WurzelWerk´s kreativer
Der gläserne Berg
Die fiktive Autobiographie einer Durchschnittsfrau in mittleren Jahren.

Erstes Buch:
Die Zaunreiterin - Folge 44


Die wirtschaftlichen Verhältnisse hatten sich schon seit langem zu verändern begonnen. Diverse Sparpakete waren von der Regierung fester und fester geschnürt worden, die Kaufkraft der Bevölkerung sank dementsprechend, Arbeitsplätze wurden Mangelware; Mit einem Wort, eine abwärtsführende Spirale, wie der Sog eines Strudels, begann sich immer schneller zu drehen. Mehr und mehr Menschen fielen durch die weiter werdenden Maschen des sozialen Netzes, dies alles erzeugte Unsicherheit und Zukunftsangst. Viele unserer entlassenen Klienten konnten keine Arbeit mehr finden. Das war ein äußerst gefährlicher Zustand, damit war ein erneuter Einstieg ins Drogenmilieu oftmals geradezu vorprogrammiert. In unserer Umgebung wurden zahlreiche Landwirtschaften aufgegeben, Tiere verkauft, die Flächen verpachtet. Immer neue Förderungsmassnahmen sollten gewährleisten, dass die Wiesen weiter gemäht würden, auch wenn niemand mehr das Heu brauchen konnte. Landschaftspflege, eine neue, bezahlte Tätigkeit für Bauern, wurde erfunden. Gleichzeitig wurden die Auswirkungen unseres unverantwortlichen Umgangs mit der Natur empfindlich spürbar. Diverse Ozonlöcher bildeten oder vergrößerten sich, der Treibhauseffekt begann sich auch bei uns auszuwirken, die saftigen Weiden für die heilige Kuh der heimischen Tourismuswirtschaft, den Wintersport, wurden magerer. "El Ninjo", ein neues Vokabel, tauchte in unserem Sprachschatz auf. Es war ein warmer Wind, der riesige Meeresgebiete aufheizte und so für furchtbare Stürme und Überschwemmungen sorgte. Der Blick in die Zukunft war nicht besonders angenehm. Viele meiner Massagekunden hatten jetzt oftmals dunkle Schlieren in ihrer Aura, ein deutlicher Hinweis auf Angst oder Bedrückung.

Viele ehemaligen Mitbewohner hatten sich mit dem Leben auf dem Land angefreundet. Der tägliche Umgang mit den Tieren, die Zyklen von Wachstum, Ernte und Ruhe hatten sie in Kontakt mit ihren eigenen inneren Vorgängen gebracht. Außerdem erlitten die Meisten eine Art von Zivilisationsschock, wenn sie in die Stadt zurückkehrten. Dies Alles machte mich sehr nachdenklich.

Ich erinnerte mich an das leuchtende Netz, das ich in einem meiner Träume das Land umspannen gesehen hatte. Immer, die ganzen Jahre hindurch, hatte dieses Bild in einem vergessenen Winkel meiner Erinnerungen gewartet. Jetzt trat es ans Licht und forderte meine Beachtung. Eine Lebensinsel, davon hatten wir geträumt, und die hatten wir hier schaffen dürfen; aber diese Insel quoll bereits über von Schiffbrüchigen. Was war also zu tun in einem solchen Fall? Vor mich hinträumend, stellte ich mir eine wirkliche, kleine Insel vor, die über und über bedeckt war von Menschen. Vor meinem inneren Auge wimmelte meine Insel von ameisengleichen Bewohnern. Da, was taten sie da? Eine Gruppe von ihnen hatte mit einer Art geordneter Tätigkeit begonnen. Ich stellte mein inneres Objektiv auf Nahaufnahme. Und, ja, es war eindeutig, sie bauten ein Boot! Ja, natürlich, das war es! Dass ich nicht gleich auf diesen Gedanken gekommen war! Ich sprang auf und hüpfte wie ein junges Zicklein durch die Stube. Gut, dass ich alleine war, eine Großmutter, die mit Bockssprüngen durchs Haus tobte, wäre wohl ein etwas ungewöhnlicher Anblick für manchen gewesen. "Alte Ziege," tadelte ich mich, nicht sehr ernst, "wirst auch nie eine würdevolle Alte!" Aber meine Freude über diese Idee ließ mich alle Würde vergessen. Ich musste sofort mit Myriam darüber sprechen.

Myriam fand meine Idee aufregend, zweifelte aber an ihrer Realisierbarkeit. Wie überall, so war auch hier die Finanzierung das Problem. Ein weiterer Topf mit Münzen würde sich wohl kaum finden lassen. Märchen geschehen zwar manchmal, aber sie wiederholen sich nicht beliebig oft, es sei denn, man hilft ihnen ein wenig auf die Sprünge. Das taten wir und hatten Erfolg damit. Aber, das ist eine andere Geschichte. Jedenfalls konnten wir einen leerstehenden Hof in der Nähe unseres Anwesens pachten, und bald darauf begannen die ersten vier ehemaligen Klienten, zwei Männer und zwei Frauen, mit den Renovierungsarbeiten. Einer von ihnen wurde auf eine landwirtschaftliche Fachschule geschickt, um sich auszubilden. Vorläufig konnten wir einen ehemaligen Bauern gewinnen, der den Hof leiten sollte. Wir hatten verschiedene öffentliche und private Geldgeber finden können, die ersten beiden Jahre waren so gesichert. Und diese weitere Insel sollte nur die Erste von Vielen sein, wir sahen voller Hoffnung in die Zukunft, wo ein Netzwerk solcher Lebensinseln das Land überziehen sollte. Wieder war ein Traum von mir dabei, in die Wirklichkeit überzutreten.

Für Myriam war diese geschäftige Zeit ein Segen. Sie hatte wenig Gelegenheit, an ihre Tochter zu denken, zu ausgefüllt waren ihre Tage mit Organisationsarbeit. Und dann gab es ja auch noch ihre normale Therapeutentätigkeit. Sie gönnte sich kaum Ruhe und manchmal drückten mich Gewissensbisse, weil ich ihr diese Idee in den Kopf gesetzt hatte. Auf irgendeine Weise hätte ich sie gerne unterstützt. Da hatte ich noch eine Idee: Man müsste das Lebensinsel- Projekt bekannt machen, es irgendwie dokumentieren, Menschen dafür begeistern. Städter sollten ihre Lebensmittel auf unseren Höfen direkt kaufen, vielleicht auch Vieles selbst ernten, Urlaube bei uns verbringen und einschlägige Kurse hier besuchen können. Vielleicht konnten ja auch Arbeitslose, die gerne sinnvolle Arbeit verrichten wollten, Gartenbau und Landwirtschaft bei uns lernen und damit fähig werden, einen Teil ihres Lebens vom Land bestreiten. Das Land war da, wartete darauf, den Menschen Nahrung und Lebenssinn zu geben, wir mussten nur eine Möglichkeit finden, diese Idee zu verbreiten und Menschen dafür zu begeistern. Was konnte ich dazu tun? Sollte ich Vorträge halten? Nein, vor vielen Leuten zu sprechen, das war nicht meine Stärke... oder vielleicht ein Buch?... Schon eher. Schreiben ja, damals, vor vielen Jahren, als ich Georg bei seinem Buch geholfen hatte... hatte es mir nicht Freude gemacht? Allerdings, in all den Jahren hatte ich nicht eine Zeile geschrieben, dieses Talent war sicherlich eingerostet seit damals. Aber, der Gedanke ließ mich nicht mehr los.


Morgane

«Der Gläserne Berg»
Vorwort
Der gläserne Berg - Folge 51     16.12.2006
Der gläserne Berg - Folge 50     02.12.2006
Der gläserne Berg - Folge 49     11.11.2006
Der gläserne Berg - Folge 48     28.10.2006
Der gläserne Berg - Folge 47     07.10.2006
Der gläserne Berg - Folge 46     09.09.2006
Der gläserne Berg - Folge 45     26.08.2006
Der gläserne Berg - Folge 44     15.07.2006
Der gläserne Berg - Folge 43     08.07.2006
Der gläserne Berg - Folge 42     17.06.2006
Der gläserne Berg - Folge 41     10.06.2006
Der gläserne Berg - Folge 40     13.05.2006
Der gläserne Berg - Folge 39     29.04.2006
Der gläserne Berg - Folge 38     15.04.2006
Der gläserne Berg - Folge 37     01.04.2006
Der gläserne Berg - Folge 36     11.03.2006
Der gläserne Berg - Folge 35     25.02.2006
Der gläserne Berg - Folge 34     14.01.2006
Der gläserne Berg - Folge 33     07.01.2006
Der gläserne Berg - Folge 32     17.12.2005
Der gläserne Berg - Folge 31     10.12.2005
Der gläserne Berg - Folge 30     26.11.2005
Der gläserne Berg - Folge 29     05.11.2005
Der gläserne Berg - Folge 28     30.10.2005
Der gläserne Berg - Folge 27     08.10.2005
Der gläserne Berg - Folge 26     01.10.2005
Der gläserne Berg - Folge 25     17.09.2005
Der gläserne Berg - Folge 24     27.08.2005
Der gläserne Berg - Folge 23     13.08.2005
Der gläserne Berg - Folge 22     23.07.2005
Der gläserne Berg - Folge 21     16.07.2005
Der gläserne Berg - Folge 20     25.06.2005
Der gläserne Berg - Folge 19     04.06.2005
Der gläserne Berg - Folge 18     14.05.2005
Der gläserne Berg - Folge 17     02.04.2005
Der gläserne Berg - Folge 16     05.03.2005
Der gläserne Berg - Folge 15     19.02.2005
Der gläserne Berg - Folge 14     05.02.2005
Der gläserne Berg - Folge 13     25.12.2004
Der gläserne Berg - Folge 12     06.11.2004
Der gläserne Berg - Folge 11     09.10.2004
Der gläserne Berg - Folge 10     11.09.2004
Der gläserne Berg - Folge 09     21.08.2004
Der gläserne Berg - Folge 08     07.08.2004
Der gläserne Berg - Folge 07     10.07.2004
Der gläserne Berg - Folge 06     26.06.2004
Der gläserne Berg - Folge 05     12.06.2004
Der gläserne Berg - Folge 04     29.05.2004
Der gläserne Berg - Folge 03     22.05.2004
Der gläserne Berg - Folge 02     24.04.2004
Der gläserne Berg - Folge 01     03.04.2004
Der gläserne Berg - Vorwort     20.03.2004





              
                   
              



    

© WurzelWerk · 2001-2017