WurzelWerk´s kreativer
Der gläserne Berg
Die fiktive Autobiographie einer Durchschnittsfrau in mittleren Jahren.

Erstes Buch:
Die Zaunreiterin - Folge 49

Der Hafen von Dover war von Abgas und Lärm erfüllt, Spielhallen mit blinkenden Automaten suchten sich die Ankommenden gleich einzuverleiben. Georg fuhr ohne Aufenthalt weiter, er wollte an diesem Tag noch so weit wie möglich kommen. Das alles nahm Morgan kaum wahr. Wo sie ihren Fuß hinsetzte, erstand der Zauber der Anderswelt; Wie die glitzernde Schleimspur einer Schnecke zog sich ein Streifen aus Feenglas durch das heutige England und hob diesen für Augenblicke aus dem gewohnten Rahmen von Zeit und Raum. Menschen, die sich in dieser Spur befanden, hielten verwundert inne. Irgendetwas, so meinten sie, habe sie gestreift, eine Erinnerung, ein Duft, die Laute eines vergessenen Liedes; Etwas, was sie als Kind wohl gewusst, nun aber, in der Geschäftigkeit des Erwachsenenlebens vergessen hatten. Gleich darauf waren sie zurückgeglitten in ihre vertraute Welt, dieses kleine, nur kurz währende Aufleuchten der Anderswelt aber trugen sie mit sich, wie ein unbemerkt gebliebenes Samenkorn. Vielleicht würde es beim Einen oder Anderen keimen und Wurzeln schlagen, wer weiß?

Georg blickte seine Frau immer wieder verwundert an. Sie war es und doch war sie es nicht. Sie hatte sich sogar äußerlich verändert, seit sie an Land gegangen waren, wenn er auch nicht sagen hätte können, was eigentlich an ihr anders geworden war. Und die Veränderung schritt weiter fort. Bald meinte er, sie von einem Leuchten umgeben zu sehen, das die vertrauten Konturen ihrer Gestalt umfloss und sie irgendwie durchscheinend aussehen ließ. Er führte diese Wahrnehmungen auf Müdigkeit zurück. Schließlich hatte er die ganze Fahrt hindurch fast ausschließlich darauf bestanden, zu chauffieren, er, der Mann. So war es nicht verwunderlich, dass er bald darauf drängte, eine Rast einzulegen. Morgan legte eine Decke unter einen weit ausladenden, sperrigen Dornstrauch und lud den Mann ein, sich hinzulegen. Sie wollte eine kleine Mahlzeit bereiten und ihn dann zum Essen wecken. Georg legte sich unter den Strauch.
Das Gras war weich, die Sonne, die endlich doch noch hervorgekommen war, schien warm. Er gähnte. Er hatte gar nicht gewusst, wie müde er eigentlich gewesen war. Als er die Augen schloss, spürte er, wie seine Frau seinen Kopf sanft in ihren Schoss bettete und ihm zärtlich über die Augen strich. Er versuchte sie zu öffnen, doch die Lider waren zu schwer, als dass er sie heben hätte können. Sie sang ein einschläferndes Lied:

"Mutter, halte meine Hand,
es zieht ein kalter Hauch durchs Land!
Still, mein Kind,
es ist nur der Wind!
Er spielt in alten Bäumen,
und lässt so schwer dich träumen.
Still, mein Kind,
es ist nur der Wind!"

"Seltsam," konnte er gerade noch denken, "ich habe es noch nie von ihr gehört! Wie schön! Es klingt wie ein Schlaflied, das meine Mutter immer für mich gesungen hat ... damals ... wann eigentlich ... ach egal ..." Er sank in einen tiefen Schlaf des Vergessens, Bilder aus seinem Leben leuchteten kurz noch einmal wie Sternschnuppen vor seinem inneren Auge auf und verloschen dann, Stimmen klangen an sein Ohr. Sie gehörten Menschen, die ihm einst nahegestanden waren ... wo und wann?... Er wusste es nicht mehr. Es war unwichtig geworden. Nur der monotone Gesang blieb bei ihm und begleitete seinen Schlaf, während alles andere hinabsank zwischen die Wurzeln des Weißdornbusches. Diese hielten es fest, sogen es mit dem Wasser des Bodens in sich auf und leiteten es in Äste, Zweige und Blätter. Bald war der Strauch durchdrungen vom Wesen des Menschen, der einmal Georg gewesen war, einmal, vor Zeiten, irgendwann.
Das Lied endete. Der Mann erwachte und schlug die Augen auf. Es waren die Augen des Harfenspielers, und sie suchten nach Morgan, seiner Gefährtin in vielen Leben und in manchen Gestalten. Er hatte seine wirkliche Gestalt wiedererlangt und auch das ungeteilte Wissen um sein wahres Wesen: Er war Merlin und er war auf dem Weg nach Avalon, mit Morgan, ohne die kein Ort je Heimat für ihn sein würde.

Die Distanz, die sie noch von Glastonbury trennte, legten sie wie im Traum zurück. Sie schaukelten auf den grünen Wellen der Hügel auf und ab, als wären sie noch auf einem Schiff. Die weißen Flecken der Schafe waren Schaumflocken auf diesem grünen Meer. Nur die Hecken, die die Hügel in unzählige Parzellen unterteilten, passten nicht ganz zu diesem Eindruck. Wo waren nur die mächtigen Wälder geblieben, tief und undurchdringlich, Heimat der Feen, einst den Druiden heilig?

Bald beruhigten sich die Wellen des Hügelmeeres, das Land wurde flacher. Deutlich konnte man sehen, dass die Wiesen ohne Abflussgräben und Drainagen sumpfig gewesen wären. Hier und da erhoben sich kleine Hügel aus der Ebene, so, als hätte abfließendes Wasser kleine Häufchen aus Sand zurückgelassen. Einer von ihnen sah ziemlich hoch aus. Er war schon aus der Ferne sichtbar gewesen. Jetzt, wo sie näher kamen, erkannten sie einen freistehenden Turm auf seiner höchsten Kuppe. Sie waren angekommen. Über eine kleine Brücke gelangten sie in ein typisch südenglisches Provinzstädtchen. Es unterschied sich auf den ersten Blick nicht von den meisten anderen dieser Region, auf den zweiten Blick allerdings schon. Das Städtchen besaß eine besondere Atmosphäre, die sich auf unterschiedliche Weise sofort dem Reisenden mitteilte: Sie war das Zentrum des Gralsmythos, der hier sichtbar und unsichtbar überall in der Luft lag. Die Hauptstrasse war gesäumt von einer Unzahl von Esoterikshops, in welchen dem Interessierten alles angeboten wurde, was er sich nur erträumen mochte:

Bücher, Ritualgegenstände, Kunsthandwerk, ethnologische Musikinstrumente, Räucherwaren und sonst noch vielerlei Gerätschaften, die dem Bewusstsein auf eine höhere Stufe verhelfen sollten. "Alternativdevotionalien" bemerkte Merlin trocken, trotzdem genoss er sichtlich die Atmosphäre, genauso wie Morgan, wenn auch ihr mehr daran gelegen war, endlich zum Zentrum ihres Interesses, dem Tor - Hill zu gelangen. Eigentlich, das wusste sie, war jetzt keine Eile mehr vonnöten. Sie waren am Ziel ihrer Reise angelangt, hierher hatten alle Wege ihres Lebens geführt, keiner würde für sie jemals mehr von hier wegführen. Sie hatten alle Zeit der Welt.

Morgane


«Der Gläserne Berg»
Vorwort
Bilder & Geschichten

Die Anrufung     XVII, 25.02.2017
Erinnerungen     XVII, 25.12.2016
Das kleine Restaurant     XVII, 12.11.2016
Der Flohmarkt     XVII, 08.10.2016
Der Magier     XVII, 23.07.2016
Mara und der Feuerbringer - Teil III     MartinM, 22.08.2015
Mara und der Feuerbringer - Teil II     MartinM, 26.07.2015
Mara und der Feuerbringer - Teil I     MartinM, 18.07.2015
Idol (ein Making-of)     Myriad Hallaug Lokadís, 06.12.2014
Die Frau seiner Träume     MartinM, 29.11.2014
Marvel und Mythologie - Teil II     MartinM, 14.12.2013
Marvel und Mythologie - Teil I     MartinM, 30.11.2013
Die Singvøgel: JETZT - Teil II     Martin Marheinecke, 16.02.2013
Die Singvøgel: JETZT - Teil I     Martin Marheinecke, 26.01.2013
Im Rausch des Narren     Freyjatru, 06.10.2012
Neues Leben für Geschenkpapier     Shina Edea, 05.11.2011
Vogelfutterbastelein     Shina Edea, 30.10.2010
Von gemeinsamen Wurzeln     Rivka, 05.04.2008
Pan lacht im U-Bahnschacht - Teil II     Morgane, 21.07.2007
Pan lacht im U-Bahnschacht - Teil I     Morgane, 14.07.2007
Kräuter-Bilderrätsel     Salome, 30.06.2007
Kräuter-Bilderrätsel     Salome, 24.02.2007
Der Kabä     Der Kabä, 12.11.2005
Nochnoi Dozor – Wächter der Nacht     Doc F, 22.10.2005
Greifbar gewordene Göttervisionen     Anufa, 18.06.2005
Wintermärchen     MadameMim, 06.12.2003
Eine Hexe im Museum     LadyPurple, 13.04.2003
Der wunderbare Regenbogenmann     Sternenelfe, 15.03.2003
Runen raunen und flüstern uns zu     LadyPurple, 08.06.2002
 

Der Fortsetzungs-Roman im WurzelWerk:
«Der Gläserne Berg» von Morgane

Folge 51, Folge 50, Folge 49, Folge 48, Folge 47, Folge 46, Folge 45, Folge 44, Folge 43, Folge 42, Folge 41, Folge 40, Folge 39, Folge 38, Folge 37, Folge 36, Folge 35, Folge 34, Folge 33, Folge 32, Folge 31, Folge 30, Folge 29, Folge 28, Folge 27, Folge 26, Folge 25, Folge 24, Folge 23, Folge 22, Folge 21, Folge 20, Folge 19, Folge 18, Folge 17, Folge 16, Folge 15, Folge 14, Folge 13, Folge 12, Folge 11, Folge 10, Folge 09, Folge 08, Folge 07, Folge 06, Folge 05, Folge 04, Folge 03, Folge 02, Folge 01, Vorwort,
 

Gedichte

Erinnerungen einer Schamanin     Johanna, 15.08.2015
Wild God     Tom Hirons, 25.04.2015
Pole (2008)     Anufa, 14.07.2013
Ich     Thomas Stangl, 02.03.2013
Frühlingsgewitter     Anufa, 09.06.2012
Hymnen an Hekate     Rivka, 06.08.2011
Heilige Auflösung     Veit Pakulla, 12.02.2011
Einsamkeit     Hans Lebert, 05.09.2009
Kain - Ahasver     Rivka, 22.03.2008
Jerusalem     Rivka, 03.11.2007
Sehnsucht     Morgane, 27.10.2007
Götter     Mc Claudia, 13.10.2007
Medusa     Rivka, 06.10.2007
Du     Levi Jizchak von Berditschew, 29.09.2007
Bruder Geier     Rivka, 22.09.2007
Der Wind des alten Landes     Sir Thomas Marc, 08.09.2007
Der Sturm     Sir Thomas Marc, 01.09.2007
Traumzeit     Rivka, 25.08.2007
Heschtia (Tirolerisch)     Sassa, 04.08.2007
Augen voller warmem Glanz     Sir Thomas Marc, 28.07.2007
Tethys     Salome, 09.06.2007
Traum im Mohnfeld, Pan, Gnosis     Rivka, 02.06.2007
Samenmond, Langsame Verwandlung, Gezeiten     Vilwarin, 14.04.2007
Demeter, Stundenwalzer, Anrufung     Rivka, 03.02.2007
Mein Baum, Schattenerforschung     Vilwarin & Simone, 13.01.2007
Einkaufsstrasse im Herbst, Nebelkrähe, Mondmärchen     Rivka, 14.10.2006
Sphinx - Eiszeit - Antiphon     Rivka, 02.09.2006
Rumpelstilzchen - Im Anfang     Rivka, 12.08.2006
Begegnung mit einer Wassernymphe, Fragen an den Sandmann     Simone & Aurora, 25.03.2006
Winterliches Lied, Krähenflug, Spätwinter     Edda Noreia, 03.12.2005
Lachen der Seele     Sir Thomas Marc, 15.10.2005
Herbst     Tria und Rene & Sir Thomas Marc, 03.09.2005
Dimnara´s Gedichte     Dimnara, 19.03.2005
Yulegedichte     MadameMim, 06.12.2003
Spinning...     Fledermaus, 22.11.2003
Herbststimmungen     Tria & René, 22.11.2003
An Bethas Brunnen     Jutta, 17.08.2003
See der Wahrheit     Tria & René, 17.08.2003
Estrella del mar - Stella Mari     Brighid, 28.06.2003
Gebet an die Göttin in mir     Anufa, 07.09.2002
Sommerlied     Edda Noreia, 11.05.2002
Hexenleben     LadyPurple, 25.01.2002
Lughnasad     Verf. unbek., 25.01.2002
Der Baum     Fledermaus, 25.01.2002
Gedichtchen     Gwynnin, 25.01.2002
 

MärchenStunde

Der Schrecken der christlichen Seefahrt - Teil II     MartinM, 21.03.2015
Der Schrecken der christlichen Seefahrt - Teil I     MartinM, 07.03.2015
Ein Märchen zu Imbolc - Teil II     Cerri Lee, 05.04.2014
Ein Märchen zu Imbolc - Teil I     Cerri Lee, 15.03.2014
Eine Lughnasadhgeschichte - Teil II     Cerri Lee, 14.09.2013
Eine Lughnasadhgeschichte     Cerri Lee, 24.08.2013
Teufelsstein - Teil II     Morgane, 16.08.2008
Teufelsstein - Teil I     Morgane, 09.08.2008
Das Sonnenkind - Teil II     Morgane, 22.12.2007
Das Sonnenkind - Teil I     Morgane, 08.12.2007
Sternensplitter - Teil II     Morgane, 01.12.2007
Sternensplitter - Teil I     Morgane, 24.11.2007
Wie der Schnee entstand - Teil III     Morgane, 05.05.2007
Wie der Schnee entstand - Teil II     Morgane, 28.04.2007
Wie der Schnee entstand - Teil I     Morgane, 21.04.2007
Kreise - Teil III     Morgane, 07.04.2007
Kreise - Teil II     Morgane, 31.03.2007
Kreise - Teil I     Morgane, 24.03.2007
Auch in der Anderswelt gibt es Jahreszeiten... - Teil II     Morgane, 27.01.2007
Auch in der Anderswelt gibt es Jahreszeiten... - Teil I     Morgane, 20.01.2007
Die Adventmadonna     Rivka, 30.12.2006
Habt Ihr schon einmal eine Fee gesehen? - Teil III     Morgane, 30.09.2006
Habt Ihr schon einmal eine Fee gesehen? - Teil II     Morgane, 23.09.2006
Habt Ihr schon einmal eine Fee gesehen? - Teil I     Morgane, 16.09.2006
Wayusti spielt mit dem Händler - Teil II     Changing Man, 01.07.2006
Wayusti spielt mit dem Händler - Teil I     Changing Man, 24.06.2006
Pauli der Zauberer - Teil II     Morgane, 27.05.2006
Pauli der Zauberer - Teil I     Morgane, 20.05.2006
Morganes Erinnerungen - Teil V     Morgane, 18.02.2006
Morganes Erinnerungen - Teil IV     Morgane, 11.02.2006
Morganes Erinnerungen - Teil III     Morgane, 04.02.2006
Morganes Erinnerungen - Teil II     Morgane, 28.01.2006
Morganes Erinnerungen - Teil I     Morgane, 21.01.2006
Weihnachten an der Grenze - Teil II     Morgane, 31.12.2005
Weihnachten an der Grenze - Teil I     Morgane, 24.12.2005
Der Baum des Lebens - Teil II     Eva, 06.08.2005
Der Baum des Lebens - Teil I     Eva, 30.07.2005
Das Agnesbrünnl - Teil II     Morgane, 09.07.2005
Das Agnesbrünnl - Teil I     Morgane, 02.07.2005
Sternenbäume - Teil II     Morgane, 11.06.2005
Sternenbäume - Teil I     Morgane, 28.05.2005
Lisa und die Moorkönigin - Teil II     Morgane, 21.05.2005
Lisa und die Moorkönigin - Teil I     Morgane, 12.03.2005
Die Geschichte von den Heidelbeeren     Katja, 26.02.2005
Märchen von uns – für euch     Sabrina & Elen, 12.02.2005
 



                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017