Betreuung gesucht für WurzelWerk's
Kräuter und Magie
In der Magie spielen Kräuter eine wichtige Rolle, ob als Opfergabe, als Räucherwerk, als Öl für Reinigung und Salbung oder in Verbindung mit einem Kräuterzauber. Kräuter sind sehr kraftvolle Pflanzen wobei jede Pflanzenart natürlich einen eigenen Charakter, eine spezifische Ausstrahlung und Energie hat.

Zumeist folgt man erstellten Analogien bzw. Korrespondenztabellen aus diversen Büchern oder Kräuterseiten. Diese Tabellen beziehen sich auf die zugehörigen Elemente, Götter, Chakren, Wirkungsweisen, Tage, Farben, Steine usw. Denn man geht davon aus, dass alles zueinander in Beziehung steht und Pflanzen so wie Steine oder Götter bestimmte Schwingungsmuster und somit bestimmte Energien verkörpern. Die Kelten gingen davon aus, dass bestimmte Kräuter bestimmten Göttern bestimmt sind. Dies findet man auch in anderen Kulturkreisen wieder und daher ergab sich ein weites Feld der Korrespondenzen. Aber natürlich unterscheiden sich auch die einen oder anderen Tabellen und verwirren vor allem "Neulinge" die gerade beginnen magisch mit Kräutern zu arbeiten.
Anfangs habe ich auch lange Listen geführt damit ich mich zurecht finden konnte wann ich welche Pflanze wo sammeln sollte, welche Pflanze ich bei welchem Ritual wie einsetzen soll... doch durch meine Faulheit und dem Widerstreben, Dinge auswendig zu lernen liess ich die Listen bald Listen sein. Ich halte zwar sehr viel von Büchern und schaue auch immer wieder Rezepte oder bestimmte Zusammensetzungen nach, doch hauptsächlich arbeite ich intuitiv, denn es fällt mir schwer mich strikten Zuordnungen und Kategorien zu unterwerfen.

Und genauso wie auch die Arbeit mit den Energien von bestimmten Göttern oder Elementen sich bei jedem anders manifestiert, glaube ich auch, dass Pflanzen und ihre Schwingungen sich uns unterschiedlich darbieten. Ich spreche hier nicht von der Heilwirkung der Pflanzen sondern rein von Pflanzen in der Magie. Deswegen rate ich jedem die Kräuter für sich selbst zu erkunden. Wie wirkt für Dich Rosmarin wenn Du ihn pflückst und trocknest wie wirkt Rosmarin für Dich - als Öl, geräuchert, als Tee...
Man merkt schon die unterschiedliche Wirkungsweise wenn man in der Natur ist. Denn manche Menschen fühlen sich auf einer Wiese mit Mohnblumen ganz romantisch, für andere ist diese Romantik eher in einem Eichenhain zu finden. Beobachte wenn du spazieren gehst einfach die Pflanzen die dich umgeben, egal ob du ihre Namen kennst oder nicht und achte darauf welche Pflanzen dich wie ansprechen, bei welchen du dich wohlfühlst oder welche für dich wohlriechend sind. So bekommst du langsam ein Gespür für die magische Wirkungsweise der Pflanzen.

Schon Paracelsus hinterließ uns einige Weisheiten was Pflanzen betrifft. So betrachtete er z.B. Pflanzen nach zwei Richtlinien. Zum einen nach der Sympathielehre - Gleiches wirkt mit Gleichem (Homöopathie) und nach der sogenannten Signaturenlehre, der er zum Durchbruch (in seiner Zeit) verholfen hatte. Diese Lehre beruht auf dem Gedanken, dass Pflanzen die bestimmten Körperteilen ähneln auch dafür gut sind diese Erkrankungen zu heilen. Natürlich werden einige seiner Beschreibungen heute eher ein Stirnrunzeln hervorrufen, aber ich denke doch ganz unglaubwürdig ist diese Theorie dennoch nicht.
Ist es nicht erstaunlich, dass gelbe Pflanzen in vielen Fällen Gallenpflanzen sind (Schöllkraut, Löwenzahn), rotblühende Pflanzen oft im Blutbereich wirken (Blutweiderich, Goldmelisse), und grüne ihre vitale Lebenskraft auf den Menschen übertragen können (Brennnessel, Kalmus)? Aber auch die Formen und die Beschaffenheit einiger Pflanzen geben uns eine Hilfestellung über die Wirkung die ihnen inne wohnt.
So wirken oft herzförmige Veilchenblätter gegen Herzbeschwerden, die "Augen" der Kamille bei Augenleiden, die behaarten Blätter der Brennnessel auf den Haarwuchs... Zumindest ist diese Anschauung eine Eselsbrücke für uns um uns gewisse Merkmale und Eigenschaften leichter zu merken ;-)

Der Verwendung von Kräutern in Ritualen sind keine Grenzen gesetzt!
Bei einem Kräuterzauber wirken die Pflanzen unterstützend auf den Wunsch, den man äußert.
Sie können auch frisch vor dem Ritual gesammelt als Altarschmuck oder getrocknet zur Räucherung und Reinigung eingesetzt werden. Man kann auch aus diversen Kräutern einen speziellen Tee kochen den man bei dem entsprechenden Ritual trinkt um bestimmte Eigenschaften wie z.B. divinatorische Fähigkeiten zu fördern.

Generell gilt natürlich, dass es immer am besten ist die Kräuter selber zu sammeln und zu verwerten. Doch ist das natürlich ein oft schwieriges Unterfangen, vor allem wenn man in der Stadt wohnt oder sich noch nicht so gut mit den verschiedenen Pflanzen, die einander oft ähneln, auskennt. Darum macht es nichts, getrocknete Kräuter im Kräuterladen zu kaufen. Wenn man sie dann verwendet gibt man sie am besten in einen Mörser um die Kräuter so mit der eigenen Energie zu laden und um die persönlich Beziehung zu den Kräutern herzustellen. Fortgeschrittenere werden die Kräuter davor am besten einem Reinigungsritual unterzeihen und dann erst mit der eigenen Energie aufladen.

Wenn ich frische Pflanzen ernte, achte ich auf einige Grundregeln beim Sammeln. Ich pflücke nie alle Pflanzen die an einer Stelle wachsen und achte darauf (ausser wenn benötigt), die Pflanzen ohne ihre Wurzel abzuschneiden, kurz über dem Erdboden. Bevor ich die entsprechende Pflanze ernte, bedanke ich mich bei ihr dafür, dass sie ihr Leben für meine Zwecke aufgibt. Wenn ich viele Pflanzen sammle oder auch ein Ritual im Wald mache, lasse ich immer ein Opfer zurück. Das können Dinge wie bestimmte Steine sein oder auch etwas Wein und wenn ich gar nichts bei mir habe, hinterlasse ich einfach ein paar meiner Haare, als Symbol auch etwas zu geben und im Kreislauf der Natur von Sterben und Wiedergeburt zu stehen.


Getrocknet werden die Pflanzen indem ich sie zu einem Bündel aufhänge und erst in Gläser abfülle wenn sie ganz trocken sind. Wurzeln brauchen immer länger und es gibt einige Wurzeln die sogar bis zu einem Jahr benötigen, bis sie ganz trocken sind. Wichtig ist auch, immer die Kräuter zu beschriften und mit einem Datum zu versehen. Denn nach ca. einem Jahr verlieren die Kräuter ihre Wirkung und sollten ausgewechselt werden. Diese Kräuter übergebe ich bei einem Ritual mit Dank zurück an die Erde oder verbrenne sie im Ritualfeuer.

Da mich oft Menschen fragen wie denn ein Ritual mit Kräutern funktioniert und welche Kräuter man bei was verwendet, werde ich hier einige der typischen Verwendungsarten aufzählen. Achtung dies sind nur Möglichkeiten. Und den meisten Pflanzen entsprechen noch andere Gottheiten und andere magische Wirkungen, dies sind nur Auszüge als Anhaltspunkte!!! Dennoch solltet ihr am besten selbst eure Erfahrungen sammeln und euch nicht strikt an Vorgaben aus Büchern oder diesen hier halten.


Einfaches Kräuterritual
Du legst Dir einige Kräuter mit dem Mörser zurecht und eine Kerze in der passenden Farbe. Wenn Du die Kerze entzündest atmest Du einige Male tief durch und entspannst Dich. Dann sammelst Du deine Energien und konzentrierst dich auf dein magisches Ziel. Während Du die Kräuter auswählst und im Mörser mischst, visualisierst Du Dein magisches Ziel und versuchst während des Mörserns an nichts andres zu denken, als an Dein Ziel. Vielleicht fällt Dir ein passender Spruch (Spell) während des Mischens ein, der dein Ziel ausdrückt und es einem leichter macht, wenn man den Spruch immer wieder vor sich hersagt, sich zu konzentrieren. Es nützt dabei nichts, sich etwas zu wünschen - Du musst es wirklich wollen - und hältst Dir das Bild des Ziels vor Augen. Dann baust Du Energie auf (Deine eigene oder/und die von Göttern, Elementen... oder bittest um die passende Energie aus dem Universum) und sammelst diese in Dir bis du fast glaubst zu platzen - dies ist der Augenblick indem du diese Energie durch deine Hände in die Kräuter fliessen lässt und visualisierst dabei ein weisses, strahlendes Licht (dies kann auch in der passenden Farbe sein). Danach schüttelst Du die Hände aus und lässt überschüssige Energie in die Erde abfließen (legst Dich z.B. auf den Boden und stellst Dir vor, wie der Energieüberschuss in die Erde zurückkehrt). Danach bewahrst du die Kräuter dort auf, wo Du sie benötigst (Säckchen, als fertige Mischung für Räucherungen...) und bläst die Kerze aus.


Korrespondenzen

Schutz
Angelika, Basilikum, Beifuss, Eiche, Eisenkraut, Farn, Johanniskraut, Klee, Lavendel, Lorbeer, Mistel, Rosmarin, Salbei, Ysop

Heilung
Angelika, Beifuss, Eisenkraut, Holunder, Pfefferminze, Rose, Rosmarin, Salbei, Zimt, Zitronenmelisse

Liebe
Apfel, Baldrian, Geranie, Nelke, Ingwer, Jasmin, Johanniskraut, Lavendel, Liebstöckel, Mädesüß, Orange, Patchouli, Rose, Rosmarin, Safran, Schwertlilie, Zimt

Divination
Beifuss, Jasmin, Johanniskraut, Ringelblume, Schafgrabe, Eibe, Thymian


Wohlstand, Glück
Basilikum, Dill, Eiche, Eisenkraut, Esche, Geißblatt, Goldrute, Haselnuss, Klee, Majoran, Muskat, Salbei, Weissdorn, Zeder


Einige Gottheiten mit ihrer Pflanzenzuordnung und den Elementen

Venus - Angelika - Feuer
Helena - Alant - Luft
Osiris - Andorn - Luft
Apollo - Anis - Luft
Aphrodite - Apfel - Wasser
Merkur - Baldrian - Wasser
Krishna - Basilikum - Feuer
Artemis - Beifuss - Erde
Thor - Birke - Wasser
Brigid - Brombeere - Wasser
Dionysos - Efeu - Wasser
Pan - Eiche - Feuer
Aradia - Eisenkraut - Erde
Wodan - Esche - Feuer

Cerridwen - Geissblatt - Erde
Diana - Hasel - Luft
Freya - Holunder - Wasser
Baldur - Johanniskraut - Feuer
Jupiter - Königskerze - Feuer
Hekate - Lavendel - Luft
Ceres - Lorbeer - Feuer
Blodeuwedd - Mädesüß - Luft
Odin - Mistel - Luft
Astarte - Myrthe - Wasser
Hathor - Rose - Wasser
Zeus - Salbei - Luft
Hera - Schwertlilie - Wasser
Demeter - Sonnenblume - Feuer
Inanna - Wacholder - Feuer

 



Lady Purple


Kemetismus - ist das was für mich?     Sat-Ma´at, 29.10.2016
Schreingrundlagen in der kemetischen Praxis     Sat Ma´at, 09.07.2016
Es war nur eine Phase?! - Teil II     Anufa, 20.02.2016
Es war nur eine Phase?! - Teil I     Anufa, 13.02.2016
Du bist ein Teil von mir! - Teil III     Anufa, 26.09.2015
Du bist ein Teil von mir! - Teil II     Anufa, 20.06.2015
Du bist ein Teil von mir! - Teil I     Anufa, 21.02.2015
Hast´an Schatten??!!     Anufa, 18.10.2014
Ich will das, dafür kriegst´auch was     Anufa, 28.06.2014
... und jetzt?!     Anufa, 22.02.2014
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil III     Anufa, 05.10.2013
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil II     Anufa, 14.07.2013
Ich hab´ grad´ keine Zeit … - Teil I     Anufa, 23.03.2013
Ich fühle also bin ich…     Shina Edea, 15.12.2012
Spirituell mit Android Apps     Shina Edea, 15.09.2012
Verantwortung     Shina Edea, 12.05.2012
Erdung ja, doch warum?     Shina Edea, 21.01.2012
Kleines 1x1 der Ritualgegenstände     Shina Edea, 08.10.2011
Konzentration und Bewusstheit     Shina Edea, 27.08.2011
Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper     Shina Edea, 12.03.2011
Elders, Großeltern und andere alten Weisen     Shina Edea, 04.12.2010
Lehrer lehren lernen - Teil II     Shina Edea, 25.09.2010
Lehrer lehren lernen - Teil I     Shina Edea, 03.07.2010
Das Ritual des Nichtstuns     Shina Edea, 17.04.2010
Auf die Reise gehen - Teil III     Shina Edea, 30.01.2010
Auf die Reise gehen - Teil II     Shina Edea, 23.01.2010
Auf die Reise gehen - Teil I     Shina Edea, 08.11.2009
Heiden feiern Feste?!?     Shina Edea, 29.08.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil III     Shina Edea, 13.06.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil II     Shina Edea, 30.05.2009
Ist da jemand? Oder von heidnischer Vernetzung… - Teil I     Shina Edea, 24.05.2009
Was brauche ich wirklich?!?     Shina Edea, 14.03.2009
Atem – Grundstein des Lebens     Shina Edea, 06.12.2008
Reinigung - Teil III     Brighid, 02.08.2008
Reinigung - Teil II     Brighid, 03.05.2008
Reinigung - Teil I     Brighid, 19.04.2008
Geschichte: Umgang und Umgehen…     Brighid, 15.12.2007
Schnittiges Schnitterfest - Teil II     Brighid, 16.09.2007
Schnittiges Schnitterfest - Teil I     Brighid, 08.09.2007
ZusammenGesammeltes     Brighid, 26.05.2007
Begegnung mit den Göttern - Teil III     Brighid, 09.12.2006
Begegnung mit den Göttern - Teil II     Brighid, 02.12.2006
Begegnung mit den Göttern - Teil I     Brighid, 25.11.2006
Der Jahreskreis - Teil II     Brighid, 05.08.2006
Der Jahreskreis - Teil I     Brighid, 29.07.2006
Über das Warum in der Magie     Shina Edea, 11.04.2006
Maiden, was nun?     Keela & Entropie, 31.12.2005
Ein kleiner Einstieg in die Meditation     PCP, 16.07.2005
Beltane für Anfänger     LadyPurple, 30.04.2005
Bücher, Bücher, Bücher     Freyjatru, 25.12.2004
Begegnung mit dem Element Wasser     LadyPurple, 18.09.2004
Begegnung mit dem Element Feuer     LadyPurple, 19.06.2004
Begegnung mit dem Element Luft     LadyPurple, 15.11.2003
Begegnung mit dem Element Erde     LadyPurple, 06.09.2003
Der magische Kreis     Brighid, 05.07.2003
Erdmeditation     Sternenelfe, 19.04.2003
Die Elemente: Anrufung     LadyPurple, 01.02.2003
Die Elemente - Teil II     Brighid, 11.01.2003
Die Elemente - Teil I     Brighid, 23.11.2002
Kräuter und Magie     LadyPurple, 03.08.2002
Schutztechnik für den Anfang     Lugh, 29.06.2002
Zugang zu deinen Inneren Welten     LadyPurple, 13.12.2001
Erdungsübung     LadyPurple, 10.09.2001



                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017