In memoriam Madame Mim::
Ist Religion wirklich so schlimm?   Teil I

Anlässlich der wieder aufflammenden Diskussionen pro und contra Religion, hat sich Michael - auf Basis der Wilber´schen Integralen Sichtweise - ein paar Gedanken gemacht, die er mit uns teilt. Herzlichen Dank dafür!!

Kurze Antwort: Ja. Und nein.

Für die (sehr) lange Antwort lesen Sie bitte weiter.

Ich wollte diesen Artikel nicht schreiben, aber wegen der jüngsten Terroranschläge in Paris habe ich mich dazu genötigt gefühlt. Eine Menge Scheiße passiert gerade da draußen. Fundamentalisten nutzen die Religion um ihre eigene Weltsicht durchzusetzen (die natürlich die gewaltsame Entfernung von anders denkenden Menschen enthält), Atheisten scherzen oft über Religionen und belächeln religiöse Ansichten oft als dumm, Diskussionen über die Umkehr der Trennung von Kirche und Staat ( zB in den USA), Menschen, die sich aus religiösen Gründen weigern, Hochzeitsurkunden für Gleichgeschlechtliche herauszugeben (gegen das Gesetz), Diskussionen über Frauen, Abtreibung, Zölibat und “Werte der Familie”, “gut” und “schlecht”, große Widersprüche über das, was in den “heiligen” Schriften steht und was die Leute, die sagen, danach zu handeln, wirklich tun etc. Machtmissbrauch, Kindesmissbrauch, Überkontrolle, Patriarchismus, Unterdrückung, Aberglaube, Kreationismus, was Sie wollen, alles, was” schlecht “ist kommt irgendwie in den Religionen vor.

So auf den ersten Blick gibt es da nicht wirklich viel positive Dinge. Auch auf dem zweiten Blick ist es immer noch sehr schlimm. Also lassen Sie uns ein bisschen tiefer graben und hinter einige der Mechanismen in Religionen blicken. Vielleicht sind wir dann in der Lage, ein bisschen mehr zu sehen, nicht alles in einen Topf zu werfen, aufzukochen und dann dieses giftigen Mischmasch in Menschen zu füllen, nur um sich besser zu fühlen, als diese bedauernswerten fehlgeleiteten Kreaturen, mit denen wir Diskussionen führen.


Einige allgemeine Dinge

Auch in “gesünderen” Sichweisen zur Religion gibt es viele verschiedene Ansichten, die sich die meiste Zeit gegenseitig widersprechen, und jede für sich beansprucht, die eine und einzige Wahrheit zu sein. Wer hat recht? Die Atheisten? Die religiösen Fanatiker? Kreationisten? Die “Spirituell aber nicht religiös” Gruppe? Die New Age Esoteriker? Die gut “in der Mitte stehenden”, die an etwas glauben, aber auch die Wissenschaft verwenden? Oder sogar Terroristen? Transpersonale Psychotherapeuten? Buddhisten? Christen? Hindu? Moslem? Schintoismus?  ???

Also, welches ist Ihrer Meinung nach die wirkliche “Wahrheit”? Denken Sie zuerst an Ihren eigenen Standpunkt!

Die wirkliche Antwort ist einfach: keine von ihnen. Sie alle haben nur Teilwahrheiten, manche mehr, manche weniger (und einige scheinbar keine). Warum? Denn wie wir entwickeln sich auch Religionen. Auch Evolutionsgegner geben zu, dass ein Kind sich zu einem Erwachsenen entwickelt (na ja, zumindest der Körper), eine Eichel sich zu einem Baum entwickelt und nicht umgekehrt. Und spirituelle Ansichten (und das ist, was Religionen sind) entwickeln sich mit uns. Und jeder Schritt in dieser Entwicklung an sich ist nicht nur ein Ganzes, sondern auch ein Teil des nächsten Schritts. Und ein Teil ist per Definition keine “einzige, absolut wahre Wahrheit” (wenn Sie an diesem Thema interessiert sind, lesen Sie über die Holon Theorie nach. Ken Wilber diskutiert darüber ausführlich in seinem Buch Eros, Kosmos, Logos. Wir werden hier nur soviel davon in Betracht ziehen, wie nötig).

Und die Millionen Euro Frage: Kann man diese Ansichten irgendwie in eine einzige große Ansicht ohne Widersprüche integrieren? Und die Antwort ist ein großes Ja. Ken Wilber hat dies in seinem integralen Modell AQAL getan. Beachten Sie, dass ich nur einen kleinen Teil des AQAL hier vorstellen kann. Für Interessierte sind ziemlich viele Bücher darüber geschrieben worden.

So, “die Welt ist nur 4000 Jahre alt, und Gott hat Dinosaurier-Skelette in Felsen versteckt um unseren Glauben herausfordern” Kreationisten und materialistisch wissenschaftliche Atheisten passen in ein Modell? Religiöse Terroristen, die Menschen töten und z.B. Mutter Theresa können in Beziehung zueinander gesetzt und erklärt werden?

Ja genau. Wenn Sie wissen wollen, wie und warum, lesen Sie weiter.


Menschliche Entwicklung

Stellen Sie sich vor, ein Kind wird geboren. Zuerst ist es nicht wirklich in der Lage, viel mehr zu tun, als mit Armen und Beinen zu wedeln und möglicherweise den Kopf zu heben. Dann, nach einiger Zeit, entwickelt es die Fähigkeit, sich vom Bauch auf den Rücken und wieder zurück zu drehen. Dann beginnt es zu sitzen. Dann der Regel beginnt es zu krabbeln. Dann steht es auf. Dann lernt es zu gehen. Und dann Laufen, Springen, Pirouetten drehen, Death Metal Schlagzeug spielen oder was auch immer Menschen tun können. Wie genau man diese Stufen definiert und wie viele Sie einführen, ist nicht so wichtig. Aber es gibt einige allgemeine Grundsätze dafür:

  • Jedes Kind beginnt bei Null. Es wäre sehr ungewöhnlich, dass ein Kind aus dem Mutterleib springt, eine Pirouette dreht, und sich vor den verwirrten Eltern (und möglicherweise Hebammen und Ärzten) verbeugt.
  • Auf jeder Stufe lernt das Kind etwas, das als Basis für die nächste Stufe eingesetzt wird. Wenn Sie nie gelernt haben aufzustehen, gibt es keine Chance für das Gehen auf zwei Beinen, und absolut keine Chance, eine Pirouette drehen. Und ich bezweifle, dass Sie der Lage wäre, einen Blastbeat auf einem Tama Schlagzeug zu spielen. Sie können immer noch krabbeln (wenn Sie sich bis zu dieser Stufe entwickelt haben), da diese Stufe ist niedriger ist, was uns zum nächsten Punkt bringt.
  • Eine höhere Stufe enthält alle unteren Stufen. Zwar kann ich gehen, laufen und komplexe Bewegungen aus Kampfkunst und vom Gitarre spielen durchführen. Aber wenn etwas von meinem Schreibtisch fällt, ich kann immer noch unter ihn krabbeln, um es aufzuheben. Es wird nicht meine bevorzugte Fortbewegungsart sein, aber ich kann im Notfall darauf zurückgreifen. Auch habe ich (zum Glück!) immer noch die Möglichkeit, mich vom Bauch auf den Rücken zu drehen, die sich als nützlich beim Schlafen herausgestellt hat. Stufen folgen nicht in einer linearen Sequenz von Schritten, bei der die vorherige Stufe abgeschlossen ist. Denken Sie mehr an eine Zwiebel, die die nächste Schicht (Schritt), um die vorangegangenen aufbaut.
  • Sie können keine Stufen überspringen, Sie müssen durch sie durchgehen. Dies ist eine direkte Folgerung aus Punkt 1 und 2. Wenn Sie etwas auf einer Stufe nicht gelernt haben, ist es nicht möglich, auf dieser Fähigkeit aufzubauen (siehe Pirouette Baby in Punkt 1 oben).
  • Es ist nicht festgelegt, wie lange Sie auf einer Stufe bleiben. Sie können durch die Stufen relativ schnell gehen, aber Sie können auch ein Leben lang darauf bleiben. Die meisten Menschen halten bei Laufen und einigen grundlegenden Gymnastikfähigkeiten an. Einige gehen weiter und werden Akrobaten. Oder Kampfkünstler. Oder Trommler.

Ok, aber was hat das mit Religionen zu tun? Nun, eine ganze Menge! Die Forschung hat gezeigt, dass die Entwicklung der Bewegungsfähigkeiten, kognitive Funktionen, Weltanschauungen, Spiritualität, Emotionen, Selbst und so weiter, genau denselben Prinzipien folgen!

Lassen Sie uns also die Stufen dieser Entwicklung betrachten und vielleicht werden Sie etwas Neues zu entdecken.


Entwicklung der Weltanschauungen und Religionen

Es ist sehr viel Forschung über diese Entwicklungsmodelle verfügbar. Diese Forschungen wurden ausführlich in verschiedenen Nationen, Kontinenten, Kulturen und Traditionen durchgeführt und es wurde dabei keine wirklichen Ausnahmen festgestellt. Die Stufen scheinen “universale” Eigenschaften des Menschen zu sein. Nun, warum nicht? Fast alle Menschen haben zwei Beine, zwei Arme, zwei Nieren, eine Leber, fast die gleiche Menge an Knochen, einen Neokortex etc. Warum also nicht im Geiste?

Die gleichen Prinzipien der Entwicklung wie oben gelten für Weltanschauungen, und damit auch für die Religionen, wie sie gelebt und interpretiert werden (was natürlich ein sehr wichtiges Thema ist). Die Stufen folgen einer Spirale in der Entwicklung, die zwischen individuell orientiert und gemeinschaftlich orientiert hin- und herschwingt.

Jede Stufe hat eine gesunde Ausprägung (die in der Regel zur Entwicklung nach oben beiträgt und in der Lage ist, Probleme der früheren Stadien zu lösen) und eine pathologische Ausprägung (die nicht nur die Entwicklung blockiert, sondern sich schließlich auch aggressiv gegen die eigene Stufe sowie gegen andere Stufen richtet).

Also, wie sieht diese Entwicklung aus?

Im Allgemeinen zeigen alle diese Entwicklungssysteme, dass die Egozentrik sinkt, während die Offenheit für Andere steigt. Dies liegt daran, dass die Entwicklung durch Differenzierung (beobachten und Sinn entnehmen) und Integration auf der nächsten Stufe (in der Lage sein, das beobachtete Prinzip/Technik/Bewegung etc. zu verwenden) passiert.

Eine Diskussion der Egozentrik (was es tatsächlich ist und nicht, was die Leute glauben, das es ist) würde in diesem Artikel zu weit gehen.

Und das Wichtigste: eine Stufe kann eine höhere Stufe nicht verstehen! Es ist im wahrsten Sinne des Wortes “zu hoch”! Die Fähigkeit, das zu tun wurde noch nicht entwickelt! Dies ist sehr wichtig, wie wir später sehen werden. Zum Beispiel erklärt das, warum ein Kreationist nie wissenschaftliche Argumente verstehen kann, oder in der Lage sein wird , sie zu akzeptieren! Er hat die nötigen geistigen Strukturen noch nicht entwickelt, genau wie ein Kind, das nicht gelernt hat zu stehen, keine Pirouette drehen kann.

Ich werde mich an Integrale Theorie und das Graves-Modell halten (bzw. dessen Nachfolger Spiral Dynamics), um diese Stufen zu erarbeiten.

Auch für Religionen, werde ich das Beispiel des Christentums bringen, denn es ist die in unserer Kultur am weitesten verbreitete und bekannteste, aber natürlich gilt das alles auch für andere Religionen.


Ende Teil I


Michael Oswald


Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017