In memoriam Madame Mim::
Dein Glaube hat dir geholfen   Teil I

Jeder kennt wohl den Ausspruch aus der Bibel, "Dein Glaube hat Dir geholfen". Im Zusammenhang mit der Bibel ist es ohne Frage Gott, der geholfen hat. Oder noch besser ausgedrückt: Der Glaube an Gott!

Wobei nach dieser Feststellung sofort eine neue Frage auftaucht: Ist es nun lediglich der Glaube an Gott, oder ist es Gott, der geholfen hat und unser Glaube ist nur eine Art von Hilfsmittel? Würden wir nicht an Gott glauben, dann wäre doch offensichtlich die Hilfe von Gott auch nicht gegeben. Also ist es beides: Der Glaube an Gott als Voraussetzung -  und dann hilft Gott.


Soweit, so gut, könnte man sagen

Wenn wir uns jedoch die Mühe machen und ein wenig weiter denken und diese Dinge hinterfragen, dann tauchen neue Gedanken auf und neue Fragen. Man wird der Frage kaum entgehen können, welcher Gott nun geholfen hat. Der, an den man glaubt? Dann hätten die gläubigen Christen also den „richtigen“ Gott, denn er hilft, wenn man ihn anruft und bittet. Und noch wichtiger: Wenn man an ihn glaubt, dann hilft er. Diese Antwort muss unbefriedigend für all diese Menschen sein, die an keinen oder an andere Götter glauben. Und unweigerlich wird verglichen werden, welcher Gott oder welche Götter nun die „richtigen“ sind. Ist alles am Ende nur Einbildung und ist es somit doch nur der Glaube, der hilft, egal an wen man glaubt?

Wenn man sich somit mit der Beantwortung über die Kraft des Glaubens immer noch nicht zufrieden gibt und wenn man weiterhin sieht, dass aus der Annahme, der jeweilige Gott oder die jeweiligen Götter, an die man glaubt, hätten geholfen – und wenn man insbesondere sieht, dass in dieser Verschiedenheit der Religionen und in der Vielfalt der Götter, die wir uns erschaffen haben, ein unendlicher Zündstoff für Kriege und Streit und Kampf enthalten ist, dann muss man wohl weiter bohren, um die Wahrheit zu erfahren. Hilfreich wird es sein, viele Religionen zu untersuchen und danach Ausschau zu halten, in welcher Weise Anrufungen und Bitten gemacht werden und ob sie und wie sie tatsächlich helfen. Man wird in anderen Religionen und überall auf der Welt ähnliche Verhaltensweisen finden. Da werden – für die Christen sicher ein erstaunliches Phänomen – andere Götter angerufen und auch diese helfen offensichtlich. Da gibt es Allah, den man um Hilfe bittet. Da werden buddhistische Gebete gemurmelt oder man betrachtet Mantras, meditiert oder chantet. Da wird eine Hindugottheit um Hilfe gebeten, der mächtige Feuergott Garuda beispielsweise. Die Chinesen wenden sich an Chi, die Lebenskraft. Die Schamanen vom Amazonas oder die Indianer in Nordamerika rufen die Geister. Die Wiccaanhäger rufen die Götter an. Die Römer opferten der Venus und Jupiter und den vielen Göttern in ihrem Pantheon. Die Liste ist endlos. Es gibt so viele Anrufungen und Bitten an göttliche Kräfte, wie es Religionen gibt. Vielelicht sogar, so viele Menschen es gibt. Denn Jeder hat wohl irgendwie seine/ihre eigene Art, diese Dinge zu handhaben.

Jemand, der überhaupt nicht an etwas glaubt, der könnte nun die Meinung vertreten, dass alles nur Scharlatanerie sei und mögliche Besserungen bei Krankheiten oder der Verhütung von Unheil ohnehin eingetreten wären.
Nun gut, solche Dinge sind sehr schlecht zu beweisen. Jedoch zeigen die vielen Fälle, bei denen Anrufungen oder eine intensive Beschäftigung und Hinwendung tatsächlich etwas bewirken, dass nicht alles auf Zufall oder gar auf Einbildung beruht. Zu viele Menschen erleben es immer wieder, dass eine intensive Beschäftigung mit einem Problem oft erstaunliche Ergebnisse bringt. Dabei meine ich nun nicht, dass man durch Arbeit oder ein tätliches Eingreifen hilft (das selbstverständlich kann auch viel bewirken!), sondern eine rein „geistige“ Hinwendung, eine intensive gedankliche oder auch intuitive und sogar „nicht-gedankliche“ Hinwendung wird Hilfe bringen. Akzeptieren wir somit, dass solche Dinge wirken!


Aber was ist es nun, das diese Wirkung hervorbringt? Sind es Götter? Sind es übersinnliche Kräfte?

Nachdem wir sehen können, dass es vollkommen gleichgültig ist, welchen Gott oder welche Gottheiten man bittet, kann die Hilfe offensichtlich nicht von so einem Gott oder solchen Göttern kommen, die wir uns in unserer Fantasie erschaffen die wir benannt und ihnen bestimmte Eigenschaften gegeben haben. Somit ist es wirklich vollkommen gleichgültig, wen wir anrufen. Deshalb hat jede Religion ihre Berechtigung und keine ist einer anderen überlegen. Religionen sind persönlich Ansichten oder Meinungen oder auch anerzogen. Kaum eine Konditionierung ist so stark wie eine religiöse.

Nun komme ich jedoch auf einen weiteren Punkt zu sprechen: Selbst wenn wir keine Gottheit, keine Geister, keine übernatürlichen Wesenheiten anrufen oder um Hilfe bitten und uns „nur“ intensiv dem Problem widmen, dann sind ebenfalls deutlich erkennbare Hilfen und Problemlösungen zu erwarten. Dieses „intensive Hinwenden“ kann in vielerlei Weise erfolgen. Es kann gesungen oder gesummt werden, es können Gespräche sein mit Freunden oder dem Partner/der Partnerin, es kann schon die reine Anwesenheit mit Konzentration auf das Problem sein und vielerlei mehr. Wenn ein einzelner Mensch diese Dinge tut, sind sie weniger hilfreich als wenn es mehr Menschen gemeinsam tun. In der Gemeinsamkeit der Bemühungen liegt eine große Kraft. Nichts anderes tun auch die Schamanen, wenn sie im Kreis der versammelten (und auf das Problem konzentrierten) Familien- oder Stammesmitglieder ihre Beschwörungen machen. Oder wenn die Familie am Krankenbett versammelt ist und alle beten. Es ist nicht das Gebet selbst, das Hilfe bringt, sondern die Tatsache, dass man geistige Kräfte zusammen und GEBÜNDELT auf ein bestimmtes Problem lenkt.


Ende Teil I


Werner


Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017