WurzelWerk´s kreativer


Hestia ist die warmherzige Göttin des Herdfeuers. Sie bringt uns Geborgenheit und Eintracht. Sie steht für unser Verwurzelt-Sein in der Familie und die Verbundenheit mit unserer Heimat (egal ob es die ist, in die wir geboren wurden, oder eine andere, die wir selbst gefunden haben). Was also liegt näher, als sie in unserer Sprache an zu rufen, in jener Mundart, die uns durch unsere ersten Lebensjahre, jene prägenden Kindertage, begleitete, bevor wir in der Schule fürs Schreiben auf Hochdeutsch geeicht wurden?
So war es für mich ganz logisch, das folgende Gebet an die Götter in dieser, meiner, Mundart zu verfassen auch wenn ich diese Sprache heute im Alltag gar nicht mehr so oft verwende.

Heschtia (Tirolerisch)

Heschtia, Hoamat mein,
lebendes Fuier,
warm und fein,
bleib bei ins,
sei insa Gascht,
bei dem was du ins gebn hascht.
Dei Hitzn und dei Gluat
machen `s Essn erscht richtig guat.
Drum nimm insre Opfer an,
de mia da heit antragn ham,
als Dank und a als Bittn,
dass d` bleibsch in insra Mittn,
und schaugsch auf ins
und insa Wohl,
dahoam und sinsch a übaoll


Für Nicht-Tiroler:
Hestia, meine Heimat,
lebendiges Feuer,
warm und behaglich,
bleib bei uns,
sei unser Gast,
bei dem, was du uns gegeben hast.
Deine Hitze und deine Glut
machen das Essen erst richtig gut.
Deshalb nimm unsere Opfer an,
die wir dir heute gebracht haben,
zum Dank und auch mit der Bitte,
dass du in unserer Mitte bleibst,
und auf uns schaust
und auf unser Wohl,
zuhause und auch sonst überall.


Sassa
Erinnerungen einer Schamanin     15.08.2015
Wild God     25.04.2015
Pole (2008)     14.07.2013
Ich     02.03.2013
Frühlingsgewitter     09.06.2012
Hymnen an Hekate     06.08.2011
Heilige Auflösung     12.02.2011
Einsamkeit     05.09.2009
Kain - Ahasver     22.03.2008
Jerusalem     03.11.2007
Sehnsucht     27.10.2007
Götter     13.10.2007
Medusa     06.10.2007
Du     29.09.2007
Bruder Geier     22.09.2007
Der Wind des alten Landes     08.09.2007
Der Sturm     01.09.2007
Traumzeit     25.08.2007
Heschtia (Tirolerisch)     04.08.2007
Augen voller warmem Glanz     28.07.2007
Tethys     09.06.2007
Traum im Mohnfeld, Pan, Gnosis     02.06.2007
Samenmond, Langsame Verwandlung, Gezeiten     14.04.2007
Demeter, Stundenwalzer, Anrufung     03.02.2007
Mein Baum, Schattenerforschung     13.01.2007
Einkaufsstrasse im Herbst, Nebelkrähe, Mondmärchen     14.10.2006
Sphinx - Eiszeit - Antiphon     02.09.2006
Rumpelstilzchen - Im Anfang     12.08.2006
Begegnung mit einer Wassernymphe, Fragen an den Sandmann     25.03.2006
Winterliches Lied, Krähenflug, Spätwinter     03.12.2005
Lachen der Seele     15.10.2005
Herbst     03.09.2005
Dimnara´s Gedichte     19.03.2005
Yulegedichte     06.12.2003
Spinning...     22.11.2003
Herbststimmungen     22.11.2003
An Bethas Brunnen     17.08.2003
See der Wahrheit     17.08.2003
Estrella del mar - Stella Mari     28.06.2003
Gebet an die Göttin in mir     07.09.2002
Sommerlied     11.05.2002
Hexenleben     25.01.2002
Lughnasad     25.01.2002
Der Baum     25.01.2002
Gedichtchen     25.01.2002





              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017