In memoriam Madame Mim::
Gurus, Mit- und Gegenläufer
Ein Gedankenwechsel, wie er auch auf einem Stammtisch stattgefunden haben könnte. Tatsächlich ist dieser Artikel aber ein Auszug aus einer Forumsdiskussion die vor ungefähr einem Jahr stattgefunden hat.

Well met, alle zusammen!

Ich habe Euren Thread verfolgt und finde ihn mehr als interessant. Gerne möchte ich meine drei Groschen dazu in den Kessel werfen. Ich beziehe mich dabei strikt auf meine eigenen Erfahrungen und bitte alle, mein Posting auch so zu betrachten. Vorausgeschickt sei weiters, dass ich keine Attacke für oder gegen etwas reite, sondern nur meinen Teil zur Diskussion beitrage.

>Also....mir geht das offen gestanden schon seit geraumer Zeit ziemlich auf den Senkel. Jeder Doof (tschuldigung), der sich ein Schwert an die Seite hängt, mit Walle-Walle-Klamottage rumrennt und ein Räucherstäbchen anzündet, weil er mal irgendwo irgendwas von irgendwem gelesen hat, nennt sich plötzlich Kelte, Priester oder Druide.

Mit diesem Faktum kämpfen scheinbar viele, wenn nicht alle, der "nichtstaatlichen" Religionen hier in Österreich (ich spreche nicht über Deutschland, weil ich da nicht lebe und deshalb die Situation auch nicht wirklich beurteilen kann). Ich habe vor 20 Jahren zu meinem spirituellen Weg gefunden und arbeite seitdem daran, die Aufgaben einer Hexe (und seit 10 Jahren die einer Priesterin) nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen. Auch ich wurde von keiner staatlichen oder geistlichen Einrichtung autorisiert das zu tun.

>Von Authenzität keine Spur. Richtig gelesen wird auch nicht. Und noch schlimmer, es wird alles, aber auch wirklich alles, was auf diesem Esoterikmarkt an Lektüre zu ergattern ist, für bare Münze genommen.

Die Anfänge gestalten sich, meiner Erfahrung nach sehr vielfältig. Leider ist es vielen nicht vergönnt in einer Tradition aufzuwachsen und so von Anbeginn an unterscheiden zu können, was "authentisch" ist und was nicht. Wobei über den Begriff "Autentizität" sowieso erstmal diskutiert werden könnte. Das Leben mag hier vielleicht die beste Schule sein. Einfach zuhören, beobachten und sich dann selbst ein Bild machen, war meine Devise. "Geistliche" egal welcher Richtung sind Menschen, wie alle anderen auch - genauso echt oder unecht. Wie viele "unechte" Menschen begegnen mir im täglichen Leben, und wie gehe ich dort mit ihnen um? Wo sollte der große Unterschied zur spirituellen Welt liegen? Ich sehe mir hier wie dort an, was Menschen sagen und was sie tun - was sie predigen und wie sie leben.

>Ich habe noch nicht allzuviel gelesen, dazu hab ich auch momentan überhaupt keine Zeit. Aber das was ich gelesen habe, hat mit Sicherheit nix mit irgendwelchem Schwachfug zu tun.

Und da beginnt für mich das Problem!! Wie will jemand, der gerade erst versucht sich in eine bestimmten Richtung zu entwickeln, entscheiden, was sinnvoll ist und was weniger? Wie hast Du das gemacht?

>Ich weiß um mein Wissen, ich weiß um meine Fähigkeiten.

Genau darum ging es mir mit meiner letzten Frage: Wie kamst Du zu Deinem Wissen und wie hast Du Deine Fähigkeiten entwickelt?

>Nett in diesem Zusammenhang sind auch selbsternannte oder angeblich geweihte Priester, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, es aber schaffen, andere davon zu überzeugen, dass sie es doch haben.

Deine Entrüstung über "Fakes" ist sicher gut begründet, aber auch hier stellt sich mir die Frage: Wie sollte zwischen "selbsternannten und angeblich geweihten Priestern" und solchen, die es in Deinen Augen tatsächlich sind, unterschieden werden? Meiner Erfahrung nach haben auch alle Tischlermeister einen stattlich anerkannten Meisterbrief. Trotzdem würde ich mir nicht von jedem meine Wohnung einrichten lassen.

>Schlimm in diesem Zusammenhang finde ich dann, dass gerade immer mehr junge Leute diesem Weg folgen.

Ich persönlich finde das nicht schlimm, sondern sehr begrüßenswert :) Nur die Art und Weise der Annäherung sehe ich (bedingt durch unseren sozialen Kontext) oftmals als ziemlich problematisch an.

>Als wenn sie keine Augen hätten, zu sehen. Sie suchen, oh, wie sie suchen, und können den Sinn nicht finden, weil sie sich selbst nicht vertrauen. Dann so einem Schwätzbacken auf den Leim gehen und die Katastrophe ist perfekt. Dumm ist nur, wenn man dann was dagegen sagt, wird man angefeindet bis zum geht nicht mehr. Man will ja dem "Meister" was.

Das ungefähr meinte ich mit "sozialem Kontext". Ich wurde autoritär erzogen und somit angeleitet, auf "Autoritäten" zu vertrauen. Wer sich also als Autorität darstellte, dem wurde von mir vertraut. Pech war nur, dass ich nicht zwischen persönlicher, erarbeiteter und vorgespiegelter Autorität unterscheiden konnte (weil mir das leider niemand beigebracht hatte). Das erlernte ich erst durch das Leben (und dabei halfen mir genau diese "Blender", die Du hier ansprichst). Ein sicher harter Weg des Lernens, aber für mich auch ein sehr lohnender, ohne den ich nicht die wäre, die ich jetzt bin!

>Vieles hat langsam schon sektenmäßige Züge angenommen, und das find ich bedenklich.

Ist nicht vieles in unserem Umfeld "sektenmäßig" oder gemildert ausgedrückt, gruppenmäßig organisiert? Wenn ich mich nicht auf eine bestimmte Art kleide, dann kann ich einer bestimmten Gruppe (die sich eben auf diese Art kleidet) nicht angehören. Wenn ich nicht in ein bestimmtes Studio zum Trainieren gehe, dann bin ich einfach nicht "in". Wenn ich nicht...
Ich sehe die Bildung von Gruppengefügen prinzipiell nicht als negativ. Für mich wird es erst zerstörerisch, wenn auf die persönliche Freiheit dabei vergessen wird (in meinen Augen wird Menschen diese Freiheit in dieser Hinsicht selten genommen, sondern sie hatten diese entweder vorher schon nicht gehabt oder sie aus persönlich gewichtigen Gründen später abgegeben...).

>Der zweite Nebeneffekt ist, dass dadurch das Wissen um die Kelten und auch das entsprechende Wissen um deren Magie einen verflixt negativen Anstrich bekommt.

Imho kann alles verdreht und missverständlich interpretiert werden. Was das Wissen um die Kelten und deren Magie anbetrifft, wage ich es nicht, irgendwelche allgemeingültigen fundierten und 100% "richtigen"Aussagen zu treffen - außer vielleicht einer, dass es die Kelten und somit auch die Magie der Kelten niemals gegeben haben dürfte.
Ich habe einen Teil meines Lebens der Aufgabe gewidmet, das was ich bin und tue offen zu legen, um Menschen, die sich dafür interessieren einen Einblick nehmen zu lassen (um sie selber entscheiden zu lassen, was sie als persönlich sinnvoll sehen wollen). Das dient dazu, Suchenden und Interessierten die Möglichkeit zu geben, eine Form des Lebens kennenzulernen, die ihnen vielleicht bis dato unbekannt war und die sie für nicht durchführbar hielten.
In meinen Augen sehe ich nur eine Möglichkeit - nämlich zu sein, was man ist, zu tun was man tut und das so ehrlich, konstant und offen wie irgend möglich.

Bright blessings
Anufa

Leider habe ich auf dieses Posting keinerlei Antworten mehr erhalten...


Anufa


Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017