WurzelWerk´s kreativer
Der gläserne Berg
Die fiktive Autobiographie einer Durchschnittsfrau in mittleren Jahren.

Erstes Buch:
Die Zaunreiterin - Folge 42

Ihre Eltern waren sehr beunruhigt. Sie dachten an eine Therapie. Doch ich konnte sie letzten Endes davon überzeugen, dass das nicht die geeignete Hilfe für Diana wäre. Was sollte denn an ihr auch therapiert werden? Ihre Klarheit, ihre Unfähigkeit zur Lüge, ihre innere Fülle? "Ach, Nimue, ich brauche wieder deine Hilfe!" seufzte ich beim Schlafengehen und hoffte, sie würde in meinen Träumen auftauchen, wie schon so oft. Sie kam nicht. Tief und traumlos war mein Schlaf, wie schon lange nicht mehr in den letzten Jahren. War also wieder eine Höhlensitzung notwendig?
Gut, dann sollte es also sein. Aber, trotz aller Entspannungstechniken wollte es mir nicht gelingen, in Trance zu gehen, eine schöne Bescherung! Sollte mir das "Tor ohne Schlüssel" neuerdings verschlossen sein, vielleicht eine Alterserscheinung? Immer wieder und bei wechselnden Gelegenheiten kroch jetzt oft die Ahnung des kommenden Alters wie ein kalter Hauch durch meine Gedanken.

Wovor fürchtete ich mich denn, ich hatte dem Tod ins Auge geschaut, da war nichts, was man fürchten musste - und dennoch.....Nicht den Tod fürchtete ich, sondern das Sterben, dessen sichtbarer Ausdruck das Alter ist. Der Abschied von Schönheit, weiblicher Attraktivität, von anerkennenden Männerblicken. Fragte ich Altersgenossinnen, wie sie denn diesen Lebensabschnitt erlebten, faselten sie meistens von Würde und Reife und dass die Qualität ihres Liebeslebens eher noch gewonnen hätte. Ich sah diese Aussprüche aber eher als das, was sie in den meisten Fällen auch waren, reiner Selbstbetrug. So w o l l t e n sie sich sehen! Ja natürlich, es gab Frauen, die eine bewundernswerte Altersschönheit und Ausstrahlung besaßen, meist Schauspielerinnen, bei ihnen war es eine Folge strengster Disziplin. Dagegen standen hunderttausend andere, die zu einem Zerrbild ihrer selbst geworden waren, sowohl an Körper als auch an Geist. " Ja, ja, ich weiß' ja, es liegt in meiner Hand, der Geist formt den Körper, aber kein noch so entwickelter Geist kann das Altern verhindern. Es wird doch noch erlaubt sein, sich ab und zu ein wenig darüber Gedanken zu machen!" redete ich mir selber zu. "Aha, Selbstgespräche, auch eine Alterserscheinung!" Ich musste wirklich meine Gedanken besser kontrollieren, sonst würde ich noch überall den Gespenstern meiner Furcht begegnen!

Am nächsten Tag bekamen wir Besuch. Die Gräfin war gekommen, um ihre Wohnung für einen Sommeraufenthalt herzurichten. Sie hätte sich doch wirklich ansagen können! Ich hatte sie seit dem letzten Sommer nicht mehr gesehen. Sie war eine jener bewundernswerten alten Frauen, von welchen man sagt, sie glichen alten, wertvollen Weinen. Ihre hohe Gestalt war kein bisschen gebeugt, ihr durchdringender Blick hatte nichts von seiner wunderbaren Klarheit verloren, trotz ihres Alters wirkte sie nicht im geringsten greisenhaft. Das strenge Regiment ihrer Kindheit hatte sich wenigstens in dieser Beziehung vorteilhaft ausgewirkt.

Sie begrüßte mich herzlich und ich bat sie zum Kaffe zu bleiben. Georg kam aus seiner Schreiberklause, wir hatten sie im kleinen Zimmer eingerichtet, seit Diana nicht mehr bei uns übernachtete. Seitdem er wieder angefangen hatte zu schreiben, wie damals, vor achtzehn Jahren, konnten wir von seiner Autorentätigkeit sogar leben. Die Landwirtschaft überließen wir zum Grossteil Joschi und den Hofbewohnern. Ich betreute meinen großen Gemüse- und Kräutergarten weiter, weil er mir am Herzen lag.

Die Gräfin, so nannte ich sie für mich noch immer, obwohl wir einander seit Jahren beim Vornamen nannten, sah mich forschend an. Ihrem Blick blieb nicht leicht etwas verborgen. Bei mir war das allerdings nicht sonderlich schwierig, meine Miene drückte immer meine Befindlichkeit aus, es erging mir dabei ähnlich wie Diana. "Du machst dir Sorgen über irgend etwas?" Das sollte eine Frage sein, war aber tatsächlich eine Feststellung. Nun, im Gespräch mit ihr konnte ich einleitende Floskeln ruhig weglassen, das war sehr angenehm. "Ja," antwortete ich also, "ich mache mir Sorgen. Du weißt ja über unsere Enkelin Diana Bescheid, ja, also, sie vereinsamt immer mehr, jetzt, in einem Alter, in dem sie eigentlich ihre Jugend aus vollen Zügen genießen sollte, unbeschwert und im Kreise ihrer Altersgenossen...." "Und eigentlich wäre jetzt auch die Zeit zum Verlieben, aber, da ist weit und breit niemand, seit der Basti sich zurückgezogen hat," ergänzte Georg. Sophia, die Gräfin, nickte verstehend, stützte ihr Kinn in die Hand und sah dann nachdenklich zum Fenster hinaus in den Garten, wo es bereits dämmerte. Eine Amsel sang ihr Abendlied, sonst war Stille, eine Stille, die unseren Gedanken Raum gab.

"Diana macht doch jetzt im Mai Matura," fragte Sophia in die Stille hinein, während unsere umherirrenden Gedanken anlandeten und festmachten an dieser Frage. Ich bejahte. "Glaubt ihr, dass ihre Eltern ihr erlauben würden, ein Jahr im Ausland zu verbringen?" Das konnten wir uns schon vorstellen, doch wovon sollte sie dort leben, als au - pair Mädchen? "Sie könnte doch vielleicht im Ausland studieren, das wäre sicher gut für sie, sich ein bisschen fremden Wind um die Nase wehen zu lassen, oder?"

Sie wartete unsere Antwort nicht ab und sprach gleich weiter: "Hört zu, ich denke da an eine Cousine von mir. Sie ist Witwe und seit ihr Sohn in Rom verheiratet ist, wohnt sie ganz allein in ihrem großen Haus in Florenz. Eure Diana könnte vielleicht bei ihr wohnen. Das wäre genau das Richtige für sie, die Luft ist dort ja förmlich mit Kunst gesättigt. Sie kann malen, studieren, neue Leute kennen lernen, das wird ihr sicher gut tun!" "Das hört sich gut an, nur, ich weiß nicht, wie das mit Auslandsstipendien ist, sie muss ja auch von etwas leben, und sie ist noch so jung!" wandte ich besorgt ein. Die Gräfin fiel mir ins Wort: "Jetzt hör' mir zu und unterbrich mich nicht! Ich bestehe darauf, dieses Jahr für ihren Unterhalt aufzukommen. Das ist mein Maturageschenk und es liegt mir wirklich am Herzen. Ich habe ja keine Kinder und eure Diana verdient es, dass man ihr hilft, also kein Wort mehr darüber! Ich werde gleich morgen meiner Cousine schreiben, aber ich versichere euch, die wird glücklich darüber sein, ein so liebes, junges Mädchen bei sich zu haben."


Morgane

«Der Gläserne Berg»
Vorwort
Bilder & Geschichten

Die Anrufung     XVII, 25.02.2017
Erinnerungen     XVII, 25.12.2016
Das kleine Restaurant     XVII, 12.11.2016
Der Flohmarkt     XVII, 08.10.2016
Der Magier     XVII, 23.07.2016
Mara und der Feuerbringer - Teil III     MartinM, 22.08.2015
Mara und der Feuerbringer - Teil II     MartinM, 26.07.2015
Mara und der Feuerbringer - Teil I     MartinM, 18.07.2015
Idol (ein Making-of)     Myriad Hallaug Lokadís, 06.12.2014
Die Frau seiner Träume     MartinM, 29.11.2014
Marvel und Mythologie - Teil II     MartinM, 14.12.2013
Marvel und Mythologie - Teil I     MartinM, 30.11.2013
Die Singvøgel: JETZT - Teil II     Martin Marheinecke, 16.02.2013
Die Singvøgel: JETZT - Teil I     Martin Marheinecke, 26.01.2013
Im Rausch des Narren     Freyjatru, 06.10.2012
Neues Leben für Geschenkpapier     Shina Edea, 05.11.2011
Vogelfutterbastelein     Shina Edea, 30.10.2010
Von gemeinsamen Wurzeln     Rivka, 05.04.2008
Pan lacht im U-Bahnschacht - Teil II     Morgane, 21.07.2007
Pan lacht im U-Bahnschacht - Teil I     Morgane, 14.07.2007
Kräuter-Bilderrätsel     Salome, 30.06.2007
Kräuter-Bilderrätsel     Salome, 24.02.2007
Der Kabä     Der Kabä, 12.11.2005
Nochnoi Dozor – Wächter der Nacht     Doc F, 22.10.2005
Greifbar gewordene Göttervisionen     Anufa, 18.06.2005
Wintermärchen     MadameMim, 06.12.2003
Eine Hexe im Museum     LadyPurple, 13.04.2003
Der wunderbare Regenbogenmann     Sternenelfe, 15.03.2003
Runen raunen und flüstern uns zu     LadyPurple, 08.06.2002
 

Der Fortsetzungs-Roman im WurzelWerk:
«Der Gläserne Berg» von Morgane

Folge 51, Folge 50, Folge 49, Folge 48, Folge 47, Folge 46, Folge 45, Folge 44, Folge 43, Folge 42, Folge 41, Folge 40, Folge 39, Folge 38, Folge 37, Folge 36, Folge 35, Folge 34, Folge 33, Folge 32, Folge 31, Folge 30, Folge 29, Folge 28, Folge 27, Folge 26, Folge 25, Folge 24, Folge 23, Folge 22, Folge 21, Folge 20, Folge 19, Folge 18, Folge 17, Folge 16, Folge 15, Folge 14, Folge 13, Folge 12, Folge 11, Folge 10, Folge 09, Folge 08, Folge 07, Folge 06, Folge 05, Folge 04, Folge 03, Folge 02, Folge 01, Vorwort,
 

Gedichte

Erinnerungen einer Schamanin     Johanna, 15.08.2015
Wild God     Tom Hirons, 25.04.2015
Pole (2008)     Anufa, 14.07.2013
Ich     Thomas Stangl, 02.03.2013
Frühlingsgewitter     Anufa, 09.06.2012
Hymnen an Hekate     Rivka, 06.08.2011
Heilige Auflösung     Veit Pakulla, 12.02.2011
Einsamkeit     Hans Lebert, 05.09.2009
Kain - Ahasver     Rivka, 22.03.2008
Jerusalem     Rivka, 03.11.2007
Sehnsucht     Morgane, 27.10.2007
Götter     Mc Claudia, 13.10.2007
Medusa     Rivka, 06.10.2007
Du     Levi Jizchak von Berditschew, 29.09.2007
Bruder Geier     Rivka, 22.09.2007
Der Wind des alten Landes     Sir Thomas Marc, 08.09.2007
Der Sturm     Sir Thomas Marc, 01.09.2007
Traumzeit     Rivka, 25.08.2007
Heschtia (Tirolerisch)     Sassa, 04.08.2007
Augen voller warmem Glanz     Sir Thomas Marc, 28.07.2007
Tethys     Salome, 09.06.2007
Traum im Mohnfeld, Pan, Gnosis     Rivka, 02.06.2007
Samenmond, Langsame Verwandlung, Gezeiten     Vilwarin, 14.04.2007
Demeter, Stundenwalzer, Anrufung     Rivka, 03.02.2007
Mein Baum, Schattenerforschung     Vilwarin & Simone, 13.01.2007
Einkaufsstrasse im Herbst, Nebelkrähe, Mondmärchen     Rivka, 14.10.2006
Sphinx - Eiszeit - Antiphon     Rivka, 02.09.2006
Rumpelstilzchen - Im Anfang     Rivka, 12.08.2006
Begegnung mit einer Wassernymphe, Fragen an den Sandmann     Simone & Aurora, 25.03.2006
Winterliches Lied, Krähenflug, Spätwinter     Edda Noreia, 03.12.2005
Lachen der Seele     Sir Thomas Marc, 15.10.2005
Herbst     Tria und Rene & Sir Thomas Marc, 03.09.2005
Dimnara´s Gedichte     Dimnara, 19.03.2005
Yulegedichte     MadameMim, 06.12.2003
Spinning...     Fledermaus, 22.11.2003
Herbststimmungen     Tria & René, 22.11.2003
An Bethas Brunnen     Jutta, 17.08.2003
See der Wahrheit     Tria & René, 17.08.2003
Estrella del mar - Stella Mari     Brighid, 28.06.2003
Gebet an die Göttin in mir     Anufa, 07.09.2002
Sommerlied     Edda Noreia, 11.05.2002
Hexenleben     LadyPurple, 25.01.2002
Lughnasad     Verf. unbek., 25.01.2002
Der Baum     Fledermaus, 25.01.2002
Gedichtchen     Gwynnin, 25.01.2002
 

MärchenStunde

Der Schrecken der christlichen Seefahrt - Teil II     MartinM, 21.03.2015
Der Schrecken der christlichen Seefahrt - Teil I     MartinM, 07.03.2015
Ein Märchen zu Imbolc - Teil II     Cerri Lee, 05.04.2014
Ein Märchen zu Imbolc - Teil I     Cerri Lee, 15.03.2014
Eine Lughnasadhgeschichte - Teil II     Cerri Lee, 14.09.2013
Eine Lughnasadhgeschichte     Cerri Lee, 24.08.2013
Teufelsstein - Teil II     Morgane, 16.08.2008
Teufelsstein - Teil I     Morgane, 09.08.2008
Das Sonnenkind - Teil II     Morgane, 22.12.2007
Das Sonnenkind - Teil I     Morgane, 08.12.2007
Sternensplitter - Teil II     Morgane, 01.12.2007
Sternensplitter - Teil I     Morgane, 24.11.2007
Wie der Schnee entstand - Teil III     Morgane, 05.05.2007
Wie der Schnee entstand - Teil II     Morgane, 28.04.2007
Wie der Schnee entstand - Teil I     Morgane, 21.04.2007
Kreise - Teil III     Morgane, 07.04.2007
Kreise - Teil II     Morgane, 31.03.2007
Kreise - Teil I     Morgane, 24.03.2007
Auch in der Anderswelt gibt es Jahreszeiten... - Teil II     Morgane, 27.01.2007
Auch in der Anderswelt gibt es Jahreszeiten... - Teil I     Morgane, 20.01.2007
Die Adventmadonna     Rivka, 30.12.2006
Habt Ihr schon einmal eine Fee gesehen? - Teil III     Morgane, 30.09.2006
Habt Ihr schon einmal eine Fee gesehen? - Teil II     Morgane, 23.09.2006
Habt Ihr schon einmal eine Fee gesehen? - Teil I     Morgane, 16.09.2006
Wayusti spielt mit dem Händler - Teil II     Changing Man, 01.07.2006
Wayusti spielt mit dem Händler - Teil I     Changing Man, 24.06.2006
Pauli der Zauberer - Teil II     Morgane, 27.05.2006
Pauli der Zauberer - Teil I     Morgane, 20.05.2006
Morganes Erinnerungen - Teil V     Morgane, 18.02.2006
Morganes Erinnerungen - Teil IV     Morgane, 11.02.2006
Morganes Erinnerungen - Teil III     Morgane, 04.02.2006
Morganes Erinnerungen - Teil II     Morgane, 28.01.2006
Morganes Erinnerungen - Teil I     Morgane, 21.01.2006
Weihnachten an der Grenze - Teil II     Morgane, 31.12.2005
Weihnachten an der Grenze - Teil I     Morgane, 24.12.2005
Der Baum des Lebens - Teil II     Eva, 06.08.2005
Der Baum des Lebens - Teil I     Eva, 30.07.2005
Das Agnesbrünnl - Teil II     Morgane, 09.07.2005
Das Agnesbrünnl - Teil I     Morgane, 02.07.2005
Sternenbäume - Teil II     Morgane, 11.06.2005
Sternenbäume - Teil I     Morgane, 28.05.2005
Lisa und die Moorkönigin - Teil II     Morgane, 21.05.2005
Lisa und die Moorkönigin - Teil I     Morgane, 12.03.2005
Die Geschichte von den Heidelbeeren     Katja, 26.02.2005
Märchen von uns – für euch     Sabrina & Elen, 12.02.2005
 



                        
                        



    

© WurzelWerk · 2001-2017