Werner

Werner ist kein Pseudonym. Ich bin 1938 in Regensburg geboren, Zwilling astrologisch, Stier astronomisch. Meine Planeten sind Neptun, Pluto, Mars. Ich bin seit 50 Jahren verheiratet, habe 5 Kinder und 10 Enkelkinder.
50 Jahre meines Lebens verbrachte ich in Deutschland, arbeitete als braver Familienvater in verschiedenen Berufen, die meisten Berufsjahre jedoch als Leiter einer großen Rahalbiltationsinstitution in Regensburg.

Ich hatte damals keine Ambitionen, mich in irgend einer Weise spirituell zu engagieren oder neue Wege zu suchen, war Christ und machte mir wenig Gedanken über einen möglichen anderen Weg. Ich war erfolgreich im Beruf, hatte wenig Zeit, Familienleben ab 19 Uhr, sonst am Wochenende, falls nicht berufliche Erfordernisse dies zusätzlich einschränkten, was mindestens einmal monatlich geschah. Dann hatten wir die Nase voll von diesem hektischen Leben.
Wir wurden „Aussteiger“. Die Kinder waren erwachsen und brauchten uns nicht mehr. Ein gutes Einkommen und Ansehen hatte ich bisher reichlich gehabt, also ab nach Neuseeland. Wir wollten dort ganz bescheiden, ja sogar in Armut leben. Hat dann zwar nicht ganz so geklappt mit der Armut, aber bescheiden leben wir immer noch nach nunmehr 20 Jahren. Losgelöst von den christlichen Einflüssen in Deutschland und der Prägung der typisch christlichen Gesellschaft, sah ich nun die christliche Lehre mit anderen Augen. Ein wenig kritisch war ich zwar schon immer, jedoch fand ich nun, in Neuseeland, auch andere Sichtweisen und ich begann, meine bisherige Religion anzuzweifen und betrachtete nun die Bibel und ihre Aussagen sehr kritisch. Ich las die Bibel von vorn bis hinten, einschließlich das Alte Testament.

Und dann kam die große Wende. Das Studium der Bibel stieß mich auf so erstaunlich viele Ungereimtheiten, dass ich mich vom Christentum vollkommen frei machte. Und dann – losgelöst von allen christlichen und gesellschaftlichen Einflüssen der alten Welt - erlebte ich ganz erstaunliche spirituelle Dinge. Mein Weg brachte mich zu einer eigenen Weltanschauung oder Philosophie. Ich nenne es absichtlich nicht Religion, denn es gibt bei mir keine absoluten Regeln oder Dogmen, denn dies lehne ich bis heute sehr entschieden ab. Richtlinien mag man sich geben und ihnen folgen, aber keine Regel!
Mein Weg ist die Polarität und ich schrieb damals ein Buch in englischer Sprache über diese damals (1995) noch ganz neue Philosophie: “Polarity, a new Philosophie”. Dieses Buch ist inzwischen nicht mehr erhältlich und ich würde es heute auch ein wenig anders schreiben. Jedoch machte ich mich dann mit großem Eifer an eine deutsche, viel ausführlichere Ausgabe, die jedoch inzwischen auch vergriffen ist. Nun soll auch diese Ausgabe neu bearbeitet und neu herausgegeben werden. Nachdem das Thema sehr umfangreich ist, wird es kaum vor 2010 fertig sein. Ein Hauptthema in diesem Buch wird die Überwindung des Dualismus sein.

Meine Philosophie passt in keine gängige Religion oder Philosophie hinein. Im Prinzip ist es eine heidnische Sichtweise, jedoch muss ich sagen, dass sie auch hier in keine gängige Strömung hineinpaßt. Ein weiteres Buch, welches noch erhältlich ist, befasst sich mit dem ständigen Werden und Vergehen als Prinzip des Seins und dem, was man “Ewigkeit” nennen könnte, jedoch auch hier in einer bisher nicht üblichen Vorstellung. Der Titel ist: “Besteht Materie ewig? - Quantenphysik und die neuesten Erkenntnisse von Stephen Hawking über das Universum aus spiritueller Sicht.” Wie der Untertitel zum Ausdruck bringt, werden hier auch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse mitberücksichtigt, denn sie stehen meiner Weltsicht in keiner Weise entgegen, sondern unterstreichen vielmehr meine Philosophie.

Mehr über mich und auch mehr über meine Publikationen finden Sie auf meiner Webpage

Werner Krieger

 



Bisher verfasste Artikel von Werner
AutorenProfile

     

© WurzelWerk · 2001-2017