In memoriam Madame Mim::
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen?
Gedanken zu "Your Mission, Should You Decide to Accept It..."- ein Artikel von Wren Walker für die "Witches´ Voice".

Ich habe einige Zeit an der Übersetzung von "Your Mission" getüftelt. Mission, Auftrag, ... was mir nicht alles durch den Kopf gegangen ist... Das Thema liegt mir aus privaten Gründen momentan sehr am Herzen - und ich habe auf der Suche nach einer Antwort auf gewisse Fragen die Tarotkarte "Mond" gezogen - in der Version von Waite ist da halt groß und breit ein Weg gezeichnet - warum also nicht "persönlicher Weg"?


Corporate Image und Identity
"Jede Firma oder Organisation beginnt mit einer Sache: der Firmenphilosophie [...] Sie beschreibt für alle, die ausserhalb der Organisation stehen, was der Zweck der Firma oder Gruppe ist [...] und dient auch als Richtschnur, um die Firma intern zusammen zu halten. Sie ist das wichtigste Dokument, das eine Firme, Organisation oder Gruppe jemals erstellen wird, aber auch dasjenige, das am schwierigsten zu schreiben ist." steht da (übersetzt) als Einleitung, um dann dazu überzugehen, diese Idee der "Firmenphilosophie" (die viel Firmen und Organisationen sicher bei uns nicht so wirklich haben) auf den privaten Bereich auszuweiten.
Denn auch wenn wir vielleicht nicht alle vorhaben, eine Firma oder Organisation zu gründen, auch für das persönliche Leben ist es nicht schlecht, eine "Mission" zu haben. Der Begriff an sich ist leider schwer zu übersetzen, er bewegt sich zwischen "Aufgabe" (aber die hat man leicht und meist nicht wenige davon), "Auftrag" (was sich wieder eher wie ein Befehl anhört), "Leitlinie", und naja, eben "Mission" im Sinn von "etwas nach aussen tragen" (von lat. mittere = aussenden).

Nun meint Wren Walker in ihrem Artikel, dass man sehr wohl auch so etwas wie einen Weg, eine Leitlinie für das persönliche Leben haben sollte - was zwar fürs erste "eh klar" erscheint, bei näherer Betrachtung aber sehr wohl doch nicht so selbstverständlich ist. Ist es nicht so, dass wir unser Leben vorderhand nach den Vorgaben anderer ausrichten? Zuerst, in der Jugendzeit, nach den Eltern, denen wir nicht gehorchen, und das tun, was wir wollen - oder vielleicht doch nach dem, was uns unsere Freunde einreden? Ich kann mich erinnern, dass es damals mein erstes Ziel war, von meinen Eltern los zu kommen und schnell auf eigenen Füssen zu stehen. Erster Job, eigene Wohnung, schnell (damit mir nicht allein fad wird) eine Freundin... und dann war es mein Ziel, zu heiraten, Kinder zu kriegen, usw. Und mein "geregeltes Leben" begann...

Hinein in die Welt
Der nächste Punkt sind natürlich Arbeitskollegen und Chefs, mit denen man gut auskommen muss, vielleicht noch die Leute im einen oder anderen Verein... doch wieviel davon bestimmt man selbst nach echter, reiflicher Überlegung? Ist es nicht doch eher "sich nach der Decke strecken" als eigene Überzeugung? Bei mir zumindest war es so - möglichst bequem, möglichst ohne Anstrengung.
Ich hoffe bloss, dass die Jüngeren unter unseren Lesern nicht die selben Fehler machen wie ich: die wesentlichen Menschen in meinem Leben habe ich ignoriert, bin der falschen Fährte gefolgt, und habe mich vor lauter "Nach der Decke strecken" selbst verloren.
Also scheint es mir wichtig, mit allem Nachdruck darauf hin zu weisen, dass jeder Mensch vor sich selbst und den Göttern die Verpflichtung hat, sich selbst zu erkennen, seine Möglichkeiten, Fähigkeiten und Ziele, und danach zu leben. Ich habe diese Tatsache lange Jahre ignoriert und trage jetzt die leidvollen Konsequenzen.

Was also tun?
Mein Rezept: Ich überlege mir, wo meine Prioritäten sind: bei der Familie? den Freunden? der Arbeit oder Karriere? der Spiritualität oder Religion? der Politik?
Ich überlege mir, was ich einbringen kann an Talenten, Fähigkeiten, Zeit, Geld und Enthusiasmus.
Ich frage mich: Bin ich die Lehrerin, die Künstlerin, die Organisatorin, die Arbeitsbiene, die sich gern um alles kümmert? Trage ich lieber Verantwortung oder lasse ich mir lieber Arbeit vorgeben? Arbeite ich gern mit Menschen oder lieber alleine?
Ich weiss, das hört sich mehr nach Berufsorientierungs-Seminar an, als nach einem Artikel über Hexen - doch ich habe aus leidvoller Erfahrung nur zu gut gelernt, dass ich meine Ziele im Leben zuerst einmal erkennen muss - dann danach leben - und dass ich keine Scheu davor haben darf, meine Ziele immer wieder neu zu definieren, immer wieder eine Richtungskorrektur vornehmen muss, wenn ich derjenige sein will, der ich sein will.

Mir ist es wichtig, ein Ziel zu haben, dieses mit einem Zeitplan zu versehen ("bis zu Imbolc will ich... erreicht haben), und alle Mittel, die legitim zu dieser Zielerreichung zu Verfügung stehen, zu nutzen. Vielleicht sollte ein Plan, eine Philosophie, eine Richtschnur bei uns allen hinter unserem Leben stehen: Was will ich sein, wie will ich es erreichen, bis wann will ich welche Schritte unternehmen.
Und mögen die Götter uns allen dabei helfen!

Artikel mit Bezug auf Wren Walker´s "Your Mission"


Aku


Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017