Betreut von Isis
Wolf-Dieter Storl:
Bom Shiva - der ekstatische Gott der Ganjas
Wolf-Dieter Storl
Bom Shiva - Der ekstatische Gott des Ganjas

2003 / Nachtschatten Verlag / EUR 6,00 /
ISBN: 3-03788-114-3 / 74 Seiten
 

Bom-Shiva


Wolf-Dieter Storl

Über den Autor

Dr. Wolf-Dieter Storl ist ein über Deutschland hinaus anerkannter Kulturanthropologe und Ethnobotaniker. Geboren am 1. Oktober 1942 in Crimmitschau, Sachsen, wanderte er als Elfjähriger mit seinen Eltern 1954 nach Ohio, USA aus. Er begann zunächst ein Botanikstudium, wechselte dann aber zur Anthropologie (Völkerkunde).  Nach dessen Abschluss wurde er Vollzeitdozent und lehrte über 20 Jahre an verschiedenen Universitäten in Amerika und Europa. In Bern, Schweiz, promovierte er 1974 zum Doktor der Ethnologie. Auf seinen zahlreichen Reisen betrieb er Feldforschung und lernte von Bauern, Medizinmännern und Sadhus. Seit 1988 lebt er mit seiner Familie auf einem abgelegenen Bauernhof im Allgäu, schreibt Bücher und gibt zum Thema Heilkräuter Seminare und Vorträge. Bei der traditionellen europäischen Pflanzenheilkunde, wie die der Kelten, Germanen und Slawen, sowie des frühchristlichen Mittelalters, liegt zur Zeit sein Hauptinteresse. Nicht nur zu diesen Themen hat er zahlreiche Bücher geschrieben, sowie Hörbuch-CDs und eine DVD veröffentlicht.


Über das Buch

Ein Buch über den Hanf? Über den Rausch? Oder ein Anreiz zum Drogenkonsum? Das zumindest könnten die ersten Seiten von „Bom Shiva“ vermuten lassen. Doch weit gefehlt! Wolf-Dieter Storl schreibt über Shiva, den indischen Gott, der mit dem Hanf und dem Stechapfel untrennbar verbunden ist. Er bezeichnet ihn als „Herr der Rauschdrogen und Heilkräuter“ (S.22).

Ein kleines Buch, nein eigentlich ein Büchlein ist „Bom Shiva“. 80 Seiten dick, mit Maßen von 14,5 mal 12,5 Zentimeter passt es bequem in jede Handtasche oder jeden Aktenkoffer. Was also packt Storl in dieses kleine, fast Pixi-Buch artige Format? Die Antwort ist einfach: Es sind geballte Informationen über den indischen Gott Shiva und seine bildhübsche Frau Parvati. Das Buch zeichnet einen Gott, wie ihn wahrscheinlich nur die wenigsten Leser kennen, sofern sie sich nicht näher mit dem indischen Pantheon beschäftigen. Die meisten Abbildungen von Shiva zeigen einen schönen jungen Mann mit bläulicher Haut, die Haare gepflegt nach hinten gekämmt. Er sitzt mit gesenktem Blick, lächelnd, die Beine im Lotussitz übereinander geschlagen. Und dann Wolf-Dieter Storls Beschreibung des Gottes:

„In den Geschichten, die man sich in indischen Dörfern abends am Feuer erzählt macht man sich gerne lustig über diesen Schalk, dessen Augen immer rot sind, weil er zuviel von dem sonderbaren Kraut raucht. Es wird gesagt, er sei faul, rasiere sich nicht, stinke wie ein Ziegenbock und habe keine Lust auf einen anständigen Lebenswandel. Er ist dermaßen süchtig, dass er sogar Parvatis Schmuckstücke verhökert, um sich Stoff zu kaufen.“ (S. 23)

Eben jene Göttin Parvati, seine Frau, soll sogar Schuld an der Sucht ihres Mannes sein, denn sie war es, die ihn laut indischer Mythologie mit dem Hanf in Berührung brachte, weil sie ihn an sich binden wollte.

Viele heitere Legenden aus der Mythologie hat Storl über Shiva zusammen gesammelt, dessen Name in Sanskrit „der Gütige“ oder „der Freundliche“ bedeutet. Zum Beispiel die, als der Dämon Bhasmaka den Herrn des Universums um ein Haar umgebracht hätte. Und das durch Shivas eigene Schuld. Denn der Gott kann – wenn er Bhang getrunken hat – niemand eine Bitte abschlagen. Der Dämon nutzte das schamlos aus und wünschte sich, dass er jeden töten könne, den er mit seiner bloßen Hand berühre. Natürlich wollte Bhasmaka zuerst Shiva höchstpersönlich an den Kragen. Shiva lief davon, so schnell er konnte. Die anderen Götter, Geister und Menschen glaubten ihm nicht, als er um Hilfe schrie und lachten ihn aus. Doch Vishnu, Shivas bester Freund und Erhalter des Universums, sah die Gefahr und verwandelte sich durch seine Kraft der Illusion (Maya) in die schöne Nymphe Mohini und führte einen erotischen Tanz auf. Mohini forderte nun den von Geilheit besessenen Dämon auf, ihr jede Bewegung nachzumachen.

„Sie hob ihren linken Fuß, er hob seinen. Sie bewegte ihren Bauchnabel, er tat genau wie sie. Schließlich berührte sie ihren Kopf. Als er ihr das nachmachte und er seinen eigenen Kopf berührte, zerplatzte dieser wie ein Luftballon und loderte in Flammen auf. Das war sein Ende. In seinem Wahn hatte er vergessen, dass jeder, der durch seine Hand berührt wird, zerstört wird.“ (S. 59)

„Bom Shiva“ erzählt nicht ausschließlich über den Gott, sondern auch über Sadhus, die Mönche der verschiedenen hinduistischen Orden. Meistens reiben sie ihre Körper mit Asche ein. Warum, erklärt Storl in seinem Büchlein. Er gibt auch die Antwort darauf, weshalb ein Bad im heiligen Wasser des Ganges für die Inder wichtig, wenn nicht lebensnotwendig ist. Und er schreibt über eines der bedeutendsten indischen Getränke - den Bhang, „ein einfaches Hanfpräparat“. (S. 28).

„Die Blätter und Blüten der zweihäusigen Pflanze werden frisch gepflückt und in süßer Milch gekocht oder auch mit einem Steinmörser zu einem Brei verrieben, mit Joghurt verrührt, mit schwarzem Pfeffer gewürzt, mit Rohrzucker gesüßt und dann mit Wasser gemischt getrunken. Der Brei kann auch durch ein Tuch gepresst, zwischen den Handflächen zu murmelgroßen Kugeln gerollt und dann gegessen werden. Bei Festlichkeiten, wie einer großen Shivapuja oder einer Hochzeit, werden ein bis drei solcher Bhang-Kugeln mit Wasser oder einem Glas gezuckertem Tee (Chai) eingenommen. Die Braut und der Bräutigam gelten während dieser mehrtägigen Hochzeitsfeierlichkeiten als Verkörperungen Shivas und Parvatis.“ (S. 28/29)

Doch Bhang ist nicht nur irgendein Getränk, ungesegnet bringt es sogar Unglück. Natürlich muss es mit einem speziellen Ritual verbunden getrunken werden.

„Mit Hilfe des Bhang-Getränks kann der sterbliche Mensch Einblick in das ewige Mysterium erlangen.“ (S. 34)


Fazit

Trotz seiner wenigen Seiten stecken in „Bom-Shiva“ viele spannende Legenden, Unterhaltsames, aber auch Lehrreiches. Das Buch zeigt einen kleinen Teil der indischen Mythologie, macht den fremden, hinduistischen Glauben für einige Minuten greifbarer, erlebbarer. Wolf-Dieter Storl schafft es einmal mehr, den Leser durch eine geschickte gewählte Mischung von Legenden und Fakten vollkommen in den Bann zu ziehen. Kurzum: Ein betäubendes, berauschendes Leseerlebnis!


Isis


Fantasy und Neuheidentum - Teil XII     Mara, 22.04.2017
Dreams and Nightmares – Oracle of the Night     Lila Moonshadow, 18.02.2017
"Nefertari's Tarot"     Sat Ma´at, 28.01.2017
Eine Runenreise voller Inspiration     Curtis Nike, 10.12.2016
Werner Gertz: «Schamanische Reisen in andere Welten»     Isis, 15.10.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil X     Mara, 30.07.2016
Wolf-Dieter Storl: «Der Selbstversorger - Mein Gartenjahr» (inkl. DVD)     Isis, 18.06.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil X     Mara, 30.04.2016
Janet and Stewart Farrar: «Spells And How They Work»     Isis, 09.04.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil IX     Mara, 05.03.2016
Wolf-Dieter Storl: «Ur-Medizin - Die wahren Ursprünge unserer Volksheilkunde»     Isis, 16.01.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil VIII     Mara, 09.01.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil VII     Mara, 19.12.2015
Fantasy und Neuheidentum - Teil VI     Mara, 28.11.2015
Ann-Marie Gallagher: «The Spells Bible»     Isis, 10.10.2015
Wolf-Dieter Storl: «Shiva - Der wilde, gütige Gott»     Isis, 06.06.2015
Doreen Valiente: «Where Witchcraft Lives»     Isis, 23.05.2015
Fantasy und Neuheidentum - Teil V     Mara, 09.05.2015
Wolf-Dieter Storl: «Die alte Göttin und ihre Pflanzen»     Isis, 08.02.2015
Aidan A. Kelly: «A Tapestry Of Witches»     Isis, 15.11.2014
Wolf-Dieter Storl: «Vergessenes Pflanzenwissen alter Kulturen» (DVD)     Isis, 25.10.2014
Fantasy und Neuheidentum - Teil IV     Mara, 31.08.2014
Stefanie Glaschke: «Von Krafttieren und Seelengefährten»     Isis, 17.05.2014
Fantasy und Neuheidentum - Teil III     Mara, 19.04.2014
Fantasy und Neuheidentum - Teil II     Mara, 15.02.2014
Christopher Penczak: «Gay Witchcraft»     thursa, 28.12.2013
Fantasy und Neuheidentum - Teil I     Mara, 16.11.2013
Silja: «Das Buch der Grünen Magie – Zauberhaftes Wissen für deinen Alltag»     Isis, 26.10.2013
Wolf-Dieter Storl: «Wanderung zur Quelle»     Isis, 03.08.2013
Wolf-Dieter Storl: «Der Selbstversorger - Das Praxisbuch zum Eigenanbau»     Isis, 11.05.2013
Michael Howard: «Modern Wicca - A History From Gerald Gardner To The Present»     Isis, 23.02.2013
Wolf-Dieter Storl: «Wandernde Pflanzen»     Isis, 27.10.2012
Patricia Crowther: «Covensense»     Isis, 28.07.2012
Wolf-Dieter Storl: «Kräuterkunde»     Isis, 28.04.2012
Silja: «Das Magische Kräuterjahr: Feste, Rituale, Kräutermagie, Küchenzauber»     Isis, 04.02.2012
Paul Uccusic: «Der Schamane in uns»     Isis, 29.10.2011
Buckland´s Complete Book of Witchcraft     Isis, 17.09.2011
Silja: «Magische Kräuter - Wie Sie mit 52 Kräutern sich selbst und andere verzaubern»     Isis, 18.06.2011
Dion Fortune: «Das karmische Band»     Isis, 26.03.2011
Wolf-Dieter Storl: «Schamanentum - Die Wurzeln unserer Spiritualität»     Isis, 08.01.2011
Michael Harner: «Der Weg des Schamanen»     Isis, 23.10.2010
Wolf-Dieter Storl: «Das Herz und seine heilenden Pflanzen»     Isis, 14.08.2010
Jaq D Hawkins: «Spirits of the Aether»     Isis, 05.06.2010
Mareike Lea Strupat: «Spiegelbilder»     Isis, 06.03.2010
Wolf-Dieter Storl: «Bom Shiva - der ekstatische Gott der Ganjas»     Isis, 09.01.2010
Birgit Neger: «Moderne Hexen und Wicca»     Martin Marheinecke, 19.12.2009
Wolf-Dieter Storl: «Götterpflanze Bilsenkraut»     Isis, 17.10.2009
Hajo Banzaf: «Gut beraten mit Tarot»     Blaumond, 08.08.2009
Paul Beyerl: «A compendium of Herbal Magick»     Isis, 24.05.2009
Wolf-Dieter Storl: «Der Bär - Krafttier der Schamanen und Heiler»     Isis, 22.03.2009
Wolf-Dieter Storl: «Borreliose natürlich heilen»     Isis, 03.01.2009
Karl Spiesberger: «Naturgeister – wie Seher sie schauen, wie Magier sie rufen»     Isis, 20.09.2008
Enzyklopädie der esoterischen Thierwelt     Smurfey, 19.07.2008
Vivianne Crowley: «Wicca - Die Alte Religion im neuen Zeitalter»     Christopher, 29.03.2008
Israel Finkelstein, Neil A. Silberman: «David und Salomo»     StarFire, 19.01.2008
Scott Cunningham: «Wicca – A Guide For The Solitary Practitioner» - Teil II     Isis, 06.10.2007
Scott Cunningham: «Wicca – A Guide For The Solitary Practitioner» - Teil I     Isis, 16.09.2007
Zimmermann, Gleason: «The Complete Idiot´s Guide to Wicca and Witchcraft»     Dibe Yassi, 30.06.2007
Ellen Cannon Reed: «The Heart of Wicca» - Teil II     Isis, 17.03.2007
Ellen Cannon Reed: «The Heart of Wicca» - Teil I     Isis, 10.03.2007
Dion Fortune: «The Goat Foot God»     Isis, 30.12.2006
Dion Fortune: «Die Seepriesterin»     Brighid, 09.09.2006
Gabriele Haefs, Rachel McNicholl: «Keltische Hexengeschichten»
Luisa Francia: «Die Sprache der Traumzeit – Kunst und Magie»
   
Ruth Devime, 17.06.2006
Margot Adler «Drawing Down the Moon»     Brighid, 22.04.2006
Scott Cunningham: «Cunningham’s Encyclopedia of Magical Herbs»     Isis, 14.01.2006
Oliver Ohanecian: «Wer Hexe ist, bestimme ich»     Rivka, 24.09.2005
Namu Yang Erche, Christine Mathieu: «Das Land der Töchter»     Ruth Devime, 25.06.2005
Felicitas Goodman: «Wo die Geister auf den Winden reiten»     Convallaria majalis, 16.04.2005
Jean Shinoda Bolen: «Feuerfrau und Löwenmutter – Göttinnen des Weiblichen»     Ruth Devime, 19.02.2005
Frederic Lamond: «50 Jahre Wicca» - Teil II     Isis, 27.11.2004
Frederic Lamond: «50 Jahre Wicca» - Teil I     Isis, 20.11.2004
Doreen Valiente: «Natural Magic»     Isis, 11.09.2004
Anna Franklin, Paul Mason: «Lammas - Celebrating the fruits of the first harvest»     Isis, 24.07.2004
Anna Franklin: «Midsummer – Magical Celebrations of the Summer Solstice»     Isis, 29.05.2004
Lois Bourne: «Erfahrungen einer Hexe»     Isis, 21.02.2004
Barbara Stamer (Hsg.): «Märchen von Katzen» - Sigrid Früh, Ulrike Krawczyk: «Katzen»     Fino, 03.01.2004
Ulrike Müller-Kaspar: «Katzen, Kröten Schornsteinfeger»     Fino, 27.12.2003
Sergio Bambaren: «Das weiße Segel»     Brighid, 25.10.2003
Ilmo Robert Von Rudloff: «Hekate - In Ancient Greek Religion»     Isis, 19.07.2003
Shivananda Heinz Ackermann, Barbara Vödisch: «Einfach Sein - Spiel der Erkenntnis»     Brighid, 24.05.2003
Starhawk und Hilary Valentine: «Die 12 wilden Schwäne»     Sternenelfe, 29.03.2003
Amy Sophia Marashinsky, Hrana Janto: «Göttinnen Geflüster»     Isis, 01.02.2003
Vicky Gabriel: «Der Alte Pfad - Wege zur Natur in uns selbst»     Aku, 18.01.2003
Sigrid Früh: «Herrin der Rauhnächte - Märchen, Brauchtum, Aberglaube»     Brighid, 21.12.2002
Kate West: «The Real Witches Kitchen»     Brighid, 16.11.2002
Gerald B. Gardner: «High Magic´s Aid»     Isis, 07.09.2002
Georg Rohrecker: «Druiden, Wilde Frauen, Andersweltfürsten»     Aku, 29.06.2002
Phyllis W. Curott: «Book of Shadows»     Isis, 19.04.2002
Gerald B. Gardner: «Ursprung und Wirklichkeit der Hexen»     Isis, 17.12.2001
Zsuzsanna E. Budapest: «Herrin der Dunkelheit - Königin des Lichts»     Isis, 13.10.2001



                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017