Starhawk und Hilary Valentine
Die zwölf wilden Schwäne
Eine Reise ins Reich der Magie

Starhawk und Hilary Valentine
Die 12 wilden Schwäne - Eine Reise ins Reich der Magie
2001/Hermann Bauer Verlag, Freiburg/ ISBN: 3762608458

Ausgehend vom Märchen "Die zwölf wilden Schwäne" vermitteln die beiden Autorinnen einen praktischen Weg, wie sich der Leser auf eine Initiationsreise in die Welt der Magie und Hexenkunst begeben kann. Auch wenn Starhawk und Hilary Valentine aus der Bewegung der feministischen Spiritualität kommen, denke ich, dass das Buch auch für männliche Reisende nützlich sein könnte.
Das Märchen zum Nachlesen findest du bei der "Brennnessel" im Kräuterkistl.


Über die Autorinnen:
Starhawk ist eine der am meisten respektierten Stimmen moderner Hexenreligion und erdverbundener Spiritualität. Sie ist Autorin oder Mitautorin von neun Büchern, so zum Beispiel "Der Hexenkult als Ur-Religion der Großen Göttin", "Wilde Kräfte", "Mit Hexenmacht die Welt verändern", "Das fünfte Geheimnis", oder "Die zwölf wilden Schwäne". Sie ist eine Veteranin fortschrittlicher Bewegungen und ist äußerst engagiert darin die Techniken und die kreative Kraft von Spiritualität mit politischem Aktivismus in Einklang zu bringen. Sie vermittelt ihr Wissen über Magie, das Handwerkszeug für Rituale und
die Fähigkeit zu Aktivismus weltweit in Vorträgen und Workshops.
Hilary Valentine praktiziert und lehrt die Reclaiming Tradition seit 1985.


Das Buch
Das Buch ist in sieben Kapitel geteilt, wobei jedes Kapitel einen Abschnitt des Märchens von den "zwölf wilden Schwänen" durchleuchtet. Wie auch in der Geschichte selbst ist Rose hier durchgehend die zentrale Figur.

Der Weg durch dieses Buch - Magie ist nicht linear. Eine magische Insel wäre nicht kreuz und quer von geraden Straßen, sondern von gewundenen im Kreis verlaufenden Pfaden durchzogen, die an unerwarteten Orten zusammentreffen und wieder zurückführen. Da dieses Buch eine Einweihungsreise beschreibt, hat es ebenfalls eine spiralförmige und komplexe Struktur. (S. 28 )

"Die zwölf wilden Schwäne" bringen die individuelle spirituelle Entwicklung nicht nur mit der magischen Arbeit, sondern auch mit der politischen Arbeit zusammen, wie es die Reclaiming Tradition charakterisiert. Das Buch ist wie ein Witchcamp (Erfahrungsseminar für Hexen) sehr strukturiert aufgebaut. Jedes der sieben Kapitel gibt dir die Möglichkeit, auf drei verschiedenen Pfaden zu arbeiten.


Die Pfade
Wenn du noch zu den Neulingen zählst, so empfiehlt sich der Elementepfad, denn hier lernst du Werkzeuge und essentielle Fertigkeiten für Ritualgestaltung und magische Arbeit kennen. Aber auch wenn du schon Erfahrungen sammeln konntest, wirst du an dieser Stelle einen Einblick in deine Fähigkeiten erhalten. Hier lernst du den ersten Fuß des Kessels aufzustellen - er steht für persönliche Praxis und Magie.

Am Innenpfad erhältst du magische Werkzeuge zur Selbsterkenntnis und Veränderung. Als Pfad der persönlichen Heilung hilft er, den zweiten Fuß des Kessels aufzustellen.

Der dritte Fuß steht dann mit dem Außenpfad. Er wird dir dabei helfen, deine Macht in die Welt hinauszutragen, neue Herausforderungen anzunehmen.

Gemäß der Reclaiming Tradition, werden Starhawk (Kommentar und Außenpfad) und Hilary (Innenpfad und Elementepfad) ihre Erfahrungen mit dir teilen.
Die Autoren verstehen die in dem Buch beschriebenen Rituale immer nur als Vorschlag.

Du kannst das Material gern so benutzen, wie du es hier vorfindest oder es auch verändern, anpassen und es zu deinem eigenen machen. Wir erwarten aber, dass du dieses Buch als deine Quelle angibst. (S. 32)


Die einzelnen Kapitel im Überblick:
Kapitel 1 Aufbruch aus dem Schloss
Der Elementepfad: Luft
Der Innenpfad: Fragen stellen und einen Ausgang aus dem Schloss finden
Der Außenpfad: Selbstwert und des Erbe der Ahnen

Kapitel 2 Wanderung in der Wildnis
Der Elementepfad: Entwicklung
Der Innenpfad: Großzügigkeit und Ratgebung
Der Außenpfad: Spontaneität und Gleichgewicht

Kapitel 3 Der böse Schwur
Der Elementepfad: Feuer
Der Innenpfad: Wut und Klärung
Der Außenpfad: Ungerechtigkeit und Vergeltung

Kaptiel 4 Sich davontragen lassen
Der Elementepfad: Wasser
Der Innenpfad: Den Korb flechten, Ekstase
Der Außenpfad: Struktur und Gestaltung eines Rituals

Kapitel 5 Die Herausforderung
Der Elementepfad: Erde
Der Innenpfad: Nesseln
Der Außenpfad: Wann Schweigen richtig ist

Kapitel 6 Zentrierung
Der Elementepfad: Geist
Der Innenpfad: Kern und Grenzen
Der Außenpfad: Arten der Achtsamkeit

Kapitel 7 Die Verwandlung
Der Elementepfad: Verwandlung
Der Innenpfad: Im Angesicht des Todes
Der Außenpfad: Angst und Vision

Ich möchte nicht näher auf die Kapitel, deren Inhalt und Aufbau eingehen, dafür dir aber schon mit einem Auszug aus Kapitel 1 Lust aufs Lesen machen:

In der Hexenkunst gibt es ein Sprichwort, das besagt, dass <eine heile Priesterin alle Dinge heil macht>. Genau wie wir in einer ungerechten, ungeordneten Familie oder Gemeinschaft nicht ganz glücklich sein können, kann auch eine Familie oder Gemeinschaft nicht so ungerecht und ungeordnet bleiben, wenn eines ihrer Mitglieder Heilung findet. Wir können lernen, die Macht der Göttin und ihrer uralten Kulturen anzurufen, um uns zu verändern. Und wir werden automatisch unsere Umgebung verändern, indem wir unsere eigene Welt und die Menschen, die wir lieben, gesünder, glücklicher und heiler machen. Märchen sind eine Art Zeitkapsel, die uns unsere Ahninnen und Ahnen aus den alten erdverbundenen Kulturen Europas gesandt haben.
Ihre Magie lässt sich heute entschlüsseln, um die Magie und das tiefe Wissen einer Kultur freizusetzen, die größeres Mitgefühl mit dem wahren Herzen und Leben von Frauen und Männern hatte als die unsere
. (Kapitel 1, S. 71, Innenpfad)

Ich habe das Buch zu meinem 33. Geburtstag bekommen, in diesen mittlerweile schon fast neun Monaten bin ich erst bei Kapitel 4 gelandet. Doch mit Hilfe der "zwölf wilden Schwäne" habe ich die Reise - meine Reise - angetreten. Ich selbst habe mich unglaublich verändert, im Innen wie im Außen. Der Weg zu meinem Selbstbewusstsein war für mich hart - ich brauchte lange Zeit, damit ich mich sicher darin verankern konnte. Mich so annehmen, wie ich bin - wie ich sein wollte und mich nicht traute.
Der Ausbruch aus meinem Schloss war das Ergebnis eines wochenlangen inneren Kampfes: Aber entgegen aller Ratschläge ging ich durch das Tor und damit hinaus aus meiner Ehe, weil es für mich richtig war. Ich lernte mir Rat zu holen bei den Ahninnen und Ahnen und hatte ein sehr tiefgreifendes Erlebnis. Es war vor allem deshalb so einschneidend, weil ich einige Tage vorher nie auf den Rat gehört hätte.
Ich fand mein Gleichgewicht. Dann entbrannte ein Feuer in mir, das Feuer der Leidenschaft für das "in die Hand nehmen des eigenen Lebens ohne Rück-Sicht auf andere (nicht zu verwechseln mit Egotrip!)." Ungerechtigkeiten, die mir widerfuhren, lernte ich als große Chance anzusehen - ich lernte die Wut zu kanalisieren und mich mit ihr und einem bestimmten Aspekt der Göttin zu verbünden. Ich arbeitete mit meinem Schattenselbst.
Dann legte ich das Buch beiseite und lebte bewusst und verankert im jetzt und hier! In dieser Zeit machte ich nach ewig langer Zeit ein Ritual, das so tief ging wie noch nie vorher.

Als ich wusste, wer ich bin, was ich bin und wohin ich in etwa will, wurde ich innerlich und äußerlich ganz ruhig. So wie es in dem vorher zitierten Abschnitt heißt: "Und wir werden automatisch unsere Umgebung verändern, indem wir unsere eigene Welt und die Menschen, die wir lieben, gesünder, glücklicher und heiler machen." Genau so erlebte auch ich diesen Moment.
Zeitgleich war bei meinem Mann eine Veränderung vorgegangen - und auf einmal passte das Verhältnis zwischen uns wieder. Bis heute wissen wir nicht, warum (ist eigentlich auch egal) unsere Gefühle innerhalb von Sekunden von Wut auf Kraft und Liebe umschlugen. Wir waren nur einen Monat getrennt, haben in diesen Tagen aber mehr gelernt, als in den elf Jahren vorher...

Was ich mit diesem sehr persönlichen Beispiel sagen möchte, ist, dass die Reise unvorhergesehene Wendungen und Windungen nehmen kann. Wenn man aber die Kraft und den Mut, aber auch das Vertrauen hat, entsteht vielleicht etwas Neues, Großartiges und noch nie Dagewesenes - auch wenn es nur das Vertraute ohne Hüllen und Schutzpanzer ist!
Ich wünsche dir eine gute und sichere Reise!


Sternenelfe


Vivienne Moss: «Hekate: A Devotional» 05.08.2017
Fantasy und Neuheidentum - Teil XIII 10.06.2017
Philip Heselton: «Doreen Valiente - Witch» 13.05.2017
Fantasy und Neuheidentum - Teil XII 22.04.2017
Dreams and Nightmares – Oracle of the Night 18.02.2017
"Nefertari's Tarot" 28.01.2017
Eine Runenreise voller Inspiration 10.12.2016
Werner Gertz: «Schamanische Reisen in andere Welten» 15.10.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil X 30.07.2016
Wolf-Dieter Storl: «Der Selbstversorger - Mein Gartenjahr» (inkl. DVD) 18.06.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil X 30.04.2016
Janet and Stewart Farrar: «Spells And How They Work» 09.04.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil IX 05.03.2016
Wolf-Dieter Storl: «Ur-Medizin - Die wahren Ursprünge unserer Volksheilkunde» 16.01.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil VIII 09.01.2016
Fantasy und Neuheidentum - Teil VII 19.12.2015
Fantasy und Neuheidentum - Teil VI 28.11.2015
Ann-Marie Gallagher: «The Spells Bible» 10.10.2015
Wolf-Dieter Storl: «Shiva - Der wilde, gütige Gott» 06.06.2015
Doreen Valiente: «Where Witchcraft Lives» 23.05.2015
Fantasy und Neuheidentum - Teil V 09.05.2015
Wolf-Dieter Storl: «Die alte Göttin und ihre Pflanzen» 08.02.2015
Aidan A. Kelly: «A Tapestry Of Witches» 15.11.2014
Wolf-Dieter Storl: «Vergessenes Pflanzenwissen alter Kulturen» (DVD) 25.10.2014
Fantasy und Neuheidentum - Teil IV 31.08.2014
Stefanie Glaschke: «Von Krafttieren und Seelengefährten» 17.05.2014
Fantasy und Neuheidentum - Teil III 19.04.2014
Fantasy und Neuheidentum - Teil II 15.02.2014
Christopher Penczak: «Gay Witchcraft» 28.12.2013
Fantasy und Neuheidentum - Teil I 16.11.2013
Silja: «Das Buch der Grünen Magie – Zauberhaftes Wissen für deinen Alltag» 26.10.2013
Wolf-Dieter Storl: «Wanderung zur Quelle» 03.08.2013
Wolf-Dieter Storl: «Der Selbstversorger - Das Praxisbuch zum Eigenanbau» 11.05.2013
Michael Howard: «Modern Wicca - A History From Gerald Gardner To The Present» 23.02.2013
Wolf-Dieter Storl: «Wandernde Pflanzen» 27.10.2012
Patricia Crowther: «Covensense» 28.07.2012
Wolf-Dieter Storl: «Kräuterkunde» 28.04.2012
Silja: «Das Magische Kräuterjahr: Feste, Rituale, Kräutermagie, Küchenzauber» 04.02.2012
Paul Uccusic: «Der Schamane in uns» 29.10.2011
Buckland´s Complete Book of Witchcraft 17.09.2011
Silja: «Magische Kräuter - Wie Sie mit 52 Kräutern sich selbst und andere verzaubern» 18.06.2011
Dion Fortune: «Das karmische Band» 26.03.2011
Wolf-Dieter Storl: «Schamanentum - Die Wurzeln unserer Spiritualität» 08.01.2011
Michael Harner: «Der Weg des Schamanen» 23.10.2010
Wolf-Dieter Storl: «Das Herz und seine heilenden Pflanzen» 14.08.2010
Jaq D Hawkins: «Spirits of the Aether» 05.06.2010
Mareike Lea Strupat: «Spiegelbilder» 06.03.2010
Wolf-Dieter Storl: «Bom Shiva - der ekstatische Gott der Ganjas» 09.01.2010
Birgit Neger: «Moderne Hexen und Wicca» 19.12.2009
Wolf-Dieter Storl: «Götterpflanze Bilsenkraut» 17.10.2009
Hajo Banzaf: «Gut beraten mit Tarot» 08.08.2009
Paul Beyerl: «A compendium of Herbal Magick» 24.05.2009
Wolf-Dieter Storl: «Der Bär - Krafttier der Schamanen und Heiler» 22.03.2009
Wolf-Dieter Storl: «Borreliose natürlich heilen» 03.01.2009
Karl Spiesberger: «Naturgeister – wie Seher sie schauen, wie Magier sie rufen» 20.09.2008
Enzyklopädie der esoterischen Thierwelt 19.07.2008
Vivianne Crowley: «Wicca - Die Alte Religion im neuen Zeitalter» 29.03.2008
Israel Finkelstein, Neil A. Silberman: «David und Salomo» 19.01.2008
Scott Cunningham: «Wicca – A Guide For The Solitary Practitioner» - Teil II 06.10.2007
Scott Cunningham: «Wicca – A Guide For The Solitary Practitioner» - Teil I 16.09.2007
Zimmermann, Gleason: «The Complete Idiot´s Guide to Wicca and Witchcraft» 30.06.2007
Ellen Cannon Reed: «The Heart of Wicca» - Teil II 17.03.2007
Ellen Cannon Reed: «The Heart of Wicca» - Teil I 10.03.2007
Dion Fortune: «The Goat Foot God» 30.12.2006
Dion Fortune: «Die Seepriesterin» 09.09.2006
Gabriele Haefs, Rachel McNicholl: «Keltische Hexengeschichten»
Luisa Francia: «Die Sprache der Traumzeit – Kunst und Magie»
 17.06.2006
Margot Adler «Drawing Down the Moon» 22.04.2006
Scott Cunningham: «Cunningham’s Encyclopedia of Magical Herbs» 14.01.2006
Oliver Ohanecian: «Wer Hexe ist, bestimme ich» 24.09.2005
Namu Yang Erche, Christine Mathieu: «Das Land der Töchter» 25.06.2005
Felicitas Goodman: «Wo die Geister auf den Winden reiten» 16.04.2005
Jean Shinoda Bolen: «Feuerfrau und Löwenmutter – Göttinnen des Weiblichen» 19.02.2005
Frederic Lamond: «50 Jahre Wicca» - Teil II 27.11.2004
Frederic Lamond: «50 Jahre Wicca» - Teil I 20.11.2004
Doreen Valiente: «Natural Magic» 11.09.2004
Anna Franklin, Paul Mason: «Lammas - Celebrating the fruits of the first harvest» 24.07.2004
Anna Franklin: «Midsummer – Magical Celebrations of the Summer Solstice» 29.05.2004
Lois Bourne: «Erfahrungen einer Hexe» 21.02.2004
Barbara Stamer (Hsg.): «Märchen von Katzen» - Sigrid Früh, Ulrike Krawczyk: «Katzen» 03.01.2004
Ulrike Müller-Kaspar: «Katzen, Kröten Schornsteinfeger» 27.12.2003
Sergio Bambaren: «Das weiße Segel» 25.10.2003
Ilmo Robert Von Rudloff: «Hekate - In Ancient Greek Religion» 19.07.2003
Shivananda Heinz Ackermann, Barbara Vödisch: «Einfach Sein - Spiel der Erkenntnis» 24.05.2003
Starhawk und Hilary Valentine: «Die 12 wilden Schwäne» 29.03.2003
Amy Sophia Marashinsky, Hrana Janto: «Göttinnen Geflüster» 01.02.2003
Vicky Gabriel: «Der Alte Pfad - Wege zur Natur in uns selbst» 18.01.2003
Sigrid Früh: «Herrin der Rauhnächte - Märchen, Brauchtum, Aberglaube» 21.12.2002
Kate West: «The Real Witches Kitchen» 16.11.2002
Gerald B. Gardner: «High Magic´s Aid» 07.09.2002
Georg Rohrecker: «Druiden, Wilde Frauen, Andersweltfürsten» 29.06.2002
Phyllis W. Curott: «Book of Shadows» 19.04.2002
Gerald B. Gardner: «Ursprung und Wirklichkeit der Hexen» 17.12.2001
Zsuzsanna E. Budapest: «Herrin der Dunkelheit - Königin des Lichts» 13.10.2001





              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017