Morrighan

Ich heiße Sassa Marosi: Sassa haben mich meine Eltern genannt und Marosi hab ich mir erheiratet. Ich habe Samhain 2002 nach 10 Jahren in wilder Ehe meinen Mann geheiratet und am 26. Oktober 2004 kam unsere Tochter Dana auf die Welt.

Zum Hexe-sein hab ich über den Feminismus gefunden. In der Schulzeit hab ich mich mit Frauenrechten und Feminismus beschäftigt und bin über das Buch, „Hexen“ von der feministischen Autorin Erika Wisselinck gestolpert. Von da an habe ich mich mit Hexenverfolgung und vor allem mit verloren gegangenem weiblichen Wissen und weiblicher Spiritualität beschäftigt. Ich wollte alte weibliche Traditionen wiederbeleben und Frauen ein Zusammengehörigkeitsgefühl geben. Es geht mir darum, Frauen aus der patriarchalen Konkurrenzfalle zu einer neuen Solidarität und einem Bewusstsein unter Schwestern zu führen. Daher habe ich vor über 10 Jahren eine Frauenrunde gegründet, nachdem ich in dem Buch von Suzanna E. Budapest „Herrin der Dunkelheit, Königin des Lichts“ genau das gefunden habe, wonach ich suchte. Seitdem bin ich Hohepriesterin eines dianischen Zirkels und arbeite hauptsächlich, aber nicht nur, mit Frauen.
2004 haben wir die Mondinfrauen gegründet, eine offene Gruppe für Frauen, die sich regelmäßig trifft, um über alle möglichen weiblich-spirituellen und feministischen Themen zu sprechen.

Meine andere große Leidenschaft, neben dem Feminismus und dem Hexenwesen, habe ich zu meinem Beruf gemacht. Ich habe Pharmazie studiert und mich auf Heilkräuter spezialisiert, vor allem auf so genannte Frauenkräuter, das heißt Kräuterheilkunde speziell für Frauen.
Ich berate insbesondere Frauen bei Menstruationsproblemen, Kinderwunsch, während Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit und Babys und Kinder mit alternativen Heilmethoden. Dazu gehören Kräutertees, Räucherungen, Amulette, ätherische Öle, Bäder, Massageöle, usw.
Meine Diplomarbeit habe ich über „Hexenkräuter – Wissenschaft und Mythos“ geschrieben.
In meiner eigenen Apotheke habe ich eine Ecke „Sassa`s Hexenkuchl“ eingerichtet, wo ich Räucherungen, Teemischungen, magische Öle, Kräuteramulette und so weiter anbiete. Mein Ziel ist es eine Kräuter- und „Hexenapotheke“ zu schaffen.
Die dreifache Göttin, oder besser gesagt die Göttinnen aller Kulturen, sind für mich sehr wesentlich, vor allem die irisch-keltischen Göttinnen haben es mir angetan (siehe Morrighan und Dana). Daher habe ich das alles miteinander verbunden und ein Buch geschrieben, es heißt „Die Heilkunst der Frauen – Kräuter im Zyklus des Lebens“, darin geht es um Frauenkräuter und um Göttinnen.
Ich halte Seminare über Kräuter, Kräutermagie, Feminismus und Göttinnen und veranstalte das Kinder- Hexencamp.
Außerdem arbeite ich immer wieder mit einer lieben Freundin, Nico Oest, zusammen, als Performancekünstlerin und Tänzerin für ihre Performancetruppe Midgard und am Hexenwerkstand auf verschiedenen Mittelalterfesten.


Im Wurzelwerk habe ich die ArtikelRubrik KräuterKistl und das dazugehörige ThemenForum übernommen. Ich freue mich auf viele interessante Beiträge von euch über Kräuter, Rezepturen usw. und werde euch natürlich auch gerne eure kräutertechnischen Fragen beantworten.

 



Bisher verfasste Artikel von Morrighan
AutorenProfile

     

© WurzelWerk · 2001-2017