WurzelWerk´s kreativer


Begegnung mit einer Wassernymphe
Fragen an den Sandmann

Begegnung mit einer Wassernymphe

Sanfte Nebelschwaden streicheln mich
Die Welt hinter der Erscheinung öffnet sich
Noch sitze ich am Fluss
Doch schon spüre ich den Kuss
Langsam gleite ich hinüber
Erblicke durch den sich lichtenden Nebel ein Gegenüber
Golden und warm strahlt das Licht
Ich sehe in ein wunderschönes Gesicht
Augen so tief und rein
Kann das die Wahrheit sein?
Tatsächlich im Land der Nymphen gelandet...
Ich lass mich in mein Gefühl fließen
Fühl die Pflanze der Liebe in meinem Herzen sprießen
Da – das Bild einer Frau, die mich berührt
Das ist eine neue – nie betretene Tür
Ich gebe mich der Wohllust hin
Spüre wahre Küsse an meinem Kinn
Ein Beben, das den ganzen Körper erschauert
Wie lang hat mein Verstand das weggemauert?
Finde mich in fließendem, Wasser wieder
Um mich herum massierende Glieder
Wo ich hinschaue lustvolle Frauen
Dies Geschenk ist ein Ergebnis meines Vertrauens
Wonne, Stöhnen extatisches Singen
Hier kann ich eine Ewigkeit verbringen
Nächste Szene in der Natur ein Fluss
Eine lächelnde Frau mit den Augen ein Kuss
Du darfst jederzeit wiederkommen
Dunst taucht auf das Bild scheint verronnen
Ein goldenes Licht – der Nebel so dicht
Ich befinde mich wieder in vertrauter Umgebung
Was geblieben ist die körperliche Erregung.


Simone

 

Fragen an den Sandmann

Oh Sandmann auf der weißen Wolke,
trinkst du auch wirklich grüne Molke?
Oder schlürfst du nur ganz allein
rosa-gelben Sprudelwein?

Oh Sandmann, wohnst am Firmament,
wo dich ein jeder Engel kennt?
Sitzt du auf Wolken, weich und weiß,
und löffelst süße Götterspeis´?

Oh Sandmann, lieber Sandmann,
was fängst du mit dem Tag an?
Striegelst du Wolkenpferde,
bevor du schwebst zur Erde?

Oh Sandmann, in der Ferne,
siehst du die schönen Sterne,
wenn du da sitzt auf Wolke sieben,
wie ich es habe aufgeschrieben?

Oh Sandmann, hoch im Himmel,
hörst du auch das Gebimmel,
das sonntags von der Kirche Turm,
durchdringt uns wie ein "Ohrenwurm"?

Oh Sandmann mit der roten Mütze,
springst du auch gerne in die Pfütze?
Sodass die Hose wird ganz nass,
ich sage dir, das macht viel Spaß!

Oh Sandmann, du mein Allerbester,
guckst du heut' auch in alle die Nester,
die Mütter haben g´macht so nett,
bevor die Kinder geh´n zu Bett?

Oh Sandmann, Herr der guten Träume,
bestreust du auch die hohen Bäume?
Damit die Vogelkinderlein,
nicht auch noch nachts vor Hunger schrei´n.

Oh Sandmann mit dem Sack so groß,
was ist denn heute Abend los?
Ich lieg´ seit Stunden hier im Bett,
ein hübscher Traum wär´ jetzt ganz nett.

Oh Sandmann, in der weiten Ferne,
n´en schönen Traum hätt ich jetzt gerne!
Doch handeln soll er sicher nicht,
von einem Geist, ich bitte dich!

Oh Sandmann, Herr der sanften Ruhe,
mach auf die große, schwere Truhe.
Und nimm heraus der Schaufeln zwei
von allerliebster Träumerei.

Oh Sandmann, guter Schlafgesell,
komm her zu mir, doch bitte schnell,
und bring den Sack, den großen, vollen,
mit all den Träumen, den super-tollen!

Oh Sandmann, du mein Bester,
ich drück zu die Augen fester,
als gestern ich getan hab´ dies,
als ich Mama lange warten ließ.

Oh Sandmann kommst vom Himmel her,
dein Nam´ ist vielleicht "Giselher"?
Auch "Fidibus" und "Koloman";,
ich mir schon ganz gut vorstell´n kann.

Oh Sandmann, lieber Traumgesell´,
schnell ab ins Bett, es wird schon hell!
Die ganze Nacht hatt´st du zu tun,
ich glaube fest, DU musst jetzt ruh´n.

Oh Sandmann, auf dem Wolkenbett,
deckt dich nun zu, ja, das ist nett
und schlafe süß den ganzen Tag!
Doch abends ich dich sehen mag!

Aurora


Simone & Aurora
Witches' Craft     27.05.2017
Erinnerungen einer Schamanin     15.08.2015
Wild God     25.04.2015
Pole (2008)     14.07.2013
Ich     02.03.2013
Frühlingsgewitter     09.06.2012
Hymnen an Hekate     06.08.2011
Heilige Auflösung     12.02.2011
Einsamkeit     05.09.2009
Kain - Ahasver     22.03.2008
Jerusalem     03.11.2007
Sehnsucht     27.10.2007
Götter     13.10.2007
Medusa     06.10.2007
Du     29.09.2007
Bruder Geier     22.09.2007
Der Wind des alten Landes     08.09.2007
Der Sturm     01.09.2007
Traumzeit     25.08.2007
Heschtia (Tirolerisch)     04.08.2007
Augen voller warmem Glanz     28.07.2007
Tethys     09.06.2007
Traum im Mohnfeld, Pan, Gnosis     02.06.2007
Samenmond, Langsame Verwandlung, Gezeiten     14.04.2007
Demeter, Stundenwalzer, Anrufung     03.02.2007
Mein Baum, Schattenerforschung     13.01.2007
Einkaufsstrasse im Herbst, Nebelkrähe, Mondmärchen     14.10.2006
Sphinx - Eiszeit - Antiphon     02.09.2006
Rumpelstilzchen - Im Anfang     12.08.2006
Begegnung mit einer Wassernymphe, Fragen an den Sandmann     25.03.2006
Winterliches Lied, Krähenflug, Spätwinter     03.12.2005
Lachen der Seele     15.10.2005
Herbst     03.09.2005
Dimnara´s Gedichte     19.03.2005
Yulegedichte     06.12.2003
Spinning...     22.11.2003
Herbststimmungen     22.11.2003
An Bethas Brunnen     17.08.2003
See der Wahrheit     17.08.2003
Estrella del mar - Stella Mari     28.06.2003
Gebet an die Göttin in mir     07.09.2002
Sommerlied     11.05.2002
Hexenleben     25.01.2002
Lughnasad     25.01.2002
Der Baum     25.01.2002
Gedichtchen     25.01.2002





              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017