
Es war nur eine Phase?! - Teil II     Anufa, 20.02.2016
Es war nur eine Phase?! - Teil I     Anufa, 13.02.2016
Du bist ein Teil von mir! - Teil III     Anufa, 26.09.2015
Du bist ein Teil von mir! - Teil II     Anufa, 20.06.2015
Du bist ein Teil von mir! - Teil I     Anufa, 21.02.2015
Hast´an Schatten??!!     Anufa, 18.10.2014
Ich will das, dafür kriegst´auch was     Anufa, 28.06.2014
... und jetzt?!     Anufa, 22.02.2014
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil III     Anufa, 05.10.2013
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil II     Anufa, 14.07.2013
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil I     Anufa, 23.03.2013
Ich fühle also bin ich…     Shina Edea, 15.12.2012
Spirituell mit Android Apps     Shina Edea, 15.09.2012
Verantwortung     Shina Edea, 12.05.2012
Erdung ja, doch warum?     Shina Edea, 21.01.2012
Kleines 1x1 der Ritualgegenstände     Shina Edea, 08.10.2011
Konzentration und Bewusstheit     Shina Edea, 27.08.2011
Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper     Shina Edea, 12.03.2011
Elders, Großeltern und andere alten Weisen     Shina Edea, 04.12.2010
Lehrer lehren lernen - Teil II     Shina Edea, 25.09.2010
Lehrer lehren lernen - Teil I     Shina Edea, 03.07.2010
Das Ritual des Nichtstuns     Shina Edea, 17.04.2010
Auf die Reise gehen - Teil III     Shina Edea, 30.01.2010
Auf die Reise gehen - Teil II     Shina Edea, 23.01.2010
Auf die Reise gehen - Teil I     Shina Edea, 08.11.2009
Heiden feiern Feste?!?     Shina Edea, 29.08.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil III     Shina Edea, 13.06.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil II     Shina Edea, 30.05.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil I     Shina Edea, 24.05.2009
Was brauche ich wirklich?!?     Shina Edea, 14.03.2009
Atem – Grundstein des Lebens     Shina Edea, 06.12.2008
Reinigung - Teil III     Brighid, 02.08.2008
Reinigung - Teil II     Brighid, 03.05.2008
Reinigung - Teil I     Brighid, 19.04.2008
Geschichte: Umgang und Umgehen…     Brighid, 15.12.2007
Schnittiges Schnitterfest - Teil II     Brighid, 16.09.2007
Schnittiges Schnitterfest - Teil I     Brighid, 08.09.2007
ZusammenGesammeltes     Brighid, 26.05.2007
Begegnung mit den Göttern - Teil III     Brighid, 09.12.2006
Begegnung mit den Göttern - Teil II     Brighid, 02.12.2006
Begegnung mit den Göttern - Teil I     Brighid, 25.11.2006
Der Jahreskreis - Teil II     Brighid, 05.08.2006
Der Jahreskreis - Teil I     Brighid, 29.07.2006
Über das Warum in der Magie     Shina Edea, 11.04.2006
Maiden, was nun?     Keela & Entropie, 31.12.2005
Ein kleiner Einstieg in die Meditation     PCP, 16.07.2005
Beltane für Anfänger     LadyPurple, 30.04.2005
Bücher, Bücher, Bücher     Freyjatru, 25.12.2004
Begegnung mit dem Element Wasser     LadyPurple, 18.09.2004
Begegnung mit dem Element Feuer     LadyPurple, 19.06.2004
Begegnung mit dem Element Luft     LadyPurple, 15.11.2003
Begegnung mit dem Element Erde     LadyPurple, 06.09.2003
Der magische Kreis     Brighid, 05.07.2003
Erdmeditation     Sternenelfe, 19.04.2003
Die Elemente: Anrufung     LadyPurple, 01.02.2003
Die Elemente - Teil II     Brighid, 11.01.2003
Die Elemente - Teil I     Brighid, 23.11.2002
Kräuter und Magie     LadyPurple, 03.08.2002
Schutztechnik für den Anfang     Lugh, 29.06.2002
Zugang zu deinen Inneren Welten     LadyPurple, 13.12.2001
Erdungsübung     LadyPurple, 10.09.2001



                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017