In memoriam Madame Mim::
Ist Religion wirklich so schlimm?   Teil III

Anlässlich der wieder aufflammenden Diskussionen pro und contra Religion, hat sich Michael - auf Basis der Wilber´schen Integralen Sichtweise - ein paar Gedanken gemacht, die er mit uns teilt. Herzlichen Dank dafür!!

Stufe 5, Orange (Erfolg)

Da Bernstein als sehr steif und unbeweglich wahrgenommen wird, mit wenig Individualität, Spaß und Flexibilitätman und man erst im Jenseits den Lohn bekommt, wie wär’s mit dem Erfolg jetzt? Das ist das Ziel von Orange. Man muß flexibel, individuell zu sein, Erfolg und Spaß haben und unmittelbar einen Nutzen ziehen können (oder zumindest in absehbarer Zukunft). Wie macht man das? Nun, brechen wir die Allmacht der Kirche mit reiner Vernunft! Lassen Sie die Wissenschaft die Arbeit machen! Ich meine, es ist doch absurd, dass Beobachtungen von Galileo Galilei, die jeder mit einem Teleskop sehen kann, nicht wahr sein können, weil sie nicht mit der Bibel übereinstimmen. Also alles, was man behauptet, muss objektiv überprüft werden, ob es wirklich sein kann. Die Welt selbst funktioniert durch die Gesetze der Natur (und der Wissenschaft), also lerne sie, und wir können mehr Produktivität, Geld und Spaß haben! Es gibt eine absolute Realität, die von allen beobachtbar ist und in einer strikt linearen Ursache -> Wirkung-Beziehung ist. Technologie wird immer weiter entwickelt und es macht Spaß, sie zu haben (ich brauche ein gutes Haus, einen Swimmingpool, ein iPhone, ein schnelles Auto und so weiter). Die Wahrheit ist da draußen (nicht bei den Priestern), und wenn Sie gute Arbeit leisten, gibts einen Bonus (manchmal absurd hoch, ohne Bezug auf die geleistete Arbeit). Jedenfalls kann man nicht genug Geld haben. Warum? Weil das Geld selbst nicht zählt! Es ist die Jagd, das ist das Interessante, nicht das Haben. Wenn Sie das richtige Wissen haben, die richtige Strategie und Taktik, erhalten Sie die Belohnung! Aber nicht hinter die Fassade schauen! Was Sie finden wird Sie erschrecken! Trotz der Beteuerung der Individualität braucht Orange sehr hore Konformität (Sie müssen “in” sein, diesen gewissen Anzug/Kleid tragen, müssen einen hübschen “Trophäen” Partner haben, müssen eine Berühmtheit sein, also wo genau ist hier die Individualität?). Wenn Sie nicht gut aussehen hilft ein wenig kosmetische Chirurgie! Wen kümmert es, wie  es bei Ihnen innen aussieht? Schatz, Sie müssen immer gut aussehen!

Der Materialismus ist der Schlüssel, Umweltprobleme werden in Kauf genommen, Menschen sind Ressourcen (das ist, warum die Personalabteilungen in Unternehmen so bezeichnet werden). Wenn Sie hart arbeiten, kann jeder es schaffen, wie im Amerikansichen Traum (Orange kümmert sich nicht um die Entwicklung durch die früheren Stuffen und ignoriert somit die, die das auf jeden Fall nicht können). Aber Orange hat Menschenrechte, Demokratie, Gleichberechtigung der Geschlechter (zumindest theoretisch) gebracht, die Sklaverei abgeschafft (ja, Sklaverei ist in allen Stufen bis Bernstein vorhanden). Aber Orange in der pathologischen Form hat keine Skrupel andere Länder, die Sklaverei befürworten für seine Zwecke einzuspannen um die eigene Produktivität zu steigern. Und es ist der Beginn der weltzentrischen Sicht (nicht nur meine Rechte, nicht nur die Rechte meiner Gruppe/Religion/Nation, sondern für alle Menschen in der Welt). Orange kann sich gedanklich in andere Menschen hineinversetzen (Bernstein ist die erste Ebene, wo Sie Rollen übernehmen können und damit andere Menschen verstehen können, Orange kann ein bisschen weiter gehen, aber es fühlt nur Sympathie und keine wirkliche Empathie).

Die großen Errungenschaft von Orange ist die Differenzierung der subjektive Dinge (Religion, Kunst), intersubjektiven Dinge (Moral, Ethik, Kultur) und objektiven Dinge (Wissenschaft), so dass sich jeder weiter auf seinem eigenen Weg entwickeln konnte. Das große Problem von Orage war, dass dieseDifferenzierung in eine Dissoziation abrutschte, wo die Wissenschaft versucht, die anderen zu beherrschen oder sie einfach als nicht existent oder bestenfalls als Nebenprodukte von neuronalen Prozessen erklärt (Materialismus).

Die führenden “Religionen” (oder spirituellen Systeme) auf orange sind Atheismus und Agnostizismus (es gibt auch einen kleinen Bruchteil der traditionellen Religionen, Satanismus und Heidentum, alle mit einem mehr oder weniger rationalen Hintergrund). Aber in Wirklichkeit ist in großen Kreisen die Wissenschaft zur neuen Religion erhoben worden, obwohl es rein technisch betrachtet nicht als solche angesehen werden kann, da sie einen anderen Zweck hat und nicht die Fragen beantworten kann, die Religion beantwortet. Atheismus nutzt natürlich die Wissenschaft, um zu zeigen, wie lächerlich die Überzeugungen der unteren Ebenen sind. Es gibt keinen Himmel da oben, es gibt den Weltraum, Sterne, Galaxien. Es gibt keine übernatürliches Wesen, das über die Menschen wacht, sie in gut und böse einteilt, und die ersten in den Himmel und die anderen in die Hölle schickt. Die Erde ist nicht in sieben Tagen geschaffen worden, sondern in einigen Millionen Jahren, die menschliche Rasse ist aus der Evolution entstanden und nicht nur durch ein nicht vorhandenes übernatürliches Wesen, das nebenbei gesagt wie der alte Zeus der Griechen aussieht. Außerdem ist dieser Gott an sich ganz unlogisch. Denken Sie mal darüber nach:

  • Wenn er wirklich allmächtig ist, er ist grausam, weil er eine Menge schlechter Dinge in der Welt passieren läßt
  • Wenn er liebevoll ist, kann er nicht allmächtig sein, weil er immer noch schlimme Dinge in der Welt passieren läßt. Also, warum zum Teufel sollte uns das kümmern?

Alles in allem, sagen wir mal Douglas Adams hatte recht und Gott sagte: “Oh, stimmt!” und löste sich in einer Logikwolke auf. Die Bibel ist ein Märchensammlung. Es gibt einige ziemlich coole Sprüche drin, Jesus war ein einflussreicher Mensch, kein Gott sondern ein Mann. Er sagte eine Menge guter Dinge, aber es gibt keinen wirklichen Beweis für all die Wunder, die er angeblich getan hat. Sünde? Was zum Teufel soll das genau sein? Wenn die Sünde Nicht-Gehorsam gegnüber Gott ist und Gott nicht existiert, was genau soll das sein? Sollten wir nicht besser Ethik verwenden als diese veraltete Sünde? Und die Hölle? Glaubt jemand wirklich, dass wir dorthin gehen, weil wir dieser alten Frau nicht über die Straße geholfen haben? Nah! Und außerdem: Ich denke, all dieses religiöse Zeug brauchen nur schwache Menschen, um an irgendetwas zu glauben, und wenn sie keine Wissenschaft haben, die ihnen die Wahrheit sagt, dann müssen sie so etwas wie diesen “Gott” haben. Dumm, aber wahr. Und wenn man sich all die Grausamkeiten anschaut, die im Namen dieses “Gottes” begangen worden sind, sollten alle Religionen in ihre eigene Hölle gehen, genau dorthin, wo sie hingehören!

Das ist ein bisschen ein Auszug aus der Sicht des Atheismus. Und aus der Sicht der Orangen Stufe ist das ist eine absolut gültige und wahre Form der Spiritualität. Es gibt nur ein Problem: sie verursacht mehr Probleme, als es scheint. Betrachtet man es aus Sicht der gesamten Entwicklungsspirale, sehen wir Folgendes:

  • Die Menschen sind in Infrarot geboren. Sie haben Infrarote Werte, Weltanschauungen und so weiter
  • Sie entwickeln sich die Spirale nach oben durch Magenta, Rot nach Bernstein. Dort haben sie ein Bernstein Glaubenssystem, das natürlich nicht das Beste ist, aber es beantwortet einige Fragen, die die Wissenschaft nicht wirklich (dazu später mehr) beantworten kann. Der Mensch benötigt irgendeine Form der Spiritualität und während Einige mit Materialismus und Atheismus arbeiten können, können das Andere wiederum nicht. Also, wenn jemand eine Art von Spiritualität braucht (und da gibt es wirklich nichts, was die Wissenschaft dagegen tun kann), und dabei ist, den Schritt von Bernstein zu Orange zu machen, entdeckt er/sie, dass es in Orange keinen Platz für Spiritualität gibt. Damit ist er/sie einer sehr schlechten Situation und hat zwei Möglichkeiten:
    • Auf Bernstein zurückfallen und ein Fundamentalist werden. In schlimmen Fällen wird dies ein Terrorist werden (wenn er/sie ein Rotes Selbst hat). Die (terroristischen) Weltsicht dahinter ist: “in der neuen (modernen, Orange) Welt gibt es keinen Platz für meinen Gott, also zerstöre ich diese Welt”.
    • Er/sie muss seine Spiritualität im Geheimen leben (ganz ähnlich wie homo-, bi- und transsexuelle Menschen auf dieser Ebene dies oft zu tun haben). Aber es gibt keine wirkliche Spiritualität auf dieser Ebene, die die Prinzipien auf dieser Stufe erklärt (es gibt einige Orange Kirchen in den USA, aber hier in Europa wird das Eis sehr dünn). Schafft er/sie es, irgendwie eine eigene Spiritualität zu entwickeln um durch Orange zu kommen, ist alles gut. Wenn nicht, siehe Punkt 1  oben, und wir haben einen neuen Fundamentalisten im besten Fall, einen Terroristen im schlimmsten Fall.

Und ja, das ist eine echte Bedrohung! Der Atheismus züchtet tatsächlich genau die religiösen Fundamentalisten, die er so streng zu vermeiden versucht! Dies ist, was Ken Wilber den “spirituellen Druckkochtopf” von Orange nennt. Ich hatte selbst eine harte Zeit damit, das so zu sehen, aber aus meiner Beobachtung in den letzten Jahren, kann ich bestätigen, dass dies viel zu oft geschieht.

Das zweite große Problem mit Spiritualität von Orange ist, dass Orange denkt, dass alle Religionen Bernstein sind, sodass es alles was mit Religion zu tun hat mit Bernstein verbindet. Das ist verständlich, weil alle großen Religionen haben ihren Schwerpunkt in Bernstein (70% der Weltbevölkerung sind unter Orange). Das ist auch schlecht, weil sie nicht erkennen, dass es auf niedrigeren Stufen  Religionen gibt (Magenta, Rot und Bernstein), die prä-rational sind und auf höheren Stufen Religionen gibt (über Orange, nämlich Grün, Petrol, Türkis, usw.), die trans-rational sind (Orange selbst ist streng rational und sieht leider sowohl prä-rational und trans-rational als irrational, nicht ahnend, dass trans-rational der nächste Entwicklungsschritt nach rational ist). Dies behindert eine Entwicklung zu höheren Ebenen.

Also, was wäre das Beste? Natürlich, wenn die Religionen eine Orange Version bereitstellen würden (in der Tat die beste Möglichkeit wäre, dass es Versionen für alle Stufen innerhalb einer Religion gibt). Wie oben erwähnt, gibt es einige moderne (Orange) Kirchen in den USA, die das bereits tun. Wie könnte ein Oranges Christentum aussehen? Nun, es wäre rational. Es würde Evolution nicht leugnen und wissenschaftlichen Fakten akzeptieren und  umarmen (sowohl der Dalai Lama als auch Papst Franziskus haben Dinge in diese Richtung gesagt, die Hinweise zu einer Bewegung geben). Es würde auch Frauen als Priester enthalten, würde Scheidungen, Verhütung und Schwangerschaftsabbruch akzeptieren, würde alle sexuellen Orientierungen akzeptieren. Es würde Gott nicht als ein übernatürliches Wesen im Himmel sehen, in der Tat gibt es in der Rationalität wenig Platz, um etwas aus Gott zu machen, dafür ist ein trans-rationaler Hintergrund nötig. Also die Hardcore-Rationalisten würden Gott aus der Gleichung lassen. Jesus würde die Hauptfigur sein. Er würde als einflussreicher Mensch mit viel Ausstrahlung, möglicherweise mit guten NLP und hypnotischen Fähigkeiten, die einige seiner Wunder erklären könnten, angenommen werden. Die Auferstehung war nicht eine leibliche Auferstehung, aber Jesus wurde in die Bedeutung von Gott auferweckt. Der Rest ist Märchen oder Fabeln die von Autoren hinzugefügt wurden, die das Zeug etwa 40 Jahre nach seinem Tod schrieben. Die Bibel kann nicht wörtlich wahr sein, ist aber eine Sammlung von Worten Jesu und anderen Menschen mit einer Menge von Gleichnissen, Analogien und solchen Sachen. Sünde wäre, nicht-ethisch zu handeln, aber weil die Bedeutung des Wortes sehr aufgeladen ist, vor allem mit Schuld (Was Bernstein zu schulden ist, buchstäblich bedeutet Sünde “das Ziel verfehlen” und nicht mehr!), könnte sie gleich fallen gelassen und dafür Ethik in Betracht gezogen werden. Hölle würde auch aus dem Rennen sein, es könnte zB neu interpretiert werden (dies ist nur ein dummes Beispiel) die Reflexion kurz vor dem Tod über Dinge die man im Leben getan/nicht getan hat. Sie könnte auch vollständig weggelassen werden. Beten ist mehr eine Art von Meditation oder Ruhe in innerem Frieden, Antworten von Gott sind nicht zu erwarten. Dies ist auch nur eine grobe Skizze, Paul R. Smith hat echte orange Kirchen näher in seinem Buch “Integral Christianity” beschrieben.

Ok, also genug zu Orange. Lassen Sie uns die nächsthöhere Ebene betrachten.

Wo zu finden: Erste Welt, Manager, Wall Street, Kapitalismus, Golf, Schönheitsoperationen, Rechtsanwälte, Banker, moderne technische orientierte Jugend

Gesund: Wohlstand, Spaß, Rationalität (besser: Vernunft), Beginn der welt-zentrischen Sicht, Gleichheit, Demokratie, der Glaube an Verbesserung durch intelligente, ständige Arbeit und wiederholte Überprüfung und Erprobung von Ideen, die Fähigkeit, Probleme zu lösen, die Differenzierung zwischen subjektiven , intersubjektiven und objektive Methoden

Pathologie: BurnOut, leben auf Kosten anderer, win – loose, Zerstörung und Verschwendung von Ressourcen, Erfolg um jeden Preis, Umweltprobleme, Exportieren von Problemen in andere Ländern, die niedriger als Orange sind,  Dissoziation des subjektiven, intersubjectiven- und objektiven Methoden, die objektiven (Wissenschaft) erklärt sich selbst als die einzige reale Wirklichkeit

Übergang zur nächsten Stufe: Einsamkeit kommt auf, gesundheitliche Probleme (Burn Out, Schlaganfall, Herzinfarkt, Magen- und Darmprobleme) führen zu einem Revidieren des Lebens, Emotionen werden immer wichtiger, die Suche nach einem Sinn im Leben, Offenheit und Ehrlichkeit werden zum ersten Mal in Betracht gezogen


Ende Teil III


Michael Oswald


Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017